• 707 Kommentar(e)
  • Diesen Artikel empfehlen

"Fünf Tage Testphase"

Kinofilme streamen? Achtung, Abofalle!

Fünf Tage gratis, dann soll's teuer werden. Hunderte Streaming-Dienste für Kinofilme versenden zweifelhafte Rechnungen. Checked4you hilft mit Tipps und Musterbriefen.

Ein Mann betrachte die Seite
Foto: checked4youAuch wenn sie ihren Namen verändern, haben alle das gleiche Design: Angebliche Kinofilm-Streaming-Seiten locken Nutzer in Abofallen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie werben mit angeblichen Gratis-Streams von Kinofilmen, Interessenten müssen sich dafür registrieren.
  • Achtung, Abofalle: Im Kleingedruckten steht, dass nach fünf kostenfreien Tagen hohe Gebühren fällig würden.
  • Wir erklären, warum ihr unserer Meinung nach nicht zahlen müsst und geben euch einen Mustertext, mit dem ihr euch wehren könnt.

Wozu etwas für Kinofilme bezahlen, wenn es die im Internet doch für lau gibt?! Wenn ihr euch mit so einem Plan auf die Suche nach entsprechenden Seiten begebt, landet ihr vielleicht auf voxstream.de oder einer der anderen mehr als 200 Seiten, die am Ende des Textes aufgelistet sind. Bis auf das Logo sehen sie alle gleich aus. Sie locken mit zahlreichen Kinofilmen, die ihr euch angeblich legal ansehen könnt. Vorher müsst ich euch dafür aber registrieren.

Die Abofalle

Zum Registrieren sollt ihr euren Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben und danach direkt Filme sehen können. Nach Ansicht der Seitenbetreiber geht ihr durch den Klick auf "Registrieren" bereits eine Mitgliedschaft ein. Die ersten fünf Tage kosten nichts, danach sollt ihr bezahlen – wenn ihr euer Konto nicht rechtzeitig wieder löscht.

Oft ist es so, dass die Infos zur Kostenpflicht nur in den Nutzungsbedingungen auf Englisch zu finden sind. Dann ist der Fall klar: Ihr müsst nicht zahlen! Die Gründe lest ihr im Kasten weiter unten.

Der "Kaufen"-Button

Bei den Verbraucherzentralen erhalten wir laufend Beschwerden über diese angeblichen Streaming-Portale. Einige Verbraucher berichten davon, dass es keinen Button gab, der eindeutig auf Kosten hinweist. Sehen wir uns die Seite dann an, sind sowohl so ein Button als auch der Hinweis auf die konkreten Kosten vorhanden. So kommt der Verdacht auf, dass die Betreiber die Button-Lösung eventuell nachträglich einbauen oder die Seiten je nach Zugang anders aussehen lassen – also je nachdem, ob man sie direkt aufgerufen hat oder etwa über eine Suchmaschine dorthin kam. Ob das so ist, lässt sich aber nur mit Screenshots belegen, die ihr beim Registrieren gemacht habt. Aber auch wenn es den Button gab, können wir sagen: Ihr müsst nicht unbedingt zahlen (s. Kasten unten)!

Willkürlich verschickte Massen-Mails?

Seit Anfang 2021 bekommen wir auch Beschwerden darüber, dass Leute per E-Mail zur Zahlung aufgefordert werden, sich aber nie registriert haben. Die Abzocker scheinen ihre E-Mails mittlerweile also auch wahllos an irgendwelche Mail-Adressen zu schicken. In so einem Fall könnt ihr ebenfalls mit einem unserer Mustertexte (siehe Kasten weiter unten) reagieren.

Registrierung wird nicht bestätigt

Seriöse Seitenbetreiber senden euch nach dem Abschluss eines Vertrags eine Bestätigung per E-Mail, in der sie die Bedingungen des Vertrags aufführen. Spätestens hierüber müsstet ihr erfahren, dass ihr fünf Tage nach eurer Registrierung Geld bezahlen sollt. Doch so eine E-Mail kommt in der Regel nicht.

Technische Probleme

Wer nach dem Registrieren direkt losstreamen will, guckt oft in die Röhre. Denn statt der eingangs angepriesenen Filme und Serien gibt es häufig Fehlermeldungen.


Muss ich zahlen?

Ganz klares Nein! Ein Vertrag kommt nur dann wirksam zustande, wenn es einen eindeutig beschrifteten Button gibt. Auf dem darf also nicht einfach "Registrieren" stehen, sondern es muss zum Beispiel "zahlungspflichtig bestellen" oder "kaufen" zu lesen sein. Das ist die so genannte Button-Lösung, wie sie das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in § 312j für Verträge im Internet vorschreibt. WICHTIG: Fehlt so ein Button, macht Screenshots von jedem Schritt eurer Bestellung. Im Streitfall habt ihr damit bessere Karten.

Nach einem Vertragsabschluss solltet ihr in einer E-Mail über die Konditionen noch einmal informiert werden. Bei fast jedem Vertrag aus dem Internet habt ihr außerdem 14 Tage Widerrufsrecht. Das wird in unserem Text über Abzocke im Internet näher erklärt. Über euer Widerrufsrecht muss euch der Anbieter auch informieren. Macht er das nicht oder nicht richtig, habt ihr ein Jahr und 14 Tage Zeit für einen Widerruf. Beim Streaming müsst ihr aber beachten, dass das Widerrufsrecht erlöschen kann, sobald ihr mit dem ersten Streaming beginnt. Dazu müsst ihr allerdings ausdrücklich zustimmen, also zum Beispiel durch Anklicken eines Hakens bestätigen, dass ihr auf euer Widerrufsrecht verzichtet. Ohne eure Bestätigung ist die Widerrufserklärung in dem Fall ungültig.

Wenn ihr noch nicht 18 seid ...

... ist es rechtlich gesehen noch einfacher. Denn als Minderjährige dürft ihr solche Verträge gar nicht schließen, ohne dass eure Eltern zustimmen. Da ist zwar der Taschengeldparagraph, aber auch der erlaubt keine Laufzeitverträge ohne Zustimmung eurer Eltern. Also sprecht mit euren Eltern über die Sache (das muss euch nicht peinlich sein) und lasst sie eine E-Mail mit unserem Mustertext (Link im folgenden Kasten) an die angeblichen Streaming-Dienste schicken!


Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?

Ihr solltet den Vertrag (jetzt wird's juristisch) "hilfsweise widerrufen" und "wegen arglistiger Täuschung" anfechten. Das geht auch per E-Mail. Auf verbraucherzentrale.nrw findet ihr ein Tool, mit dem ihr oder eure Eltern den passenden Mustertext erstellen lassen könnt. ACHTUNG: Wenn ihr dem angeblichen Streaming-Dienst antwortet, gebt auf keinen Fall mehr Daten von euch preis als die, die ihr bei eurer Registrierung eingetragen habt!

Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren. Das gilt auch für solche, in denen behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht. Auch auf E-Mails von angeblichen Inkassounternehmen (siehe weiter unten) in dieser Angelegenheit müsst ihr nicht reagieren. In der Regel gibt es diese Inkassobüros gar nicht. Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen.

"Anwälte" bei YouTube

Die Betreiber der angeblichen Streaming-Seiten belassen es aber nicht nur bei E-Mails mit Zahlungsaufforderungen oder Inkasso-Drohungen. Es gibt sogar Videos bei YouTube, in denen angebliche Anwälte erklären, dass ihr zweifelsfrei zahlen müsst. Auch bei diesen Videos können wir nur die Nase rümpfen.

Da ist zum Beispiel ein gewisser Michael Plember von einer Berliner Medienkanzlei, der behauptet, dass sich ein Mandant mit einer Rechnung von felixkino.com an ihn gewandt habe und er nach Prüfung der Internetseite festgestellt haben will, dass diese Rechnung bezahlt werden müsse. Der gleiche Mann nennt sich in einem anderen Video übrigens Thomas Fischer. Sein Thema ist das gleiche: Rechnungen von MeinKinoWelt.com müssen angeblich bezahlt werden. Ein anderer Mann nennt seinen Namen gar nicht, erzählt aber auch das gleiche – jeweils auf die entsprechende Internetseite zugeschnitten. Auffällig ist bei den Clips, dass die Kommentarfunktion in der Regel deaktiviert wurde, die genutzten YouTube-Kanäle noch nicht lange bestehen und meist keine anderen Videos haben.

Der Screenshot zweier YouTube-Videos zeigen jeweils einen unkenntlich gemachten Mann mit in der Mitte des Bildes. Screenshots: checked4you.de
Screenshots: checked4you.deMit solchen Videos auf YouTube soll der Eindruck erweckt werden, dass Rechnungen der genannten Kino-Portale bezahlt werden müssen.

Falsche Inkassounternehmen

Wer nicht zahlt, wird noch mehr unter Druck gesetzt – mit Forderungen von falschen Inkassounternehmen. Ignoriert sie! Genauso wie die angeblichen Streaming-Dienste viele unterschiedliche Namen haben, nutzen die Betrüger auch verschiedene Namen für die angeblichen Inkassofirmen: zum Beispiel Leo Inkasso bzw. Leo Limited, Mickey-Inkasso, Fergus oder Freuds. Die Internetseiten sind eine Kopie der Seite eines echten Inkassounternehmens in Schleswig-Holstein. Im Impressum der Fake-Firmen ist ein Aktenzeichen angegeben, das der echten Inkassofirma in Schleswig-Holstein gehört. Denn Inkassounternehmen, die in Deutschland Forderungen eintreiben wollen, müssen registriert sein.

Wenn ihr also eine angebliche Inkasso-E-Mail erhaltet, sucht auf der Internetseite des Inkasso-Unternehmens nach einem Impressum. Findet ihr keins, ist sowieso schon etwas faul. Findet ihr eins, prüft auf www.rechtsdienstleistungsregister.de, ob das Aktenzeichen (sofern es angegeben wird) wirklich der Firma gehört.

Statt auf die E-Mails der falschen Inkassofirmen zu antworten, solltet ihr Anzeige bei der Polizei wegen versuchten Betrugs erstatten. Das geht auch online in jedem Bundesland.


Generelles zum Streaming von Filmen

Wenn ihr euch Kinofilme umsonst im Internet anguckt, könnt ihr in Schwierigkeiten kommen. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom April 2017 (Aktenzeichen C-527/15) besteht ein Risiko beim Streamen von Videos, wenn der Nutzer erkennen muss, dass die Filme rechtswidrig im Netz gelandet sind. Und wer beispielsweise einen gerade im Kino angelaufenen Film im Gratis-Stream entdeckt, der sollte sich denken können, dass das nicht im Sinne der Urheber sein kann und somit verboten sein müsste. Im schlimmsten Fall habt ihr die notwendigen Informationen für eine Rechtsverfolgung dann auch gleich mitgeliefert – mit eurer Registrierung.



Ein Fall für die Ermittlungsbehörden

Bei den Verbraucherzentralen haben sich schon viele Nutzer beschwert, die in die Falle getappt sind. Die Beschwerden wurden 2017 beim Projekt "Marktwächter" der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gesammelt und die Erkenntnisse an Polizei und Staatsanwaltschaft weitergegeben. Auf den verschiedenen Seiten sind unterschiedliche Betreiber im Impressum angegeben. Doch entweder gibt es die darin genannten Firmen gar nicht oder es werden Daten existierender Firmen missbraucht, die mit der Abzocke überhaupt nichts zu tun haben. Deshalb sind die wirklichen Drahtzieher dieses Betrugs bis heute noch nicht gefasst.


Um diese Domains geht es

Bislang sind uns folgende Internetadressen im Zusammenhang mit den fragwürdigen Methoden bekannt (Stand: 14.09.2021):

A adostream.de, alimovies.de, aloflix.de, amostream.de, appleflix.de, araplay.de, asoflix.de

B babafilms.de, babaflix.de, baflix.de, bagaflix.de, bataflix.de, bayplay.de, bedaflix.de, begostream.de, bemoplay.de, benoflix.de, benplay.de, beroplay.de, bigflix.de, bigostream.de, bigostream.com, billplay.de, binoflix.de, blueflix.de, boboflix.com, boboplay.de, bobstream.de, bogflix.de, bogoflix.de, bogostream.de, bokuflix.de, bomoflix.de, bomplay.de, bonastream.de, bonostream.de, borastream.de, boxflix.de, braflix.de, budaplay.de, buroflix.de

C choflix.de, cinemadome.net, cinemaflix.de, cinemaxx24.com, cineplex24.de, coflix.de

D dadaplay.de, daflix.de, daftstream.de, dasflix.de, dasimax.de, dagaflix.de, denaplay.de, deoplay.de, dexflix.de, didplay.de, dinoflix.de, dodoflix.com, dodoplay.de, doflix.de, dogostream.de, doloplay.de, domeflix.de, domstream.de, donplay.de, doxflix.de, drflix.de, dubflix.de, duckplay.de, duduplay.de, dugoflix.de, duplay.de

E ebaflix.de, embaflix.de, edofilms.de, edyflix.de, euroflix.de, evaflix.de

F faceflix.de, fasplay.de, faxflix.de, felastream.de, felixkino.com, filmaba.de, filmago.de, filmara.de, filmpalast24.com, finflix.de, finoplay.de, fixago.de, flexkino.com, flixabo.de, flixago.de, flixando.de, flixday.de, flixdrom.de, flixer.de, flixfox.de, flixguru.de, flixhd.de, flixking.de, flixkino.com, flixland.de, flixman.de, flixme.de, flixmex.de, flixtown, flixtv.de, flixway.de, flixwolf.de, flixwood.de, floplay.de, foflix.de, fogoplay.de, fomoplay.de, fomplay.de, frogplay.de, froplay.de

G gagastream.de, galoplay.de, geraflix.de, gerplay.de, gigaflix.de, gogostream.de, golaplay.de, goldflix.de, goloflix.de, gomaflix.de, pomaplay.de, gonaflix.com, goroplay.de, gonastream.de, goxflix.de, goxplay.de, guckflix.de

H hdflix.de, hdtime.de, hdwelt.de, heroflix.de, hogostream.de, huboflix.de, hugostream.de

I ibostream.de, imaxcine.com, imaxdome.com, imaxfilme.com, imaxgo.de, imaxkino.com, imaxnet.de, imaxstream.de, imaxtime.com, imaxtv.de, imaxwelt.com, inflix.de, inoplay.de

J juhustream.de, justflix.de, justhd.de

K kinobay.de, kinodex.de, kinoflexx.com, kinolox.de, kinopalast24.com, kinoplay.de, kinoplexx.com, kinoroom.de, kinowelt24.com, kinoyama.de, kinozeit.net, kiwiflix.de, konplay.de

L labaflix.de, laflix.de, lakino.de, lexflix.de, lightflix.de, limaflix.de, limeflix.de, lionflix.de, liteplay.de, lobostream.de, lodoplay.de, logflix.de, logostream.de, lomoflix.de, lolostream.de, lolostream.de, lostream.de, loxflix.de, loxostream.de, luguplay.de

M magaflix.de, mangoflix.de, manoplay.de, matostream.de, maxxflix.de, mayplay.de megaflix.de, meinkinowelt.com, memoplay.de, mexflix.com, mexkino.com, mexplay.de, mexstream.de, migoflix.de, mimiplay.de, minaflix.de, mobplay.de, modflix.de, modoflix.de, modplay.de, mogostream.de, mogplay.de, momoflix.de, momostream.de, monoflix.de, moodflix.de, moonplay.de, mooplay.de, moroflix.de, mostflix.de, mostream.de, moviedad.de, moxflix.de, moxplay.de, myflixx.de

N nadoplay.de, nayplay.de, nenoplay.de, nexostream.de, ninjaflix.de, ninoplay.de, noboplay.de, noliflix.de, nodeplay.de, nolistream.de, nonaflix.de, noroplay.de, nowflix.de, noxflix.de, noxplay.de, nurflix.de

O obiplay.de, ogoplay.de, olaflix.de, oliflix.de, oldflix.de, omoplay.de, oneflix.de, orangeflix.de

P papiflix.de, paraflix.de, paxplay.de, pidoflix.de, pinoflix.de, pinoplay.de, plabay.de, playada.de, playaga.de, playago.de, playamba.de, playanex.de, playano.de, playbate.de, playbex.de, playbobo.de, playdomo.de, playfeed.de, playfo.de, playgad.de, playget.de, playgob.de, playgomo.de, playgus.de, playlid.de, playmet.de, playmium.de, playmoba.de, playmomo.de, playmost.de, playmuvu.de, playnate.de, playnay.de, playnog.de, playnomo.de, playomo.de, playpas.de, playpor.de, playrelo.de, playron.de, playshe.de, playtax.de, playted.de, playtory.de, playtum.de, pokuflix.de, pomplay.de

R rafplay.de, ranoplay.de, ranplay.de, rayplay.de, realflix.de, rexflix.de, rexkino.de, rioflix.de, robflix.de, robiflix.de, rodoplay.de, romaplay.de, rommflix.de, rostream.de, rotflix.de, roxflix.de, rumaplay.de, rumuplay.de

S sadoflix.de, sadplay.de, saflix.de, sagaplay.de, saraplay.de, savaflix.de, segastream.de, sekoflix.de, semoplay.de, sobastream.de, sobostream.de, sodoplay.de, soflix.de, sogoplay.de, sogostream.de, soloflix.de, someflix.de, soyaflix.de,streamabi.de, streamado.de, streamafa.de, streamafy.de, streamago.de, streamamy.de, streamaso.de, streamba.de, streambull.de, streamdas.de, streamday.de, streamder.de, streamdome.de, streameba.de, streamedo.de, streamega.de. streamex.de, streamflix.de, streamfy.de, streamgogo.de, streamim.de, streamino.de, streamjuju.de, streamlox.com, streamnox.com, streamofo.de, streamogo.de, streamore.de, streamoro.de, streamovo.de, streamowo.de, streamtime.de, streamtoto.de, streamtox.com, streamugo.de, streamrex.de, streamwolf.de, streamzeit.de, subostream.de, sudoflix.de

T tabflix.de, tagaplay.de, tapeflix.de, teleflix.de, teraflix.de, tideplay.de, tobiflix.de, toflix.de, tonoflix.de, topflix.de, tosoplay.de, tostream.de, toxflix.de, triflix.de, trimflix.de, tugaflix.de, tutoflix.de

U umiplay.de, unoflix.de, unoplay.de

V vagoflix.de, vivaflix.de, voxstream.de

W wayplay.de, weflix.de, windflix.de, woplay.de, wowflix.de, wowplay.de

Y yalastream.de, yobaflix.de, yoflix.de, yogostream.de, yoplay.de, yostream.de

Z zazaplay.de, zodoplay.de, zumaplay.de

# 24flix.de



(hamo)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

707 Kommentar(e)

Sortierung:    Neueste zuerst   |   Älteste zuerst
  • Nour

    Kinozeit.net

    Hallo, ich habe einen e-mail von Kinozeit.net bekommen, dass ich ein Betrag in Höhe von 150€ bezahlen muss.
    Ich muss nun den Vertragsschluss in jedem Fall SCHRIFTLICH (per Post) bestreiten. Außer dass ich ihre Adresse bzw. Anschrift nicht finden kann!!!!!
    Können Sie mir die Adresse bzw. Anschrift von Kinozeit.net geben??
    Vielen Dank.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Carl Hammer

    Einfach nicht antworten!

    Am besten einfach gar nichts machen, das sind alles Betrüger. Habe das schon hinter mir: 10 Mails ignorieren und das wars dann.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Eagle80

    Abzocke Streamingdienst

    Noch ein Tipp.
    In den diversen Mails, die ihr erhalten werdet ist unten ein Vermerk -Newsletter abbestellen - Geht einfach auf den Button und ihr hört nichts mehr So ist es bei mir. Und immer Ruhe bewahren.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Adresse Kinozeit.net

    Hallo Nour,
    in den "Terms of Use" gibt kinozeit.net eine Adresse an: http://kinozeit.net/terms.html Du kannst aber auch per E-Mail mit dem verlinkten Musterbrief reagieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Carl Hammer

    Gar nicht antworten!

    Hallo an alle,
    ich erhielt etwa 12 Emails, ich reagierte einfach nicht. Nun ist alles vorbei, schon seit Wochen nichts mehr gehört.
    Deshalb Aufruf an alle: EINFACH IGNORIEREN! Sicher keine Email schreiben oder sonst was tun. Einfach durchsitzen, dann geht alles vorbei. Das sind trostlose Betrüger, die nicht mal grammatikalisch korrekte Emails versenden können.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MMK

    kinozeit.net Abzocke

    Hallo, ich habe auch eine E-mail von kinozeit.net erhalten, in der ich aufgefordert werde 143,88€ zu zahlen. Ich antwortete mit dem von checked4you angegebenen Musterbrief. Doch kinozeit.net meldete sich wieder indem sie mich erneut zum Zahlen aufforderten und begründeten, ich hätte ja ihren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Was soll ich nun tun ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    kinozeit.net

    Hallo MMK,
    an dieser Stelle können wir keine individuelle Rechtsberatung anbieten. Bitte wende dich dazu an die Rechtsberater der Verbraucherzentrale NRW. Kontaktdaten und Infos findest du hier: https://www.verbraucherzentrale.nrw/rechtsberatung?returnto_=link1132667A&mode=1&leistung=a028
    Wir haben aber im Artikel den Teil unter der Zwischenüberschrift "Wie soll ich mich am besten verhalten?" etwas verändert. Vielleicht hilft dir das ja schon weiter.
    Viele Grüße!
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Roberto Romig

    Kinozeit.net

    Hallo zusammen,

    Heute, habe ich auch von deren Anwalt Post bekommen mit zusätzlichen Kosten, habe zuvor aber Wiederspruch gegen Kinozeit.net eingelegt. Wie soll ich weiter vorgehen??????

    Mfg.Roberto Romig

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you.de

    Re: Kinozeit.net

    Lieber Roberto Romig,

    für eine individuelle Beratung wende dich bitte an die Rechtsberater der Verbraucherzentrale NRW. Kontaktdaten und Infos findest du hier: https://www.verbraucherzentrale.nrw/rechtsberatung?returnto_=link1132667A&mode=1&leistung=a028

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Suhrob

    Bogostream.de

    hallo,
    ich habe eine kurze Frage.Ich habe einen agressiven Mahnungsbrief von Bogostream.de erhalten.Da ist so geschrieben,,Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen''
    Kennt jemand diese Abofalle.oder Bogostream.de ?

    Danke im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Luana Dias

    LabaFlix.de

    Ich habe genau die gleiche Email bekommen ausser das den Betrag etwas höher ist.
    Habe versucht Kontakt mit den Mitarbeiten zu nehmen wurde mir gesagt:
    Sie können Ihre Rechtschutz anschalten machen was sie wollen der Inkassko wird bei Ihnen melden und danach geht er am Telefon nicht mehr dran.
    Jetze sagte er noch ich würde ne Anzeige kriegen für Störung?

    Was kann man noch machen? Ich habe auch die musterbrief geschickt aber bringt nichts...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    LabaFlix

    Hallo Luana,
    nicht unter Druck setzen lassen. Die Drohung mit einer Anzeige dürfte haltlos sein. Und da du unseren Musterbrief schon verschickt hast, ist erst mal nichts weiter zu tun. Erst wenn ein Mahnbescheid von einem Gericht kommen sollte, musst du weitere Schritte unternehmen und dich am besten beraten lassen, zum Beispiel von unseren Rechtsexperten. Bislang ist uns aber kein Fall bekannt, in dem die Betrüger tatsächlich ein gerichtliches Mahnverfahren angestoßen hätten.
    Viele Grüße und starke Nerven!
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Nadine

    Abo Falle

    Ich habe genau dieselbe E-Mail erhalten. Der selbe Wortlaut und genau der Selbe Betrag. Allerdings von MayPlay. Ich finde keinerlei Infos zu dieser Website.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Domain ergänzt

    Danke für die Info über mayplay.de. Die Domain steht jetzt auch in unserer Liste.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Helmut

    Abzocke Yoplay

    ich habe genau die gleich Mail von yoplay.de bekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Yoplay.de

    Danke für die Info - die Domain ist jetzt in unserer Liste ergänzt!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    Sogoplay.de

    Ich habe genau die selbe Email bekommen mit genau dem selben Wortlaut, allerdings von sogoplay.de und in Höhe von 395 €, diese Domain ist noch nicht in der Liste drin. Habe mit dem Musterschreiben geantwortet. Darauf hin kam eine Antwort mit dem Wortlaut, da ich so auf Ihre Nachricht reagiert habe, gehen die davon aus, dass ich nicht an einer außergerichtlichen Lösung interessiert bin, leiten Sie dies direkt an Ihr Inkassobüro weiter.

    In einer weiteren Email weisen Sie mich darauf hin, dass mein Widerrufsrecht indem ich dort deren Nutzungsbedingungen zugestimmt habe, vorzeitig erloschen ist.

    Geschrieben hat mir ein Herr Manuel Fuchs, vielleicht hat er schon anderem Leuten hier unter anderen streamingdomains geschrieben.

    Allerdings konnte ich mich an die Streaming Seite errinern wo ich mich kostenfrei mit keinerlei Kosten Hinweisen registriert habe. Mit meinem eigentlichen Handy konnte ich mich dort nicht mehr neu registrieren um Screenshots zu machen, weil sofort die Zahlungsaufforderung aufplopte. Mit einem anderen Handy ging es und ich habe Screenshots davon gemacht, heute mittags um 13 Uhr, jetzt um 23 Uhr (nachdem ich als Beweismittel die Screenshots mit keinerlei Hinweisen dem Betreiber geschickt habe ging es nicht mehr) haben wohl behoben um den Kostenhinweis einzuarbeiten. Lächerlich. Ich halte durch und leite es an meinen Rechtsbeistand.

    Also liebe Leute registriert euch nirgends, stream nur auf solchen Seiten woeine Registrierung nicht notwendig ist.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Sogoplay.de

    ... steht jetzt auch in der Liste. Danke für die Info!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Betrug

    Habe den gleichen Text bekommen aber von sagaplay. Die Email Adresse heißt info@sagaplay!!!!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Marko

    Denaplay

    Genau so ist es bei meinem Sohn auch passiert.
    Was nun

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Was nun?

    Hallo Marko,
    unsere Tipps stehen alle oben im Artikel.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Bogostream.de

    Danke für deine Info, Suhrob. Alles, was oben im Text steht, trifft auch auf deine Seite zu. Deshalb: Widersprechen. Und wenn du Hilfe dabei brauchst, wende dich gerne an unsere Berater: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Silvia

    sodoplay

    selbe Geschichte von sodoplay.de...
    Danke für all eure Hinweise!!!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • nel0505

    Mahnungsbrief von bogostream.de

    Hallo,
    ich habe den selben agressiven Mahnungsbrief von BOGOSTREAM.de bekommen, wie oben bei Suhrob
    Da ich vorher Ihre Erklaerung hier gelesen habe, habe ich nochmal auf der seite von bogostream.de nachgeschaut: tatsaechlich 1. sind die Nutzungbedingungen auf deutsch und bei der Anmeldung steht einen Button : jetzt kostenpflichtig anmelden, oben kann man sogar lesen 5 Tage kostenlos testen und danach 29,99 eur pro Monat (Laufzeit 1 Jahr)
    https://bogostream.de/join/
    das ist der link mit der Anmeldeseite.
    Dann habe ich mir das folgende video angeschaut, wo erklaert wird dass ich auf Grund dieser Tatsachen ZAHLEN MUSS:
    https://www.youtube.com/watch?v=aSBP0enyfX4

    ich kann mich aber wirklich nicht erinnern, wo ich damals die Anmeldung gemacht habe, ob diese alle Sachen so waren… denke eher nicht, sonst wuerde ich NIE auf jetzt kostenpflichtig registrieren druecken!!!! und dann auch die Registrierung nicht kuendigen?!

    Was soll ich jetzt tun, soll ich zahlen???
    Bitte um ihre Hilfe
    Vielen dank mfg nel0505

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Elija

    kostenpflichtige anmeldung

    ich hab das selbe Problem dass ich auf einer seite mich angemeldet habe auf der man sich kostenlos anmelden kann. die haben das schlau gemacht und leiten einen direkt auf eine andere seite weiter in den nächsten schritt auf dem nichts von zahlung steht. ich habe mittlerweile die 3 Mahnung bekommen und habe diese auch bestritten aber keine antwort von der jeweiligen seite bekommen. ich habe mich über eine seite angemeldet auf der kein kaufbetrag angegeben wurde außerdem keine Bestätigung meiner Registrierung bekommen somit kann der vertrag nicht gültig sein.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Bogostream.de

    Hallo nel0505,
    hier ist es tatsächlich mit einer pauschalen Antwort leider nicht mehr getan. Wir würden nach wie vor dazu raten, der Forderung zu widersprechen. Allerdings solltest du dir dazu am besten rechtlichen Rat einholen. Das kannst du z.B. kostengünstig bei einem unserer Berater machen: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439
    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • chris

    abofalle?

    hallo,
    ich habe eine kurze Frage.Ich habe einen agressiven Mahnungsbrief von Tobiflix.de erhalten.Da ist so geschrieben,,Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen''
    Kennt jemand diese Abofalle.oder Tobiflix ?

    Ne letztmaligie Mahnung kam da auch schon.

    Danke im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • A20D09

    Playpor

    An Chris:

    Es ist krass. Ich habe mich auf Playpor registriert... Und habe genau die selbe Mail mit dem selben Wortlaut wie du bekommen, obwohl das ja nicht sein kann. Hinter den beiden Seiten muss wohl EIN Betrüger stecken. Was für ein fieser Idiot. LG

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Mail

    Genau der gleiche Text nur von info@sagaplay

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Re: Abofalle?

    Hallo chris,
    die Internetseite sieht genau so aus wie die Seiten, vor denen wir im Artikel warnen. Anders als dort aber noch beschrieben, ist auf tobiflix.de ein Button "Jetzt kostenpflichtig registrieren" vorhanden. Dadurch muss aber trotzdem noch kein wirksamer Vertrag geschlossen sein.
    Du kannst der aktuellen Forderung per E-Mail widersprechen (einen Mustertext dazu findest du im Artikel oben). So richtig ernst wird es, wenn du Post von einem Gericht bekommst (meist in einem gelben Umschlag). Dann solltest du auf jeden Fall handeln und dich rechtlich beraten lassen - zum Beispiel von unseren Rechtsexperten. Was das kostet und wie du Termine vereinbaren kannst, erfährst du hier: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439

    Würdest du uns freundlicherweise die E-Mails von tobiflix weiterleiten? Wir möchten ggf. unseren Artikel ergänzen. Leite sie am besten weiter an c4u@verbraucherzentrale.nrw

    Danke vorab und Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • chris

    abofalle?

    Vielen Dank für die Antwort.

    Das Kuriose an der Sache ist nur dass ich mich bei einer Plattform kiss for more kostenlos registriert habe. Und 5 Tage danach kam diese Mail. Dazu gesagt habe ich mich über mein Facebook Konto da angemeldet und in der Mail stand meine IP-Adresse. Die e-mails dazu werde ich noch an ihnen weiterleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • franzjkoehler

    abzocke


    nicht zahlen .anzeigen

    ich habe eine Rechnung. mit Anschrift und Steuernummer haben wollen,anstelle dieses kam ein Pfändung Bescheid.
    Ruf Nr. sind wohl seit einer wohl nicht mehr im Netz.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: abzocke

    Anhand der Beschreibung können wir wenig dazu sagen. Bei Problemen mit ernst zu nehmenden Pfändungsbescheiden bieten wir Beratung an: https://www.verbraucherzentrale.nrw/geld-versicherungen/beratung-bei-geld-und-kreditproblemen-927

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bill

    Abofalle? Was tun?

    2er Anhang vom Brief

    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die folgende E-Mail-Adresse zu: info@ag-inkasso.de

    Sollten Sie dieser letzten Zahlungsaufforderung nicht nachkommen drohen Ihnen Vollstreckungsmaßnahmen wie die Abgabe einer Vermögensauskunft, Kontopfändungen, Pfändungen des Arbeitseinkommens, der Rente u.S.W

    Vorab wird zur Eröffnung des gerichtlichen Mahnverfahrens ein gerichtlicher Mahnbescheid beantragt. Die zusätzlichen Gerichts und Betreibungskosten fallen ebenfalls zu Ihren Lasten.

    Um zusätzliche Gerichts – und Vollstreckungskosten zu vermeiden, legen wir Ihnen nahe den Gesamtrückstand bis zum 24.08.2018 zu begleichen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bill

    Abofalle? Was tun?

    Hallo,
    Ich habe das gleiche Problem mit TobiFlix. Mir wurde dazu geraten nicht zu reagieren, was ich gemacht habe. Nun kam dieses Schreiben vom Inkasso.
    Letzte Zahlungsaufforderung vor Mahnverfahren!

    Unser Mandant ( MEDIAA ONE LTD TobiFlix.de ) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.
    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

    Sie haben Ihre offene Rechnung trotz zweiter Mahnung nicht beglichen. Wir wurden deshalb bevollmächtigt, die Forderung einzutreiben. Wir fordern Sie daher auf die Schuldsumme, sowie die bisher entstandenen Kosten, die Sie in Folge Ihres Zahlungsverzugs ( DGB § 280.286 ) zu tragen haben in den nächsten 4 Werktagen zu überweisen. Insgesamt beläuft sich die vorliegend geltend gemachte Forderung unserer Mandatschaft auf einen Betrag in Höhe von 479,16 Euro, der sich aus folgenden Einzelbeträgen zusammensetzt :
    Hauptforderung: 358,80 Euro
    Mahnkosten: 23,86 Euro
    Inkassokosten: 96,50 Euro
    Gesamtforderung: 479,16 Euro
    Sofortige Zahlung des Gesamtbetrags erspart Ihnen weitere Folgekosten und / oder Unannehmlichkeiten. ( Gilt gleichzeitig als Benachrichtigung nach § 33 Abs. 1 BDSG )

    Unsere Bankverbindung:

    • Zahlungsempfänger: KREDITOR LTD
    • Bankinstitut: HSBC BANK PLC
    • Adresse: 132-134 Great Ancoats Street, Suite 33854 Advantage Business Centre
    • IBAN: GB41HBUK40011831866982
    • BIC: HBUKGB4B
    • Verwendungszweck: Invoice 14002GBT
    • Betrag: 479,16 Euro

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle? Was tun?

    Hallo, können wir von hier aus nicht klären, da wäre Beratung erforderlich. In NRW: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/beratung-zu-kaufvertraegen-und-werbung-1416, sonst hierüber: https://www.verbraucherzentrale.de/beratung

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Klaus

    echt ofer fake

    Ich habe eine mail von HDWelt.de bekommen welches mich zum zahlen auffordert
    heute erhielt ich eine mail von einem inkassobüro namens DEBT MANATGER LIMITED

    MEDIA GROUP LTD) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

    Sie haben Ihre offene Rechnung trotz zweiter Mahnung nicht beglichen. Wir wurden deshalb bevollmächtigt, die Forderung einzutreiben. Wir fordern Sie daher auf die Schuldsumme, sowie die bisher entstandenen Kosten, die Sie in Folge Ihres Zahlungsverzugs ( DGB § 280.286 ) zu tragen haben in den nächsten 3 Werktagen zu überweisen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: echt oder fake

    Hallo Klaus,
    dazu kann ich nichts weiter sagen, als bereits im Artikel steht. Auf der von dir genannten Internetseite sind ja jetzt der notwendige Button "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" und ein Hinweis auf die Vertragslaufzeit vorhanden. Kannst du dich daran erinnern, ob das bei deiner Registrierung schon so war? Falls es nicht so war: Hast du davon Screenshots?
    Beste Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fabian

    Abofalle durch nachträgliche Veränderungen der Website?

    Selbiges Schema wie bei den anderen Kommentaren. Seite:"someflix.de"
    Heute habe ich de erste Email bekommen.
    Ich habe ganz sicher nicht auf "jetzt konstenpflichtig bestellen" geklickt und habe die Vermutung, dass dieser Button in den 5 Tagen geändert worden ist...
    Kann es allerdings nicht beweisen, da ich keinen Screenshot gemacht habe...
    Jetzt ist die Nutzungsbedingung auf deutsch und der Abopreis steht da und der Button hat entsprechende Beschriftung...
    Was soll ich tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle

    Hallo Fabian,
    danke für deine interessante Info. Ich bin gerade dabei, den Artikel zu überarbeiten. Konntest du denn nach der Registrierung einen Film sehen? Falls nicht, kannst du mit der Formulierung aus unserem Musterbrief (Link im Text) die Forderung bestreiten und den Vertragsschluss anfechten. Außerdem könntest du noch ergänzen, dass du den Vertrag wegen nicht erbrachter Leistung widerrufst.
    Du kannst dich auch gerne an unsere Rechtsexperten wenden, die dir persönlich helfen können: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439. Wenn du nicht in NRW wohnst, findest du auf www.verbraucherzentrale.de/beratung die entsprechenden Angebote in deinem Bundesland.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Makrina Tsereteli

    Betrugsfall von someflix.de

    Hallo,

    vielen Dank für die Information!

    Ich habe am 25.03.2019 so eine Fishing Email erhalten:
    ,,Sie haben sich auf unserer Webseite am 10.03.2019 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Bei Nichtbezahlung nächsten 3 Arbeitstagen sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Einzuzahlender Betrag: 359,88€ ...''

    Ich habe aber weder eine Bestätigung der Registrierung erhalten, noch keine kostenpflichtige Registrierung bestätigt. So eine Button gab es gar nicht.
    Ich war allerdings, auf andere Seite, wo man kostenlose Filme anschauen kann (movie4k.su) und plötzlich wurde ich an diese Seite automatisch geleitet, ohne dass ich es bis heute gemerkt habe und habe ich mit meine Emailadresse registriert, ohne kostenpflichtige Anfrage oder etwas...

    Wie ich auf Ihre Seite gerade erfahre, es ist ganz klar ein Betrugsfall und muss ich mir keine Sorgen machen, richtig?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Grüße
    Makrina

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Betrugsfall von someflix.de

    Hallo Makrina,
    du solltest auf jeden Fall die Forderung bestreiten. Im schlimmsten Fall könnte ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet werden. Die Gerichte prüfen dann nicht, ob die Forderungen berechtigt sind. Dann ist es gut, wenn du beweisen kannst, so eine Forderung bereits bestritten zu haben. Also, falls du per E-Mail antwortest: Unbedingt in deinem Mail-Programm einstellen, dass es eine Lesebestätigung anfordert und die abgeschickte Mail natürlich aufbewahren.
    Beste Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Susanne Blunck

    Abofalle?!

    Heute das bekommen:
    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Bkunck, Sie haben sich auf unserer Webseite am 06.05.2019 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen.blabla

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Blabla



    Meine Antwort darauf und zusätzlich und vorsorglich Ein PDF-Muster - Kündigungs/Wiederrufsschreiben:
    Da habe ich mir tatsächlich die Mühe gemacht, eine Kündigung/Wiederruf zu schreiben und kam erst im Nachhinein auf die Idee mal etwas genauer zu recherchieren, da ich mich so gar nicht daran erinnern konnte irgendwo auf "kostenpflichtig bestellen" gegangen zu sein.
    Eine Firma in England, ein angebliches Abo über welches man weder per mail noch per Post eine Wiederrufsbelehrung erhält(somit ist ein Abo ja sowieso hinfällig), ein Rechtsanwalt namens Manfred Fischer, der laut dem deutschen Anwaltsverzeichnis gar nicht existiert, aber alle paar Tage sein Video hochlädt, in dem er dringend dazu rät den Zahlungsaufforderungen ihrer "Firma" nachzukommen und eine Telefonnummer, deren Ruf in der Rückwärtssuche auch voraus eilt.
    Naja.... Jeden Tag steht ein Dummer auf, nech?!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fred Zahlmann

    Fred

    Habe eine Zahlungsaufforderung von StreamOwo.de über 395,88 erhalten da ich angeblich ein Abo abgeschlossen habe. Bei der Suche nach einem Film der schon länger auf dem Markt ist bin ich auf eine Stream Seite geleitet worden völlig Kostenlos wie es hieß.Bei der Registrierung war weder ein Hinweis auf eine Testphase wenn überhaupt etwas von Zahlung hingewiesen dann sehr geschickt versteckt in den etwas langen Seiten der Nutzungsbedingungen die übrigens auf Englisch waren.Auf dem Mahnschreiben natürlich eine Englische Adresse und etwas seltsam eine Kundenhotline mit Länderkennung +49 für Deutschland.Sehr dreist die sehr kurze Zahlungsfrist von 3Tagen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Ospelt

    Frag zum Fall

    Susanne Blunck: ich bekam heute dasselbe Schreiben. Wie ging es bei Ihnen aus?
    Bitte um dringende Antwort!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred Zahlmann

    Fred

    Nachtrag zu meinem Kommentar über StreamOwo.de.Wie es so ist könnte ich den Film nach der Registrierung natürlich nicht anschauen da es wen wundert auch auf einmal Technische Probleme vom Server gab.Ausserdem keine Belehrung zum Widerrufsrecht erhalten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Peter

    Streamedo.de



    > Guten Tag,
    >>
    >> Sie haben sich auf www.streamedo.de [1] angemeldet, und Ihre Daten
    >> hinterlassen.
    >>
    >> Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:
    >>
    >> "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit
    >> einer
    >> Dauer von 5 Tagen. Wenn
    >> Sie ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird ihr
    >> Account
    >> aus unserer Datenbank
    >> vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der
    >> kostenfreien
    >> Testphase nicht
    >> abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account
    >> mit
    >> einer Laufzeit von
    >> einem Jahr umgestellt."
    >>
    >> "Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account
    >> während der Testphase
    >> löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account
    >> innerhalb
    >> von 5 Tagen nicht löschen
    >> sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den
    >> Preis
    >> von 32,99€ pro Monat,
    >> 395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für
    >> die
    >> Premium-Mitgliedschaft
    >> einmalig in Höhe von 395,88€ geleistet werden."
    >>
    >> Als Sie bei Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig
    >> Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren
    >> Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch
    >> ein
    >> Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.
    >>
    >> Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite
    >> nach
    >> Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    >> Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu
    >> verwenden und
    >> sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung
    >> haben
    >> Sie geöffnet und akzeptiert.
    >>

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Streamedo

    Hallo, gibt es dazu auch eine Frage an uns oder andere Leser?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Benni

    streamowo.de

    Hallo,
    vielen lieben Dank erstmal für den tollen Artikel!
    Ich bin über eine Seite, die ich leider nicht mehr finde in die Abofalle von streamowo.de gekommen. Es war nicht ersichtlich, dass die kostenlose Testphase automatisch kostenpflichtig weitergeführt wird. An aufklärende e-mails kann ich mich nicht erinnern. Da ich nicht mit Sicherheit ausschließen konnte, dass ich eine solche Mail erhalten habe (kann ja zB im Spam Ordner gelandet und automatisch gelöscht worden sein), habe ich gegenüber dem Support um Kulanz gebeten und den Erhalt einer Mail nicht bestritten oder bestätigt.
    Da ich nicht wollte, dass der Seitenanbieter und andere Nutzer der Seite (zB beim Schreiben von Kommentaren) meinen vollen Namen sehen, habe ich einen Spitznamen verwendet. Kann durch die Verwendung eines veränderten Namens der Anspruch auf Widerruf erlöschen?
    VG Benni

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • xxxxxxxxx

    Hilfe ,wassoll ich tun

    Sie haben sich auf www.moviedad.de angemeldet, und Ihre Daten hinterlassen.

    Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:

    "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit einer Dauer von 5 Tagen. Wenn
    Sie ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird ihr Account aus unserer Datenbank
    vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht
    abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von
    einem Jahr umgestellt."

    "Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account während der Testphase
    löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen
    sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 32,99€ pro Monat,
    395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft
    einmalig in Höhe von 395,88€ geleistet werden."

    Als Sie bei Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch ein Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Hilfe ,wassoll ich tun

    Hallo, können wir von hier aus nicht gut beurteilen, am besten direkt an unsere Beratung wenden: https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratung-nrw
    Alle allgemeinen Infos und Verhaltenstipps stehen ansonsten auch in dem Artikel oben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lilis

    Just Filme

    Ich habe mich dort angemeldet aber kostenlos!Jetzt haben die mir geschrieben das ich um die Höhe 300€ bezahlen muss.Es Kamm aber aber nur die Letze Mahnung und nicht die davor.Soll ich das Geld zahlen oder muss das jetzt wirklich gerichtlich geklärt werden lassen ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Just Filme

    Auch hier können wir nur sagen: Am besten direkt an unsere Beratung wenden! https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratung-nrw

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming

    Tipp von mir als betroffener! Auf gar keinen Fall bezahlen.Auf jeden Fall unbedingt Strafanzeige bei Polizei erstatte.Beratung bei Verbraucherzentrale!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • ThomasM

    Abo Abzocke

    streamedo.de
    Hallo,
    auch bei mir hat sich das alles ,wie hier häufig beschrieben, abgespielt. Ich war wohl im Sept. diesen Jahres auf der "streamedo.de"-Seite und habe mich "registriert" mit einem Benutzernamen (e-mail Adresse) und einem Passwort. Die beiden ersten Rechnungen von streamedo hatte ich gar nicht registriert. Jetzt kam das Schreiben von Willey Inkasso Portsmouth UK mit einer Forderung von 516,24 € !!! Ich war noch einmal auf der streamedo Webseite und habe mir das angeschaut: Nur ein "Registrieren" Button, nichts von zahlungspflichtig bestellen o.ä. - die Nutzungsbedingungen nur in Englisch. Ich habe daraufhin das Widerrufsschreiben von dieser Seite an das Inkassobüro geschickt. Noch am selben Tag kam die Antwort : "Kündigung ist jetzt nicht mehr möglich". Außerdem
    das großzügige Angebot die Inkassogebühren zu streichen, wenn ich jetzt umgehend bezahle. Ich überlege jetzt, ob ich überhaupt noch einmal antworten sollte oder einfach nicht mehr reagieren soll.
    Was meint Ihr?
    Gruß,
    Thomas

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    streamedo.de

    Hallo Thomas,
    du musst ja gar nichts kündigen, weil aus unserer Sicht gar kein Vertrag zustande gekommen ist. In unserem Musterbrief steht ja, dass der Anbieter den wirksamen Vertragsschluss nachweisen soll. Darauf würde ich erst mal warten ...

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ergin

    Streamder. de

    Am 24/11/2019 habe ich mich beim Steamder.de Registriert ich wusste nicht das es 5 tätiger Testphase war.Am 11/12/2019 haben die mir Gmail Geschick das mein Abo Ein Jahr Vertragslaufzeit ich soll jetzt 395.88 also im Monat 32.99 zahlen weil ich mich nicht angemeldet habe und mein Account nicht gelöscht habe das war mir Dummer weise auch nicht bewusst dann habe ich dort sofort angerufen Sie sagten es würde nicht mehr gehen mich abzumelden Sie haben mir auch perMail geantwortet sonst müsste ich mit Anwalt Gerichtskosten Inkasso mit rechnen Venn mein Registrierung falsch ist .All das kennen Sie ja schon ja ich Dumme habe natürlich mit denen am TLF so abgemacht das ich in drei Raten zahlen kann eine habe ich jetzt am 17/01/20 zahle ich nochmal 17/2 wieder ich weiß nicht mal ob dieser Zeite wirklich gibt Streamder.de ich weiß nicht was ich machen soll weiter zahlen ! Das ist die kostenlose nmr von Streamder.de Mo-Sa 10-19 Uhr TLF +4915236190922 Merg Films LTD 7 Maresfield Gardens , London

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Beratung nötig

    Hallo Ergin,
    du solltest deinen Fall mit unseren Rechtsexperten in einer Beratung besprechen. Bitte geh dazu auf die Seite https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439. Dort findest du die Infos, was eine Beratung kostet und in welcher Stadt sie möglich ist. Du kannst dann entweder auf die Stadt klicken, in der du einen Beratungstermin haben möchtest und rufst dann die Beratungsstelle an oder du schreibst eine E-Mail an kontakt@verbraucherzentrale.nrw.
    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Peter Wolt

    Streamjuno.de

    Hallo,
    am 07.12.19 habe ich eine Mahnung von Streamjuno.de, eine Seite, die in Ihrer Liste noch nicht aufgeführt ist, erhalten.
    Diese Mahnung ist im Wortlaut schon in den oberen Kommentaren aufgeführt.
    Ich habe nicht auf diese Mahnung reagiert, weil sie 1. nicht auf meinen Namen lautet, 2. die Seite nicht aufrufbar war, 3. mir die Sache sehr unseriös vorkam und ichg deswegen nicht weiter darauf eingehen wollte.
    Ich selbst bin nicht auf der Seite gewesen und habe mich auch nicht dort registriert. Dass dennoch meine E-Mail-Adresse benutzt wurde kann ich mir nicht erklären. In der Mahnung ist zu meiner Identifikation meine IP Adresse, die ich nicht nachprüfen kann, mein Internetanbieter, der nicht stimmt, sowie Längen und Breitengrad meiner Wohnung, welche ebenfalls nicht stimmen und einen anderen Ort beschreiben.
    Es kamen dann noch zwei weitere Mahnungen, die ich aus oben genannten Gründen nicht weiter beachtet habe.
    Heute, allerdings, erhalte ich eine Mail von einem Inkasso Unternehmen das sehr wohl im Netz erreichbar ist, zumindest beim ersten Versuch. Leo-Inkasso.eu war gerade beim letzten Versuch auch nicht mehr auffindbar.
    Heute ist die Seite Streamjuno.de auch erreichbar.
    Von der Aufmachung her sind die Mails sehr ähnlich. Und die Kurze Zahlungsfrist von nur 3 Tagen erscheint mir auch bei dem Inkasso Unternehmen als unseriös.
    Ist die Frage wie es weiter geht. Gibt es Erfahrungen, dass die "Inkasso-Stufe" genauso unseriös ist.
    Soll ich mir in meinem Fall überhaupt Gedanken machen, weil ja in den Daten nichts, außer der Mail-Adresse auf mich verweist?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Leo Inkasso

    Hallo Peter,
    die Internetseite "leo-inkasso.eu" hat ein Impressum, in dem es heißt, das Unternehmen sei beim Oberlandesgericht Schleswig registriert. Das können wir jedoch nicht bestätigen. Auf www.rechtsdienstleistungsregister.de kann man nach Inkassounternehmen suchen. In keinem Bundesland ist nach unseren Erkenntnissen ein Unternehmen namens "Leo" registriert. Das im Impressum von "Leo Inkasso" angegebene Aktenzeichen führt in der Suche zur "Debitor-Inkasso GmbH" in Bad Schwartau. Deren Internetseite sieht genauso aus wie die von "Leo Inkasso". Die Betreiber der Seite "Leo-Inkasso.eu" könnten hier also den existierenden Internetauftritt der Debitor-Inkasso GmbH für ihre Zwecke einfach kopiert haben. Das gab es in der Vergangenheit leider schon häufiger.
    Deshalb würden wir auch bei der Inkassoforderung dazu raten, tatsächlich nicht zu reagieren.

    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming

    Hallo nochmal ich als betroffener.Auf keinen Fall bezahlen.Nach Deutschem Recht ist kein Vertrag zustande bekomme .Strafanzeige bei Polizei wegen Betrug und arglistiger Täuschung erstatten.Verbraucherzentrale oder Anwalt einschalten.Wer einmal bezahlt um seine Ruhe zu haben bekommt immer wieder dreiste Geldforderungen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Dominique Kögel

    Betrug und Emails/Anrufe von Playmomo

    Hallo zusammen, ich bin auch Opfer geworden, aber durch diese Warnung weiss ich hier mit umzugehen. Wurde nach erhaltener erster Email gleich am Tag darauf angerufen (0152-37143467 ist die Nummer der Betrüger) und habe die Typen einfach ausgelacht. Macht euch echt keinen Kopf und bezahlt bloss nix, alles fake und heisse Luft!!

    Alles ingnorieren und NIX bezahlen, alles gut

    Wenn Ihr Fragen habt meldet Euch gerne

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bienchen

    Playmomo Betrug

    Ich habe von playmomo E-Mails bekommen mit Mahnungen und Gebühren in Höhe von 396,88€ weil ich das Konto wohl nicht gelöscht habe. Aber ich kenne diese Seite nicht und habe das überprüft. Ich war nie auf dieser Seite. Jetzt kommen E-Mails von Inkasso aus England . Mit was für E-Mails muss ich noch rechnen und muss ich darauf eingehen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Playmomo

    Hallo Bienchen,
    die komplette Masche und unsere Handlungsempfehlungen stehen oben im Artikel. Die Inkassounternehmen sind recht neu. In den uns bekannten Fällen sind aber auch die nicht echt. Die Betrüger haben hier die Internetseiten echter Inkassofirmen einfach kopiert. Also weiterhin starke Nerven besitzen und aussitzen.
    Bist du noch so freundlich und teilst uns die Internetadresse des angeblichen Inkassounternehmens mit? Danke!
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Max

    Tinostream.de - Inkassoschreiben

    Hallo ich habe eine Email bekommen von einem Inkassounternehmen aus England. In dem schreiben steht:

    "Sehr geehrte/r Frau/Herr *****,

    Unser Mandant (tinostream.de) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor."

    Die Internetseite sieht von dem Inkassounternehmen sieht ziemlich gut aus(auch falls Nachgemacht).

    Das Inkassounternehmen heißt:MAX LIMITED und die Website läuft unter der Domain:Max-inkasso.eu


    Bin ich verpflichtet nun auf irgendetwas zu reagieren oder kann ich das einfach lassen und ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion

    Hallo Max,
    die Seite "max-inkasso.eu" sieht genauso aus wie die im Artikel erwähnte "leo-inkasso.eu". Es sollte also das gleiche gelten, was wir im Artikel schreiben.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming

    Gute Nachrichten.Am 31Januar tritt Großbritannien aus der europäischen Union aus.Da es sich um Englische Adressen im Impressum der Betrüger handelt werden die sich wohl andere Adressen suchen um sich auf Europarecht zu berufen.Leider ist denen entgangen das hier das Deutsche Recht gilt und das besagt man muss hier nichts bezahlen weil einfach kein Vertrag zustande gekommen ist.Sorry and God Bye Britania !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • OTi

    Mein dringender Rat: Ruhe bewahren

    Es lohnt sich auf jeden Fall nicht überstürzt zu handeln!

    Informiert Euch zuerst ausgiebig auf vertrauenswürdigen Seiten,z.B.:
    https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/themen/internet-telefon/von-appleflix-ueber-daflix-bis-yoflix-unserioese-streaming-anbieter-locken-abofalle
    oder
    https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/gefaelschte-mahnschreiben-in-namen-realer-rechtsanwaelte-im-umlauf.html

    Wenn Ihr Euch ausgiebig informiert habt, wisst Ihr:
    - Ist der Anbieter seriös oder ein Betrüger
    - Was soll ich als nächstes tun
    - Was sollte ich auf keinen Fall tun!
    - Wie sollte ich mich in Zukunft im Internet verhalten

    Findet Ihr keine Beiträge zu diesem Aboanbieter, ist die Internet Seite wahrscheinlich ganz neu, was ein Indiz für eine Betrugsseite sein kann. Sucht hartnäckig nach Varianten und Ihr findet gute Beiträge wie vorzugehen ist.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dieter Killian

    Abofalle

    Habe ebenfalls eine Mahnung bekommen,diesmal nennt sich die Firma LabaFlix aus
    England .Wollen auch 395,88 € haben .Werden sehr agressive .Nach lesen der ganzen
    Kommentare weiß ich nun wie ich mich verhalten soll.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Opfer2020

    vivaflix.de

    Die Seite sieht genau so wie oben aus. Die Mahnung-Mail ist das gleiche (395,88€ zzgl. MwSt). Nennt sich jetzt vivaflix.de.
    Könnte jemand sich schon da anmelden und Filme angucken? Oder ist es garnicht möglich?

    Im Impressum steht:
    VIVA MEDIA LIMITED
    Pen-Y-Ffordd, Llanon, Ceredigion,
    Dyfed, Wales, SY23 5HJ

    https://beta.companieshouse.gov.uk/company/06588992

    Hier steht, dass die Firma im 2018 sich aufgelöst hat.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Can

    Betrug

    Ich bekomme auch diese e-mail, leute bitte kein Geld überweisen, die sind Betrüger. Die haben nur gut vorbereitet, bitte nichts reagieren nicht anrufen einfach löschen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • AM

    Ninjaflix.de

    Hallo, Hat jemand Erfahrungen mit dieser Seite?
    Ich werde aufgefordert einen Betrag von ca. 400 Euro zu bezahlen, sonst wird dies einem Inkassobüro gemeldet..

    Vielen Dank im Voraus.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ninjaflix.de

    Es ist die gleiche Seite, die wir im Artikel beschreiben - nur mit neuem Namen. Danke für die Info, ich ergänze die Liste entsprechend.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Karl

    vivaflix.de fehlt in der Liste

    habe heute eine Email von vivaflix.de erhalten. Dieser Anbieter fehlt in der Liste von Betrügern.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Vivaflix

    Danke, ist ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Peter A.

    Wieso überhaupt reagieren?

    Was ich nicht verstehe: wenn die Firma (vivaflix.de) und das Inkassobüro alles Fake ist, warum soll man dann überhaupt reagieren?
    Auf der Webseite von vivaflix.de kann man ja eine beliebige Email Adresse eingeben, die muss man nicht mal überprüfen, indem man auf eine Verifizierungsmail klickt, nichts... Ich könnte also selber 10 beliebige Emailadresse eingeben und die wären alle dann in dieser Betrügerfalle.

    Der Rat müsste doch heissen: einfach nicht reagieren, alles Fake. Oder?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reagieren

    Hallo Peter,
    generell ist der Gedanke nicht verkehrt. Aber sollten die "Anbieter" tatsächlich einen Mahnbescheid bei einem Gericht erwirken, ist es sehr hilfreich, wenn man nachweisen kann, dass man der Forderung zuvor widersprochen hat. Denn ob die Forderung berechtigt ist, prüfen Gerichte nicht, wenn ein Mahnbescheid beantragt wird.
    Bislang ist uns aber noch kein Fall bekannt, in dem diese "Anbieter" vor Gericht gegangen sind.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Opfer2020

    vivaflix.de

    Genau das frage ich mich auch. Da ist keine Dienstleistung hinter der Seite. Wozu einen Widerspruch einlegen? Dann sehen sie sofort, dass man sich Sorgen macht und es ernst nimmt. Das ist nur ein Anlass für den Betrüger, weiter Druck zu machen und sogar anzurufen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Allegra76

    vivaflix.de

    Guten Tag und besten Dank für diese sehr hilfreiche Seite!
    Da ich mich fast verpflichtet fühlte, ein angebliches vivaflix.de Jahresabo zu bezahlen (wegen dem "zahlungspflichtig bestellen" Button!), wurde ich von unserem Anwalt auf diese Seite hingewiesen. Nun fiel mir grad ein Stein vom Herzen!
    Mein 15jähriger Sohn ist leider auch Anfangs März 2020 Opfer von vivaflix.de geworden. Er kam tränenüberströmt zu mir, und sagte, ein Mann habe ihm angerufen (!!), und gedroht, falls er die Rechnung von Euro 398.90 nicht sofort bezahle! Ich habe dann diesem Mann zurückgerufen, und erklärt, wie mein minderjähriger Sohn in diese ungewollte Registrierung geraten ist. Seine Antwort war, das sei nicht sein Problem - wenn ich nicht die Übersicht habe, was meine Kinder im Internet anstellen, sei ich verpflichtet zu bezahlen!!
    Dann gab er mir die Möglichkeit, die Rechnung in zwei Raten zu begleichen. Da ich nicht sofort eingewilligt habe, hat er mir gesagt, ich solle mich beeilen, er müsse auch noch andere Kunden bedienen! Da haben bei mir alle Glocken geläutet, denn ein seriöser Kundendienst behandelt seine Kunden nicht auf diese Weise... Dass ich dann noch ein screenshot von der Überweisung senden soll, hat mich erst recht stutzig gemacht! Und kündigen könne man auch mit einem screenshot der Kündigung! Ist mir auch noch nie passiert.
    Eine korrekte Registrierung wird ja immer per e-mail bestätigt. Von vivaflix.de bekommt man höchstens Mahnungen und Drohungen per e-mail!
    Also haltet alle die Augen offen und lasst euch nicht erwischen. Ich werde mich nun mit dem checked4you Brief bei den Betrügern melden, und hoffe, es bleibe bei dem. Sonst lasse ich mich von unserem Anwalt weiterhelfen. Der existiert wirklich :-)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Allegra76

    vivaflix.de

    … dazu kommt, dass mein Sohn auch in den 5 Tagen Probezeit keine Sekunde etwas schauen konnte. (Ist mir natürlich auch recht so! Für ihn war das eine gute Lebensschule in Sachen Sicherheit mit "Verträgen").
    Also nichts hat funktioniert. Beim Versuch einzuloggen gibt es immer wieder Fehlermeldungen.

    Ich danke bestens für die Hilfe auf dieser Seite, und grüsse freundlich aus der Schweiz

    Allegra

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Peter A.

    Die haben nur E-Mail und IP, ok?

    Habe noch eine Frage hierzu: in den Mails von vivaflix.de wird behauptet, dass im Falle von Ablauf der Mahnfrist und der Übergabe ans Inkasso-Büro zuerst versucht würde, den echten Namen herauszufinden via Internetprovider.
    Können die das überhaupt? Denn das Inkassobüro ist ja kein echtes, so wie ich verstanden habe, und vivaflix.de ist ja auch nur eine Betrügerbude... also prüfen dies Internet Anbieter? Ich hoffe sehr.
    Oder muss ich nun befürchten, dass die tatsächlichen meinen richtigen Namen erfahren und sich dann an mich wenden? Die haben lediglich einen Fake-Namen von mir, meine E-Mail Adresse und die IP.

    Ich werde nach wie vor überhaupt nichts tun und diesen Betrügern keine Aufmerksamkeit schenken (ich habe entschieden, nicht mal die Widerspruch-Forderung zu schicken).

    Was kann man hier zu sagen (Auskunft bei Internet Provider)?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Peter A.

    Nicht per E-Mail antworten!

    Ich hätte noch eine Anregung für den Artikel hier... ich finde es sehr gefährlich und unförderlich, wenn man diesen Betrügern per E-Mail antwortet, denn oft wird die Antwort Mail viel mehr Informationen zu seiner Person enthalten, als man preisgeben möchte: Oft verschickt der Email Client das Mail mit Absender "from:Vorname Nachname ", zudem sieht man sehr oft auch IP Adressen, woher man die Email erstellt und versandt hat, dies gäbe den Betrügern weitere Anhaltspunkte, um nach weiteren Daten des Opfers zu suchen.

    Wenn man per E-Mail antwortet, dann würde ich das von einem Wegwerf-Emailkonto machen (zb disposal mail dot com), damit die Betrüger sicher keine weiteren Daten mehr erhalten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Gulia S.

    Ninjaflix.de

    Hallo zusammen, Ich bin so dankbar, dass ich Ihre Website in letzter Sekunde gesehen habe. Ich habe alles gelesen, was Sie geschrieben haben, und mir viele Kommentare gegen die jeweiligen Websites angesehen. Meine Frage wäre: Ninjaflix.de hat mich zweimal per E-Mail kontaktiert, dass ich bezahlen musste, und sie haben mir auch mit dem Inkasso und dem Anwalt gedroht. Ich wusste gestern nicht, wie ich reagieren sollte und wollte eine Überweisung direkt vornehmen, da die Seite keine Adresse hat, konnte ich sie nicht bezahlen. Er bot mir auch eine Teilzahlung an, die ich akzeptierte. Da sind 400 € zu viel für mich. Wenn ich erneut eine E-Mail erhalte, Mahnung - Du hast nicht bezahlt. Soll ich wie alle anderen reagieren oder es einfach ignorieren. Ich habe in den Kommentaren gesehen, dass ein paar es ignorieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reagieren oder nicht?

    Hallo Gulia,
    das ist jetzt knifflig. Da du eine Teilzahlung vereinbart hast, hast du möglicherweise auch anerkannt, dass ein Vertrag geschlossen wurde. Dann könnte es schwer werden, wieder aus der Nummer raus zu kommen. Das ist jetzt sehr juristisch: Falls die Zahlungsvereinbarung nicht mit einer Schuldanerkenntnis verbunden ist, solltest du unbedingt mit unserem Musterbrief widersprechen.
    Am besten lässt du das von einem Anwalt oder Rechtsexperten der Verbraucherzentrale prüfen. In NRW zum Beispiel kannst du direkt in den Beratungsstellen anrufen. Die Liste mit den Standorten findest du auf dieser Seite. Wenn du in einem anderen Bundesland wohnst, schau mal auf www.verbraucherzentrale.de/beratung nach.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Gulia S.

    Ninjaflix.de

    Hallo Hauke
    Mein Wohnort ist in der Schweiz und daher kann ich mich nicht an die Beratungsstelle wenden, da Sie zuerst meine Postleitzahl benötigen. Da ich jedoch in der Schweiz lebe, ist die Postleitzahl ungültig. Welche E-Mail-Adresse brauche ich um die Beratungsstelle zu kontaktieren? Und wenn es möglich wäre, können Sie mir denn Link für den Musterbrief schicken?
    Danke für die tolle Hilfe! Tolle Leute !!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Musterbrief/Beratung

    Liebe Gulia,
    leider können wir in der Schweiz nicht beraten. Dort gibt es aber den Konsumentenschutz, der Beratung anbietet: https://www.konsumentenschutz.ch/beratung/.
    Der Musterbrief ist im Artikel oben verlinkt. Es gibt zwei Ausführungen: Für Betroffene unter 18 und über 18 Jahren. Die Briefe sind aber auf deutsches Recht ausgelegt. Sie sind deshalb wahrscheinlich nicht in der Schweiz anwendbar. Auch aus dem Grund solltest du dringend mit dem Konsumentenschutz sprechen.
    Alles Gute!
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Abofalle

    Hallo Gulia! Auch ich habe Dein Problem gelesen auch wenn Du eine Teilzahlung vereinbart hast,hast Du die Möglichkeit bei der Schweizer Polizei Strafanzeige wegen Betrugs zu erstatten.Du wurdest ja ausserdem unter Druck gesetzt und das ist auch ein Straftatbestand auch im Schweizer Recht.Das Problem ist dabei das wenn Du einmal bezahlt hast die Forderungen immer höher und dreister werden.Und auf einmal hat man gleich mehrere Abos warum auch immer.Mir ist es schon mal so gegangen bis die Forderungen so hoch waren das ich nicht mehr weiter wusste.Bis ich mich an einen Anwalt gewandt habe.Da war die Angelegenheit sehr schnell erledigt und ich hatte Ruhe.Der Anwalt hat mich gewarnt überhaupt zu zahlen denn es kommen immer mehr Forderungen und das Geld ist auf jedenfall Weg.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Gulia S.

    Abofalle

    Hallo Fred, danke für den Rat, denn ich probiere ihn so schnell wie möglich umzusetzen. Ich ignoriere die nächsten E-Mails von Ninjaflix.de und sehe dann mehr mit meinem Anwalt. Und wenn es schlimmer wird, werde ich andere Maßnahmen ergreifen. Trotzdem möchte ich mich bei Ihnen für die Hilfe bedanken! & natürlich auch Checked4you. Tolle Leute!!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Danke!

    Danke für dein Lob, Gulia! :-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Eleonora

    Eleoborak

    Ser cool

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Burcu

    Unterschreiben JA/Nein?

    Hallo,

    ich habe das selbe Problem wie alle anderen hier. Ich möchte das Widerrufschreiben von Ihnen nun senden, jedoch bin ich mir unsicher, ob ich das über meine eigene E-Mail (beinhaltet Vor- und Nachname) machen soll oder über eine andere? Meine 2. Frage wäre, ob ich darunter meine Unterschrift setzen soll oder lieber nicht? Ich habe bedenken, dass sie damit was anderes anrichten könnten.

    MFG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Burcu

    ebaflix.de

    * bei mir handelt es sich um die Seite ebaflix.de

    EBA SERVICES LIMITED, 25 Hexham Gardens, Isleworth, England, TW7 5JR

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Mail-Adresse/Unterschrift

    Hallo Burcu,
    du musst nichts unterschreiben. Schicke am besten den Text aus unserem Musterbrief als E-Mail und nutze dafür die Daten (Mail-Adresse und Namen), mit denen du dich bei ebaflix angemeldet hast.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Burcu

    Antwort von Ebaflix

    Hallo Hauke,
    vielen Dank für deine Antwort.

    Eben habe ich diese Nachricht von Ebaflix.de erhalten. Ich werde sie ignorieren. Da sie nicht der Wahrheit entspricht.


    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    --
    Mit freundlichen Grüßen

    Jurgen Raab
    EbaFlix.de
    Tel.: +49 1525 647 04 37
    E-Mail: info@ebaflix.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Minderjährig

    Ebaflix.de

    Hallo,
    Und zwar habe ich ebenfalls von Ebaflix.de eine E-Mail bekommen, indem ich 400€ zahlen müsste. Dazu kommt das ich unter 18 bin und ich es schlimm finde, wie man versucht Minderjährige zu betrügen. Ich möchte ebenfalls das diese Seite auf die Betrüger Liste kommt. Und ich habe heute eine 2 Mahnung bekommen und weiß nicht wie ich jetzt darauf reagieren soll? Könnt ihr mir bitte helfen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ebaflix-Mahnung

    Hallo Minderjährig,
    alle unsere Tipps stehen oben im Artikel. Weitere können wir dazu nicht geben. Du kannst dich aber gerne an die Juristen der Verbraucherzentrale deines Bundeslandes wenden. Die Übersicht findest du auf www.verbraucherzentrale.de/beratung.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    exakt die selbe Antwort, aber vom Bruder :)


    Bei mir hat der Manfred Raab unterschrieben....

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lorena Merkaj

    Teraflix.de

    Diese Website ist falsch. Ich konnte mir keine Filme anschauen und außerdem gab es kein Button mit *kostenpflichtig bestellen*. Jetzt auf einmal ist da eine. Außerdem hat man da keine Option den Account zu löschen. Ich habe überall es versucht. Ich habe den Musterbrief geschickt und werde jetzt erstmal auf einen gelben Brief warten. Denken Sie einer kommt? Und soll ich die anderen Emails dann ignorieren? Und wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt, habe ich eine Chance zu gewinnen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mahnverfahren

    Hallo Lorena,
    wir kennen bisher keinen Fall, in dem die Verantwortlichen dieser Seiten ein Gerichtsverfahren eingeleitet haben. Bisher verstecken sie sich hinter falschen Identitäten, damit die Ermittlungsbehörden sie nicht greifen können. Deshalb schreiben wir auch in unserem Text, dass nach der Reaktion mit unserem Musterbrief nichts weiter nötig ist - es sei denn, es kommt Post von einem Gericht dazu.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Johnathan

    Hello

    Yes, this site is a scam. They send such emails to people and wait for money. Do not worry they are just bluffing about taking the matter to court. This site Teraflix.de is a hoax and a big scam.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Teraflix.de

    Teraflix.de

    Könnten sie diese Seite hinzufügen? Es steht oben nicht auf der Liste unter t

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    teraflix.de

    Doch, die Seite ist seit heute Morgen in der Liste.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kh

    Nurflix.de

    Hallo ! Ich habe folgende Frage : meine Tochter( nicht volljährig) hat sich letzte Woche bei Nurflix.de registriert. Gestern hat sie eine email erhalten in der steht, dass sie innerhalb drei Tage 395 Euro bezahlen muss ansonsten wird es direkt an ein Inkassounternehmen weitergeleitet und an einen Anwalt wenn ihre Daten nicht stimmen . Sie hat von Nurflix nur diese Mail bekommen ansonsten keine Bestätigung zur Registrierung. Auf YouTube gibt es ein Video zu nurflix.de dass man die Rechnung bezahlen soll, das klingt jedoch alles misteriös. Wie sollen wir uns denn am besten verhalten ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhalten

    Hallo Kh,
    ich weiß, dass es etwas Zeit erfordert, aber bitte lies den Artikel über den Kommentaren. Darin ist alles beschrieben, es gibt Handlungsempfehlungen und Links zu Mustertexten, die du kostenlos nutzen kannst.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • KH

    Nurflix.de

    Hallo, ich möchte an Nurflix.de gerne das Standardschreiben schicken. Gibt es dieses Formular auch auf Englisch? Ich gehe davon aus dass die Firma ihren Sitz in England hat.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Musterschreiben

    Hallo KH,
    den Text gibt es nur auf deutsch. Das ist aber auch kein Problem, denn ein Unternehmen, das sich mit einer deutschsprachigen Internetseite an ein deutsches Publikum wendet, muss rechtlich gesehen auch auf deutsch kommunizieren können.
    Gruß
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Alwin

    Widerruf

    Hallo erst mal,
    ich habe mich bei Filme.Top registriert.Nun finde ich nichts um dieses zu stornieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Alwin

    Widerruf

    Sorry ich meinte Kino.Top

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    kino.top

    Hallo Alwin,
    die Adresse kino.top steht offenbar derzeit zum Verkauf. Wenn ich sie aufrufe, erscheinen Hochhäuser und kyrillische Schrift. Hast du denn eine Nachricht bekommen, dass du etwas bezahlen sollst?
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Musterbrief

    Hallo! Vielen Dank für den Musterbrief den ihr bereitgestellt habt der ist vom Recht her gesehen so gut aufgebaut das ich jetzt Ruhe habe selbst wenn noch mehr kommen sollte sehe ich dem gelassen entgegen.Äusserdem habe ich von der Seite Kopien gemacht ! Danke von Fred!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Nina (nichtt richtiger name)

    2 Mails

    Hallo, ich habe das mail von Ebaflix bekommen und jetzt auch noch eines von einem Axton-Inkasso.eu. Ich hab mich damals ausversehen registriert, unwissend das es betrug ist. Jetzt wollte ich fragen, muss ich auch wirklich zahlen wen ich mich registriert habe? denn beim zweiten Mail hiess es ich soll schon 595 Euro zahlen und nicht mehr 395. Muss ich jetzt als Minderjährige zahlen?
    LG und danke schon für die Antwort

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: 2 Mails

    Hallo Nina,
    du musst die Forderung nicht bezahlen, wenn bei der Anmeldung kein Hinweis auf die Kosten zu erkennen war. Bitte lies den Text über diesem Kommentarbereich, darin wird alles erklärt.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Johanna

    Meinflix.de

    Hallo,
    ich bin auch in die Abofalle getappt bei meinflix. Kostenlos registriert, hab die Seite seitdem auch nicht mehr aufgerufen, und total vergessen.
    Vor 2 Tagen habe ich dann die selbe Email wie alle anderen bekommen.
    Daraufhin habe ich das ganze hilfsweise widerrufen, so wie es oben empfohlen wird. Daraufhin habe ich eine Antwort bekommen. Von Jurgen Raab, das ich den Nutzungsbedingungen zugestimmt habe.
    Den Button gedrückt habe, und damit alles akzeptiert.
    Ich habe niemals gelesen, das nach 5 Tagen ein kostenpflichtiges Jahresabo draus wird.
    Es stand auch nichts da.
    Hab natürlich Angst was noch passiert. An die Verbraucherzentrale habe ich mich gewandt, allerdings noch keine Antwort erhalten.
    Ach ja bitte die Seite oben mit aufnehmen. Steht nicht dabei.
    Danke.

    Muss ich denn auf die zweite Mail antworten? Oder reicht es aus, wenn ich den oben genannten empfohlenen Text verwendet habe?
    Den Vertrag habe ich bereits hilfsweise widerrufen.
    Ausserdem den Email Verlauf ausgedruckt, zur Sicherheit.

    Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • KH

    Jurgen Raab

    Hallo,
    das ist interessant. Ich bin bei Nurflix in die Falle getappt und mir hat ebenfalls ein Jurgen Raab eine Droh-Inkasso Email geschickt. Wieder ein Beweis, dass ein Betrug vorliegt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Abofalle

    In der letzten Zeit habe ich immer wieder feststellen müssen das wenn man auf eine Streamingportal geht das automatisch eine bestimmte Seite aufgeht die einen zur Kostenlosen Registrierung Auffordert auf dieser Seite findet sich keinerlei Kosten.Die AGB sind durch die Farbgebung kaum zu finden lassen sich oft nicht öffnen und wenn man es geschafft hat sin diese auf Englisch wenn dort überhaupt von Kosten die Rede sein sollte sind diese sehr geschickt versteckt.Nach der Mahnung habe ich die Seite nochmal geöffnet und auf einmal wurde man auf Kosten hingewiesen die vorher überhaupt nicht da waren.Jedenfalls habe ich schon bei der Registrierung Screenshots von den Seiten gemacht.Anmerkung nach der Registrierung war es garnicht möglich überhaupt einen Film zu sehen.Fazit es wurde keinerlei Leistung erbracht für die man Geld fordern darf.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Johanna

    Screenshot

    Ich habe leider keinem Screenshot von der Seite gemacht. Auch bei mir stand nur kostenlose Registrierung.
    Ich hoffe trotzdem das ich nichts mehr höre, und keine Emails mehr bekomme. Rechtens ist das auf keinen Fall.
    Auch ich wurde auf eine andere Seite weitergeleitet, und da stand kostenlos. Auch nichts im Text versteckt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Elif

    Fineflix.de

    Bei mir ist nun das selbe Problem aufgetreten dass ich auch ne email erhalten habe wo ich über 380€ zahlen muss angeblich,
    Habe mich auch gewundert da noch nie nen vertrag zu stande gekommen ist
    Zwar habe ich jetzt gebemerkt dass auf deren seite bei der anmeldung steht : 5 Tage kostenlos testen. Danach 32,99€ pro Monat (Laufzeit 12 Monate).
    Aber welcher Mensch lest das bitte wenn bei ner anderen seite stand melden sie sich kostenlos an um den film zu schauen naja wie auch immer bei der seite steht überall in rot dass man nach 5 tagen in so ne abo rein rutsch, muss ich mir da trotzdem sorgen machen da es überall steht ? Habe auch schon den musterbrief abgeschickt

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Viktoria Arztmann

    meinflix.de

    Hallo, ich habe gestern von den Herrschaften von der im Betreff genannten Website einen Anruf bekommen und dieser meinte ich solle das Geld für das Abonnement zahlen. Ich, 14, habe daraufhin mit einem Freund darüber gesprochen welcher das Problem auch schon hatte und mir auch die originale registrier Seite rausgesucht hat bei der das mit dem zahlen auch steht das hatte ich damals nicht und er hat mir auch den fake link rausgesucht. Meine Frage jetzt reicht das damit ich von den Herrschaften in Ruhe gelassen werde wenn sie mir jemals diesbezüglich eine Email schicken? Ich bin mit 14 doch auch noch nicht vertragspflichtig habe aber etwas Angst da sie von Ip über Wohnort und Betreiber alles haben...

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Musterbrief mailen

    Hallo Viktoria,
    weil du noch minderjährig bist, ist die Sache einfach: Du darfst ohne Zustimmung deiner Eltern solche Verträge gar nicht abschließen. Also lass deine Eltern den "Musterbrief, wenn ihr jünger als 18 seid" per E-Mail als Antwort auf die Forderung schicken. Danach könnt ihr alles weitere ignorieren, wie wir ja oben im Artikel auch schreiben.
    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Ester

    Filmara.de and Realflix.de

    Hello!
    I must apologize, but I don't have a high german level to explain my situation properly.
    I have been cheated from Filmara.de as well. I registered and, as I could not find the film that I was looking for (I am trying to watch films in german to improve my level), I inmediately sent them a cancellation e-mail, because doing it in the same website was impossible. I never got an answer but I wasn't worried until I got yesterday an e-mail, this time from "realflix", requiring a payment of 398€. I answered with the e-mail proof of my account cancellation but they still ask me to pay it. In fact, the two companies look the same, but they have different register adresses. Of course I am not goint to pay anything, because I behaved properly, according to the terms and conditions they show in the website, but I am afraid they keep on harrassing me. Do you think that I should send them the letter you provide to reclaim or just keep on ignoring them?
    Thank you very much for you help.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    How to react

    Hey Ester,
    thanks for your message. As we can only give advice concerning German law, we suggest to send a reaction to them. As you already did that in the "trial period" there is nothing more to do.
    Please note, this is in case you live in Germany. If you live in another country, there may be other rules.
    Kind regards,
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • kartal20

    realflix.de

    mein bruder hat auf der kinoseite einen account erstellt, wobei er die bedingungen nicht gelesen hat. die bedingung ist, dass man eine 5-tägige testphase hat. Wenn man innerhalb dieser testphase nicht kündigt, dann hat man automatisch einen 1-Jahres-Abo abgeschlossen in Höhe von knappe 400,00€. Da er aber nicht mal 18 ist, aber sich als 18-jähriger angegeben hat, drohen die bei einer nicht-zahlung mit einer anzeige. Da er aber nicht 18 ist und somit beschränkt geschäftsfähig, ist der Vertrag schwebend unwirksam, d.h. ohne Zustimmung der Eltern unwirksam. Jedoch droht die Anzeige wegen vorsätzlicher Täuschung. Wie sollten wir vorgehen bzw. was können die Folgen einer Anzeige für einen 17-jährigen sein?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhalten

    Hallo Kartal,
    deine Fragen werden oben im Artikel beantwortet. Bitte lies ihn.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Alex

    Nurflix Betrug und Eu Inkasso Rechnung

    Hallo zusammen ich habe auch von Nurflix Rechnung bekommen und von eu inkasso.erste Rechnung 395 Euro und jetzt 512 Euro
    Natürlich Zahl ich nicht. Bin auf ihre Seite gegangen und geschaut ob ich mich anmelden kann. Pum kam eine serung da ich kein geld überwiesen habe. Ihre Rechnung war immer auf Span ortner. Habe Email Adresse von den ein Schreiben gesendet Mal sehen ob was kommt. In das Schreiben weise ich hin das ich keine Registrierung getätigt habe sollte doch jemand mit mein Name was getan habe Stelle ich Strafanzeige.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fred

    Streaming und Zahlung

    In einem Kommentar weiter oben habe ich schon mal erwähnt das ich bereits einmal gezahlt habe eigentlich einfach um Ruhe zu haben dabei habe ich leider lernen müssen das es dann erst richtig losgeht da die Forderungen immer höher und dreister wurden obwohl ich ja bezahlt habe bis ich in eine finanzielle Notlage gekommen bin.Da bin ich zur Rechtsberatung gegangen und dort hat man nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt das ich überhaupt bezahlt habe.Nachdem ich dort hilfe bekommen habe hatte ich endlich Ruhe!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Niki

    Weitere Betrüger-Website

    Hallo,
    Mostflix.de fehlt noch in der Liste oben. Die Seite funktioniert genauso wie die anderen.
    Ich möchte nochmal den Betrug erklären vllt kann ich damit ja jemandem helfen.
    Wenn man über Umwege bzw. andere Seiten auf die oben genannte Website geht und auf registrieren drückt werden keine kosten deutlich diese Website ist so zu erreichen: beliebigeScamWebsite.de/registrierung/ (z.B. Mostflix.de/registrierung/)

    In der E-Mail die, die Betrüger verschicken wird dann jedoch auf die offizielle Website verlinkt wenn man nun auf registrieren drückt sieht natürlich alles super aus: Es steht "kostenpflichtig" auf dem Button, Die Kosten werden oben aufgeführt und auch die AGB`s sind nun Deutsch und die wichtigen Paragraphen rot markiert.
    Die Seite auf die, die Betrügen dann verweisen erreicht man durch: beliebigeScamWebsite.de/registrierung/ (z.B. mostflix.de/join/).

    Ich habe hier keine vollständigen Links reingemacht da ich nicht möchte, dass Leute auf die Betrüger reinfallen.

    LG Niki

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • x

    Geld zurückbekommen

    Hallo, ich hätte eine Frage. Bekommt man das Geld zurück von denen wenn man ausgetrickst wurde?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Geld zurückbekommen?

    Auch wenn man einen Rechtsanspruch hat und es einklagen könnte: Bislang ist uns noch kein Fall bekannt, in dem Geschädigte das Geld zurück bekommen hätten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • pathmasothy jeevananthan

    Mostflix.de hilfe

    hallo
    die Website hat ein vertrag auf mein Sohn gemacht der ist elf Jahre alt sie haben gesagt wenn wir 395 euro oder monatlich 32 euro bezahlen müssen. wenn wir da nicht machen dann geht das an das Inkassobüro. was sollen wir jetzt machen ?
    wenn sie uns helfen freuen wir uns weil wir angst haben.
    freundliche grüße pathmasothy jeevananthan

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion

    Hallo Pathmasothy,
    bitte lies den Text über diesen Kommentaren. Darin ist alles erklärt, vor allem im Kasten "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Mehr können wir dazu auch nicht sagen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Marko

    Realflix.de

    So ein Mist bin drauf reingefallen hab eine e Mail bekommen das ich 395€ überweisen muss sonst wird ein Anwalt eingeschaltet ich wollte dies nicht hab das Geld überwiesen seit 3 Wochen wurden die Filme nicht freigeschaltet Beim Anruf halten die es kurz legt auf und wurde frech Beli beleidigungen kamen wurde gedroht das die bei mir zuhause vorbei kommen und das ich nicht mehr anrufen soll....sehr ärgerlich das ich die Seite nicht vorher gesehen hab dann hätte ich das Geld nicht überweisen...

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Carl Hammer

    Eltern informieren und zur Polizei

    Hallo Marko, da du erst 16 bist, rate ich Dir von Herzen, dies Deinen Eltern mitzuteilen. In jedem Fall würde ich jegliche Kommunikation mit diesen Betrügern abstellen, einfach alles ignorieren und sicher nichts mehr bezahlen. Auf der Website wirst Du nie Filme schauen können, die Betrüger ziehen diese Masche seit Jahren so durch und finden offenbar genug Leute, die einfach Geld zahlen und machen sich so ein schönes Leben.
    Sags Deinem Vater und Du machst einfach nichts mehr.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming und Zahlung

    Hallo Marko. Ich habe gelesen was Dir passiert ist ich glaube das es gar nicht möglich ist auf der Seite Filme zu sehen.Da Du einmal an die Betrüger bezahlt hast wurde ich Dir dringend raten eine von 3 Möglichkeiten zu nutzen.1Strafanzeige bei Polizei wegen Betrug und Bedrohung.2 Verbraucherzentrale oder Rechtsanwalt auf jedenfall Rechtlich Beratung.Weil die große Gefahr besteht das die Forderungen noch frecher und unverschämter werden.Bitte lese auch den Kommentar von mir den ich geschrieben habe.Du kannst auch alle Möglichkeiten nutzen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Marko

    Realflix.de

    Kann mir bitte jemand helfen ich bin noch 16 will nicht zur Polizei.
    Ich hab das Geld 395€ überwiesen habe jetzt eine e Mail bekommen vom Inkasso die wollen jetzt wohl 516€ Von mir was soll ich tun soll ich es ignorieren ? Kommt dann nix mehr oder wird dann echt Anwalt eingeschaltet ?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Antwort an Marko

    Hallo Marko, dann wende dich doch an unsere Berater, denn nur hier über Kommentare können wir dir nicht mehr helfen, als es im Grunde schon oben im Artikel steht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Leon

    Mahnung

    Ich habe auf die Nachrichten von RealFlix.de geantwortet das ich 400 Euro zahlen soll und dann hat mich das Inkassobüro angeschrieben da habe ich auch draufgeantwotet und die wollen jetzt 600 Euro haben was soll ich nun tun

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Mahnung

    Hallo Leon,
    Tipps dazu, wie du dich verhalten solltest, stehen im Artikel über diesen Kommentaren.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maik

    mostflix.de

    Den Musterbrief habe ich an mostflix.de geschickt und da kam diese Mail zurück:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mostflix-Antwort

    Hallo Maik,
    dann muss Mostflix beweisen, dass die Behauptungen aus ihrer Antwort-Mail tatsächlich stimmen. Sie müssen beweisen, dass du wirklich dem vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts zugestimmt hast und eine Registrierungsbestätigung erhalten hast. Ansonsten sind es lediglich Behauptungen. Weitere Hilfe bekommst du auch von unseren Rechtsexperten.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • S.Steinfurth

    Raceflix.de

    Hallo,ich habe das selbe Problem wie die Meisten hier. Zudem kommt dass es zwar einen Lösch-Button gab aber der war nur ein link zu meinen Account, und dort konnte ich nirgends eine Kündigung vornehmen. Daher werde ich auch diesen Musterbrief an raceflix schicken. Danke für die Bereitstellung.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Janina

    Raceflix

    Hallo, hab das gleiche Problem mit dieser Seite, hab mit einen Mitarbeiter hin und her diskutiert. Jetzt hab ich's einen Anwalt übergeben da die mir mit Inkassobüro und anderen gedroht haben. Hoffe das sich das von alleine klärt...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kura

    Mahnung Inkasso

    Auch ich bin dummerweise drauf reingefallen. Jetzt hab ich die 1 Mahnung bekommen von der Inkasso .. Ich werde morgen zur Polizei gehen und auch mit ihren Musterbrief eine Mail dort hin schicken.. Gibt es Erfahrungen wie das ganze ausgeht? Ich hab natürlich ziemliche Angst und vielleicht kann mir jemand hier von seinen Erfahrungen erzählen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Viktoria

    meinflix.de

    Hallo ich hab hier zwar bereits einmal kommentiert wollte aber meine aktuelle Lage teilen. Ich habe nie Emails vonnuhnen erhalten außer vor ein paar Wochen eine zweite Mahnung von irgendwelchen Inkasso Firmen das war bisher die erste und letzte Email und uch werde sie einfach ignorieren weil ich noch minderjährig bin und nicht vor habe denen eine Email zu schicken wenn es doch deutlich war das auf der anmelde Seite kein Hinweis auf die Kosten vorhanden war (bin darauf erst später gekommen). Meine Frage ist das die richtige Reaktion einfach weiterhin ignorieren und wenn nichts mehr kommt einfach vergessen?
    MFG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion

    Hallo Viktoria,
    wir empfehlen ja in unserem Artikel, einmal zu reagieren. Danach kann man alles weitere ignorieren, wenn es nicht von einem Gericht kommt.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • alex

    Es gibt eine neue Seite: Lomoflix.de

    Hatte vor zwei Wochen auch eine Mail mit einer Zahlungsaufforderung erhalten - im Spamordner. Mit Betreff "Zahlungserinnerung/Mahnung".
    Was mich stutzig machte: In der Anrede stand mein Name im Klartext!

    Die Mail kam von Lomoflix.de, mit gleichem Inhalt.

    Und jetzt der Clou: Ich war nie auf dieser Seite! Woher zum Teufel haben die meine Daten? Auch meine IP-Adresse, Provider und Kordinaaten waren angegeben. Ich weiss aber ganz genau, dass ich nie auf dieser Seite gewesen war, geschweige mich registriert hatte.

    Nach ausgiebeiger Recherche im Web war mir schnell klar geworden, dass die Seite wie alle anderen Streamingdienste gefakt war.
    Sie ist erst seit kurzem online, denn zum Zeitpunkt, wo ich die Mail erhalten hatte, hatte Google nichts ausgespuckt. Ich habe sie daraufhin bei Verbraucherschutz.com und watchlist-internet.at gemeldet.

    Da ich nicht auf der Seite war, ist folglich kein Vertrag zustande gekommen. Also habe ich das Ganze ignoriert.

    Gestern eine Mail 1.Mahnung von edward-inkasso.eu.
    Das Inkasso Unternehmen ist ebenso ein Fake.
    Auch diese Nachricht ignoriere ich, ich warte jetzt ab, was noch so alles kommt.

    Aber einen interessanten Hinweis habe ich im Netz gefunden (Link weiss ich leider nicht mehr)
    Gibt man die URl lomoflix.de/registrierung/ ein, steht dort "Die Registrierung dauert nur 30 Sekunden".
    Gibt man dagegen https://lomoflix.de/join/ ein, steht da die Angabe "Jetzt kostenpflichtig registrieren" mit Hinweis auf 5-Tage Testphase.
    Bei anderen Seiten ebenso.
    Auch das Layout scheint überall das Gleiche zu sein. Es ändert sich lediglich die URL.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Lomoflix

    Danke für die Hinweise. Die Domain ist in der Liste im Artikel ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Andreas Grünwald

    Weitere Abzockeseite: moxflix

    Bin auf die oben beschriebene Weise voll in die Falle getappt.
    Da ich nach der Bezahlmahnung im Zweifel war, ob ich nicht vielleicht doch die Kosteninformation übersehen hatte (war spätnachts auf der Seite gelandet), und da beim neuen Aufrufen der Seite die Kosteninformation sofort erschien, überwies ich online die 400 € nach England. Glücklicherweise rief mich die Sparkasse, Abt. Betrugsprävention, an und stornierte die Überweisung.
    Inzwischen habe ich auch schon (E-Mail-)Post von einem englischen (vorgeblichen) Inkassounternehmen und nehme über meine Rechtsschutzversicherung einen Anwalt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Moxflix

    Danke für die Info. Auch diese Seite ist jetzt in der Liste ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • x

    Liste bitte ergänzen

    Die Seite realflix.de zieht die gleiche Masche, bitte um Ergänzung. Danke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Franz

    Benoflix.de


    Grüß gott
    Ich habe mich zwei mal dort angemeldet(Benoflix.de) .und dort kommt dass gleiche , 5 Tage Testphase abgelaufen nun zahlen sie 395,88€ .Name von inkasso: EDWARD & CO LTD.Können sie mir bitte sagen ob dass eine Fake betrüger WEBSITE ist? Ich finde Benoflix.de nicht in der Domains.Im internet finde ich viel darüber dass die website fake ist,aber ich will es noch mal wissen .

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Franz

    Benoflix.de

    Hallo, ich habe einen e-mail von Benoflix.de bekommen, dass ich ein Betrag in Höhe von 512€ bezahlen muss(15.Tag mahnunung vom inkassu).ich weiss nicht ob dieses siete eine fake seite ist.Ich werde nix tuhen alle emails ablehnen und nix zahlen. Ist dass gut ? Oder soll ich zahlen. Ich bin erst 14 jarre alt .

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion auf Benoflix.de

    Hallo Franz,
    Kurzfassung des Artikels oben: Mit 14 bist du nicht geschäftsfähig. Lass deine Eltern den entsprechenden Musterbrief per E-Mail an den Absender schicken und betrachtet die Sache als erledigt.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Franz

    Benoflix.de

    Noch eine frage, ist benoflix.de eine betrüger website?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Benoflix.de

    ...ist jetzt auch in unserer Liste. Die Seite gehört sehr offensichtlich zum gleichen Netzwerk wie die anderen bereits genannten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    selbes Spiel bei semoplay.de/

    Hallo,

    meine Tochter (13) hat ebendiese Mail auch bekommen. semoplay.de lautet die Absenderdomain. Evtl. die Liste Updaten?

    Adresse lt. Impressum:
    SEMANTISE LTD
    19 Trinity Square, Llandudno,
    Conwy, LL30 2RD

    Also Wales.

    Ich habe das Widerrufschreiben Per Mail & zstzlch per Einschreiben geschickt.

    Viele Grüße,

    None.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ergänzung

    ...ist erfolgt. Danke!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    Antwort von semoplay.de

    ich habe auf meine EMail Antwort erhalten:

    Guten Tag,

    Dafür, dass Sie Ihre Kinder mit Ihren Geräten und Daten spielen lassen, übernehmen wir keine Haftung.
    Ihr Kind hat seine Volljährigkeit und die Richtigkeit der angegebenen Daten bewusst bestätigt da sonst keine Anmeldung möglich ist und uns somit vorsätzlich getäuscht.
    Sollte die Rechnung nicht beglichen werden, werden wir diesen Betrugsversuch anzeigen.

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Anzeige

    Auf die wären wir aber mal sehr gespannt. Bislang ist noch kein Fall einer Anzeige oder eines Gerichtsverfahrens bekannt geworden, weil die "Anbieter" dafür eine wahre Identität angeben müssten.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    neue Email

    Neue EMail:

    Letzte Mahnung vor Übergabe an das Inkassobüro

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau XXXXXXXXX ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 17.07.2020 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 23.07.2020 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung bis 23.07.2020 zu begleichen.

    Sollte Ihre Zahlung sich mit unserem Schreiben terminlich überschnitten haben, können Sie unser Schreiben als gegenstandslos betrachten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    Umsatzsteuer ID ist nicht gültig


    Noch ein Hinweis auf die Nichtechtheit:
    in Meiner Rechnung ist die USt-IdNr: UK-072898931 angegeben.
    Korrekterweise müsste es GB-1234556 lauten, UK gibt es nicht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Anna

    Mahnungen von semoplay.de

    Hallo ich wollte mal nachfragen bezüglich der Seite semoplay.de. Ich habe ein zahlungsmahnung bekommen und habe auch zurück geschrieben das ich es gerne kündigen würde aber sie meinten es ginge erst wenn ich dieses Jahres Abo bezahlt hätte. Aber deswegen möchte ich nachfragen ob diese Seite ein offizielle ist da eine Gebühr von über 3 Euro nach 5 Tagen test phases verlangt werden. Meine Frage jetzt soll ich diese Mahnungen ignorieren

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    semoplay.de

    Hallo Anna,
    im Artikel über diesen Kommentaren gibt es die Infokästen "Muss ich zahlen?" und "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Darin findest du die Antworten auf deine Fragen.

    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Francisco

    Benoflix.de

    Hallo,
    Ich habe heute eine letzte Mahnung EDWARD & CO LTD

    7 Church Street, Trowbridge, Wiltshire, England, BA14 8DR

    Die verlangen von mir 500€. Was soll ich denn tuhrn?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Benoflix.de

    Hallo Francisco,
    bitte lies den Artikel über diesen Kommentaren. Darin schreiben wir, was wir empfehlen. Das gilt nach wie vor.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MW

    Semoplay.de droht mit Inkasso und beruft sich auf angeblichen Widerrufsverzicht - (I.)

    Nachdem ich gestern Euren Musterbrief per Mail an Semoplay.de verschickt habe, kam heute prompt folgende Antwort:
    "Guten Tag,
    Widerrufsrecht für digitale Inhalte
    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).
    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.
    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher
    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht."

    Daraufhin schrieb ich:
    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben hier eine komplett unterschiedliche Rechtsauffassung. ich verweise nach wie vor auf meinen Schreiben vom 21.07 2020.
    Sie können meinem Fall und unsere unterschiedlichen Rechtsauffassung gerne vor Gericht überprüfen lassen. Ich habe ihren Fall den zuständigen Behörden und ermittelnden Polizeibehörden weitergeleitet. Ansonsten bitte ich Sie von weiterer Belästigung abzusehen.

    Mit besten Grüßen
    MW"

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Anna

    Letzte Mahnung von semoplay

    Ich habe ihren musterbrief schon zwei mal an semoplay.de per Email gesendet jetzt drohen sie mir mit letzter wahnung und danach mit einem offiziellen Schreiben eines Inkassobüros oder eines Schreibens eines Rechtsanwalts was soll ich jetzt tun? Einfach ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Nach dem Musterbrief

    Hallo Anna,
    oben im Artikel schreiben wir: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn sie von einem angeblichen Inkassounternehmen kommen (siehe weiter unten). Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen."

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Henriette

    Eine weitere Domain

    Hallo,
    Ich bin natürlich auch reingefallen. Die Mails in den Kommentaren habe ich schon bekommen. Die Seite heißt yagoplay.de , der Sitz ist auch in England. Per Mail habe ich mit Markus Raab kommuniziert

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • MW

    selber Ansprechnpartner auch bei SEMOPLAY?

    Hallo Henriette,
    wir sind auch reingefallen - allerdings angeblich bei SEMOPLAY.de. Interessanterweise haben wir dabei mit einem Herrn Manfred Raab (Tel.: +49 1523 837 00 39) kommuniziert. Was für ein Zufall, dass die beiden die selben Initialen und sogar den selben Nachnamen haben. Haben die vielleicht sogar die selbe Telefonnummer?
    @VBZ: Sagt uns das was? Hilft uns diese wahrscheinliche Personenübereinstimmung sogar?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Henriette

    Selber Ansprechpartner

    Also der Manfred Raab bei Yagoplay hat eine andere Nummer.
    Tel.: +49 1523 829 77 21
    Man könnte ja Mal zum Spaß anrufen und sagen man ruft wegen der anderen Seite an

    Nach oben zum Artikelanfang
  • May Li

    Donflix. De

    Hallo zusammen, habe gestern von donflix das gleiche ema bekommen, Betrag ca. 400€ und der Typ hieß auch Manfred Raab.
    Er hat mich auch bedroht mit Inkasso usw.
    Hab da gleich eine Anzeige gemacht, und gleichzeitig geblockt Polizei hat den Fall genommen.
    Bin jetzt gespannt was noch auf mich zu kommt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Reingefallen

    Hallo,
    auch ich bin wohl in die Abofalle getappt. Allerdings habe ich mich erst gerade eben registriert, sprich meine angebliche 5-tage-Testphase läuft noch. Leider kann ich bei der Seite (filmara.de) nirgendwo eine entsprechende Kontaktinfo finden, wohin ich meine Kündigung der Testphase schicken kann. Kein Impressum, keine Email, nix. hab auch keinerlei Registrierungsemail erhalten.
    Macht es überhaupt Sinn, innerhalb der 5 Tage das Abo zu kündigen oder soll ich das ganze einfach ignorieren? Würde auch gerne sicherheitshalber den Widerruf senden, aber wie gesagt, habe keinerlei Email-Adresse des Anbieters.
    Wer weiß Rat?
    Gruß, Sabine

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Reingefallen

    Eine Kontaktadresse haben die hier: https://filmara.de/terms.html. Wir können aber nicht versprechen, dass der Anbieter bei Widerrruf bzw. Kündigung nicht trotzdem versucht eine Forderung geltend zu machen. Das Widerrufsrecht könnte unter Umständen bereits erloschen sein. Ggf. unsere persönliche Beratung aufsuchen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Reingefallen

    Hallo,
    danke für den Hinweis. Habe nun eine entsprechende Kündigung hingeschickt und werde, falls doch eine Rechnung kommt, nur noch den hier erwähnten Widerruf hinsenden. Alles andere wird dann ignoriert und gelöscht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Mandy

    Kam denn trotz Widerruf noch eine Rechnung?

    Mich würde mal interessieren ob denn trotz des Widerrufs innerhalb der 5 Tage noch eine Rechnung kam?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Rechnung trotz Widerrufs/Kündigung

    Hallo Mandy,
    wir wissen nicht, ob manchmal nach einem Widerruf oder einer Kündigung eine ordentliche Rechnung geschickt wird. Bekannt ist uns jedenfalls kein solcher Fall. Falls doch eine Rechnung kommt, muss sie aber nicht unbedingt bezahlt werden, wenn die im Artikel genannten Punkte zutreffen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MW

    SEMOPLAY: 1. Mahnung vom Inkassounternehmen

    So, das erste Mahnschreiben von Semoplay über ein Inkasso-Unternehmen ist eingegangen. Wir haben natürlich nicht gezahlt, würden uns aber gerne mit einer Verbraucherzentrale in Verbindung setzen - welche wäre denn für uns zuständig? Wer hat sonst noch ein Mahnschreiben von Semoplay über ein Inkassounternehmen bekommen und wie geht es jetzt weiter?
    "Sehr geehrte/r Frau/Herr MW ,
    Unser Mandant (Semoplay.de SEMANTISE LTD) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.
    leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:
    Rechnungsnummer: 1299GBT
    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )
    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 04.08.2020
    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:
    Rechnungsbetrag 395,88 €
    Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    Mahngebühren 96,50 €
    Gesamt: 516,24€
    bis zum 07.08.2020 zu bezahlen.
    Unsere Bankverbindung:
    • Zahlungsempfänger: FREDDIE BOWLES LIMITED
    • Bankinstitut: HSBC BANK PLC
    • IBAN: GB86HBUK40100008098212
    • BIC: HBUKGB4194M
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB
    • Betrag: 516,24 Euro
    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten."

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: SEMOPLAY

    Die in deiner Nähe - in NRW oder bundesweit.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • FJ

    Mahnung inkasso

    Hallo MW, leider bin ich auch auf diesen Mist reingefallen, habe aber exakt die selbe Email bekommen wiesie mit genau der gleichen rechnungsnummer. Das finde ich schon sehr merkwürdig. LG

    Nach oben zum Artikelanfang
  • rasuligra

    Playnox.de Abofalle

    Hallo, auch ich bin vor ein paar Tagen von "Playnox.de" per Mail mit exakt dem gleichen Text angeschrieben worden. Ich habe mit eigenen Worten "gemäß deutschem Recht" Widerspruch innerhalb 14 Tagen eingelegt und bisher noch nichts weiteres von denen gehört. Nun bin ich unsicher und frage mich ob der Text so ausreicht. Ich würde gern den hier erwähnten Vorlagen Text noch einmal hinterher schicken, kann ihn aber leider nicht runterladen, der Download schlägt fehl. Woran könnte das liegen bzw. wo könnte ich den Text (volljährig) sonst noch finden? Vielen Dank für evtl. Hilfe

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playnox.de Abofalle

    Hallo, hier funktioniert der Download ohne Probleme, insofern verstehen wir das gerade nicht. Direkte Adresse mal zum "kopieren" wäre https://www.verbraucherzentrale.nrw/sites/default/files/2018-06/Abwehr%20einer%20unberechtigten%20Forderung%20vollj%C3%A4hrig.pdf

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Nes

    Playnod

    Ich habe eine E-Mail von playnod bekommen (darin steht das typische) und mich würde interessieren,was passieren würde wenn ich die Nachricht/en dauerhaft ignoriere bzw nicht Antworten würde.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kampfsocke

    Mahnung?!

    Hallöchen, ich wollte auf streamcloud einen Film anschauen, da ich sonst mit streamcloud nur gute Erfahrungen gemacht hatte, dachte ich mir nichts böses als ich auf eine Seite zum registrieren weitergeleitet wurde. Nun, leider war jene Seite filmara. Auf der ersten Seite musste ich meine Mailadresse und den namen angeben, auf der anschliessenden jedoch die Anschrift (was ich natürlich nicht gemacht habe).

    Am 25.8. Kam die erste Mail mit Mahnung,und heute am 29.8. Schon die 2. Ich werde beide in die Kommentare setzen da es hier die Max. Zeichenzahl überschreiten.

    Meine Frage nun: sie haben auch meine Handynummer da meine Freundin meine angegeben hat. Mit Bestätigungscode. Wäre ich froh nicht gerade auf der Toilette gewesen hätte ich sie davon abbringen können..

    Muss ich mir Sorgen machen dass ausser den Mails sonst noch was kommt?

    Danke schonmal für die Antworten..

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kampfsocke

    Email Mahnung

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau XXXXXXXXX ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 1
    23.08.2020 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 29.08.2020 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung bis 23.07.2020 zu begleichen.

    Sollte Ihre Zahlung sich mit unserem Schreiben terminlich überschnitten haben, können Sie unser Schreiben als gegenstandslos betrachten

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Handynr.

    Hallo "Kampfsocke",
    was die Betreiber der angeblichen Streaming-Seiten mit den Daten machen, wissen wir nicht. Aber behalte sicherheitshalber deine Handyrechnung gut im Auge.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kampfsocke

    Handynummer

    Okey, werde ich machen.
    Und die Mail von den 'Seitenbetreibern' kann als gegenstandslos erachten?
    Es war, wie schon von euch geschrieben, kein Kaufbutton geschweige denn eine Anmerkung auf einen bindenden Vertragsabschluss nach Ablauf der 5 tägigen Testphase.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ignorieren?

    Wie man nach deutschem Recht am besten vorgehen sollte, schreiben wir ja oben im Artikel. In anderen Ländern wie Österreich oder der Schweiz kann die Empfehlung anders lauten. Wir können Empfehlungen allerdings nur auf Grundlage des Rechts in Deutschland geben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kampfsocke

    Land

    Oje, ich hätte von Anfang an auf den internetkürzel achten sollen.
    Lebe in der Schweiz, also muss ich mich wohl anderweitig umsehen. Danke trotzdem!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sarah

    An Playmoba Musterbrief

    Hallo allerseits, ich habe im Internet gelesen, dass Playmoba auch eine selcher Betrugsseiten ist (Erst im Nachhinein)

    Guten Tag,

    Wenn Sie den Dienst nicht weiter nutzen wollten, hätten Sie lediglich fristgerecht kündigen sollen, dann wäre es bei einer kostenfreien Testphase geblieben.

    Bisher haben Sie weder Ihren Account gelöscht, noch fristgerecht gekündigt.
    Leider ist die Kündigung nach dem Ablauf der Testphase nicht mehr möglich.
    Sie hatten die Möglichkeit, Ihren Account während der Testphase ohne jegliche Kosten zu löschen.
    Für das nächste Vertragsjahr können Sie jederzeit per Mail kündigen.

    Diesen Account haben Sie erstellt, unsere IT-Abteilung hat das erneut geprüft. Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie es nicht selbst gewesen sind, so klären Sie das bitte mit den Menschen, die Sie an Ihre Geräte und an Ihren WLAN-Router lassen.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Das habe ich zurückbekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sophia

    Playdomo!!!!

    Guten Tag,

    auch ich bin in die Falle getappt.
    Playdomo meint ich hätte einen vetrag mit denen geschlossen, obwohl ich nichts akzeptiert habe. Die E-Mail, dass die Testphase abgelaufen sei und die 1. Mahnung kamen zum gleichen Zeitpunkt. Es kamen noch eine Mahnungen,über eine Zahlung von ca. 500 Euro, die ich zunächst ignorierte.Ich rief also dort an und erklärte denen, dass ich keinen Account registriert habe. Ich wurde direkt abgewimmelt und die Kommunikation ging über E-Mail weiter. Sie waren davon überzeugt, dass ich ihre Richtlinien bestätigt habe und der Vertrag abgeschlossen wurde. Ich wendete mich an den Verbraucherschutz, sie sendeten mir einen Wiederufsberief. Diesen schickte ich an Playdomo per Mail. Gestern drohten sie mit einem Inkasso Unternehmen (Inkasso-EU). Ich solle das Geld bis zum 10.09 bezahlen. Darauf antwortete ich nicht, sondern ich schickte es weiter an den Verbraucherschutz. Heute morgen führte ich ein nettes Gespräch mit einer Mitarbeiterin. Sie beruihgte mich und meinte, dass ich diese E-MAils erstmal ignorieren kann und wenn doch noch was kommen sollte, kann ich mich melden.

    Danke für die tolle unterstützung!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Madlin

    Abofalle reingefallen

    Ja leider bin ich auch in die Abofalle getappt.Hab mich bei Filmara angemeldet und habe jetzt 2 Mahnungen von Pladebo bekommen..Sie drohung auch mit Inkasso und Anwalt.
    Aber man muss stark bleiben das man nicht zahlt.Aber wenn man sowas liest bekommt man schon panik,weil man keine Anzeige oder sonstiges will.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Shadow

    Playfeed

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.


    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.


    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.


    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.


    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.


    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Playfeed

    Danke für die Info. Die Adresse ist im Artikel ergänzt.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Wolfgang Hahn

    realflix

    Habe mehrmals mit Anwalt gedroht, auch als die Mahnung von einem Inkassobüro kam. war dann Schluss mit Mails

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Jaque

    Drohung Anwalt.

    Also immer wieder mit eigenem Rechtsberater drohen hat geholfen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jaque

    Abzocke: PlayMost.de

    Auch ich bin irgendwie reingefallen!? Schon alles getan, Widerspruch etc.. Das übliche Prozedere mit Inkasso und Anwalt zur Drohung. Aber nach Bitte um Zusendung einer Kopie der angeblichen Registrierung und Zustimmung, sowie einer Rechnung, nur Drohungen und keine direkte Aussage auf Fragen?! Sehr dubios, ist es richtig nicht zu bezahlen....? Zudem sind ja in der Mahnung noch nicht einmal Adressdaten angeführt, weil ich ja gar keine angegeben habe.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Suzana

    playbate.de

    Hallo

    Ich habe die Email genau gleich wie von untengeschriebene bogostream erhalten:

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    Sehr geehrte(r) , Sie haben sich auf unserer Webseite am 26.09.2020 
für eine 5-Tage-Testphase registriert.



    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.



    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.



    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.



    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Sieht so aus, die Geschichte sind genau gleich. Was soll ich machen? Hat jemand einen Fall gehabt, wo der Fall am Gericht gelandet hat.

    Vielen Dank.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Celina

    Playted

    Hat jemand Erfahrung zu Playted? Hab eine Mahnung aus dem nichts bekommen und hab ziemlich Angst

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playted.de

    Hallo Celina,
    danke für den Hinweis. Wir haben die neue Adresse in unserer Liste ergänzt. Alle Handlungsempfehlungen und Mustertexte findest du oben im ausführlichen Artikel.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jenjen

    Abofalle playget.de

    Das selbe Spiel mit Mahnungen versuchen die von playget.de auch grade bei mir. Ich hab innerhalb von drei Tagen, drei Zahlungserinnerung/Mahnung erhalten. Der Witz ist, ich wüsste nicht das ich mich dort angemeldet habe. Ich werde die ab jetzt nur noch ignorieren. Hatte das ganze gleich nach der ersten Zahlungsaufforderung bzw. Drohschreiben fristgerecht innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Von dort kam eine Mail, mit folgendem Inhalt:

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    Ich werde die nächsten E-Mails einfach abspeichern und abwarten was passiert.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kathi

    Abofalle

    Ich habe so ein ähnliches Mail bekommen von einer anderen Seite und wollte fragen ob es bei dir schon Neuigkeiten gibt bzw noch mehr Mails?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Steve

    Bezahlung playget.de

    Hallo alle,

    Habe gerade so eine komische Mail von playget.de erhalten. Anscheinend schon die zweite(ist aber nie ne erste angekommen) und möchte gerne wissen was ihr dazu denkt.

    Im Vorfeld,
    Ja ich habe mich auf dieser Seite angemeldet, und nein ich habe nichts von Kosten gesehen. Da stand nur , dass die Registrierung gratis sei.

    So hier ist die Mail(sagt mir bitte was ich tun soll).

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau



    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.



    Sie haben bereits am 13.10.2020 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.



    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 22.10.2020 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.



    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung bis 22.10.2020 zu begleichen.



    Sollte Ihre Zahlung sich mit unserem Schreiben terminlich überschnitten haben, können Sie unser Schreiben als gegenstandslos betrachten.

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Bezahlung playget.de

    Hallo Steve, das sagen wir alles im Artikel oben!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Irene

    PlayDoro.de

    Ich habe 16.10 ein gleicher Brief von PlayDoro.de bekommen, obwohl ich mich dort nicht registriert habe.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fred

    Abofalle

    Habe hier vor längerer Zeit einige Kommentare geschrieben.Es ist erstaunlich wie oft diese Betreiber ihren Namen wechseln.Nochmal mein Dringender Rat niemals bezahlen . Anzeige wegen Betrug erstatten. Anwalt einschalten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Marc

    Mahnungen bekommen

    Hallo
    Bekomme nun zum vierten mal eine zahlungs Aufforderung

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!
    Sehr geehrte(r) Herr/Frau D... , Sie haben sich auf unserer Webseite am %TEMPLATE3% für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Daniel Ospelt

    Wie ging es aus?

    Hallo!
    Ich bekam vorher auch grad dieselbe Mail. Voll reingetappt.
    Wie ging es aus? Ich muss wissen, was ich machen soll!
    Danke vielmals für Eure Hilfe!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    "Ich muss wissen, was ich machen soll"

    Lieber Daniel,
    unsere Ratschläge stehen oben im Artikel, vor allem in den hervorgehobenen Kästen. Wenn du die Zeilen liest, wirst du wissen, was du aus unserer Sicht machen solltest.

    Alles Gute und viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Laura

    Abzocke?

    Hallo, ich habe eine Email bekommen von
    Playrelo.de (gleiche Plattform wie andere Anbieter) und weiß nicht genau ob ich die jetzt ernst nehmen soll oder wie ihr alle beschreibt das ignorieren soll.
    Habe mich bei Kino.de angemeldet und eben jetzt eine Mail von playrelo.de bekommen. Was soll ich tun?

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau... ,
    Sie haben sich auf unserer Webseite am 26.10.2020 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Ihre Registrierungsdaten:
    Usw.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abzocke?

    Liebe Laura,
    unsere Handlungsempfehlungen und Links zu Mustertexten stehen im Artikel über diesen Kommentaren. Wenn du ihn liest, wirst du also wissen, was du tun solltest.

    Playrelo.de ergänze ich in der Liste. Danke für die Info!

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kermena

    Playfeed

    Hallo, ich habe von palyfeed ein Email bekommen in der steht das meine 5 test tage vorbei sind obwohl da bei der regestrierung kostenlos steht die meinen ich soll 395€ zahlen ich bin aber nicht drauf eingegangen jetzt hab ich noch eine mail bekommen in der steht das ich 516€ zahlen muss oder die schicken meine daten an die Behörde was soll ich machen?
    Ps: bin minderjährig

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playfeed

    Hallo Kermena,
    zuerst mal solltest du bitte den Text lesen, der über diesen Kommentaren steht. Darin beschreiben wir, was man in deiner Situation machen sollte. Falls danach immer noch Fragen offen sind, schreib gerne wieder.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Petra

    Playrelo.de

    Ich hab vor einigen Tagen meine erste Mahnung erhalten und und gestern eine sogenannte letzte Mahnung. In dieser steht. Da ich auf ihre Schreiben nicht reagiert habe gehen sie davon aus das ich nicht an einer außergerichtlichen Klärung interessiert bin. Sollte ich nicht innerhalb 3 Tagen die fast 400€ bezahlt haben, werden sie ohne weitere Ankündigungen ihre Rechtsabteilung beauftragen gerichtliche Schritte gegen mich einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten.

    Was soll ich tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mahnungen etc.

    Hallo Petra,
    wir erklären die Masche und alles, was zu tun ist, im Text über diesen Kommentaren. Man will dich vor allem unter Druck setzen, ohne eine rechtliche Grundlage zu haben.

    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kathi

    Abofalle Playmium.de

    Ich habe folgendes E-Mail erhalten:

    "11.11.2020 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.
    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen
    Einzuzahlender Betrag: 395,88€"

    Ich habe diesen Musterbrief hingeschickt, was soll ich tun falls sie wieder schreiben das ich es bezahlen muss?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle Playmium.de

    Um aus unserem Text oben zu zitieren: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn sie von einem angeblichen Inkassounternehmen kommen (siehe weiter unten). Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen."

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kathi

    Playmium.de

    Ich habe ein weiteres Mail erhalten:

    "Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht. "

    Kann ich das weiterhin ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ignorieren?

    Hallo Kathi,
    wir haben ja schon geschrieben (und das steht auch im Artikel), dass du nach Absenden des Mustertextes alle weiteren Forderungen ignorieren kannst. Wenn du dir trotzdem unsicher bist, können auch gerne unsere Rechtsexperten in einer kostenpflichtigen persönlichen Beratung weiterhelfen: Rechtsberatung der Verbraucherzentrale NRW.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Vani

    Dasselbe

    hallo kathi, ich habe das gleiche mit dem gleichen Anbieter, ich belasse es jetzt dabei und irgendwann melden sie sich hoffentlich nicht mehr :)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Schokobiene

    Streamingdienst Mahnungen

    Hat jemand versucht seinen Account auf so einer Seite zu löschen? Hatte das nach einigen Tagen versucht, aber ich konnte mich dort nicht mehr einloggen.
    Geht es da jemandem genauso? Danke für die Hilfe. Ich für meinen Teil, werde die E-mails ignorieren!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Miriama Agic

    Rechnung von anbieter

    Hallo kann mir jemand bitte bitte helfen ich habe mich bei eine seite angemeldet um filme zu schauen habe aber kein film geschaut es ist gestanden es sei kostenlos die web seite heisst www.playron.de und danach habe ich ein email bekommen das ich 395,88 € bezahlen muss da die 5 tägige test phase vorbei sei mann kann denn account leider nicht einmal lösche die rufen mich auf mein handy an achicken mir agressive emails ich bitte euch kann mir jemand sagen ob es sich um betrug handelt oder ob ich es doch bezahlen muss. Und noch etwas die nummer von der ich angerufen worden bin ist einfach nicht zu ereichen bitte kann mir jemand helfen ? Ich habe in internet nachgeschaut und diese logo von diese seite wird in internet als betrüger seite abgestempelt aber es hat andere namme aber logo ist das gleiche bitte hilft mir bin schön verzweifelt

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Rechnung

    Hallo Miriama,
    bitte mach die die Mühe und lies den Artikel über diesen Kommentaren. Darin findest du sämtliche Infos und Hilfe, die du in diesem Fall brauchst.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Marie

    Abo bezahlt

    Hallo Ihr lieben

    Meine Mutter ist in eine Abo Falle getappt und hat natürlich bezahlt Alter 67 Panik bekommen was Passiert jetz wird sie damit in ruhe gelassen oder werden die jetz mit ihren Bankdaten Schmu machen?
    jemand Erfahrungen dazu

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abo bezahlt

    Hallo Marie,
    deine Mutter sollte unbedingt Anzeige bei der Polizei erstatten. Außerdem sollte sie versuchen, das Geld über ihre Bank zurück zu bekommen. Was die Betrüger mit den Bankdaten anstellen, wissen wir nicht. Aber ihr solltet das Bankkonto ganz genau im Blick behalten!

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Marie

    Abo

    Meine Mutter hat mir das gestern erst erzählt mit der bank schon gesprochen die können nix mehr machen naja
    Wir schauen mal was passiert habe ihren email account erst mal gelöscht und ihr verboten such irgendwo anzumelden

    Eine anwalt will sie nicht einschalten weil die Wahrscheinlichkeit das geld wieder zu bekommen gleich null ist

    Naja selbst schuld hoffe den wird irgendwann das handwerk gelegt

    Liebe Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Niklas Dittmar

    Playron kostenpflichtig

    Guten Tag,

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie ein offizielles Schreiben vom Inkassobüro.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Name von der Redaktion entfernt]*
    PlayRon.de
    Tel.: [Nr. von der Redaktion entfernt]*
    E-Mail: info@playron.de


    Was soll ich tun?

    * Weil wir nicht ausschließen können, dass Namen und Kontaktdaten Unbeteiligter missbraucht werden, haben wir die Infos gelöscht. Die Redaktion

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Marie

    Abo

    Natürlich nix meine mutter ist drauf reingefallen und hat bezahlt und das geld ist futsch

    Das ist nicht rechtens einfach ignorieren und ganz unten in der mail Benachrichtigung ausschalten

    Liebe Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Handlungsempfehlung

    Hallo Niklas,
    "Was soll ich tun?", fragst du. Das schreiben wir oben im Artikel. Wenn er dir zu lang ist, lies bitte wenigstens den entsprechenden Infokasten. Kurzfassung: Mustertext hinmailen und alles andere erst mal ignorieren.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Alena

    Weitere Domain

    Ihr konnt auch die Seite Playmuvu.de noch in eure Liste mit aufnehmen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Danke!

    Ist aufgenommen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • moin

    Rumaplay.de

    Als allererstes Danke ich vielmals allen leuten auf dieser website ihr habt mir eine große Angst genommen nun kann ich entspannt Mein leben weiterleben .
    Mein abzocker heißt rumaplay.de kennt ihr den zufällig ?

    LG und nochmal Vielen Dank

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Rumaplay.de

    Danke für die Info. Wir haben die Seite in unsere Liste mit aufgenommen.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Justus kriese

    Playmium.de

    Ich habe von playmium.de eine Mail erhalten, das ich eine Rechnung in der Höhe von 395,88€ zahlen soll. Jetzt habe ich Angst und weiß nicht was ich machen soll.Könnt ihr mir helfen oder sagen was ich jetzt tun soll?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playmium.de

    Das tun wir in dem Artikel oben ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maik

    Website steht nicht in der Liste

    Wie ist es bei boboplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    boboplay.de

    ...ist ergänzt. Danke für die Info!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Thomas

    Nochmal eine

    Hätte da noch einmal eine Adresse, die nicht in der Liste steht. Bin leider auch darauf reingefallen und habe bereits ein Mahnschreiben von denen erhalten. :(

    memoplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Adresse ergänzt

    Danke für den Hinweis!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Bitte um Hilfe

    Memoplay.de Mahnung nach 5 Tagen Testphase

    Hallo zusammen, auch ich habe eine E-Mail erhalten von memoplay.de

    Nach einer 5 Tagen Testesphase soll ich jetzt 395,88€ bezahlen bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten je 32,99. Davon hatte ich Garnichts mitbekommen. Ich hatte mich auf der Seite nur Registriert und war danach nie mehr drauf gegangen...

    Was haltet Ihr davon, kann ich diese E-Mail und alle kommenden e-mails einfach ignorieren ?

    MfG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Richtiges Verhalten

    Hallo,
    was wir meinen, schreiben wir ja oben im Artikel - insbesondere im Infokasten "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Die Internetadresse haben wir in der Liste. Danke für die Info!

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Bitte um Hilfe

    Memoplay.de Mahnung nach 5 Tagen Testphase

    Ich verstehe die Antwort nicht ganz. Habe ich etwas falsches geschrieben ?
    Ich wollte ja nur nach der Meinung von den Experten, ob die Mahnung vom Anbieter/Seite memoplay.de ernstzunehmen ist. Kann man die E-Mails jetzt ignorieren ?
    Mfg

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mahnung ernst nehmen?

    Hallo,
    ja, genau so ein Expertenrat der Juristen der Verbraucherzentrale NRW steht doch im Artikel oben. Um rechtlich auf der sicheren Seite zu sein, widersprich der Rechnung per E-Mail. Danach kannst du alle weiteren Zahlungsaufforderungen erst mal ignorieren - es sei denn, die Anbieter liefern daraufhin einen echten Beweis dafür, dass du einen kostenpflichtigen Vertrag geschlossen hast oder es kommt Post von einem Gericht. Uns ist aber nicht bekannt, dass das bisher schon mal passiert wäre.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Bitte um Hilfe

    Memoplay.de Mahnung nach 5 Tagen Testphase

    Hallo, vielen Dank für die Antwort.
    Das Interessante ist: Ich habe mir Mal den Button und die Seite angesehen wo man sich auf auf memoplay.de registrieren muss, es stand tatsächlich drauf jetzt kostenpflichtig registrieren und oben drüber stand geschrieben 5 Tage kostenlos testen danach 32,99 pro Monat... Eine E-Mail habe ich dann nicht noch einmal erhalten.
    So hatte ich es gar nicht gesehen oder in Erinnerung.
    Spielt es eine große Rolle oder wurden die Seiten verändert um mich zu täuschen ? Oder wurde ich anfangs auf eine andere Seite geleitet ? Jetzt kriege ich schon etwas Angst.

    Ich habe das Schreiben eben abgeschickt und melde mich nochmal falls Pos vom Gericht kommt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Anmeldeseite

    Das ist eine weitere Masche bei dieser Abzocke: Von Suchmaschinen wird man auf Anmeldeseiten ohne den Hinweis auf die Kostenpflicht geleitet. Ruft man später die Internetseite direkt mit ihrer Adresse auf, ist die Registrierungsseite eine andere. Damit wollen die Drahtzieher vorgaukeln, dass sie rechtskonform handeln würden.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Bitte um Hilfe

    Memoplay.de Mahnung nach 5 Tagen Testphase

    Hallo, zusammen auf meine E-Mail wurde von memoplay.de geantwortet. Jetzt bin ich mir doch sehr unsicher ob ich im Recht bin. Wie schätzt Ihr die Lage ein. Kann alles einfach ignoriert werden ?
    Antwort:
    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen
    [Kontkatdaten von der Redaktion entfernt]

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktionen

    Lieber unbekannter Hilfesuchender,
    die E-Mail von Memoplay ist ein allgemeiner Text, aber kein Beweis für einen Vertragsschluss. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir hier im Kommentarbereich keine Einzelfallberatungen anbieten können. Wenn du trotz all unserer Tipps und Ratschläge noch Zweifel hast, vereinbare gerne einen Beratungstermin bei den Rechtsfachleuten deiner Verbraucherzentrale. Da wir nicht wissen, in welchem Bundesland du wohnst, schau bitte auf www.verbraucherzentrale.de/beratung nach Kontaktdaten und Beratungsmöglichkeiten.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • William

    Betrug

    Hallo, leute ich habe mich vor einer Woche bei memoplay. De registriert und jetzt muss ich eine Rechnung in höhe von 395.64 bezahlen aber ich mache das nicht weil ich auch keine kostenpflichtige inhalte gesehen habe und weder noch angezeigt wurden allso ist es eine abzocke kann ich auch die Mail bei meiner örtlichen polizei melden?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Betrug

    Hallo William,
    eine Anzeige bei der Polizei wegen Betrugs ist natürlich möglich. Da bereits Ermittlungsverfahren laufen, kann jede Anzeige vielleicht zusätzlich helfen.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • William

    Inkasso

    Hallo, noch mal ich habe jetzt eine agressive Drohung von einen inkasso bekommen da steht Silvia inkasso wenn man genau hinschaut ist das eine gefälschte auflage eines deutschen inkasso unternehmens den erstens ein inkasso bescheid kommt niemals über die E-mail es wirt immer per post zu einen geschickt und ich weiße ausdrücklich darauf hin bitte bitte zahlt dieses Geld nicht den die summen werden immer höher von monat zu monat mein Anwalt hat gesagt es besteht kein grund zur panik einfach ignorieren die geben schon von allein auf.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Claudia Capaul

    Ebenfalls neue seite gefunden

    Ich habe eine mail von Loloplay.de erhalten.
    Mit der zahlungs Befehl, sowie Letzte Mahnung von 395.88 Euro

    Muss ich denen Antworten.
    Diese haben keine Adresse von mir nur meine Mail adresse

    Was also muss ich tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Ebenfalls neue seite gefunden

    Da können wir eigentlich nur auf unseren Artikel oben verweisen ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Anne

    Unoplay

    Hallo, erst einmal ein herzliches Dankeschön für ihre Unterstützung gegen solche Verbrecher! Auch wir werden den Musterbrief schicken und die VBZ einschalten. Gegebenfalls auch die Polizei. Bitte die "Firma" übernehmen.
    Danke und frohe Weihnachten

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Susanne

    Abzocke

    Auch mich hat es erwischt. Heute Mail von Mooplay.de (Beroplay.de) erhalten.
    Alles genau wie so oft oben beschrieben.
    Hier ist der Geschäftsführer ein Neil Colin. Tele:+49(0)6782-8099610
    E-Mail info@mooplay.de
    Ust-IdNr.UK-251496893
    Handelsregister im Vereinigten Königreich: 12316175 (Companies House)
    Werde mal abwarten und falls noch ne Mail kommt den Musterbrief schicken. Danke für diesen. Bin auch echt froh noch auf diese Seite gestoßen zu sein.... ist sehr hilfreich.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Joe

    Manoplay / Movie4k

    Hallo. Auch ich bin in die Falle getappt. Gleiche Story, wie bei den meisten hier: Kostenlos registrieret, einen Film zu sehen war jedoch nicht möglich. Dafür war nach ca.7 Tagen dann eine Mail, mit der doch recht agressiv formulierten Aufforderung, gefälligst 395,88€ zu bezahlen bei mir im Spamorder zu finden. Natürlich auch gleich mit Inkasso Drohung, sollte ich nicht umgehend bezahlen. Da staunte ich nicht schlecht, so war mir doch bei der damaligen Registrierung KEINESSFALLS ein Hinweis dazu ersichtlich, dass ich nach einer "5 Tage Testphase" automatisch den "Premium-Mitglied Status (zu 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr = 12 Monate zu je 32,99€) erhalte. Dass hätte ich wissentlich niemals eingewilligt!

    Natürlich sagte mir schon mein Hausverstand, dass es sich hierbei nur um betrügerische Abzocke handeln kann, aber ein sicheres Gefühl habe ich erst dank dieser Seite hier. Auch den hier bereitgestellten Musterbrief habe ich bereits verschickt. Als Antwort darauf bekam ich einen Standarttext bezüglich "Widerrufsrecht für digitale Inhalte", den ich, wie alles andere was jetzt noch so an e-mails von MANOPLAY oder gar irgendwelchen derer fake Inkassobüros bei mir hereintrudelt, herzhaft ignoriere. Es sei denn, ein Gerichtsbrief landet bei mir im Briefkasten. (Was aber nicht passieren wird.) ;-) In diesem Sinne: Keep cool!!!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Joe

    Musterbrief

    Btw...Bin aus Österreich. Keine Ahnung, ob der Musterbrief auch hierzulande seine 100%ige Gültigkeit hat. Aber da es sich ja ohnehin um Betrüger handelt spielt dies wohl auch keine Rolle. ;-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Edina

    Mahnung

    Hallo Leute,

    ich habe heute auch so eine Mail bekommen, aber von Mogo Play. Die Hotline-Nummer +49 (0) 6782-8099610 ist vergeben. Sind es Betrüger ? Wenn ja, an wen soll ich mich wenden ?

    Angeblich bekomme ich einen Brief in 3 Tage, falls ich es nicht rechtzeitig zahle.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Mahnung

    Hallo Edina,
    unser Artikel erklärt doch alles, was wir dazu raten. Bitte lies ihn einfach. Wenn er dir zu lang ist: Lies bitte die Infokästen.

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Clara

    Höhe Geldsumme ohne grund

    Genau wie im Beispiel wurden über 300€ angefordert was sollte ich da machen?? Sie haben gedroht einen alwalt einzusetzen der sehr warscheinlich sowieso fake ist

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Geldbetrag

    Hallo Clara,
    unser Artikel erklärt alles, was wir dazu raten. Der geforderte Geldbetrag ist dabei vollkommen egal. Bitte lies deshalb unsere Infos oben im Text. Wenn er dir zu lang ist: Lies bitte die Infokästen.

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Veronika

    BemoPlay.de

    Meine Tochter hat von BemoPlay eine Mahnung in Höhe von 395,88€ bekommen und war auch nie auf dieser Seite. Wir haben das Schreiben per Mail hingeschickt, mal sehen ob noch was kommt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • David Prehofer

    Manoplay.de

    Ich hatte das mit den Registrieren auf der Seite bereits komplett vergessen, hab heute in den Spam Ordner geschaut und hab 4 e-mails gefunden und das letzte sogar von einem Inkassobüro( SILVIA LTD
    22 Elm Lane, London, England, NW10 0NE) ich bin mir jetzt nicht sicher was ich machen sollte der geforderte Betrag sind 516€ ist das jetzt echt oder auch nur Fake und ich sollte nicht antworten...? Vielen Dank !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Polaczek

    FOMOPLAY.de Forderung !!!

    Habe von fomoplay.de bekommen:

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Marco , Sie haben sich auf unserer Webseite am 22.12.2020 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Ihre Registrierungsdaten:

    • Name: [Angabe gelöscht]

    • IP-Adresse: [Angabe gelöscht]
    • Browser: [Angabe gelöscht]
    • Betriebssystem: [Angabe gelöscht]
    • Internetanbieter: [Angabe gelöscht]
    • Breitengrad: [Angabe gelöscht]
    • Längengrad: [Angabe gelöscht]

    [Die Redaktion hat personenbezogene Angaben gelöscht.]

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • POLACZEK

    ERGÄNZUNG FOMOPLAY

    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen


    Einzuzahlender Betrag: 395,88€


    HABE dann den MUSTERBRIEF von euch zu denen geschickt.

    Dannach haben die geschrieben:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Angabe gelöscht]
    FomoPlay.de
    Tel.: [Angabe gelöscht]
    E-Mail: info@fomoplay.de

    [Die Redaktion hat personenbezogene Angaben gelöscht.]

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Seitenname ergänzt

    Hallo Polaczek,
    danke für die Info. Die neue Internet-Adresse ist in unserer Liste ergänzt. Die E-Mails, die du in deinen Kommentaren zitierst, sind die üblichen Antworten der Seitenbetreiber.

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Polaczek

    ERGÄNZUNG (2) Drohung... Inkasso

    Gesendet: Montag, 11. Januar 2021 um 11:10 Uhr
    Von: "FomoPlay.de"
    An: [Angabe gelöscht]
    Betreff: Re: Aw: Re: Re: Re: BETRUGSANZEIGE
    Guten Tag,

    Da Sie in dieser Weise auf unser Schreiben reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind. Erwarten Sie in Kürze ein offizielles Schreiben vom Inkassobüro.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Angabe gelöscht]
    FomoPlay.de
    Tel.: [Angabe gelöscht]
    E-Mail: info@fomoplay.de

    ÜBRIGENS,... Werden diese Betrüger, wirklich meine RICHTIGE Adresse herausfinden lassen.???

    [Die Redaktion hat personenbezogene Angaben gelöscht.]

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Inkassoschreiben

    Wie wir ja oben im Text erklären, sind auch die Inkassobüros in der Regel erfunden. In den uns bekannten Fällen gab es immer nur E-Mails. Falls du tatsächlich einen Brief erhalten solltest, interessiert uns das natürlich.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Polaczek

    DANKE

    DANKE an checked4you.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • POLACZEK

    ERGÄNZUNG FOMOPLAY (EMAIL GELÖSCHT)

    Hallo, ich bins nochmal...
    Habe einfach mein EMAILADRESSE bei meinem Anbieter löschen lassen.
    Jetzt können die mir hoffentlich nicht mehr aufn Senkel tretten. DIESE Fomoplay.de.
    Hoffe das war ne´ gute IDEE.

    Danke.

    MfG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Jasmin

    Fomoplay

    Hey habe genau wie du das selbe gemacht von der gleichen Seite habe meine E-Mail gelöscht und hoffe jetzt auch das ich nichts mehr bekommen werde genau am gleichen Tag wie du sollen sie machen, denke auch nicht das sie was per Post schicken werden. Die wissen ganz genau das sie damit nichts erreichen werden und in dem Falle einfach verlieren würden.
    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Alina

    MooPlay.de

    MooPlay.de
    Hallo,
    Ich habe das gleiche Problem mit MooPlay.de. Ich habe drei Briefe bekommen, die in Spam waren. Heute habe ich den Brief von Inkasso Rickey Bussiness Ltd mit einer Rechnungsbetrag von €516,24. Ich der Munsterbrief geschickt und diese Antwort bekommen:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Name von der Redaktion entfernt]
    MooPlay.de
    Tel.: [Angabe von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@mooplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Danke für die Info

    Mooplay.de befindet sich bereits in unserer Auflistung.

    Beste Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jasmin Gründel

    Abofalle Fomoplay

    Habe eine Email bekommen von Fomoplay, habe daraufhin den Musterbreuf hingeschickt. Habe denn eine E-Mail bekommen wie einer der auch hier eine Nachricht gesendet hat habe daraufhin auf unsubscribe gedrückt. Und meine E-Mail Adresse gedrückt wenn was von denen nochmal kommen sollte habe ich alles mir abgescreenshotet für die Beweise das ich darauf ein Wiederrufsrecht gelegt habe. Jetzt hoffe ich das ich Ruhe habe und sie mir nicht mehr schreiben. Danke aufjedenfall für die ganzen Infos im Text. Mache mir jetzt keine Sorgen mehr, dass ich irgendetwas bekomme. Meine Frage ist nun war es richtig das ich alles gelöscht habe, weil ich kann mich nicht erinnern mich jemals irgendwo angemeldet zu haben oder eine Bestätigung bekommen habe das ich mich angemeldet habe. Werden diese Seiten eig schnell gelöscht oder dauert das bis man sowas herrausfinde? Danke aufjedenfall!!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Online-Zeiten

    Hallo Jasmin,
    wir haben keine Statistik darüber, wie lange die Seiten unter den einzelnen Domains online bleiben. Voxstream, mit der alles vor ein paar Jahren schon angefangen hat, gibt es mittlerweile nicht mehr. Aber z.B. Meinflix existiert noch. Dazu gab es hier schon einen Kommentar am 1.5.2020.
    Leider können wir immer nur warnen und hoffen, dass unsere Warnungen in den Suchmaschinen besser gefunden werden als die unrechtmäßigen Abofallen. Die Strafverfolgung ist Aufgabe von Polizei und Staatsanwaltschaft.

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ingeborg Herrmann

    Abzocke Mooplay.de MOO DOOS Ltd Inkasso: rickey-inkasso.eu

    Habe auch etliche e-Mails von Mooplay bekommen, mit dem gleichen Inhalt, wie von den anderen Kommentatoren beschrieben. Da ich nichts bezahlt habe, bekomme ich ein e-Mail von rickey-inkasso.eu. Werde natürlich auch darauf nicht antworten. Habe inzwischen überall "unsubscribe" gemacht.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Thomas Schmitz

    Gogoplay.de

    Hallo, habe die gleiche Abzocke E-Mail von Gogoplay.de erhalten. Die könnt ihr gerne in eure Liste aufnehmen. Gruß Thomas

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you.de

    Re: Gogoplay.de

    Danke, Thomas! Aber auf mehreren Geräten und Browsern erhalten wir die Fehlermeldung, dass die Seite nicht existiere. Wir lassen die Adresse hier stehen, nehmen sie aber nicht in die Liste auf.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Thomas Schmitz

    Korrektur: Goroplay.de

    Sorry, war ein Tippfehler meinerseits. Korrekt ist Goroplay.de, nicht Gogoplay.de.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ergänzt

    Super, vielen Dank!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Budaplay

    Hallo,

    Ich hatte erst eine Zahlungsaufforderung von budaplay.de per Email erhalten, die Ich allerdings ignoriert habe bzw unten auf "Unsubscribe" gegangen bin. Nun 5 Tage später erhielt ich heute "Letzte Mahnung"

    Letzte Mahnung!
    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Meyer ,
    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 14.01.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 23.01.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€
    Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen
    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00

    Tel. [Angabe von der Redaktion entfernd]
    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die
    folgende E-Mail-Adresse: info@budaplay.de

    BUDANO LTD
    Suite 31 30 The Downs, Peel House, Altrincham, Cheshire, United Kingdom, WA14 2PX

    Was soll ich nun tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sabine

    Budaplay

    Nochmal ich:
    Ich habe bestimmt nie wie nun bei budaplay.de zu finden ist auf "Jetzt kostenpflichtig registrieren" gedrückt. Da stand keinerlei Hinweis, dass es etwas kosten würde ;-(

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Widerspruch einlegen, alles weitere ignorieren

    Hallo Sabine,
    wir kennen die Masche und beschreiben die Tricks ausführlich in unserem Text oben. Im Infokasten findest du den Link zu einem Mustertext, den du per E-Mail an den Absender der Forderung schicken kannst. Danach kannst du alles ignorieren - es sei denn, es kommt Post vom Gericht.
    Die Internet-Adresse haben wir in unserer Liste ergänzt. Danke für die Info!

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Budaplay

    Hallo liebes checked4you-Team,

    kann ich denn den Mustertext auch für die Mahnung nutzen? Auf die Zahlungserinnerung hatte ich nicht reagiert

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Musterbrief

    Ja, der ist auch als Reaktion auf die Mahnung nutzbar.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Budaplay

    Noch eine kurze Frage hätte ich:
    Kann ich den Text auch per Email schicken? Ich bin auf Reha und habe kein Fax o.ä. zur Verfügung.

    Liebe Grüsse
    Sabine

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Antwort per E-Mail

    Ja, natürlich per E-Mail. Alles andere ist eher aussichtslos, da die angegebene Postanschrift möglicherweise gar nicht existiert.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Budaplay

    Auf das Widerrufs Schreiben habe ich folgende Antwort erhalten:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Angabe von der Redaktion entfernt]
    BudaPlay.de
    Tel.: [Angabe von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@budaplay.de

    [Personenbezogene Daten wurden entfernt]

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lorraine Leeb

    BILLPLAY

    Hallo,

    bei mir original das gleiche, allerdings unter dem Namen: Billplay...
    Musterbrief ging als Antwort raus, jetzt bleibt nur zu hoffen, dass alles gut wird.

    LG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sandro Dickbauer

    Abofalle didplay.de

    Habe das identische Schreiben von der didplay.de domain erhalten. Steht nicht in der Liste. Werde nicht zahlen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ergänzung

    Danke für die Info. Die Domain ist ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Julia Schunke

    GoroPay

    Ich habe heute eine Mail von einem Inkasso búro aus England erhalten ich soll über 500 Euro zähen für ein Abo bei Giropay ich kenne dieses Seite nicht mal. Wie verhalte ich mich nun.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Julia Schunke

    GoroPay

    Ich habe vorher von dieser Firma nie eine Rechnung erhalten und das Inkasso droht mir gleich in der 1 Mahnung mit dem Gericht

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Goroplay.de

    Hallo Julia,
    wahrscheinlich meinst du goroplay.de. Die Domain steht bereits in der Liste des Artikeltextes. Darin kannst du auch unsere Verhaltenstipps lesen und findest Links zu unseren Mustertexten.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • PasseBaz

    Zodoplay.de

    Hallo Leute
    Ich habe von Zodoplay.de eine Aufforderung erhalten von fast 400 Euro aber bis anhin ignoriert.
    Hab die leider nicht auf eurer Liste gesehen und vor allem hätten die den Sitz angeblich in London.
    Habt ihr einen Rat? Einfach Ignorieren?
    Vielen Dank

    © 2015-2020 ZodoPlay
    ZODONO LTD Ground Floor, 2 Woodberry Grove, London, England, N12 0DR

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Zodoplay.de

    Hallo PasseBaz,
    jetzt steht die URL auch in unserer Liste. Danke für den Hinweis!

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • jule

    Emails von mogoplay

    Hallo ich habe vor ein paar Tagen eine Email von mogoplay bekommen und ich kannte diese Seite überhaupt nicht, da ich mich nie dort registriert habe. In dieser Email stand das ich innerhalb von 3 Tagen 157 Euro bezahlen soll. Nachdem ich nicht auf diese Email reagiert habe bekam ich ein paar Tage später eine weitere Email das ich nun 500 Euro bezahlen soll weil ich beim ersten mal nicht bezahlt habe. Nachdem ich auf diese Email auch nicht reagiert habe, habe ich nun eine Email von einem falschen Inkasso unternehmen bekommen welches angebklich seinen Sitz in England habe. Ich weiss nicht ob ich weiterhin nicht reagieren soll oder einen der Musterbriefe schreiben soll. Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion auf E-Mails

    Hallo jule,
    wenn du reagierst, zeigst du zumindest, dass du einen wirksamen Vertragsschluss bestreitest. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es zu einem Gerichtsverfahren kommt, hättest du damit bessere Karten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sina Helberg

    Zodoplay.de

    Hallo,
    Ich habe mich (angeblich) Anfang Januar bei Zodoplay.de angemeldet, habe jedoch nie eine Anmeldebestätigung oder sonst eine Mail bekommen. Jetzt habe ich vor 2 Tagen eine Zahlungserinnerung bekommen, über 400 Euro.
    Die 14-Tages-Frist für den Widerruf ist ja nun abgelaufen.
    Wie soll ich mich jetzt verhalten?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhalten

    Hallo Sina,
    alle unsere Empfehlungen stehen oben im Artikel, insbesondere in den Infokästen. Andere Tipps haben wir nicht.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lydia

    Zodoplay

    Nach der 1. E-Mail nun die 2. von Zodoplay. Ich finde und die Internetseite Zodoplay.de noch nicht mal!



    Letzte Mahnung!
    Sehr geehrte(r) Herr/Frau ,
    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 27.01.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 05.02.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€
    Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen
    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00

    Tel. [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die
    folgende E-Mail-Adresse: info@zodoplay.de

    Copyright 2020 © zodoplay.de All rights reserved.
    ZODONO LTD
    Ground Floor, 2 Woodberry Grove, London, England, N12 0DR
    Impressum · Nutzungsbedingungen · Datenschutzerklärung · Unsubscribe

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Gespenst 08

    Betrug

    habe genau dasselbe Schreiben bekommen ignoriert alles , gar nichts machen
    nicht einschüchtern lassen das ist reine Abzocke wie sagt man :
    Vorsicht Falle ! Die Sendung kennt sicher jeder !

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lydia

    Habe ich heute abgeschickt. Mit Hinweis auf Polizei


    Ich bestreite, dass der Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrages auf der betroffenen Internetseite überhaupt hinreichend kenntlich gemacht war, da ich in Kenntnis dieser Umstände keine Bestellung getätigt hätte. Insofern mache ich Sie auf Ihre Beweislast dahingehend aufmerksam, dass Sie mir unmittelbar vor Abgabe meiner angeblichen Bestellung klar und verständlich in hervorgehobener Weise Informationen über die wesentlichen Merkmale der Dienstleistung, die Mindestlaufzeit des Vertrages sowie den Preis zur Verfügung gestellt haben und dass sich aus der Beschriftung der Schaltfläche zur Abgabe der Bestellung eindeutig die Kostenpflichtigkeit des Vertrages ergab. Ein Vertrag dürfte gemäß § 312j Abs. 4 BGB gar nicht zustande gekommen sein.

    Ich erkläre hiermit hilfsweise den Widerruf des angeblich abgeschlossenen Vertrags nach den Vorschriften für Fernabsatzgeschäfte und die Anfechtung wegen arglistiger Täuschung. Höchst vorsorglich erkläre ich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der abgegebenen

    Willenserklärungen sowie die Kündigung des Vertrags.

    Da es sich nunmehr um eine bestrittene Forderung handelt, weise ich ausdrücklich auf die Unzulässigkeit einer Übermittlung von Daten an Auskunfteien gem. § 31 Abs.2 S. 1 Nr.4d Bundesdatenschutzgesetz hin. Bei Zuwiderhandlungen behalte ich mir alle in Betracht kommenden rechtlichen Schritte gegen Sie vor.

    Eine Zahlung werde ich nicht vornehmen. Und eine Strafanzeige bei der Polizei wurde bereits gestellt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Rosalinde

    Abofalle

    Ich habe eine Mail dieser Seite Bekommen.
    www.Fomplay.de
    FOM LIMITED
    12c Hounslow Gardens, Hounslow,
    England, TW3 2DU
    bitte zu Ihrer Liste hinzufügen.
    bzw. zu bemerken ist dass der geforderte Betrag bei vielen der alten Kommentaren gleich wie der meine ist, nämlich 395,88 Euro.

    Danke für Ihre Hilfe über diese Seite.
    Sie hat mir wirklich sehr geholfen

    Liebe Grüße
    Rosalinde

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Rosalinde

    FOMPLAY

    Hallo ich habe gestern eine Mail von FOMPLAY erhalten dass ich einen Betrag von 395,88€ zahlen muss, da ich mich ja nicht innerhalb der 5 Tage abgemeldet habe.
    Ich habe jetzt Ihren Musterbrief zurückgeschickt.
    Sie haben mir jetzt geschrieben dass mein Widerrufsrecht abgelaufen ist, da bei mir die 14 Tage schon vorüber wären muss ich jetzt zahlen oder einfach abwarten?
    Liebe Grüße
    Rosalinde

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sascha

    FOMPLAY

    Hallo, bei mir ist genau dass gleiche...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Reaktion nach Musterbrief

    Hallo Rosalinde,
    unsere Aussage im Artikel gilt nach wie vor: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht."

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Rosalinde

    FOMPLAY

    Hallo!
    Danke dass habe ich mal gemacht ich habe aber heute eine Mail bekommen. mit einer Mahnung und sie haben zusätzlich jetzt 96,5€ verrechnet da ich es nicht bezahlt habe, des Weiteren mir einen Zeitraum bis 18.2 gegeben, dass ich es bezahle.

    Kann ich, dass auch noch ignorieren, bezüglich soll ich nochmal den Musterbrief zurückschreiben, da diese MAil von einer anderen Mailadresse gekommen ist.
    nämlich von Aston-inkasso.eu (info@aston-inkasso.eu)?

    bitte um eine Rückmeldung danke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ignorieren

    Liebe Rosalinde,
    an unserer Aussage im Artikel hat sich nichts geändert. Wir schreiben ja: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht. Auch E-Mails von angeblichen Inkassounternehmen (siehe weiter unten) könnt ihr ignorieren. Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen."

    Ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt immer per Post in deinem gelben Umschlag.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Wolf

    Fomplay

    Hallo,mein Sohn (17 jahre) hat gestern eine email von dieser besagten Firma erhalten, indem er aufgefordert wird über 360 Euro zu bezahlen. Er ist sich aber sicher, so etwas nicht abgeschlossen zu haben. Was kann ich jetzt tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Handlungsempfehlung

    Lieber Wolf,
    bitte lesen Sie unseren Artikel über diesen Kommentaren! Darin steht, was wir empfehlen und stellen auch einen Mustertext zur Verfügung, den Sie für Ihren Sohn an den Absender der Forderung schicken können.

    Freundliche Grüße
    Ihre Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred Zahlmann

    Abofalle

    Nach längerer Zeit hat es mich tatsächlich wieder einmal erwischt.Diesmal nennt sich die Plattform UsoUsenet.de.Ziemlich erfinderisch die macher.Leider kann ich mich diesmal überhaupt nicht erinnern überhaupt solch eine Seite aufgerufen zu haben.Seltsam dabei,wie immer eine Englische Adresse.Ein Englisches Bankkonto.Dann eine Berliner Telefonnummer und eine Mail Adresse als Kontakt die einen Russischen Absender vermuten lässt.Alles andere Lässt sich da wohl nur ahnen was dahinter steckt!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • CDgl

    Moonplay

    Ich bin genau so reingefallen bei mir heißt die seite aber Moonplay
    Es ist ja schon eine bekannt die sich MooPlay handelt aber meine ist noch mit einem n hinter dem moo(n).

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Domain ergänzt

    Danke für die Info!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moon

    Internetbetrug der Seite HDFilme24

    Hallo,
    ich habe eine E-Mail erhalten in der ich dazu aufgefordert werde 395,88 Euro zu zahlen. Die Seite sieht genauso aus wie andere Seiten ( Gadaflix.de,Nurflix.de u.s.w) mit der Ausnahme, dass der Name geändert wurde. Was soll ich tun ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Handlungsempfehlungen

    Hallo Moon,
    wenn wir die Domains hdfilme24.de und gadaflix.de aufrufen, heißt es, dass die Seiten nicht existieren. Deshalb nehmen wir sie nicht mit in unsere Liste auf. Wenn aber die Seite, deren Betreiber Geld von dir fordern, genauso aussieht wie nurflix.de, solltest du den Artikel über all diesen Kommentaren lesen und erfahren, was wir empfehlen. Falls es dir zu viel Text ist, reichen auch die Kästen "Muss ich zahlen?" und "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?".

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine W,

    Fomplay Abzocke

    Mir ist das gleiche wie meinen Vorrednern passiert. Gestern erhielt ich von ASTON LIMITED 323 Caledonian Road, London, N1 1DR E-Mail: info@aston-inkasso.eu die 1. Mahnung über jetzt schon 516,24 €. Habe heute Strafanzeige gestellt und die Kündigung, Widerruf entsprechend Musterbrief an Fomplay per email verschickt. Sitzt man die Sache nun aus? Wie sind die Erfahrungen..... endet es irgendwann einfach so?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sabine W,

    Musterbrief auch an Inkasso?

    Muss ich den Musterbrief auch an das Inkassounternehmen senden?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Musterbrief Inkasso

    Hallo Sabine,
    wenn du den Widerspruch schon an den Anbieter geschickt hast und da die "Inkassounternehmen" nicht existieren, musst du nicht noch einmal dorthin schreiben.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine W,

    Fomplay Anzeige, Info der Polizei

    Info für Betroffene: Hatte gestern Strafanzeige gestellt. Heute hat mir die Polizei telefonisch mitgeteilt, dass man nicht!!! bezahlen soll, nicht unsere Adressdaten übermitteln und sich diese Sache allein erledigt. Wir sollen uns keine Sorgen machen. Bisher kam es deswegen zu keiner Gerichtlichen Auseinandersetzung. Also sitzen wir die Sache aus und ignorieren weitere Mails bzw. Mahnungen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Yousif Zora

    goroplay

    Guten Tag! Ich habe folgende email von goroplay.de erhalten:Sehr geehrte(r) Herr/Frau Zora, Sie haben sich auf unserer Webseite am 18.01.2021 für eine 3-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ inkl Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr informieren.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 5 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkasso weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    • Name: [von der Redaktion entfernt]
    • Land: [von der Redaktion entfernt]
    • Anschrift: [von der Redaktion entfernt]
    • Telefonnummer: [von der Redaktion entfernt]
    • IP-Adresse: [von der Redaktion entfernt]
    • Browser: [von der Redaktion entfernt]
    • Betriebssystem: [von der Redaktion entfernt]
    • Internetanbieter: [von der Redaktion entfernt]
    • Breitengrad: [von der Redaktion entfernt]
    • Längengrad: [von der Redaktion entfernt]

    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw . damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der fünftägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Personenbezogene Daten entfernt

    Hallo Yousif,
    wir haben deine persönlichen Angaben aus dem Kommentar entfernt. Diese Kommentare sind öffentlich lesbar und wir glauben, dass du deine Adresse und Telefonnummer nicht aller Öffentlichkeit zur Verfügung stellen möchtest.
    Darüber hinaus fällt uns auf, dass der Eintrag bei "IP-Adresse" keine IP-Adresse zeigt. Die sind grundsätzlich anders aufgebaut: Dort werden Blöcke aus maximal drei Ziffern mit Punkten getrennt, nicht wie in deinem Beispiel mit Doppelpunkten.

    Beste Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pascal

    Modplay.de

    Hallo liebes checked4you Team,

    ich habe heute auch eine Email bekommen,
    was ich nur komisch finde wie genau die Daten sind, es passt alles sogar der Längen&Breitengrad, die IP Adresse ist die die ich jetzt habe? Da finde ich nur komisch dann müsste ich ja eine Standleitung haben, die IP ändert sich doch ständig oder?

    Das was nicht passt im Mahnbrief ist die Rede von 3Tage Testphase auf der Seite aber von 5Tage, denn ich bin mal Spaßeshalber auf die Registrierungsseite gegangen, da steht Dick und Fett "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" mit dem Zusatz "5 Tage kostenlos testen. Danach 32,99€ pro Monat (Laufzeit 12 Monate)."

    Also ich bin mir zu 100% Sicher, bevor ich da drauf Klicken würde müsste ich schon 8 Crack Pfeifen Rauchen und 6 Flaschen Vodka intus haben.

    ##Jetzt ist nur die Frage, in dem Musterbrief steht ja einiges mit das der Button nicht ersichtlich war und es keine Infos gab, wenn ich mir die Seite angucke passt der Brief ja nicht so richtig, soll ich ihn trotzdem Abschicken, oder einfach garnichts machen.##

    Ich habe sogar mein Verlauf geprüft ob ich irgendwie mal durch Weiterleitungen auf der Seite war, ist aber nichts.


    Mein Schreiben ist identisch mit dem von

    Yousif Zora
    18.02.2021
    um 22:13 Uhr

    nur halt das es von Modplay.de kommt.

    Beginnt mit

    Sehr geehrte/r Herr/Frau Stumpe, Sie haben sich auf unserer Webseite am 30.01.2021 für eine 3-Tage-Testphase registriert.

    bla bla

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Pascal

    Modplay.de

    Habe jetzt Strafanzeige gestellt, mal schauen ob das reicht.

    Habe das mit dem Brief nicht hin bekommen, konnte den nicht richtig bearbeiten :/

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Anzeige

    Hallo Pascal,
    das mit der Anzeige ist auch eine gute Möglichkeit. Dass du auf der Registrierungsseite jetzt einen Hinweis auf die Kostenpflicht siehst, der vorher nicht da war, ist Teil der Abzockmasche, wie wir es ja auch in unserem Text beschreiben.

    Beste Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pascal

    Anzeige

    Haben Sie so Erfahrung ob die Strafanzeige reicht? Oder doch besser noch den Brief?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pascal

    Musterbrief

    Hallo, ich habe den Brief jetzt noch abgeschickt aber als Antwort auf die E-Mail, beginnend mit Kündigung .... Ohne Kopfteil, sprich ohne Anschrift, da ich ja auch keine Rechnungsnummer etc. Habe, habe ich den Teil auch weg gelassen, sollte das reichen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Reicht Brief ohne Kopfteil?

    Ja.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pascal

    Antwort von Modplay

    Guten Tag,

    Ihre Anmeldung erfolgte am 30.01.2021, Ihr Widerrufsrecht ist bereits abgelaufen.



    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Name von der Redaktion entfernt]
    ModPlay.de
    Tel.: [Angabe von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@modplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Modplay-Antwort

    Die reine Behauptung, es sei eine Anmeldung erfolgt, ist kein ausreichender Beweis für einen rechtskräftigen Vertragsschluss.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Anja Ramakers

    FOMPLAY

    Ob ich bin in diese Abofalle getappt, obwohl ich wissentlich auf keiner dieser Seiten war, bzw auf keinen Fall etwas bestellt habe. Ich habe drei Teenager im Haus, aber auch meine Jungs können sich nicht erinnern, dass sie ein Abo bestellt haben. Als die erste Rechnung über 395 eur kam (die übrigens im Spam-Ordner gelandet war), war ich sehr erschrocken, habe mich aber sofort mit der Verbraucherschutzzentrale hier im deutschsprachigen Teil von Belgien in Verbindung gesetzt.
    Und siehe da, die liebenswürdige Mitarbeiterin war schon mit diesem Thema vertraut und hat mir geraten erstmal nicht zu reagieren.
    Sie hat mich auch darauf vorbereitet, dass ich noch viele bitterböse Mails bekommen würde.
    Prompt kam letzte Woche ein Mail von einem Inkasso Unternehmen aus England, und der Betrag war schon auf 596, 00 angestiegen.
    Die Mail von dem angeblichen Inkassobüro war auf den 15. Februar datiert, der Betrag war auch am 15 Februar zahlbar...
    Das angebliche Inkassounternehmen trägt den Namen Aston Inkasso.
    Ich habe im Internet keinerlei Hinweise darauf gefunden, dass es dieses Inkassounternehmen effektiv in London gibt. Und unter der angegebenen Adresse ist nur ein Autohaus, welches mit Neuwagen und Gebrauchtwagen handelt.
    Ich werde die Sache also vorerst auch mal aussitzen, überlege aber ernsthaft nächste Woche zur Polizei zu gehen und das zur Anzeige zu bringen.
    Oder eventuell sogar das Autohaus in London anzuschreiben, mit dem Hinweis darauf wie man mit ihrer Internetseite Schindluder treibt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Paschal

    FOMPLAY

    Straftanzeige stellen geht ganz leicht Online.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lena

    Verschicken des Musterbriefs

    Hallo,

    ich bin in eine ähnliche Masche getappt, die auf eurer Seite beschrieben wird und habe vor, den Musterbrief per Email zu schicken. Dazu 2 Fragen:

    1. Muss ich auch die Kopfzeile mit dem echten Namen und der Anschrift angeben? Ich habe Angst, dass sie mich durch diese Information weiterverfolgen könnten. Oder wäre der Brief dann ungültig?

    2. Ich habe Screenschots gemacht, die belegen, dass es keine Buttons mit konkreter Zahlungsaufforderung gab. Füge ich sie einfach als Anhang an?

    Vielen lieben Dank im Voraus.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sabine W,

    Musterbrief

    Gib auf keinen Fall deine kompletten Daten mit Adresse an, so sagte mir das auch die Polizei. Dein dort registrierter Name reicht und dann per email und nicht per Brief versenden.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Musterbrief

    Hallo Lena,
    wie wir schon im Text schreiben: Gib nur solche Daten an, die die mutmaßlichen Betrüger ohnehin schon von dir kennen. Also am besten nur deine E-Mail-Adresse. Es geht in erster Linie um die Formulierungen des Briefes - du musst nicht den kompletten Brief ausfüllen und schicken.

    Die Screenshots helfen der Polizei, falls du Anzeige erstattest. Mitschicken musst du sie nicht, du kannst jedoch in der Antwort darauf hinweisen, dass du welche hast.

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pascal Stumpe

    Modplay.de

    OK.
    Modplay.de ist aber auch noch nicht auf eurer geschweige den der Liste von der Verbraucherzentrale Niedersachsen, ist die Seite so noch nicht bekannt oder wird das erst noch geprüft?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Versehen

    Sorry, der Eindrag wurde schlicht vergessen. Ist jetzt nachgetragen.

    Danke für die Infos!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Rhn

    Abo !!! Nein Danke fogoplay.de

    Fogoplay.de möchte ca. 400 Euro für angebliche Premium Abo nach 5 test Tage die automatisch verlängert worden ist.
    Gleiche Masche wie bei den anderen hier
    Ich soll in den nächsten 3 Tagen sofort das Geld zahlen ansonsten drohen sie mir mit Anwalt weitere Kosten Inkasso
    Was ist bloß mit unseren Welt passiert!!


    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Liste ergänzt

    Danke für die Info, fogoplay.de ist jetzt auch in unserer Liste enthalten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maya

    Fogo Play

    Hallo ich habe heute von dieser Seite eine E-Mail bekommen obwohl ich mich noch nie registriert habe und ich bin mir nicht sicher ob es sich um ein Fake handelt. Deren Standort ist in London, außerdem haben Sie meine ganze Anschrift und meine Handynummer was mir etwas Angst macht.
    Ihre 3-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Mohamed, Sie haben sich auf unserer Webseite am 23.01.2021 für eine 3-Tage-Testphase angemeldet.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ inkl Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der nächsten 5 Arbeitstagen zu begleichen.
    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkasso weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Liste ergänzt

    Danke für die Info, fogoplay.de ist jetzt auch in unserer Liste enthalten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Niko

    Duduplay. Com

    Hallo. Ich habe von der Website duduplay com auch eine Email wie die anderen bekommen ich solle fast 400 Euro zahlen sonst kommt Anwalt Inkasso ect. Die nutzungbedingungen sehe ich Zum ersten Mal in der Email mit der Zahlungsaufforderung.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Duduplay

    Hallo Niko,
    die Seite duduplay.com finden unsere Browser nicht. Aber duduplay.de haben wir im Artikel in der Liste ergänzt. Danke für die Info!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Michael Kiss

    Fogo Play

    Heute habe ich Mail bekommen das mein Testzeitraum Um sei und soll ca400€ zahlen. das Komische ist das wohl eine Mail genommen habe die ich nur für Online Gewinspiele nehme. Das ist schon Komisch. Nach einigen Mail mit denen Wird mir gedroht und gesagt ich hätte es ja Kündigen können. Aber ich sagte denen das ich nichts Kündigen kann von dem ich nichts weiß. Darauf kam die Antwort das es nun auch nicht mehr geht und ich habe ja die Besteigung Mail erhalten zur Anmeldung. ...Dieses habe ich definitiv nicht. Da ich wissen wollte wo sie landet oder wie sie aussieht habe ich eine Neue Anmeldung machen wollen mit fiktiven daten. Dieses habe ich nicht hinbekommen da ich meine Handynummer hätte angeben sollen wo eine SMS zur Bestätigung gesendet wird. In meinem Handy lösche ich solche Sachen gar nicht und dort ist nichts zu meiner Anmeldung bei denen. Dazu konnte ich mich mit irgendeinem Zahlenwert und meiner Email bei denen einloggen und kann wohl noch nicht einmal das Abo löschen!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Nico

    Fogoplay. de

    Hallo ich habe auch von Fogo play.de heute eine E-Mail bekommen dass ich knapp 400 € bezahlen soll also eine Mahnung schon was kann ich tun

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Was kannst du tun?

    Lieber Nico,
    du könntest zum Beispiel unseren Artikel oben über diesen Kommentaren lesen und die Tipps, die wir darin geben, beherzigen.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Doro

    froplay.de | FRO GROUP LIMITED

    Hallo,
    auch ich erhielt heute eine Zahlungserinnerung/Mahnung für einen Betrag von 395,88 € per Mail von o.g. Firma.
    >> Ihre 3-Tage-Testphase ist abgelaufen! Newsletter< ausgetragen und werde zunächst abwarten, ob da noch was kommt.

    Gruß, Doro

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Doro

    Letzte Mahnung von FroPlay sowie von HARPER Inkasso

    Nachdem ich auf die 1. Mail nicht regaiert hatte, erhielt ich am 03.03.2021 die nächste Mail von FroPlay. Betreff: Letzte Mahnung
    >>Sie haben bereits am 25.02.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 06.03.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.<<

    Ihre genannte Frist nicht mal abgewartet, schickte mir HARPER LIMITED am 05.03.2021 die nächste Mail ...

    Sehr geehrte/r Frau/Herr %SURNAM% ,
    Unser Mandant (FRO GROUP LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.
    Rechnungsnummer: 1299GBT   Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )  

    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 05.03.2021

    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus: 
    • Rechnungsbetrag 395,88 €
    • Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    • Mahngebühren 96,50 €
    • Gesamt: 516,24€  

    bis zum 09.02.2021 zu bezahlen.

    Unsere Bankverbindung:

    • Zahlungsempfänger: [von der Redkation entfernt]
    • Bankinstitut: [von der Redaktion entfernt]
    • IBAN: [von der Redaktion entfernt]
    • BIC: [von der Redaktion entfernt]
    • Verwendungszweck: [von der Redaktion entfernt]
    • Betrag: 516,24 Euro

    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.<<

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Doro

    Letzte Mahnung von FroPlay

    Nachdem ich auf die 1. Mail nicht reagiert hatte, erhielt ich am 03.03.2021 die nächste Mail von FroPlay.
    Betreff: Letzte Mahnung
    >>Sie haben bereits am 25.02.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 06.03.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.<<

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    %SURNAM%

    Wenn es der Absender nichtmal schafft, deinen Namen in eine E-Mail mit angeblich offenen Forderungen zu schreiben ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Doro

    %SURNAM%

    Liebes checked4you-Team,
    ja, es ist schon seltsam, dass die Inkasso-Firma noch nicht mal fähig ist, mich so anzureden, wie es davor die FroPlay in ihren Mahnungen tat.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Isa

    fogoplay.de

    mir haben sie geschrieben das sie meine ip adresse rausfinden und ich dann angeklagt werde
    nun hab ich wirklich angst
    stimmt dass das die die polizei zuziehen können!!????

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: fogoplay.de

    Halo Isa, dass Drohszenarien heraufbeschworen werden, um Empfänger einzuschüchtern, haben wir ja im Text beschrieben. Hast du denn unsere Infos zum Reagieren bzw. Musterschreiben gesehen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Isa

    fogoplay.de

    Ja aber jemand hier in den Kommentaren hat geschrieben das ich am besten gar nichts schreiben soll und dass die dann irgendwann ruhe geben... Soll ich jetzt alles ignorieren oder trotzdem denn Musterbrief senden????

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ignorieren oder antworten?

    Liebe Isa,
    wenn wir zum Ignorieren raten würden, würden wir es im Artikel schreiben. Mit dem Musterbrief bist du rechtlich auf der sicheren Seite, wenn du nachweisen kannst, ihn an die die bekannte Mail-Adresse geschickt zu haben. Also: E-Mail nach dem Absenden aufbewahren!

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Anonym

    Fogoplay, Wagplay, Harper Inkasso, Mahnung, etc.

    Hallo!
    Ich habe jetzt seit ca. 2 Wochen eine Mahnemail von, betone, "Wagplay" bekommen, aufgrund des hier schon bekannten Aboproblems.. Ich habe mir auch alle Kommentare und Ratschläge von Ihrer Seite durchgelesen, wollte aber trotzdem nochmal Rat suchen.
    Ich bin volljährig und Schülerin, hatte also gleich zu Beginn Panik und dort angerufen. Der Mitarbeiter war teils ungeduldig, unhöflich und hat auch nur Ratezahlungen in zwei Hälften vorgeschlagen. Hat mich kaum ausreden lassen und meinte ich könne ihm am kommenden Montag nochmal anrufen und Bescheid geben, wie ich Zahlen möchte. Für gewöhnlich sollten das ja aber keine "Privatanrufe" sein, sondern mehrere Mitarbeiter erreichbar sein, Stimmt's? Daher hab ich im Internet geschaut und gelesen ich solle ja nichts machen. Hab davor trotzdem noch 2Mal bevor der unhöfliche Typ aufgelegt hat, angerufen. Ich habe daraufhin die Nummer blockiert. Dennoch kamen noch ein paar Mahnungen und jetzt auch noch von "Fogoplay" und dem Harper-Inkasso.. Ich will am Liebsten nur ignorieren und nicht zur Polizei oder so.. Was soll ich denn jetzt machen, ich habe sehr große Angst!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Alle Infos im Artikel

    ... sind die, die wir dazu geben können. Falls sich daran etwas ändert, würden wir es im Text natürlich ändern.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Des.os

    Inoplay.de

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.



    Sie haben bereits am 01.03.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 13.03.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen


    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen

    Danke im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Inoplay.de

    Danke für die Info. Wir haben den Namen in unserem Artikel ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Des.os

    Inoplay.de

    Bitte sehr, aber was muss ich jetzt tuen??

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Was ist zu tun?

    Naja, steht ja alles im Artikel oben über diesen Kommentaren. Weitere Tipps haben wir dazu nicht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Des.os

    Inoplay.de

    Guten Tag,

    Sie können die offene Forderung in 3 Raten zu je € 131,96 begleichen.

    Fälligkeit der ersten Rate: spätestens 11.03.2021
    Fälligkeit der zweiten Rate: spätestens 11.04.2021
    Fälligkeit der dritten Rate: spätestens 11.05.2021


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    [Name von der Redaktion entfernt]
    InoPlay.de

    Tel.: [Nummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: [Mail-Adresse von der Redaktion entfernt]

    Haben sie mir so eben grade geschickt.

    Was soll ich tuen habe richtig Angst.

    Danke im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Rechnung begleichen

    Hallo Des.os,
    bitte lies unbedingt unseren Artikel! Darüber hinaus können wir hier keine Beratung anbieten. Wenn du in Nordrhein-Westfalen wohnst, kannst du dich aber an unsere Rechtsfachleute wenden, sofern dir die Infos unseres Textes nicht reichen. Auf dieser Seite findest du unsere Standorte und die nötigen Kontaktdaten.
    Wohnst du nicht in NRW, wende dich bitte für eine Beratung an die Verbraucherzentrale deines Bundeslandes. Die Übersicht findest du auf www.verbraucherzentrale.de/beratung.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Des.os

    Inoplay.de

    Nein ich wohne in Hamburg.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jacqueline

    Betrug

    Es gibt unter N-jetzt einen neuen Streaming Betrüger Firma NayPlay ... schrecklich!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Eintrag ergänzt

    Danke für die Info!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    Frage zum Musterbrief und Vertragsdaten

    Hallo Zusammen
    Ich bin wohl auch in eine Streaming-Abo-Falle getappt (Gobananas/PlayGOB, Sitz wohl in GB)....
    Bei der Registrierung habe ich falsche Angaben zu Name und Adresse gemacht; beim Anbieter der Emailadresse ist noch ein alter Wohnsitz hinterlegt. Jetzt müsste ich gemäss Musterformular wahrscheinlich meine richtigen Daten angeben, damit das Abwehrschreiben rechtsgültig ist, oder ? Interessant ist, dass der Streaminganbieter bereits Informationen zu meinem verwendeten Browser, IP-Adresse und Netzwerkanbieter in seine Mahnung an mich per Email aufgelistet hat.
    Spiele ich Betrügern nicht auch in die Hände, wenn ich meine tatsächlichen Daten angebe, oder ist der angebliche Abo-Vertrag mit den falschen Angaben in der Registrierung nicht schon auf wackeligen Füssen ? Könnte man mich anhand der IP-Adresse auch im Ausland betreiben (Abo-Kosten ca. 360 Euro) ? Wie sollte ich nun vorgehen ? Eine Rechnungs-bzw. Kunden-Nr. ist ebenfalls nicht ersichtlich...
    Vielen Dank für eure Mithilfe
    A.R.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • TP

    Zumaplay.de

    Ich habe das selbe problem, ich registrierte mich mit einer falschen adresse, aber ich dummkopf habe Ich Ihnen meine richtige e-mail Adresse und namen gegeben. Sie haben meine IP adresse, Netzwerk und dabei auch das eigentliche Land von dem ich mich registriert habe. Können sie mir etwas tun, wenn ich nicht mal aus Deutschland bin? Ich habe mit dem Musterbrief schon geantwortet. Aber wie ich in den verschiedenen Beiträgen sehen kann werden die Betrüger immer schlauer.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    Frage zum Musterbrief und Vertragsdaten

    Ich habe jetzt den Musterbrief mit den falsch angegebenen Daten ausgefüllt und sogar mit entsprechend falschem Namen unterschrieben, eingescannt und via Email zugeschickt (wenn der Wortlaut entscheidend ist und man in diesem Fall den Kopf ja genauso gut weglassen könnte, wie weiter oben beschrieben)....
    Ich werde bei unserem Netzanbieter das Problem auch noch kurz "platzieren" und die hiesige Polizei darüber in Kenntnis setzen (ob eine Anzeige über die Ländergrenze hinweg überhaupt machbar/sinnvoll ist). Ach-ja, und bei Gelegenheit werde ich meine IP-Adresse mal spasseshalber überprüfen (auf chip.de gibt es wohl Artikel dazu) und "offene Türen" in meiner Datensicherheit künftig ggf. durch ein geeignetes Tor verschliessen... Harren wir der Dinge, die da kommen - ich wünsche allen Mit-Betroffenen starke Nerven und Zuversicht und informiert euch aktiv über eure elektronische Spuren im Internet
    Vielen Dank auch der Verbraucherschutzzentrale - ohne euch wären so manche von uns wohl aufgeschmissen :-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Musterbrief

    Hallo A.R. und TP,
    du hättest eigentlich nur den Text des Musterbriefs in eine E-Mail kopieren müssen. Dadurch müsstest du auch gar keine Angaben zu deiner Person machen. Wir arbeiten daran, das ein bisschen deutlicher darzustellen.
    Zur IP-Adresse: Betroffene haben uns E-Mails weitergeleitet, in denen die IP-Adresse ausgedacht war und teilweise überhaupt keine IP-Adresse war, sondern eine wirre Aneinanderreihung von Zahlen und Zeichen. Das soll vor allem einschüchtern - wie sämtliche anderen Methoden, die wir im Artikel schildern.

    Und danke für die beiden Domains der angeblichen Streaming-Dienste - wir haben sie in unserer Liste im Text ergänzt.

    Beste Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    Fallmeldung bei Netzwerkanbieter und online bei Polizei

    Ich habe meinen Fall an meinen Provider (Spam/Spoof-Sammeladresse) und online der hiesigen Polizei gemeldet (auf dortiger Liste ist PlayGob bereits registriert) und empfehle allen Betroffenen, das oben aufgeführte Musterformular (auch ohne eigenen Absender-Kopf) in jedem Fall zu schicken.

    Falls die Administratoren von checked4you einverstanden sind, habe ich noch für die "Exil-Deutschen" in der Schweiz diesen Link zum Querlesen und ggf. Meldung eingefügt :

    https://www.cybercrimepolice.ch/de/fall/unserioese-anbieter-von-streaming-plattformen-personalisieren-betrug/#form

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • L.B.

    Playgob.de

    Genau die gleiche Masche, nur von playGob.de... wirklich „es“ ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playgob.de

    Danke für die Info, die Domain ist bereits im Artikel aufgeführt. Darin sind auch unsere Handlungsempfehlungen enthalten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Saskia

    Antwort auf meinen Musterbrief von MayPlay.de // Was soll ich tun ?

    Guten Tag,

    Widerrufen können Sie diesen Vertrag leider nicht mehr.

    Wenn Sie den Dienst nicht weiter nutzen wollten, hätten Sie lediglich fristgerecht kündigen sollen, dann wäre es bei einer kostenfreien Testphase geblieben.

    Bisher haben Sie weder Ihren Account gelöscht, noch fristgerecht gekündigt.
    Leider ist die Kündigung nach dem Ablauf der Testphase nicht mehr möglich.
    Sie hatten die Möglichkeit, Ihren Account während der Testphase ohne jegliche Kosten zu löschen.
    Für das nächste Vertragsjahr können Sie jederzeit per Mail kündigen.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • A.R.

    Widerruf angeblich nicht mlglich

    Hallo Saskia
    Du hast das Musterformular abgeschickt ? Dann hast Du im Moment nichts weiter zu tun - wirklich! Diese Antwort ist eine übliche Masche, um Dich zu verunsichern. Der Absender "Manuel Fuchs" hatte mir das gleiche geschrieben - nur war er damals noch von PlayGob.de - ist doch interessant, nicht ? Lass Dich nicht verunsichern - rechtlich hast Du jetzt das Wichtigste erledigt :-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    @Saskia, Widerruf angeblich nicht möglich

    Der verehrte Herr "Manuel Fuchs" hatte mir damals auch so geantwortet - nur über PlayGob.de - diese Betrüger machen sich noch nichtmal die Mühe, den Namen zu ändern...Musterbrief abschicken und fertig - nicht verunsichern lassen !

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Saskia

    Widerruf angeblich nicht möglich

    Ich danke euch für eure Antwort!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Betrug

    Hallo ich hab jetzt auch so ein Problem mit einer Internet seite wo man angeblich Kostenlos Filme schauen durfte und wo ich mich auch Kostenlos registrieren konnte und jetzt verlangen die Leute 389€ obwohl nirgendwo stand das ich mich Abmelden kann und auch nichts mit Bezahlen. Ich konnte nicht mal ein Film schauen es war einfach schwarz das Bild.


    Es ist auch wieder ein Herr Manuel Fuchs.

    Muss ich bezahlen ?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Re: Betrug

    Hallo Moni,
    schau doch bitte mal, ob die Internet-Adresse des angeblichen Streaming-Dienstes bereits in unserer Liste oben steht. Falls ja, gilt alles, was wir dazu in dem Text schreiben. Falls nicht, nenne uns bitte die Internet-Adresse der Seite und wir gucken, ob es sich dabei um einen neuen Namen oder eine ganz andere Sache handelt.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Christian

    Playgob.de

    Letzte Mahnung!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Truthan ,
    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 19.03.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 29.03.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen


    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen
    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00

    Tel. +49 (0) 30 629 31 157

    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die

    folgende E-Mail-Adresse: info@playgob.de


    Copyright 2021 © playgob.de All rights reserved.

    GOBANANAS FILMS LTD
    27 Drake Road, Chessington, United Kingdom, KT9 1LQ
    Impressum · Nutzungsbedingungen · Datenschutzerklärung · Unsubscribe

    Das bekam ich heute, haben euren musterbrief per email sofort zurück gesendet und warte erstmal ab was da kommt

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Keck

    Holfe

    Hallo
    Die email die ich bekommen habe ich genau die selbe habe die gestern Abend erhalten kannst du mir vielleicht sagen was passiert wenn ich nach den drei Tagen nichts gemacht habe oder ob die Antworten habe dass Musterschreiben geschickt und hoffe das es zu Ende ist.
    Bitte um antworten habe echt Angst und Panik bin noch minderjährig.
    Danke im Voraus.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maria

    fogoplay.de

    Ich habe diese Email auch erhalten das ich 365 Euro oder so zahlen soll!
    Ich hab daraufhin den Account (Gmail) gelöscht, und alle damit zusammen hängende Daten. Kann ich trotzdem Probleme kriegen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Hela

    Brauche hilfe

    Ich bin leider auch auf eine abofalle reingefallen. Name der seite ist filmara. Ich habe leider meinen korrekten vor und nachnamen, handynummer sowie wohnanschrift benutzt. Habe deswegen so grosse angst, dass wegen dieser dummheit was passieren kann, die wissen dadurch exakt wo ich wohne. Ist meine sorge begründet?
    Wenn ich zur Polizei gehe, kann ich dann auch belangt werden, schließlich ist es illegal filme online zu schauen. Die filme der seite funktionieren zwar nicht, aber mit meiner Registrierung gebe ich ja an bereit zu sein illegal filme zu schauen. Traue mich deswegen nicht eine strafanzeige zu stellen. Eine mail bekam ich noch nicht, da die registrierung erst stunden her ist. Vielen dank fuer jede hilfe

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Hallo

    Play gad. De

    Hallo ,
    ich hätte eine Frage. Könnten Sie bitte genau schildern was ich machen soll wenn die Website nicht antwortet?Und wenn weitere Mahnungen gesendet werden einfach ignorieren? Soll ich abwarten, da ich keine erste Mahnung bekommen habe? Oder soll ich keine email schreiben, da ich mit nicht sicher bin was ich tun soll? Zählt Play. Gad. De zu diesen Abo-fallen? Bitte schnell antworten !! Pa: ich habe keine Screenshots mit denen ich beweisen kann, dass die diesen Button da stehen haben.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Brauche hilfe

    Hallo - das wird doch in unserem Artikel oben alles erklärt ...? Bei detaillierteren Fragen bitte an eine unserer Beratungsstellen (derzeit nur per Mail oder Telefon) wenden: https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hallo

    Play gad.de

    Hallo
    Ich wollte fragen ob Play.gad zu einer Abofalle gehört ? Soll ich eine email schreiben oder doch ignorieren? Ich habe keine email der ersten Ermahnung bekommen nur eine das ich schon aufgefordert wurde, habe aber nirgendwo eine gefunden. Von einer Testphase habe ich nichts gesehen aber habe leider keine Screenshots soll ich es ignorieren oder was? Bitte helft

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Playgad.de

    Hallo,
    wir haben die Adresse in unserer Liste ergänzt. Danke für den Hinweis!
    Was unsere Handlungsempfehlungen angeht: Wir empfehlen nach wie vor, was wir im Artikel schreiben. Sonst würden wir den Text natürlich ändern.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hallo

    Ist Play gad. De eine Abofalle ?

    Ich wollte wissen ob Play gad auch eine Abofalle ist? Auf manchen Seiten sind diese nicht vorhanden, aber in den anderen schon ? Die Beschreibung passt auf die Texte in den Kommentaren und auch auf den Text.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Antonia

    Neue Abofallen Website

    Play Gad. De ist genauso aufgebaut und hat mich auch aufgefordert. Wirklich schrecklich!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sven

    Minderjährig

    Hallo checked4you,
    habe ich das richtig verstanden, dass der Vertrag nicht rechtskräftig ist, wenn ich minderjährig bin und mir die Firma somit nichts kann ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Antonia

    Re: Sven (Minderjährig)

    Ja, da wenn man minderjährig ist, entscheiden die Vormünder also Eltern ob der Vertrag genehmigt wird. Wenn diese es ablehnen, kommt kein Vertrag zu Stande. Es kann nur ein Vertrag entstehen mit dem sogenannten ,,Taschengeldparagraph’’. Das bedeutet das wenn du mit deinem Taschengeld oder deinem eigenen Geld bezahlst, du Verträge ohne die Erlaubnis deiner Eltern abschließen kannst. (Ist nur gütig wenn du zwischen 7-17 Jahren als bist)
    Liegt dies nicht vor können deine Eltern entscheiden. Also so hab ich es verstanden, aber wenn etwas nicht stimmt, dann korrigiert mich aber grob ist es so.
    Ach so und deine Eltern haften in diesem Fall auch nicht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MR

    PlayLID .de / HDFilme.de

    Hallo guten Tag,
    ich bin leider ebenfalls in die gleiche Abofalle geraten , wie alle hier! Ich bin immer noch total geschockt , von der identischen Vorgehensweise! Sogar der gleiche Wortlaut, wie in den Forderungen der anderen Opfer hier ! Ich wurde ebenfalls Gestern von einem " Manuel Fuchs " mit der gleichen "Letzten Mahnung " urplötzlich per E-Mail angeschrieben. Alles genau das Gleiche. Auch ich habe Angst!!! Aber es beruhigt mich etwas , dass man etwas tun kann. Tausend Dank an dieser Stelle an checked4you.de für die Informationen!!
    Bei mir war es Gestern PlayLid.de , aber ich hatte mich nichts ahnend und auch ohne Hinweise auf "kostenpflichtig ect. " auf HDFilme.de kostenlos registriert.
    Ich werde dieses Musterschreiben anwenden und hoffe , dass dieser Alptraum bald ein Ende hat!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Playlid.de

    Hallo MR,
    danke für die Info - wir haben die Domain in unserer Liste ergänzt. HDFilme.de hat nicht das typische Design der aufgeführten Internetseiten, sodass wir die Domain nicht in die Liste mit aufgenommen haben.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Elias Schneider

    Ich weiß net was ich machen soll

    Hallo ich war vor über einen Monat auf Playnog.de und hab mich angemeldet und jetzt bekomme ich e-Mails meine 5 tage sind abgelaufen und ich soll jetzt 400€ bezahlen was soll ich tun

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Playnog

    Hallo Elias,
    auch playnog.de ist so aufgebaut wie all die anderen Seiten, die wir in unserer Liste erwähnen. Playnog ist jetzt ergänzt - danke für deinen Hinweis.
    Zu deiner Frage, was du jetzt machen kannst: Unseren Artikel lesen und die darin gegebenen Empfehlungen beherzigen. ;-)

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Elias Schneider

    Ist Playnog auch eine abofalle

    Ist Playnog auch eine abofalle ich war da vor über einen Monat und hab mich angemeldet und jetzt bekomme ich immer e-Mails das ich 400€ bezahlen soll ich habe richtig Angst kann mir jemand helfen danke schonmal

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Selly

    playpas.de

    Guten Tag,
    Ich hab eine E-Mail von den bekommen, das ich vergessen hab zu kündigen und ich deswegen 400€ zahlen soll. Bitte helft mir was soll ich machen. Muss ich das bezahlen?

    Vielen Dank im Voraus.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kevin

    Abfalle

    Mir geht es genauso bitte auch dringend und Hilfe.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Re: playpas.de

    Hallo Selly,
    danke für den Hinweis - wir haben die Domain in unserer Liste ergänzt. Damit gelten sämtliche Tipps unseres Artikels auch für diese Seite.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Julian

    Abofalle

    Hallo
    Ich wollte mitteilen das es mir genauso geht wie allen Anderen
    Die Seite heißt FILMAGO.de wollte fragen ob so was auch ist

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you.de

    Re: Abofalle

    Hallo Julian,
    danke für den Hinweis. Die Domain ist in unserer Liste ergänzt. Die Seite sieht genauso aus, wie auf dem Foto unseres Artikels oben.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Tata

    Abofalle

    Hallo, ich habe eine email bekommen das ich 400€ zahlen muss von lakino.de . Ich habe dort keinen richtigen namen oder adresse angegeben. Ich bin unter 18 und würde gerne den Musterbrief schicken, Muss ich da den richtigen Namen und adresse von meinen Eltern angeben? Lg:)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    lakino.de

    Danke für die Info - die Domain ist in unserer Liste ergänzt.
    Vom Musterbrief solltest du bzw. sollten deine Eltern ausschließlich den Text per E-Mail schicken und nur die persönlichen Angaben aus deiner Registrierung machen. Also nein, keine Adressdaten deiner Eltern.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Tata

    Abofalle

    Ich habe ihren Musterbrief für minderjährige gesendet. Sie schreiben mir das ich ihre Nutzungsbedingungen beachten soll und das ich Das Geld zu zahlen. Soll ich noch was unternehmen. Vielen Dank:)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle

    Hallo Tata,
    die Antwort steht ja im Text: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht."

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Bea

    LaKino.de

    Ich habe auch eine Rechnung mit diesen fünf Tagen bekommen, worüber ich definitiv bei der Registrierung keine Kenntnis hatte. Habe jetzt das Musterschreiben soweit fertig gemacht und werde es noch heute nach Großbritannien zum Firmensitz senden.
    Jedoch hatte ich auch schobn eine E-Mail gesendet, in der ich mein Problem gerschildert habe (ich wurde weder vom Widerrufsrecht, noch von eventuellen Kosten unterrichtet) Leider habe ich keine Screenshots gemacht und wenn man die Seite jetzt aufruft, erscheint in roter Schrift natürlich der Hinweis, wie auch schon im Artikel beschrieben. Es ist auch so, dass ich siese Seite unter meinem damaligen Suchbegriff nicht mehr finde, sondern nur noch die Seite dirket aufrufen kann.
    Auf meine E-Mail bekam ich folgende Antwort:
    "Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:
    Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account während der Testphase
    löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen
    sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 32,99€ pro Monat,
    395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft
    einmalig in Höhe von 395,88€ geleistet werden."
    Als Sie während Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch ein Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.
    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert."

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bea

    LaKino

    Im Impressum habe ich die Faxnummer gefunden, da ich nicht wollte, dass dieses Unternehmen an meine Adresse kommt. Im Kopierladen allerdings war die Faxnummer auch nach mehreren Versuchen nicht erreichbar. Dann habe ich das Schreiben eingescannt und per E-Mail an das Unternehmen geschickt und im CC an mich selbst. Ich selbst habe die Mail auch bekommen, allerdings ist sie nicht unter „Gesendet“ an das Unternehmen. Scheint so, als hätte man meine Mailadresse blockiert. So ein Vorgehen kann doch nicht zu tolerieren sein.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Widerrufsschreiben

    Hallo Bea,
    nach unserer Erfahrung sind Postanschrift und Faxnummer im Impressum erfunden. Du solltest ausschließlich den Text unseres Musterbriefes per E-Mail schicken, was du offenbar bereits getan hast. Darüber hinaus solltest du keine weiteren Daten von dir preisgeben - also keine Adresse, wenn du es nicht bei der Registrierung gemacht hast. Darauf weisen wir auch im Artikel bei den Links zu den Mustertexten hin.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ulrike

    lakino.de

    Guten Tag,

    meine 17-jährige Tochter ist ebenfalls in die Abofalle "lakino.de" getappt. Glücklicherweise hat sie sich nach Erhalt der ersten "Droh-Mahnung" direkt offenbart und mir "gestanden", dass sie "große Scheiße gebaut" (sorry, ist aber Originalton) hat... Sie hat mir sofort angeboten, den allgemein bekannten Betrag von 395,88 € selbst zu zahlen (vom ersparten Taschengeld) .... Meine Tochter ist alles andere als blauäugig und auch sonst mit einer gewissen Lebens- und Medienkompetenz ausgestattet. Umso erschreckender finde ich die Erkenntnis, dass gerade in Corona-Zeiten und Ablenkung rar ist, wirklich jeder in diese Falle treten und auf´s Übelste abgezockt werden kann. Vor allem junge Menschen, die sich u. U. an niemanden wenden und schwer wehren können, werden hier zu leichten Opfern.

    Vielen Dank an die Verbraucherzentrale. Mit Ihrer Hilfe werden wertvolle Handlungshilfen an Betroffene weitergegeben. Außerdem ermöglichen Sie einen tröstenden Austausch unter Opfern un man fühlt sich nicht mehr so "dumm" und allein gelassen.

    Freundliche Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Cat

    Antwort von LaKino

    Ich hab den vorgegebenen Text an LaKino geschickt und habe folgendes zurückbekommen:

    Guten Tag,

    Widerrufen können Sie diesen Vertrag leider nicht mehr.

    Wenn Sie den Dienst nicht weiter nutzen wollten, hätten Sie lediglich fristgerecht kündigen sollen, dann wäre es bei einer kostenfreien Testphase geblieben.

    Bisher haben Sie weder Ihren Account gelöscht, noch fristgerecht gekündigt.
    Leider ist die Kündigung nach dem Ablauf der Testphase nicht mehr möglich.
    Sie hatten die Möglichkeit, Ihren Account während der Testphase ohne jegliche Kosten zu löschen.
    Für das nächste Vertragsjahr können Sie jederzeit per Mail kündigen.

    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    ____________________________

    Ab jetzt einfach ignorieren richtig?

    Vielen Dank für die Hilfe auf dieser Seite!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ignorieren?

    Hallo Cat,
    genau das schreiben wir ja im Artikel (im Kasten mit den Links zu den Musterschreiben). "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht."

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fabio

    Maroplay.de

    Ich habe sich eine ähnliche email mit den selben Worten von einer weiter Seite bekommen


    Sehr geehrte(r) Herr/Frau , Sie haben sich auf unserer Webseite am 25.03.2021 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Ihre registrierungsdaten:



    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

    Hat jemand schon Erfahrung mit der besagten Seite gemacht. Ist es das selbe Prinzip? Ich meine ja. Wollte ich dann auch einfach alles ignorieren ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Fabio

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sascha Sohm

    Benachrichtigung

    Ich möchte die Benachrichtigung deaktivieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Benachrichtigung beenden

    Hallo Sascha,
    die E-Mail-Benachrichtigung kannst du über den Link am Ende einer jeden Benachrichtigung beenden. Wir als Redaktion können das leider nicht für dich übernehmen.

    Beste Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Manu

    Bin auch dabei:-(

    Joa, nachdem ich auf der Suche nach einer speziellen Doku war, kam auf die Seite filmago.de. Kostenlos registrieren hieß es. Keine bestätigung, nix erhalten. dann kam irgendwann eine Rechung über 395,88. Hab zunächst nicht reagiert, nachdem ich die Verbraucherzentrale NDS durch sah. Heute kam die Mahnung. habe also euren Musterbrief hingeschickt. Da ich gar nicht meinen richtigen Namen angegeben hatte, habe ich entsprechend auch hier keine Angabe gemacht. hier die Antwort von denen:
    Guten Tag,

    Widerrufen können Sie diesen Vertrag leider nicht mehr.

    Wenn Sie den Dienst nicht weiter nutzen wollten, hätten Sie lediglich fristgerecht kündigen sollen, dann wäre es bei einer kostenfreien Testphase geblieben.

    Bisher haben Sie weder Ihren Account gelöscht, noch fristgerecht gekündigt.
    Leider ist die Kündigung nach dem Ablauf der Testphase nicht mehr möglich.
    Sie hatten die Möglichkeit, Ihren Account während der Testphase ohne jegliche Kosten zu löschen.
    Für das nächste Vertragsjahr können Sie jederzeit per Mail kündigen.

    **************************************************************************

    Ich halte jetzt einfach mal die Füße still...

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • MR

    2 verschiedene Inkasso nach kurzer Zeit

    Hallo guten Tag, nachdem ich leider auch in die Abo Falle geraten , habe ich das Musterformular von ihnen ausgefüllt und per E-Mail abgeschickt . Erst kam eine kurze Antwort , dass der Widerruf ungültig sei ect. Und jetzt kam am 16.04.21 die erwartete Mahnung von einem Inkasso Büro aus England , welches ich ignoriert habe. Nun 4 Tage später , also Heute 20.04.21 kam eine neue Forderung von einen neuen Inkasso Unternehmen?!! Aber das Aktenzeichen ist identisch ! Nur Namen und Anschrift ist anders . INKASSO von 16.04.21 Alistir Nigel BAILEY Das 2. INKASSO von 20.04.21 AERN SOLUTION LTD / Ich habe alles geschpeichert. Weiter einfach ignorieren oder ?? mit freundlichen Grüßen MR

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Inkassoschreiben

    Hallo MR,
    zu deiner Frage zitieren wir aus unserem Text: "Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen."

    Hab starke Nerven! Viele Grüße
    das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Silvia Kohlmann

    Abofalle

    Habe mir alle Nachrichten durchgelesen und bin entsetzt wie sich alles gleicht. Bin auch in diese Abofalle getappt, der gleiche Wortlaut die gleiche Summe 395,88 mir wird gedroht mit Inkasso und Rechtsanwalt wenn ich nicht innerhalb von 10 Tagen zahle. Meine letzte E.mail kam heute 20.04 21. Und der Verein nennt sich Playanex.de seit bitte vorsichtig.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Playanex.de

    Hallo Silvia,
    danke für die Info. Die Domain ist jetzt auch in unserer Liste.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Karlhein

    INKASSO

    Mir hat einer von der AERN SOLUTIONS LTD INKASSO geschrieben Forderungsauſstellung.

    Streaming-Service vom: 02.03.2021 EUR 395,88
    Mahnkosten des Mandanten EUR 50.00
    Bearbeitungspauschale des Mandanten EUR 58.00
    Pauschale für den Forderung: EUR 60.00
    Auslagenpauschale EUR 12.00
    Von Ihnen zu zahlende Gesamtforderung EUR 575,88 muss ich muss ich das bezahlen oder nicht Danke für ihre Antwort.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: INKASSO

    Hallo Karlhein,
    bitte lies unseren Text oben, in dem deine Frage beantwortet wird.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    @Karlhein Inkasso

    Nicht bezahlen ! Hattest Du Dich zufällig auch bei playGOB registriert ? Ich habe den genau gleichen Wortlaut mit gleichen Kostenaufstellungen vom gleichen Inkasso (West Sussex UK) gestern bekommen. Das gehört zur Masche - ruhig bleiben :-) und auch weitere drohende Emails nicht ernst nehmen. Fürs bessere Gefühl ggf. das oben erwähnte Musterformular abschicken und gut is'. Dann hast Du rechtlich nichts weiter zu tun - und 'nen gerichtlichen gelben Umschlag hat wohl bisher keiner von uns hier erhalten ;-)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Pocahontas

    yoplay.de

    Hallo!
    Ich habe auch eine agressive e-mail von yoplay.de bekommen;
    Sie haben sich auf unserer Webseite am 04.04.2021 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.


    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.


    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.


    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.


    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.



    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Soll ich bezahlen? Könnte mir jemand bitte dabei helfen?

    MfG
    Pocahontas

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • A.R.

    @pocahontas

    Die Domain "yoplay.de" ist in der obigen Liste bereits aufgeführt ;-).... hast Du den (ganzen) Artikel und die Kommentare (auch wenn es viele sind/ kannst ja auch mit den "neuesten" anfangen) schon durchgelesen ? Dann wird es klarer ....

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • pocahontas

    A.R

    Danke für die Antwort :)
    Trotzdem bleibt man verunsichert. Insbesondere wenn man nicht in Deutschland wohnt...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Karlheinz

    Abofalle

    Habe heute eine Zahlungsaufforderung von
    www.playfo.de erhalten, hatte mich allerdings bei filmara kostenlos angemeldet. Wollte nur auf den neuen
    Anbieter hinweisen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    playfo.de

    Danke für den Hinweis. Die Domain ist oben in der Liste ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Celine

    Lakino.de

    Bitte sendet das Schreiben von der Verbraucherzentrale dort hin. Dann ganz unten in der Email auf Newsletter abbestellen! Seit dem nichts mehr von den Betrügern gehört.
    Ich sollte 400€ bezahlen!
    Was eine Schweinerei!!!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Daniel

    Playnomo. De

    Hab mich auf playnomo registriert.
    Da steht jetzt kostenpflichtig registrieren hab ich da jetzt einen Vertrag mit denen gemacht? Email hab ich auch schon bekommen und hab mit dem musterbrief geantwortet.
    Bezahlt hab ich noch nichts

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Daniel

    Playnomo.De

    Guten Tag,

    Widerrufen können Sie diesen Vertrag leider nicht mehr.

    Wenn Sie den Dienst nicht weiter nutzen wollten, hätten Sie lediglich fristgerecht kündigen sollen, dann wäre es bei einer kostenfreien Testphase geblieben.

    Bisher haben Sie weder Ihren Account gelöscht, noch fristgerecht gekündigt.
    Leider ist die Kündigung nach dem Ablauf der Testphase nicht mehr möglich.
    Sie hatten die Möglichkeit, Ihren Account während der Testphase ohne jegliche Kosten zu löschen.
    Für das nächste Vertragsjahr können Sie jederzeit per Mail kündigen.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Playnomo.de

    Hallo Daniel,
    die Antwort auf den Widerruf ist typisch, um Druck aufzubauen. Das schreiben wir ja auch im Artikel – ebenso die Erklärung dazu, weshalb diese Reaktion des "Streaming-Portals" Unsinn ist.
    Den Namen der Domain haben wir in der Liste ergänzt. Danke dafür!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Daniel

    Playnomo.De

    Hatte heute sogar einen Anruf von denen bekommen muss ich mir Sorgen machen das ich das zahlen muss?
    Bei der Registrierung war ein Feld mit kostenpflichtigen Registrierung

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Bezahlpflicht

    Entscheidend ist, ob du einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft aktiv zugestimmt hast. Diejenigen, die deshalb Geld von dir fordern, müssen das beweisen. Das zu behaupten, ist aber kein Beweis.
    Mehr als in unserem Artikel steht, können wir zu dem Thema nicht sagen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Clara Striepecke

    Hilfe

    Heyy
    Meine Freunde haben sich einen Spaß erlaubt und mich da angemeldet. Ich bin noch nicht volljährig.
    Ich habe gerade Panik weil ich eine Email bekommen habe das ich Geld zahlen muss.
    So wie ich das verstanden habe kriege ich bald Post aber ich habe Angst das meine Eltern sauer auf mich sind.
    Ich finde keinen Button zu kündigen.
    Meine Iban nummer wurde nicht angegeben und eine Falsche Adresse auch trotzdem habe ich panik!
    Weiß jemand wie man kündigt help
    Clara

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Abofalle

    Hallo Clara,
    ich weiß, es ist furchtbar anstrengend. Aber wenn du den Artikel oben liest, erfährst du, was du machen solltest. Am besten solltest du mit deinen Eltern über die Sache sprechen. Wenn du dich selbst gar nicht angemeldet hast, sollten sie ja keinen Grund zum Schimpfen haben.
    Außerdem werden erfahrungsgemäß weitere E-Mails kommen, die dich unter Druck setzen sollen. Auch das beschreiben wir ja im Artikel. Lass dich davon nicht einschüchtern!

    Grüße
    Dein checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • SummerCove

    Playbex.de

    Hallo, ich habe heute auch von playbex.de eine Mahnung/Rechnung über 395,88€ zzgl. MwSt. per E-Mail erhalten. Ich hatte mich am 26.04.2021 kostenlos registriert, es aber nicht genutzt. Auf eure Empfehlung habe ich das Musterschreiben per E-Mail zurückgesendet. Ich bin mir gar nicht mehr sicher ob ich da meine Adresse eingegeben habe. Bei Vor- und Nachnamen habe ich nur jeweils meinen Anfangsbuchstaben eingetragen. Ich hoffe es klärt sich so ohne Kosten...
    LG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • SummerCove

    Rückmeldung Playbex.de

    Guten Tag,

    Sie haben sich auf www.playbex.de angemeldet und Ihre Daten hinterlassen.

    Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:

    "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit einer Dauer von 5 Tagen. Wenn
    Sie ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird ihr Account aus unserer Datenbank
    vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht
    abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von
    einem Jahr umgestellt."

    "Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account während der Testphase
    löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen
    sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 32,99€ pro Monat,
    395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft
    einmalig in Höhe von 395,88€ geleistet werden."

    Als Sie während Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch ein Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert.


    ---
    Was die schreiben stimmt überhaupt nicht!
    Wie soll ich weiter verfahren? Deren E-Mails habe ich schon abbestellt und vor deren Nachricht auch das Musterschreiben geschickt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Playbex.de

    Hallo SummerCove,
    danke für die Info. Die Domain ist im Artikel ergänzt.
    Zu deiner Frage, wie du dich weiter verhalten sollst, können wir nichts anderes sagen als in unserem Artikel steht.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • SummerCove

    Playbex.de

    Danke für eure Rückmeldung. Gilt das alles denn auch für meinen Fall und deren Mail an mich? Wie müssen die das denn beweisen, das ich auf kostenpflichtig geklickt haben soll? Ich habe Angst Post zu bekommen oder das das vor Gericht geht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Weitere Infos

    Die E-Mail, die du erhalten hast, ist ein Standardtext. Bislang ist uns kein Fall bekannt, der vor Gericht gelandet ist. Denn dafür müssten die unbekannten Absender ihre Identitäten offenbaren.
    Wir können hier keine individuelle Beratung anbieten. Brauchst du persönliche Unterstützung, vereinbare gerne einen Termin zur Rechtsberatung bei unseren Fachleuten der Verbraucherzentrale NRW. Angebote der Verbraucherzentralen anderer Bundesländer findest du hier.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Claudio von Euw

    Playnay

    Hallo Zusammen
    Ich habe von playnay Nachrichten bekommen die mich beunruhigen. Sie sagen ich habe die frist der Kündigung nicht eingehalten und jetzt kommen hohe kosten auf mich zu. Was soll ich machen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playnay

    Hallo Claudio,
    danke für die Info! Wir ergänzen die URL in unserer Liste.
    Wir bieten hier keine individuelle Beratung an. Alle wichtigen Infos stehen oben im Text. Brauchst du persönliche Unterstützung, vereinbare gerne einen Termin zur Rechtsberatung bei unseren Fachleuten der Verbraucherzentrale NRW. Angebote der Verbraucherzentralen anderer Bundesländer findest du hier.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Plüschi

    Playnay.de

    Hallo,

    können Sie auch die Webseite Playnay.de in die Liste aufnehmen.

    Ich habe diese Benachrichtigung ebenfalls erhalten.

    Vielen Dank

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playnay.de

    Danke für den Hinweis, die URL steht bereits in der Liste.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hacke

    Betrug

    Bin auch in die Abofalle geraten, im spam Ordner 2 mails von Playbex.de, 5 tätige Testphase überschritten, zahlen sie sofort knapp 400 , Widerspruch ist raus,

    Ist eigentlich bei jemandem schon mehr passiert als nur Email Drohung, das würde mich interessieren

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Playbe.de

    Hallo Hacke,
    nach wie vor kennen wir keinen Fall, in dem es außer Drohungen zu ernsteren Konsequenzen gekommen wäre.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Anna

    Playbex

    Bräuchte mal Rat mir wurde geschrieben das ich nicht widerrufen kann wie soll ich weiter verfahren Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Hacke

    Playbex

    Habe auch von den Betrügern bescheid bekommen. Einfach aussitzen oder? Wie gehen sie vor

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Playbex.de

    Liebe Anna, liebe(r) Hacke,
    die Antwort auf eure Frage steht oben im Artikel: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht."

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Andrea

    Playtax.de

    Hallo,
    Mein Sohn (13) ist auf Playtax.de reingefallen.
    Nach der Mahnung kam ein Scheiben von byle-inkasso.eu
    Der Sachverhalt ist genauso wie bei allen anderen angegebenen Fällen.
    Haben bereits einen einen Widerruf geschrieben, Anwalt eingeschaltet und werden Anzeige erstatten.
    Bitte nehmt die beiden mit auf die Liste.
    Danke
    Andrea

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playtax.de

    Hallo Andrea,
    danke für die Infos. Die Domain ist in der Liste ergänzt.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • stina Falkenberg

    Playnay

    Hallo ich bin einmal auf playnay gewesen und habe meine email angegeben wo alles kostenlos stand und jetzt bekomme ich narichten das ich 300 € bezahlen muss obwohl ich nie angegeben hab das ich ein Pro Konto oder so will ich habe jetzt Zahlungs Mails bekommen muss ich das jetzt bezahlen ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Playnay.de

    Liebe Stina,
    du findest die Antwort auf deine Frage in unserem Artikel oben.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • yuki

    zwei weitere streaming seiten

    guten tag mein name ist yuki ich wurde auch von denen angeschrieben ich hätte zwei weitere namen einmal pomplay und HDFilm24 bitte auch hinzufügen,die versuchen die gleiche masche mfg monzer

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Pomplay und HDFilm24

    Hallo yuki,
    danke für die Infos! HDFilm24.de scheint bereits abgeschaltet worden zu sein. Pomplay.de haben wir in der Liste ergänzt.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ben

    DuPlay.de

    Hallo,
    soweit ich das beurteilen kann arbeitet die Seite DuPlay mit der gleichen Abzocke. Bin mir nicht sicher ob das zu dem oben eingetragenen duduplay.de gehört, aber wenn nicht kann man die auch noch hinzufügen

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    duplay.de

    Hallo Ben,
    danke für deinen Hinweis. Die Domain ist ergänzt.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jaguarherzz

    Antwort auf Widerrufsrecht des Vertrages

    Ich habe folgende Antwort erhalten:

    Guten Tag,


    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    PomPlay.de




    Was soll ich jetzt tun?
    Vielen vielen Dank im Voraus!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    "Was soll ich jetzt tun?"

    Hallo Jaguarherzz,
    wenn alles, was wir oben im Artikel erklären, auf deine Erfahrungen zutriffst, musst du nichts weiter tun.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Floris

    Was kann man generell tun?

    Ich bin jetzt selber darauf aufmerksam geworden, da ich selber in solch einer Falle hereingefallen bin. Mich würde interessieren was generell gegen diesen Betrug unternommen wird und ob man das irgendwie unterstützen kann...
    MfG !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Unterstützung

    Hallo Floris,
    generell kann man der Polizei helfen, indem man den Betrug anzeigt und alle eigenen Infos dazu den Ermittlungsbehörden zur Verfügung stellt. Darüber hinaus hilft nur Aufklärung und das Verbreiten der Warnung vor der Abzocke.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hacke

    Abmelden

    Abmelden

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Wovon abmelden?

    Hallo Hacke,
    wenn du unsere Benachrichtigungen über neue Kommentare unter diesem Artikel meinst: Die können wir aus technischen Gründen nicht für dich beenden. Das kannst du ausschließlich selbst machen über einen Link in jeder E-Mail, die du als Benachrichtigung auf neue Kommentare erhältst.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    Antwort auf Widerrufsrecht des Vertrages

    @Floris
    @Jaguarherzz
    Die angeblich antwortende Person "Manuel Fuchs" ist zu anderen Abo-Streamingfallen augenscheinlich ident (war er auch bei mir; der letzte Absatz ist auch im Wortlaut gleich). Nach Absenden des Widerrufs habe ich von allen Emails einen Ausdruck inklusive Email-Header gemacht und den Absender als "Spam melden" deklariert (trainiert den Provider-Filter) und in den Spam-Ordner verschoben. Ich habe diesen Vorgang der örtlichen Polizei gemeldet - man kann mittlerweile aber wohl auch online eine Anzeige machen. Darüber hinaus sammelt das Landeskriminalamt Niedersachsen Angaben zu angeblichen Abo-Streamingfallen. Falls Du im Anschluss zusätzlich weitere "Post" von einem angeblichen Inkasso-Unternehmen erhälst kannst Du die darin enthaltene IBAN (GB?) mit den Informationsseiten der Polizei (z.B. aber auch auf Cybercrime.police.ch o.ä.) abgleichen, um rasch Gewissheit zu bekommen, dass es sich um Betrüger handelt.
    Auf keinen Fall bezahlen !
    Und das Widerspruchsschreiben möglichst vom selben Gerät aus, wie die angebliche damalige Registrierung schicken (ansonsten lieferst Du den Betrügern eine zusätzliche IP-Adresse).
    Generell sollte man die automatische "Bildchenanzeige" in den Emails inaktivieren bzw. diese nicht durch anklicken darstellen lassen (dieser Vorgang sendet an die Betrüger ein "Lebenszeichen" von einer somit aktiven Email-Adresse).
    Leider wechseln die Betrüger ihre Domains und IP-Adressen (s.a. Email-Header) schneller, als andere ihre U.-wäsche, was die Aufklärungsrate wohl erschwert....
    Ob das blosse "Abmelden des Newsletters" wirklich Sinn macht - keine Ahnung (als ob sich Betrüger einfach so "abbestellen" lassen.. ? Einzelne Betroffene hatten angeblich Erfolg damit - aber ob dies direkt auf das Abmelden zurück zu führen ist ...?)
    Einfach Ruhig bleiben - nicht einschüchtern lassen ;-) !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kerstin

    Duplay.de

    Hallo an alle, habe auch so eine Email bekommen nur von duplay.de . Mir ist erstmal das Herz in die Hose gerutscht aber auch hier bei weiterer Recherche gibt es keine genauen Infos über diese Seite. Hab eine Email bekommen das die 5 gratis Tage rum sind und ich jetzt ca 400 Euro für ein weiteres Jahr zahlen soll. Was soll ich machen?
    Lg

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Duplay.de

    Hallo Kerstin,
    wenn alles, was wir oben im Artikel erklären, auf deine Erfahrungen zutriffst, musst du nichts weiter tun.
    Die Domain ist inzwischen in unserer Liste ergänzt. Danke für den Hinweis!

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Felix123r

    Muss ich zahlen????

    Ich habe auf diese Email mit dieser Vorgegeben Nachricht geantwortet und sie haben mir diese Nachricht geschickt :
    AW: Kündigung
    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    Muss ich jetzt zahlen oder nicht

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Zahlen

    Hallo Felix123r,
    wenn alles, was wir oben im Artikel erklären, auf deine Erfahrungen zutriffst, musst du nichts weiter tun.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • A.R.

    ...."was soll ich jetzt tun" ...?

    Liebe Mitbetroffene, liebe Beitragsleistende
    Mir fällt auf, dass einige stets die gleiche Frage stellen (".....was soll ich jetzt tun?").
    Diese Seite bietet neben Hintergrundinformationen und dem Musterbrief einen umfangreiche Informationsmöglichkeit durch "Lesen der anderen Chatbeiträge", um einen ersten Eindruck über die Glaubwürdigkeit der vielleicht Angst-einflössenden, unerwarteten Abo-Forderung zu bekommen (ging mir ja nicht anders)...
    Ich weiss nicht, ob es auch strukturell bedingt ist (das Kommentarfeld liegt oberhalb der Chatbeiträge), dass manche Fragen ggf. wiederholt gestellt werden, ehe sich die Hilfesuchenden den Chatverlauf (je nachdem "neueste zuerst") anscheinend durchgelesen haben.
    Diese Sammlung an Chatbeiträgen kann bei der Klärung der Frage nämlich auch sehr hilfreich sein (vor allem, wenn man Parallelen bei Wortlaut, Absendername o.ä. feststellt)....
    Wer rechtliche Gewissheit sucht, findet aber auch bei den oben erwähnten Rechtsberatungen der Verbraucherzentralen Hilfe.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Felixr12e

    [E-Mail-Adresse von der Redaktion entfernt]

    Hallo,
    Ich habe eine Frage, schicken die Briefe oder kommen wirklich die Betrüger zu ein Nachhause weil die haben ja von einen die Adresse.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    "Hausbesuche"

    Hallo Felix,
    bislang kennen wir weder Fälle von Briefen noch von Hausbesuchen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Klaus

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    Habe heute auch so eine dubiose Mail bekommen.

    Auch angeblich ein Abo abgeschlossen.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00

    Tel. +49 (0) 7672 389 95 05

    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot andie folgende E-Mail-Adresse: info@paxplay.de

    PAX LIMITEDThe Old Chapel, Union Way, Witney,Oxfordshire, OX28 6HD
    Telefon: +49 (0) 7672 389 95 05 E-Mail: info@paxplay.de

    USt-IdNr: UK-4718893

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    paxplay.de

    Hallo Klaus,
    danke für die Info. Die Domain ist in unserer Liste ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Tim

    Paxplay

    Habe genau dieselbe Email bekommen. Was muss ich jetzt tun? Bin komplett aufgelöst weil ich gerade soviel gesparrt habe und es nicht verlieren will.
    Bitte um Schnelle Antwort

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Paxplay

    Lieber Tim,
    in unserem Artikel stehen alle unsere Empfehlungen. Weitere haben wir nicht.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Birgit

    Paxplay Förderung durch Abofalle

    Hallo auch ich habe von paxplay.de eine heftige Forderungsemail erhalten von 389,88 €. Ich habe das Musterschreiben von der Verbraucherzentrale genutzt und habe widerrufen.
    Und habe wie hier alle anderen Abo Opfer die genauso verfassten Emails erhalten.
    Es ist schön grausam was für einen Druck die ausüben den man gewachsen sein soll, für mich der blanke Horror.
    Ich habe mich telefonisch von einen Anwalt beraten lassen und der sagte, das Ihnen jeden Tag solche Fälle erreichen und das es ihn schon langweilt. Er meinte das Wiederspruch Schreiben senden, dann alles andere ignorieren und starke Nerven haben.
    Und das es zu 99% kein Mahnbescheid kommt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Daniel

    Playnomo.De

    Sehr geehrte/r Frau/Herr



    Unser Mandant (Playnomo.de NOMOS DIGITAL LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.



    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.



    Leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:



    Rechnungsnummer: 1299GBT Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )



    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 21.05.2021



    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:



    • Rechnungsbetrag 395,88 €

    • Verzugszinsen 23,86 € zzgl.

    • Mahngebühren 96,50 €

    • Gesamt: 516,24€



    bis zum 25.05.2021 zu bezahlen.





    Unsere Bankverbindung:



    • Zahlungsempfänger: BYLE'S OF HYDE LIMITED

    • Bankinstitut: HSBC BANK PLC

    • IBAN: GB82[von der Redaktion entfernt]

    • BIC: [von der Redaktion entfernt]

    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB

    • Betrag: 516,24 Euro



    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Inkassoforderung

    Hallo Daniel,
    sollte es eine Inkassofirma namens BYLE'S OF HYDE LIMITED überhaupt geben, so ist sie nicht in Deutschland zugelassen und darf hier keine Forderungen eintreiben. Das kannst du (wie wir in unserem Text schreiben) auf www.rechtsdienstleistungsregister.de überprüfen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Birgit

    Paxplay Förderung durch Abofalle

    Und die Emails werden von einen Herrn
    Manuel Fuchs geschrieben und sind von der Textform wie alle hier gleich.
    Guten Tag,
    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie ein offizielles Schreiben vom Inkassobüro.

    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    PaxPlay.de
    Tel.: +49 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@paxplay.de
    
    Impressum
    Adresse:
    PAX LIMITED
    The Old Chapel, Union Way, Witney,
    Oxfordshire, OX28 6HD

    Geschäftsführer: Margaret Oliphant

    Telefon und Fax:
    Telefon: +49 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    Fax: +49 [Nummer von der Redaktion entfernt]

    E-Mail: info@paxplay.de

    USt-IdNr: UK-4717293

    Handelsregisternummer im Vereinigten Königreich: 05076620 (Companies House)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Burki2

    Paxplay

    Was muss ich tun ?



    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    PaxPlay.de
    Tel.: +49
    E-Mail: info@paxplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Isa

    playfo.de

    Ich habe letzten Monat eine Mahnung bekommen von playfo und wollten 538.54€ haben weil ich mich angeblich angemeldet habe und habe gebeten eine Ratenzahlung zu machen und das würde zugestimmt aber ich habe mich an den Tag nirgend wo angemeldet und habe schon was gezahlt...sollte ich die anderen lieber ignorieren

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ratenzahlung

    Hallo Isa,
    deine Frage können wir als Redaktion leider nicht beantworten. Das sollten sich unbedingt unsere Rechtsfachleute ansehen. Sie können dir sagen, wie du dich am besten weiter verhältst. Wohnst du in Nordrhein-Westfalen? Dann findest du die Infos zum passenden Beratungsangebot auf dieser Seite. Wenn du in einem anderen Bundesland wohnst, schau bitte auf der Seite deiner Verbraucherzentrale nach passender Hilfe. Die Übersicht gibt es auf www.verbraucherzentrale.de/beratung.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sandra

    Playgomo.de

    Ich habe heute auch so eine E-Mail bekommen und bin total geschockt und weiß nicht was ich jetzt machen soll. Ich habe Ihr Widerruf Schreiben per E-Mail gesendet. Ich habe auch da angerufen, aber er hat mich abgewiesen und ich soll per E-Mail antworten. Er hat auch meine Adressdaten (waren in der E-Mail drin, hab es hier aber raus genommen).

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!
    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Klaus , Sie haben sich auf unserer Webseite am 24.05.2021 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.
    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playgomo.de

    Liebe Sandra,
    danke für die neue Domain – wir haben sie in unserer Liste ergänzt. Wenn du die Forderung mit unserem Musterbrief bestritten hast, musst du nichts weiter machen. Das schreiben wir ja auch im Artikel. Es werden vermutlich noch einige Mails kommen. Hab einfach starke Nerven! Aktiv werden musst du erst, wenn Post von einem Gericht in einem gelben Briefumschlag kommen sollte. Doch die kam bislang (soweit wir wissen) noch nie.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Adarion Hood

    Fastplay.com

    Muss 389.88 bezahlen hatte mich angemeldet aber nichts angesehen bzw ist es ja komisch ich habe mich am 17.5 angemeldet gestern war der 8.6 meine 5 Tage Frist hätte demnach am 23.5 enden müssen oder? :D NATÜRLICH erstmal Angst gehabt den es sieht so verdammt Echt aus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Gundolf Wienbarg

    abzocke

    Hallo

    ich habe zahlreiche Aufforderungen der Firma Paxplay bekommen, die genauso handeln wie die bereits genannten Firmen. 5 Tage Testphase, dann 395 Euro zahlen.
    Ich hatte mich leider dort angemeldet und bevor ich mich abmelden konnte, bin ich in ein Krankenhaus gekommen. Ich habe dies bereits der Polizei gemeldet . Trotzdem droht die Firma mit Inkassomaßnahmen und gerichtliche Mahnverfahren.

    Wie verhalte ich mich jetzt?


    MFG

    Gundolf

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Paxplay

    Lieber Gundolf,
    wir hoffen, dass es dir gesundheitlich wieder besser geht. Lies doch bitte unseren Artikel oben, in dem wir schreiben, wie du dich verhalten solltest. Etwas anderes oder mehr als dort können wir auch hier in den Kommentaren nicht sagen.

    Alles Gute und beste Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ramona

    Genau die gleiche Seite nur mit anderem Namen

    Hallo zusammen

    Ich bin von einer anderen Seite auf www.fasplay.de geleitet worden. Die sieht genau aus wie die oben genannte Seite. Dort stand ich kann mich kostenlos in nur 30 Sekunden registrieren. Nun habe ich eine Zahlungsaufforderung bekommen. Wenn ich nun direkt auf die Seite gehe ist ein Button kostenpflichtig bestellen. Ich bin aber nie auf diesen Button.
    Soll ich die Emails weiterhin ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion auf fasplay.de

    Hallo Ramona,
    danke für die Info, wir haben fasplay.de in der Liste ergänzt. Sicherheitshalber solltest du unseren Mustertext mailen (und deine E-Mail aufbewahren!) und erst danach alle weiteren E-Mails ignorieren. Denn auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass es zu einem Rechtsstreit kommt: Falls es doch so sein sollte, kannst du belegen, den Vertragsschluss bestritten zu haben.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Brigitte Schulz

    Playgomo Betrugsversuch (Filme abonnieren)

    ich habe jetzt per e-mail geantwortet (Verwendung Musterbrief). Diese Form habe ich gewählt, weil ausser meinem Namen meiner e-mail-adresse nur die IP-Adresse und der Standort des Rechners, von dem ich im Netz war bekannt ist. Ist das wirkich ausreichend?
    Ich habe nie eine Registrieungsbestätigung erhalten, sondern sofort die "Schock-Mail". AUFFALLEND WAR AUCH DASS ICH DIE ZAHLUNGSLEISTUNG PER QUITTTUNG ODER SCREENSHOT NACHWEISEN SOLLTE.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    E-Mail reicht

    Hallo Brigitte,
    das klingt, als hättest du unsere Ratschläge aus dem Artikel befolgt. Du solltest keine weiteren persönlichen Daten von dir nennen als die, die das angebliche Unternehmen von dir hat.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Brigitte Schulz

    Kann sonst noch was passieren?

    Können die sich Zugang zu irgendwelchen Daten auf meinem Laptop oder in meinem Postfach verschaffen? Ich hab natürlich keine Links angeklickt. Ferner zeigt mein Postfach die abgescickte Mail nicht als "gesendet" an. Ich hab sie dann noch mal abgeschickt mit Blindkopie. Blindkopie wurde angezeigt (ich hab sie auch sicherheitshalber ausgedruckt), die gesendete nicht. (Allerdings hab ich auch keine Benachrichtigung bekommen, dass die Mail nicht zugestellt werden konnte.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Frank Urfer

    Playgomo, FoPlay.de

    Kann man keine rechtlichen Schritte wegen Nötigung oder versuchten Betrugs gegen diese Personen einleiten?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Rechtliche Schritte

    Hallo Frank,
    natürlich können alle Betroffenen auch Strafanzeige bei der Polizei erstatten.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Pascal

    Playmet.de

    Ich habe ebenfalls so einen Text bekommen, jedoch von einer Seite namens playmet.de. Ich habe denen auch eine Widerrufserklärung zukommen lassen und dann hatte sie natürlich behauptet,dass es das nicht mehr gibt. Ich hatte mich dort zwar registriert, dennoch habe ich nie eine Widerrufsbelehrung erhalten oder eine Bestätigung per Mail. Ich werde jetzt einfach auf keine Mails von denen antworten und hoffen dass ich keine Post bekomme.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playmet.de

    Hallo Pascal,
    danke für die Info. Die Domain ist in unserer Liste ergänzt.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • theguardianangel

    Weitere Fake Domain

    Eine weitere Fake Domain, bei der ich vor fünf Tagen reingefallen bin, lautet PlayMet.de.

    Das E-Mail Schreiben ist auch ähnlich wie die bereits genannten nur, dass der Betrag bei mir 389,88€ ist. Ich habe ebenfalls die Mustervorlage benutzt, um mich zu wehren und dann hat mir ein Manuel Fuchs mit der E-Mail info@playmet zurückgeschrieben und hat behauptet, dass ich kein Widerrufsrecht habe, da ich den Button nicht einfach weggeklickt habe.

    Aber gut, die Webseite hat mich gerettet ich hatte wirkliche Angst als ich die E-Mail heute morgen erhielt, bis jetzt habe ich meiner Mutter noch nichts erzählt, aber sollte ich anzeige erstatten? Oder soll ich sie einfach ignorieren bis sie mich lassen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Anzeige

    Hallo theguardianangel,
    eine Anzeige kann schon deshalb sinnvoll sein, weil dadurch in der Kriminalstatistik das Problem erfasst wird. Die tatsächlich Verantwortlichen im konkreten Einzelfall zu ermitteln, scheint allerdings schwierig zu sein.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sarah

    playpor.de

    Hallo,

    habe diesen selben Standardtext von playpor.de bekommen.
    Auch von einem Manuel Fuchs.


    Ich weiß, ich habe auf der Seite das Feld "kostenlos registrieren" betätigt, dann gesehen, was die alles an Daten wollen und die Seite geschlossen.
    Also definitiv habe ich mich nicht registriert.
    Habe das Musterschreiben als Antwort gesendet, darauf kam der Standarttext, dass ich kein Widerrufsrecht hätte.

    Werde jetzt nichts mehr unternehmen und denke, da wird auch nichts weiter passieren, da es offensichtlich die selbe Masche mit neuem Namen ist.

    Die Seite ist aber noch nicht in eurer Liste.

    Mfg Sarah

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: playpor.de

    Hallo Sarah,
    danke für die Info. Die Seite entspricht den anderen, vor denen wir warnen. Die Domain ist in der Liste ergänzt.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Mika

    Filmara

    Ich hab nicht eine einzige Email von filmara bekommen. Ich bin zufällig auf die Internetseite gegangen und dann stand da, dass ich ne Rechnung von über 350 Euro zu begleichen hätte. Ich hab mich gewundert und in den e Mailordnen nicht eine einzige Email gefunden.

    Ich lass das jetzt einfach so stehen oder ? Oder soll ich denen auch so nen Mustertext schicken? Ausserdem weis ich da nicht mal mehr mein passwort und etwas wie..... Passwort vergessen? Gibt es auf der Internetseite nicht.
    Ich wollte halt mein Abo da abmelden.

    Schön dass es nicht nur mir so geht.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Filmara

    Hallo Mika,
    wenn du die Forderung über 350 Euro per E-Mail erhältst und dich vorher auf der Internetseite angemeldet hast, solltest du mit unserem Mustertext reagieren. Wenn jemand auf irgendeine Internetseite schreibt, er wollte Geld haben, musst du darauf natürlich nicht eingehen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • L B

    Inkasso

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Mail eines angeblichen Inkasso-Unternehmens namens Elton LTD bekommen:
    ELTON LTD
    Kemp House, 160 City Road, London, United Kingdom, EC1V 2NX
    Phone: +4976723899505 E-Mail: info@elton-inkasso.eu

    Nachdem die Mails sich zunächst auf den Anbieter "playshe" bezogen, ist es nun auf einmal "playpor"...

    Viele Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Brigitte

    Inkasso-Unternehmen mit Sitz in London

    Nachdem England nicht mehr zur EU gehört ist sowieso fraglich, ob die hier Gelder eintreiben dürften, selbst falls die Forderung berechtigt wäre. Ich hab jetzt seit dem 8.6. (die erste Schock-Mail) 2 Mahnungen bekommen. Langsam bin ich richtig neugierig, was als Nächstes passiert. PS: Allein gelbe Umschläge reichen nicht aus. Wenn es tatsächlich ernst wird kommen die mit Einschreiben und Geschäftsnummer (und natürlich mit korrekten Angaben).

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Inkassounternehmen

    Hallo L B und Brigitte,
    schon bevor Groß Britannien aus der EU ausgetreten ist, mussten britische Inkassounternehmen in Deutschland registriert sein, um rechtswirksam Geld eintreiben zu können. Das schreiben wir auch oben im Text. Auf www.rechtsdienstleistungsregister.de könnt ihr prüfen, ob das angegebene Aktenzeichen des angeblichen Inkassounternehmens wirklich der Firma gehört.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • L B

    The Story goes on

    Ich habe die oben genannten Musterschreiben genutzt. Es kam prompt eine Antwort der Seite, auf der ich mich nie registriert habe:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    PlayPor.de
    Tel.: +49 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@playpor.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Runner

    Mahnschreiben von playpor.de

    Auch ich habe heute ein weiterer Mahnung von playpo bekommen.

    Wie soll ich mich verhalten. Ich bitte um Hilfe und sage vielen lieben Dank.

    Letzte Mahnung!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau ... ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.



    Sie haben bereits am .....2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 02.07.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere

    Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhalten

    Hallo Runner,
    auch bei so einer E-Mail gilt, was wir im Artikel schreiben.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Rakhbinder Singh

    Mahnung Inkasso

    Servus ich hab eine Rechnung von info@elton-inkasso.eu erhalten in der steht das ich eine Rechnung zu zahlen habe von 384€. Und ich sie innerhalb 3 Tage Zahlen muss. Ich habe zum ersten mal eine Mail von denen bekommen. Und die schreiben mir das sie seit dem 16.05.2021 mir mehrere Mahnungen geschickt haben obwohl es nicht mal stimmt. Und jetzt hab ich eine Email an info@paxplay.de geschrieben das ich es nicht einsehe zu zahlen. Weil ich es weder einsehe oder sonst was. Ich hoffe ihr könnt mir da weiter Helfen.
    Mit freundlichen Gruß

    Rakhbinder Singh

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Inkasso-Mahnung

    Hallo Rakhbinder Singh,
    wir erklären im Artikel die Voraussetzungen für seriöse Inkassoforderungen. Wenn die nicht erfüllt sind, kannst du die E-Mails ignorieren.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Malte

    PlayMet.de

    Ich habe auch nichts kostenpflichtig abgeschlossen, habe dann den Musterbrief abgeschickt. Mir wurde dann zurückgeschickt:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    PlayMet.de
    Tel.: +49 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@playmet.de

    Wie soll ich mich verhalten?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    "Wie soll ich mich verhalten?"

    Lieber Malte,
    die Antwort-Mail, die du erhalten hast, ist Standard. Bitte lies in unserem Artikel den Kasten: "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Mehr können wir dazu nicht sagen.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jerboa

    Tagaplay

    Hallo,

    ich habe eine Forderung von Tagaplay über 300 Euro.
    Angeblich einen Vertrag geschlossen .

    Jetzt drohen sie mir trotz Wiederspruch mit der zweiten Mahnung und Inkasso.

    Soll ich jetzt doch lieber zahlen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Tagaplay.de

    Hallo Jerboa,
    mit ihren Drohungen wollen die unseriösen Betreiber dich verunsichern. Wenn die Dinge, die wir oben im Artikel beschreiben, auch bei dir zutreffen, gibt es keine rechtliche Grundlage, auf der du bezahlen müsstest. Falls du doch bezahlen solltest, wissen wir nicht, ob danach Ruhe ist oder du weiter unseriöse Rechnungen erhältst.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Oliver

    Playron.de

    Hallo
    Ich wollte damals Videos kostenlos schauen.
    Hab mich dort angemeldet mit ein Fake Standort, Fake name nur meine Telefonnummer ist die echte Telefonnummer.
    Nach 6 Monate gesehen das ich „die letzte Mahnung“ Mahnung bekommen hab wo ich 356€ zahlen soll ich konnte auch kein Screenshot machen da ich es damals nicht wusste.
    Jetzt drohen die mit Anwalt was sollte ich am besten machen?
    Und Darf ich mein Account löschen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playron.de

    Hallo Oliver,
    bitte beachte, dass wir hier keine individuelle Beratung anbieten können. Alle wichtigen Infos stehen oben im Text. Brauchst du persönliche Unterstützung, vereinbare gerne einen Termin zur Rechtsberatung bei unseren Fachleuten der Verbraucherzentrale NRW. Angebote der Verbraucherzentralen anderer Bundesländer findest du hier.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Malte

    Neue Abzockseite entdeckt

    Hallo,
    Ich habe ebenfalls eine E-Mail bekommen, von einer Seite, die noch nicht drinn steht. Sie heißt „nanoplay.de“.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Abzockseite

    Hallo Malte,
    die von dir genannte Internet-Adresse führt nicht auf eine Seite, die optisch den oben beschriebenen gleicht oder Streams anbietet. Wir nehmen sie deshalb nicht in die Liste auf.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Malte

    Schreibfehler

    Entschuldigung, ich meine natürlich „nenoplay.de“.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Nenoplay.de

    Das passt und wird ergänzt. Danke!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MR

    Nerven behalten!!!

    Hallo, also mir erging es 1 zu 1 wie fast allen hier.
    Ich bin auf eine Seite geraten, bei dieser ich auf die Falle "kostenlos" einen Film streamen, herein gefallen bin.
    Ich hatte einen richtigen Schock ( fühlte sich an, als wäre ich mit einem Schlag blutleer- Faustschlag in den Magen), als von mir nach ca 3. Wochen plötzlich die horrente Forderung von 395 € erreichte. Wie dumm kann man sein, dachte ich und schäme mich Heute noch.
    Aber dann bin ich auf diese gestoßen und ich erkannte die identische Masche, die da hinter steckt. Ich hab alles hier gelesen und wie ihr hier auch an Check 24 hilfesuchend und verzweifelt geschrieben. Dadurch habe ich mich nicht mehr alleine und hilflos gefühlt!!! Ohne diese Unterstützung... durch die Information, - Musterbrief und auch den Mut, den man zugesprochen bekommt, wäre ich absulut in Panik geraten und ich hätte nicht gewusst, wie ich aus dieser Falle je wieder ohne Schaden heraus kommen soll??!!!
    DESHALB möchte ich an dieser Stelle EINFACH MAL VIELEN VIELEN DANK SAGEN!!!! Ohne EURE Hilfe hätte ich es nicht geschafft!!!
    Erst kamen weitere Drohbriefe, nach dem Musterschreiben sogar 3 Schreiben von "verschiedenen" Inkasso Firmen.. Man hat mir geraten die Nerven zu behalten und das gleiche rate ich allen hier auch!!! Bis Heute kam nichts mehr! Ganz lieben Gruß an alle und bleibt bitte stark!!! ♥️

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Danke!

    Für dein Lob, MR, und den hilfreichen Tipp. "Check 24" ist allerdings ein Schreibfehler, gell?! ;-)

    Beste Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Malte

    Ich brauche Hilfe

    Hallo,
    Ich habe auch wie viele hier zuerst eine email bekommen, wo ich Geld zahlen sollte. Ich habe dann eine Mustermail zurückgeschickt, wo ich aber beim erstellen nicht angegeben hatte, das ich minderjährig bin. Dann habe ich wieder eine email zurückbekommen, wo drinn stand, das ich kein Widerrufsrecht habe & es trotzdem bezahlen muss. Soll ich jetzt nochmal auf die Mail antworten & sagen das ich minderjährig bin oder lieber nicht mehr drauf reagieren ??

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Hilfe

    Lieber Malte,
    deine Frage beantworten wir in unserem Artikel, speziell im Kasten mit der Überschrift: "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?".

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    Malte

    Ob du minderjährig bist oder nicht, interessiert die nicht. Du hast alles richtig gemacht. Die Mail wegen des Widerrufsrechts ist ebenso eine Behauptung ohne rechtlichen Hintergrund, egal ob da Paragraphen stehen oder nicht. In dem Paragraph steht lediglich, dass das Widderunfsrecht erlöschen werden kann, aber dafür benötigt der Betreiber deine ausdrückliche Zustimmung, da du diese allerdings nicht abgegeben hast, ist der Betreiber hier in der Pflicht es zu beweisen, die können es aber nicht beweisen. Also brauchst du diese Mail nicht beachten.

    Sie versuchen mit solchen Emails dich nur zu verunsichern, mehr nicht. Das Musterschreiben hast du abgeschickt, es reicht. Reagieren musst du dann nur falls ein Mahnbescheid vom Gericht kommt, ansonsten jetzt nur noch aussitzen.
    Grüße
    Katharina

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Bitte hilfe

    Kein wiederrufsrecht wohne in schweden , muss ich zahlen

    Nach dem och ihnen Manuel Fucks von rodoplay.de einen misterbrief sendete per mail hat er darauf geantwortet


    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    RodoPlay.de
    Tel.: +49 [Nr. von der Redaktion entfernt]


    Bitte hilfe was soll ich tuhn ..?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: kein Widerrufsrecht ...

    Das beantworten wir oben im Text in dem Kasten "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?"

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dorothea

    Nenoplay.de HILFE!!!

    Hi,
    Mir ist genau das gleiche wie den anderen hier passiert. Nur, dass ich 14 Jahre und damit auch minderjährig bin. Ich habe schon diesen Musterbrief abgesendet und ich habe trotzdem noch Angst, dass meine Eltern diesen hohen Betrag zahlen müssen:( Des Weiteren möchte ich anmerken, dass ich in der Registrierung, eine falsche Adresse angegeben habe. Hat das jetzt irgendwelche Folgen?
    Lg Doro
    Danke schon mal im Vorraus!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Nenoplay.de Hilfe!

    Nach dem absenden des Musterbriefes, brauchst du nichts weiter zu tun. Hab keine Angst, deine Eltern müssen nichts zahlen genauso wenig wie du! Am besten machst du mit deinen Eltern eine Anzeige bei der Polizei.
    Viele Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Björn

    tagaplay.de


    Ich habe diese E-Mail bekommen:

    Letzte Mahnung!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Bj ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.



    Sie haben bereits am 30.06.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 08.07.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere

    Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen


    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Was soll ich machen.


    Muss eine mahnung nicht per Post kommen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: tagaplay.de

    Hallo Björn,
    alles, was du dazu wissen musst, findest du oben im Artikel.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Noel Deines

    Ich habe auch eine Email bekommen

    Ich habe auch eine E-Mail bekommenaber von "Rodoplay.de" und ich hab sie auch ignoriert aber jetzt kam ein Inkasso Brief im Höhe von 516.24€ und ich weiß jetzt nicht was ich tun soll kann mir jemand weiterhelfen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Ich habe auch eine Email bekommen

    Hallo Noel, das beschreiben wir oben im Text ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Mustafa Hamadi

    Sogoplay.de

    Hallo ich habe auf sogoplay.de einen film angeguckt und paar tage später werde ich angerufen und bekomme die ganze zeit emails dass ich bezahlen muss und heute hab ich eine Mahnung bekommen in der steht dass ich in 2 tagen bezahlen muss 390€ ansonsten wird gerichtlich nach mir gepfändet oder so

    Mit freundlichen grüßen

    Hamadi

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Sogoplay.de

    Hallo Hamadi,

    Musterbrief im Kasten oben abschicken und fertig, dazu Anzeige bei der Polizei.
    Hast du denn überhaupt ein Film ans hauen können?

    Lass dich nicht einschüchtern, ich hab genau das selbe jetzt am laufen mit sogoplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • pietro

    zahlung

    ich soll diese 398 zahlen wo nicht wei für wasEinzuzahlender Betrag: 395,88€

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: zahlung

    Bitte erst mal den Artikel lesen, da wird es eigentlich erklärt ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Leo telge

    Manuel Fuchs

    Ich habe auch ein schreiben von sogaplay.de bekommen das ich 396.88 bezahlen soll und es kein wiederufsrecht gibt.daraufhin schrieb mir auch ein Manuel Fuchs das ich etwas abgeschlossen habe was nicht stimmt. Wie geht man den jetzt vor? Habe letzte Mahnung bekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    RE: Manuel Fuchs

    Oben im Artikel steht ein link zum Musterbrief, schick es ab und du bist auf der sicheren Seite. Nicht einschüchtern lassen. Mach zusätzlich eine Anzeige. Falls was ernshafteres kommen solle und du eine Rechtsschutz Versicherung hast wende dich an einen Anwalt.

    Ich hab das selbe jetzt im Moment, mit letzte Mahnung und so, hab den Manuel Fuchs (falls er so heißt) gebeten mich nicht weiter zu belästigen. Zur Not gehe ich zum Anwalt und er kümmert sich dann drum.

    Einfach keine Angst haben und auf garkeine Fall bezahlen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Leo telge

    Manuel fuchs

    Katharina berg. Ich hab deine nachricht gelesen mit sogoplay.der da wars bei mir auch schon bei der letzten Mahnung. Ich hab ignoriert geschrieben das seine seite für betrug bekannt ist und er soll es unterlassen mir weitere e Mails mit Drohungen zu lassen. Dauraufhin kam nur zurück das ich nicht mehr raus komme sus den vertrag. Ich hab auch schon Anwalt zur seite. Ich solle noch Warten und noch mehr reagieren. Den muster Brief hat sogoplay bekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    RE: Manuel Fuchs

    Leo Telgte: alles was dieser Mann behauptet ist nur eine Behauptung.
    Wenn du schon einen Rechtsbeistand hast, was sagt der Anwalt denn?

    Ich hatte sowas schon mal gehabt vor 12 Jahren, hatte damals auch schon mit so einem Musterschreiben reagiert, sie hatten versucht mich damals auch einzuschüchtern, genau wie jetzt auch, aber nach dem Musterschreiben kam dann nichts mehr

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fabian Lange

    Abofalle

    Schönen guten Tag ist die Internetdomäne Sogoplay.de dieselbe wie Sodoplay.de!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Abofalle:

    Der Aufbau ist der selbe. Im Prinzip haben alle diese Seiten den selben Aufbau, selbst das Logo ist gleich, nur der Name ist immer ein anderer. Schreibt dir auch ein Manuel Fuchs? Dann ist es der gleiche

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    sodoplay.de

    Danke für den Hinweis! Die Domain ist in unserer Liste ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Leo telge

    Manuel Fuchs

    @katharina erst eingreifen wenn es gerichtlich kommen sollte. Ich hoffe das ich nix mehr bekomme.rechne aber mit allem. Der anwalt sagt das gleiche wie es hier geschrieben ist.ich soll bis 21 bezahlen.wenn nicht kommt das inkokassen verfahren.und anwaltlich e folgen. Konisch das fast alles den sekunden betrag haben.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Manuel Fuchs

    @Leo Telge, ich bin kein Anwalt und kann es auch nicht prüfen, aber sehr komisch, dass dein Anwalt eine solche Abofalle nicht anfechten möchte und dir zum bezahlen rät, denn wirklich alles auf der seite der sogoplay.de schreit gerade zu nach Betrug. Die Nutzungsbedingungen sind mehr als fraglich, die Anschrift des Betreibers ist geklaut, warum er sich nicht die Mühe macht es zu prüfen ist sehr fraglich.

    Ich hab mir die Mühe gemacht und hab die Anschrift des Betreibers, die im Impressum steht, geprüft. Sie ist tatsächlich im Warehouse in der UK eingetragen, nur hat sie nichts mit online stream gemeinsam. Das tatsächlich existierende Unternehmen hat einen Unternehmensgegenstand von Kauf und Verkauf von eigenen Immobilien.

    Das ist ein klarer Hinweis auf Betrug. Nicht nur wir fallen auf Betrüger rein, der Name des Unternehmens wird arglistig missbraucht.

    Weist du denn noch über welche Internetseite du dich dort registriert hast? Denn ich denke nicht, dass du dich auf einer Seite registriert hättest wo dick und fett drüber steht, 5 tage Testphase und dann Kostenpflichtig bei nicht Kündigung. In meinem Fall war es die Seite filmara.de, da steht niergens ein Kosten Hinweis, geschweige denn ein Button mit "kostenpflichtig registrieren". Davon hab ich Screenshots gemacht und kann es notfalls belegen, sollte was kommen.

    In den vielen Antworten von checked4you wird auch erwähnt, dass bis jetzt keine Fälle bekannt seien wo es zu Gerichtsmahnverfahren kommt, aber man es nicht komplett ausschließen.

    Ich würde dir sehr ans Herz legen eine Anzeige bei der Polizei wegen Betruges machen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dorina

    Abofalle und Mahn Email von sodoplay.de

    Genau den selben Wortlaut als Email bekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Leo telge

    Manuel fuchs

    Als ich eine zahlungs Erinnerung bekommen habe war ich erst mal geschockt. @ katharina ne als ich mich regestrierte stand dort nur name e mail angeben. Aber nix von 5 tage test tage mit geld.leider find ich die seite nicht mehr. Sie wird ja auch als umgeändert. Dann kam die zweite e mail mit letzte Mahnung. Und ich hab genau die selben Beträge. Eine recht schutz Versicherung habe ich. Ich hab aber die Seite hier gelesen das man nur eingreifen soll wenn etwas gerichtliches kommt. Was eigentlich nie vorkam. Ich finde es echt nerven zerrend. Ich hoffe sie werden bestraft. Die polizei ratet einen anwalt einzuschalten. Die Mühe lohnt sich bei der polizei nicht. Hoffe es hört auf bald.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Mickey-Inkasso.eu

    Hallo zusammen, im Zusammenhang mit sogoplay.de schreibt mir jetzt per Mail Mickey-Inkasso.eu und drohen bereits mit dem Gerichtsvollzieher. Wie sind eure Erfahrungen damit? Ist den tatsächlich jemals ein Gerichtsvollzieher aufgetaucht?
    Bitte um eure Info.
    Danke im voraus
    Katharina

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mickey Inkasso

    Hallo Katharina,
    das angebliche Inkassounternehmen existiert nicht. Die im Artikel genannten Eigenschaften falscher Inkassoseiten treffen hier vollkommen zu.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Christian

    goxplay.de

    goxplay.de bitte auch auf die Liste aufnehmen. Bekam da auch eine Mahnung.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: goxplay.de

    Erledigt, danke!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Wolfgang

    5 Tagetestphase

    Ich hatte bei deoplay (bitte neu aufnehmen) die Registrerung angefangen, Namen und eMail-Anschrift angegeben, dann die Registrierung abgebrochen.
    Ich bekam die schon oft erwähnte Meldung mit gleichem Text, 389,88 € zu zahlen. Ich habe per Mail das Widerspruchsformular unterschrieben geschickt und Antwort bekommen. Auch hier meldete sich Herr Fuchs. Im Impressum stand eine Decomedia UK Limited, 6 Melbourne Parade, Chelmsford, England. Die Firma existiert,hat aber wohl keinen Streamingdienst. Alle Einwendungen wurde mit gleichem Text wie bei den untenstehenden Beiträgen durch Herrn Manuel Fuchs abgeschmettert, das Inkassobüro oder ein Rechtsanwalt würde sich melden.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    5 Tafetestphase

    @Wolfgang, trotz abgebrochene Registrierung eine Mahnung??? Frechheit

    Nach oben zum Artikelanfang
  • monika platen

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!


    das habe ich erhalten von diesem Sreaming Portal
    obwohl ich keine Filme gucken konnte

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Platen , Sie haben sich auf unserer Webseite am 26.06.2021 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • monika

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    das habe ich erhalten

    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen!

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Platen , Sie haben sich auf unserer Webseite am 26.06.2021 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Ihre Registrierungsdaten:

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Wolfgang

    Letzte Mahnung Abofalle Kinofilme streamen

    Hallo, nur kurz eine Ergänzung: Heute kam die "letzte Mahnung" nicht wie bisher von deoplay sondern von romaplay.de mit neuer Absenderangabe: ROMO MEDIA St.Michaels Ave, Gedling Nottingham, mit bekanntem Inhalt. Neu war nur ein Zahlungsziel mit ausgeführtem Datum: 29.07.2021.
    MfG Wolfgang

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Victor

    romaplay.de

    Hab gerade dasselbe bekommen, habe mich nie dort angemeldet. Soll man trotzdem diese wiederspruch dahin senden?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    romaplay.de

    Hallo Victor,
    danke für die Info. Die Domain ist ergänzt. Auch wenn du nie auf der Seite warst, empfehlen wir die Reaktion mit dem Mustertext per E-Mail. Dann müssen die Betreiber erst recht nachweisen, warum sie der Meinung sind, dass du dich angemeldet hättest.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ela

    SodoPlay.de

    Letzte Mahnung!
    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Dablah ,
    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 18.07.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 30.07.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere
    Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Was soll ich jetzt machen , wie soll ich reagieren

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion auf Mahnung

    Liebe Ela,
    behalt die Nerven! Das ist schwer, das wissen wir. Aber wenn du alle Tipps in unserem Artikel befolgt hast und keinen Brief von einem Gericht in einem gelben Umschlag erhältst, musst du in dieser Sache überhaupt nichts weiter machen.

    Viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dorina Amini

    Sodoplay.de

    Ich habe heute diese Email bekommen.

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    SodoPlay.de
    Tel.: +49 [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@sodoplay.de

    Das war die Antwort auf den Musterbrief der Verbraucherzentrale.
    Was soll ich jetzt machen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Sodoplay.de

    Hallo Dorina,

    Ignoriere weitere Emails und Nerven behalten. Ich hab auf jede Mail geantwortet, aber es kostet einem nur Nerven.

    Wenn du alles gemacht hast wie im Artikel steht, dann nichts mehr unternehmen. Erst wenn vom Gericht ein Schreiben im gelben Umschlag kommt, dannwurd ich wieder reagieren, ansonsten alle Mails in den Spamordner verschieben
    Grüße
    Katharina

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Nicht weiter reagieren!

    Danke, Katharina Berg. :-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Monii

    Wo finde ich diesen Musterbrief ?

    Hallo bräuchte hilfe wo finde ich diesen Musterbrief ich wurde auch angeschrieben.

    Da stand kostenlos registrieren und man konnte sich nirgendwo ausloggen jetzt verlangen die von mir das ich 389 € bezahle.


    Bitte um hilfe

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Musterbrief

    Hallo Monii,
    den Link zum Musterbrief-Generator findest du oben im Artikel, genau gesagt im Kasten mit der Überschrift "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Aber bevor die Suche jetzt zu viel Zeit in Anspruch nimmt, kopieren wir den Link auch hier in unsere Antwort:
    https://www.verbraucherzentrale.nrw/digitale-welt/forderung-fuer-einen-onlineservice-abwehren-interaktive-briefvorlage-57404

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Monii

    Gleicher Betrüger Manuel Fuchs bitte um Hilfe

    Ich hab das gleiche bekommen

    Aber die seite heißt bei mir jetzt komischerweiße bomplay.de

    Auch von Manuel Fuchs bekommen

    Was kann ich tun ?
    Muss ich das bezahlen

    Bitte um hilfe

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    bomplay.de

    Danke, ist in unserer Liste ergänzt. Für die Seite gelten die Infos im Artikel oben wie für all die anderen aufgeführten Domains.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Zahlen oder nicht zahlen ?

    Muss ich den Betrüger jetzt bezahlen ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Bezahlen oder nicht

    Liebe Moni,
    nochmals: Lies bitte unseren Artikel über all diesen Kommentaren! Wenn das, was wir darin erklären, auf deinen Fall zutrifft, musst du nicht bezahlen. Dann schickst du bitte den Musterbrief per E-Mail an "Manuel Fuchs" und ignorierst alles weitere, was von dort kommt. Wenn es nicht exakt so war, wie wir es beschreiben, lass die Forderung bitte von einer Rechtsanwältin bzw. einem Rechtsanwalt oder unseren Rechtsfachleuten prüfen. Die Übersicht unserer Standorte und Kontaktdaten zur Terminvereinbarung findest du auf dieser Seite.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Betrug

    Ja es trifft zu so wie alle anderen das beschreiben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ela

    SodoPlay.com

    Hey moni,
    Ich hatte auch Panik gehabt , aber es ist halt Fake und brauchst dir da kein Kopf machen. Den habe auch die gleiche e-Mail von einen Manuel Fuchs bekommen. Auch in den Kommis habe ich e-Mails gelesen die genau gleich aufgebaut sind wie die , die sie auch uns geschickt haben. Am besten einfach diesen Muster Text schicken und ignorieren. Und auf Garkeinen Fall bezahlen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Re: Betrug

    Na dann sollte ja alles klar sein. Du könntest auch Anzeige wegen Betrugsversuchs bei der Polizei erstatten.

    Halte durch und hab starke Nerven!

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Manuel Fuchs angebliche Geldschulden

    Muss ich das jetzt bezahlen oder ignorieren bitte mal Antworten kann kaum eine Nacht deswegen schlafen.

    Ich konnte mich auch nirgendwo ausloggen. Und wo ich nochmal auf die seite drauf wollte wo ich angeblich ja angemeldet war kam ich nicht mehr rein.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Antworten

    Liebe Moni,
    wir haben bisher auf jeden deiner Kommentare geantwortet. Es deutet alles darauf hin, dass du nicht zahlen musst – vor allem, wenn alles im Artikel Geschriebene zutrifft. Aber eine rechtsverbindliche Aussage können nur unsere Beraterinnen und Berater der Verbraucherzentrale NRW treffen, nachdem sie deine Unterlagen in einem Beratungsgespräch gesichtet haben. Deshalb versteh bitte, dass wir hier keine individuellen Aussagen zu Einzelfällen treffen können und nicht klar sagen können, ob du bezahlen musst oder nicht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Monique

    droht mit Anwalt ,nicht mehr Antworten und Ignorieren?

    Hallo jetzt bedroht er mich wieder das zum Anwalt zu schicken.

    Nicht mehr antworten und Ignorieren oder was soll ich tun?

    Den Muster Brief hab ich hin geschickt und habe auch drum gebeten mein Account zu löschen.

    Und es ist immer noch der Manuel Fuchs

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Anwalt

    Liebe Monique,
    hast du den Mustertext verschickt, kannst du alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, es gäbe kein Widerrufsrecht. Auch E-Mails von angeblichen Inkassounternehmen kannst du ignorieren. Aktiv werden müsstest du erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Brigitte

    Mahnschreiben auf die Schock-Mails

    Hallo Monique,
    Vielleicht noch ein wichtiger Hinweis: Wenn Du widersprochen hast - wie empfohlen - können sie nicht weiter Mahngebühren verlangen. Nur Falls es tatsächlich zu einer Gerichtsverhandlung kommt und Du verlierst musst Du eventuell Kosten übernehmen. In welcher Höhe entscheidet dann das Gericht. Es kann auch sein, dass sich die Betrüger nach langer, langer Zeit noch einmal bei Dir melden und Dir einen "Vergleich" anbieten, da Deine angeblichen Kosten in astronomische Höhen gestiegen sind (ist ner Bekannten von mir passiert). NICHT DARAUF EINGEHEN UND NICHT ZAHLEN!! Wenn Du aber so stark verunsichert bist, wie es sich anhört, wäre es vielleicht gut, wenn Du tatsächlich die Rechtsberatung vor Ort in Anspruch nehmen würdest. Das ist nicht so schrecklich teuer und Dein Seelenfrieden wäre wieder hergestellt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ranoplay.de

    Hilfe

    Hallo bin minderjährig, habe auch so eine Email am 15 Juli bekommen ich sollte angeblich 389€ zahlen.was soll ich jetzt machen und denkt ihr ich bekomme noch eine Email weil wir jetzt schon den 2 August haben?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    ranoplay.de

    Hallo,
    unsere Tipps, was wegen solcher E-Mails zu tun ist, stehen oben im Artikel. Vermutlich wirst du noch einige weitere Mails erhalten - egal, ob du darauf reagierst oder nicht. Auch das beschreiben wir oben im Artikel. Um jeden Fall solltest du mit deinen Eltern sprechen, damit sie den Mustertext abschicken können.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Ranoplay

    Hallo hast du auch eine Nachricht von dem Herrn Manuel Fuchs bekommen ?

    Wenn ja einfach nicht drauf eingehen und mit den Eltern reden.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Julia

    Zahlungserinnerung / Mahnung Galoplay.de

    Ich habe heute auch eine Mail erhalten, genau der selbe Text wie schon mehrfach von Usern geschrieben.
    Dieses Mal von Galoplay.de. Bin dummerwiese über HDFilme24 auf Filmara gelandet und hatte mich angemeldet. Erst nach der heutigen Zahlungserinnerung ist mir bewusst geworden, dass ich tatsächlich auf diese ABO-Falle reingefallen bin...

    Habe mittlerweise unten in der Mail schon auf "unsubscribe" geklickt und bis jetzt noch nicht auf die Mail reagiert. Soll ich abwarten ob / was kommt?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Moni

    an Julia

    Hallo war es bei Dir auch der Herr Manuel Fuchs

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Julia

    An Moni

    In der Mail ist kein spezieller Name. Nur von GaloPlay allgemein.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Andreas Mokulys

    Kostenpflichtiges Abo Galoplay.de

    Hallo, mir ist es jetzt genauso ergangen, wie viele andere im Internet. Nach 5 tagen Testphase bei Galoplay.de möchten die von mir € 389,88,- Jahresgebühr haben. das muss ich aber innerhalb von 3 Tagen überwiesen haben, oder eine Ratenzahlung vereinbaren. Jetzt drohen sie mir schon mit Inkasso. Wo gibt es Musterbriefe, die mir eventuell weiter helfen.

    Mfg Andreas Mokulys

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Julia

    an Andreas

    Weiter oben im Artikel bei "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?" gibt es einen Link zu einem Musterschreiben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Kostenpflichtiges Abo Galoplay.de ganz anderer Name wie bei mir

    Das ist ja ein ganz anderer Name wie bei mir aber er/sie muss genauso viel Bezahlen wie ich.

    Wechseln sie jedes mal die Namen oder wie

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Namenswechsel

    Ja, Moni, die Betreibenden denken sich immer neue Namen aus. Deshalb haben wir ja oben auch die Liste, in der wir die verschiedenen Namen zeigen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    galoplay.de

    Danke, Andreas. Der Name ist ergänzt in unserer Liste.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Steven

    sogoplay.de

    Sogoplay.de

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.



    Sie haben bereits am 08.07.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 21.07.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere

    Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen

    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die

    folgende E-Mail-Adresse: info@sogoplay.de
    Mit freundlichen Grüßen
    Manuel Fuchs


    Ja natürlich habe ich dort hingewiesen das ich nichts gemacht habe und usw. Jetzt wollen die das weiter leiten an das Inkassobüro und an Ihren Anwalt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Steven

    sogoplay.de


    Sogoplay.de
    Nach dem ich mein Widerruf hingeschickt hatte.

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    SogoPlay.de
    E-Mail: info@sogoplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    Sogoplay.de

    Hallo Steven,

    Genau das gleiche ist mir auch it sogoplay passiert letzten Monat.

    Mein Tipp für dich, antworte auf keine der Mails auch das von dem angeblichen Inkasso nicht. Die werden dich zwar mit Mail weiterhin nerven, aber reagiert nicht. Erst wenn ein offizielles schreiben vom Gericht im gelben Umschlag kommt, dazu ist aber nach Wissen der check4you noch nie gekommen
    Grüße
    Katharina

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Mike Unger

    Galoplay.de - Streaming-Falle

    Hallo alle miteinander ich hab mal bisschen recherchiert,
    der sogenannte "Streaming-Anbieter" Galoplay.de ist ein krimmineller Geldabzocker der angezeigt gehört! Die im Impressum angegebene Firma "Galo Limited" mit der Adresse: 63 Loveridge Road, London, Camden, England, NW2 4BT eine Gastro-Firma welche am 02.11.2010 aus den britischen Firmen-Register (Nr. 06314154) mit einem Saldo von -38.788,00 britischen Pfund gelöscht wurde. Der angegebene Gesellschfter, Herr Aldemira Rocha hat seit dem keine Firma und ist auch nicht irgendwo als Geschäftsführer registriert. Es ist eine sehr gut gestaltete Fake-Website die sich einer alten und nicht mehr existierenden Firmen-Adresse in London bedient hat. Mein Tip mit diesen Hintergrundwissen, einmal einfach widersprechen aber bitte keine weiteren Daten weitergeben. Hier noch die Web-Adressen wo ich meine Info bezogen habe.
    - https://find-and-update.company-information.service.gov.uk/company/06314154
    - https://companycheck.co.uk/company/06314154/GALO-LIMITED/companies-house-data

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Galoplay.de - Streaming-Falle

    Hallo Mike,
    Vielen Dank für die Info. Ich denke auch, dass hinter all diesen Domains der selbe kriminelle Betrüger steckt oder sogar eine Bände. Ich hatte das gleiche bei Sogoplay.de, die Adresse und der Firmenname welche im Impressum steht gehört ein britischen Firma welche mit Immobilien handelt, die noch existiert.

    Alles Fake!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Julia

    Galoplay.de - Streaming-Falle

    Wenn ich das so alles lese, finde ich es schon fast wieder lächerlich.
    Vor allem, wenn man die Adresse von GaloPlay bei Streetview eingibt. Irgendeine Gosse mit Wohnungen.
    Ich bin gespannt, ob heute eine neue Mail kommt. Laut erster Mail hätte ich innerhalb von 3 Tagen zahlen müssen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Was jetzt ?

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Lippert ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.



    Sie haben bereits am 27.07.2021 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 06.08.2021 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere

    Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen


    Einzuzahlender Betrag: 395,88€

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • N.Iltzsche

    noboplay.de

    ich habe mich bei noboplay.de angemeldet. 9 Tage später kam eine mahnung das ich 389.88€ bezahlen soll. Es stand nur den nutzerbedingungen sonst nörgens. Die Mahnung kam von einem Herr Manuel Fuchs von golaplay.de. Mein broblem ist jetzt wo ich screemshots von der registrierung machen wollte steht auf einmal da, das es kostpflischtig ist. Aber erst nachdem ich ihn leider darauf hingewiesen hatte dass das nicht Rechtens ist.
    Meine Rechtschutz sang ich soll das ganze aus sitzen. Ich wollte nur fragen ob noboplay.de oder Manuel Fuchs dies bezücklich bekannt? Weil golaplay in den Domains schon drin steht.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    noboplay.de

    Danke, die Domain ist ergänzt. Die Internetseite sieht genauso aus wie die oben auf dem Bild und alle anderen. Sie haben alle das gleiche Design.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    wieder der Herr Fuchs

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    FinoPlay.de
    Tel.: +49 [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@finoplay.de


    Jetzt kam das wieder vom ihn

    Da stand nichts mit Zahlen geschweige denn Ausloggen (Abmelden)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    Wieder der Herr Fuchs

    Liebe Moni,

    Wenn du das Wiederrufsschreiben, wie in dem Artikel von check4you empfohlen, dahin per Mail geschickt hast, brauchst du an keine der kommenden Mails zu reagieren. Auch die von dem angeblichen Inkasso nicht. Ist alles Fake.

    Der Manuel Fuchs, falls er so auch heißt, wird dir noch viele andere Mails schreiben i d auf die Nerven gehen, das ist die Taktik, Angst machen und verunsichern. Alles was er schreibt sind Behauptungen, nichts weiter.

    Behalte die Nerven.

    Ich hab da schon seit dem 21.07. nichts mehr von gehört, und das war die Frist


    Grüße
    Katharina

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    An Katharina

    Hallo Katharina ja ist der Herr Manuel Fuchs vorallem jetzt wieder mit einer angeblich anderen Streaming seite erst war es Bomplay und jetzt finoplay

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    An Moni

    Bei mir war auch der Manuel Fuchs, aber sogoplay.de. Hinter den meisten Domains steckt denke ich der gleiche Typ, oder eine Bande.

    Ich finde es echt grausam, den Menschen Angst zu machen, aber so kommen Sie an Ihr Geld, manch einer fällt drauf rein und bezahlt. Angenommen 1000 Leute fahlen drauf ein und wenn angenommen 5 % davon bezahlen, haben die Typen schon 20.000 Euro verdient. Denn nicht alle recherchieren und haben dann soviel Angst von den angedrohten Folgen, dass sie ohne weiteres bezahlen. Und genau auf diese Leute haben diese Betrüger abgesehen.

    Und ich bin so dankbar, dass es solche Seiten wie check4you existieren, die Leute aufklären. Das ist echt hilfreich.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Bitte ergänzen oben in der Liste

    Finoplay bitte oben noch eintragen.

    Mal gucken wie viele verschiedene noch schreiben.

    Aber immer der Herr Manuel Fuchs der schreibt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Finoplay.de

    Die Domain ist ergänzt. Danke für die Info!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ivo

    Sodoplay.de

    Ich habe auch solch eine Email bekommen und mit dem Musterschreiben geantwortet. Nun habe ich eine weitere Email bekommen im Wortlaut,

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    SodoPlay.de
    Tel.: +49 [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@sodoplay.de


    Wie sollte ich nun weiter vorgehen?
    Viele Grüße
    Ivo

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Richi

    galoplay.de

    Das sind üble Betrüger, bin auch darauf reingefallen, habe schon meinen Anwalt kontaktiert, von mir bekommen die keinen Cent.
    Schon seltsam mit wie vielen Anbietern der Name Manuel Fuchs in Verbindung gebracht wird, war heute schon bei der Polizei um eventuell eine Anzeige zu erstatten, die haben aber so viel zutun, und haben mir geraten dies online zu tun.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    Galoplay.de

    An Richi, ja was aber auch seltsam ist, als ich damals wo ich diese Mahnung bekommen habe, nach sogaplay.de gegoogelt habe, bekam ich kein Ergebnis wegen möglicher Betrugsmasche. Erst als ich den Namen "Manuel Fuchs" gegoogelt habe bin ich hier drauf gekommen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dali

    Mahnung

    Mir ist es genauso passiert
    Bei der Registrierung habe eine fiktive Adresse und eine ganze andere Stadt angegeben und ganz andere Personalien
    Die Mahnung habe. An meine Adressen bekommen, die meinen Namen nicht enthält!!
    Ich solle 516,00 EUR überweisen!!!
    Ignorieren?!?!
    Vielen Dank

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • richi

    galoplay.de

    Ich habe heute Anzeige bei der Poizei erstattet.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Richi

    galoplay.de

    Heute kam per e.mail die letzte Warnung .

    Jetzt geht es ins Gefecht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Richi

    galoplay.de

    3 Stunden später wieder eine Mahnung.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Schöneich

    Abzoge

    Nobo play dort habe ich mich angemeldet habe gedacht das ich dort Filme 5 Tage kostenlos anschauen kann. Doch das war nicht ich bekam eine E-Mail das ich schon fünf Tage drüberbin und ich aber für ein Jahr bezahlen soll. Ich müsste 389,88 Euro zahlen habe dort angerufen der Mann der am Telefon war hatte gemeint ich solle es auf jeden Fall die nächsten 3 Tage bezahlen wenn ich nicht will das noch mehr kosten drauf kommen. Ich habe es natürlich bezahlt da ich Angst hatte das es vor allem noch teurer wird. Ein paar Wochen später bekam ich eine E-Mail von der Firma das ist die letzte Mahnung. Habe mich gewundert warum letzte Mahnung da ich das Geld schon längst überwiesen habe, ich habe extra ein Foto gemacht das ich das Geld überwiesen habe, und der Firma geschickt . Also kann das nicht sein das sie das Geld nicht bekommen haben. Das kam mir alles dann komisch vor, da habe ich im Internet geschaut und raus gefunden das diese Seite nicht seriös ist. Über diese Firma haben sich schon mehrere Leute beschwert.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Andreas

    Manuel Fuchs

    hi liebe leute, ich wusste gar nicht, damit sich der Fuchs Manuel auch bei sogoplay.de bedient. meine schreiben kommen immer von galoplay.de. meine letzte frist habe ich jetzt bekommen zum 13.08.2021 zu bezahlen. aber nicht mehr € 389,88 sondern jetzt € 395,88. der mann ist knallhart und liest ja noch nicht mal meine email, die ich ihm zukommen lasse. ich schreibe, er solle bitte so nett sein und das inkassobüro beauftragen, gegen mich das geld einzutreiben. ich werde dann strafanzeige stellen beim zuständigen staatsanwalt. das interressiert den affen gar nicht. jetzt ist schluss mit lustig. ich werde keiner der emails mehr beantworten. ein kindergarten brauch ich nicht. also viel glück noch. tschau

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Moni

    Letzte Mahnung

    ELON-Inkasso

    Gib es sone inkasso überhaupt

    Die wollen jetzt von Mir 516€

    Ist die letzte Mahnung

    Bitte um Hilfe.


    Wem ist das gleiche passiert

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Letzte Mahnung

    Haben wir im Artikel so gut wir konnten erläutert. Ansonsten kann unsere Beratung helfen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    Letzte Mahnung

    Hallo Moni,

    Nein, dieses Inkasso Büro gibt es nicht. Bei mir war es das Mickey Inkasso, die haben mit Berichtsvollzieher gedroht, Kontopfändung, etc.

    Du hast das Schreiben mit dem Widerspruch damals an den Domainbetreiber per Mail geschickt, alles andere ignorier doch einfach, solang bis ein offizielles schreiben vom Gericht kommt, das im gelben Umschlag. Nach Wissen von der check4you Redaktion ist dieses aber noch nie vorgekommen.

    Also bleibt alles was sie dir schicken Lehre Drohungen mit der Hoffnung du knickst ein.

    Mein Tipp an dich schreib de Inkassobüro, auch per Mail, dass du keinen Cent bezahlen wirst und dass sie dir so viel drohen möchten wie sie wollen. Irgendwann geben die Ruhe, weil sie mit ihrer Masche Geld zu erpressen nicht durchgekommen sind.

    So war es bei mir auch, seit paar Wochen nichts mehr gehört und die letzte Frist von dem Inkasso war vor fast 4 Wochen
    Liebe Grüße und bleib tapfer

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Richi

    galoplay.de

    Heute habe ich eine e-mail von Elon-Inkasso bekommen, mit einer Forderung von
    516,24 Euro zahlbar bis zum 20.8.2021 bekommen.

    Dieser Laden ist eine Fake-Adresse, wer hier zahlt ist selber schuld.

    Nicht mal mein Name ist vollständig beschrieben-

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kassiani

    Gibt es den Elon Inkasso

    Genau das ist mir am 6.8 passiert, obwohl ich schön 129.96 Euro als 1. Rate überwiesen hatte, und keine Quittung erhalten habe. Selbstverständlich bewahre ich sowohl die ganzen Emails als auch die Banküberweisung. deomedia.de und romamedia.de waren die Domains und es schrieb Manuel Fuchs. ich habe mich nur bei deomedia registriert. ELON-Inkasso will auch von mir 516 Euro. Weiterhin habe heute ich den Musterbrief abgeschickt und mit der Bank über Rückerstattung beraten, da ich in Griechenland wohne an wem sollte ich mich wenden? Was kann ich noch machen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Elon Inkasso

    Evtl. kann bei Wohnsitz im Ausland das Europäische Verbraucherzentrum helfen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kassiani

    Korrektur

    Es handelt sích um deoplay.de die Firma heißt angeblich Deomedia mit Sitz in England

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kassiani

    Standard Email erhalten was jetzt?

    Nach dem Abschicken des Musterbriefs kam schön die Antwort außer ignorieren was sonst tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kassiani

    Soll ich die Emailadresse des Betrügers ausschließen oder lieber nicht?

    Soll ich Soll ich die Emailadresse des Betrügers ausschließen oder lieber nicht , ich hab sie auch nicht als Spam gemeldet soll ich das tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    RE: Kassaini

    Ich würde an deiner Stelle keinen weiteren Cent bezahlen. Als Spam melden und den Musterbrief trotzdem abschicken.

    Wie genau die Rechtslage ist, würde ich mit der Europäischen Verbraucherzentrale abklären, wie dir schon die check4you Redaktion empfohlen hat.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kassiani

    Danke

    Re: Katharina danke dir ich hab heute den Musterbrief geschickt und werde denn Typ kein Cent mehr zahlen. Ich versuche jetzt aus Griechenland her eine Anklage zu betätigen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    RE: Kassaini

    Ob du eine Anklage auf die Beine stellen kannst, wage ich echt zu bezweifeln, denn du hast ja keine Adresse. Die Adresse im Impressum ist eine Fake Adresse, entweder ausgedacht oder gehört zu einem Unternehmen welches hiermit überhaupt nichts zu tun hat.

    Auf Mails nicht antworten, keine Geld bezahlen, nach paar Wochen ist der Spuck dann zu Ende. War bei mir genauso.

    Ob du das bereits gezahlte Geld zurück bekommst, weiß ich nicht, eher nicht.

    Lass dich nicht von Drohungen einschüchtern, es sind nur Behauptungen. Was machen musst du erst wenn du vom Gericht ein offizielles schreiben bekommst und zwar schriftlich per Post und nicht per Email.
    Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Furqan

    Noboplay.de

    Hallöchen!
    Ich habe vor ein paar Tagen die letzte Mahnung von Noboplay bekommen (bzw. von ihrem "Inkasso"). Die Email lautet, ich zitiere:
    Letzte Mahnung!

     

    Sehr geehrte/r Frau/Herr Knax ,

     

    Unser Mandant (Noboplay.de NOBO LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.

     

    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

     

    Leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:

     

    Rechnungsnummer: 1299GBT

     

    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )

     

    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 16.08.2021

     

    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:

     

    • Rechnungsbetrag 395,88 €
    • Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    • Mahngebühren 96,50 €
    • Gesamt: 516,24€

     

    bis zum 20.08.2021 zu bezahlen.

     

    Unsere Bankverbindung:

     

    • Zahlungsempfänger: FIRINU LIMITED

    • Bankinstitut: SANTANDER BANK PLC 
    • IBAN: GB92ABBY09012954688375
    • BIC: ABBYGB2LXXX  
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB
    • Betrag: 516,24 Euro

     

    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

    Was soll ich jetzt tun? Bitte dringend eine Antwort!


     

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Noboplay.de

    Das beschreiben wir im Artikel ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Katharina Berg

    Noboplay.de

    Hallo Furqan,

    Ich an deiner Stelle würde auf das Schreiben von dem angeblichen Inkassobüro noch nicht mal reagieren. Wenn du an Noboplay vorab das im Artikel erwähnte Musterschreiben verschickt hast, würde ich auf nix mehr reagieren.

    Ist alles Fake, die in deiner Email erwähnte Rechnungsnummer ist z. B. mit der Rechnungsnummer in der Mail was ich bekommen habe identisch.

    Ruhig bleiben, Nerven behalten, bald hat der Spuck ein Ende.

    Grüße
    Katharina

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Rumuplay.de

    Ich habe dieses email bekommen was so ich tun

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: ich habe ...

    Das beschreiben wir im Artikel ...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kevin Koch

    Abo abzocke

    Guten Tag ich habe eine Email von einer gewissen Seite namens rumuplay bekommen dass ich ebenfalls einen Betrag dessen genauen Wert ich gerade nicht im Kopf zahlen muss. Ich habe mich aber nirgendwo angemeldet um überhaupt in sowas reingezogen zu werden. Muss ich jetzt solche Emails einfach nur ignorieren oder muss ich noch mit anderen Mitteln dagegen vorgehen. Wie gesagt habe ich mich bei keiner Seite irgendwo angemeldet um überhaupt so etwas in stande zu bringen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abo-Abzocke

    Hallo Kevin,
    unsere Tipps im Text gelten auch, wenn du dich nicht bewusst irgendwo angemeldet hast. Letztlich muss jedes Unternehmen, das Geld von dir fordert, den Beweis erbringen, dass diese Forderung berechtigt ist. Wenn du dich nicht angemeldet hast, werden sie diesen Beweis nicht erbringen können.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Phena

    Sagaplay.de

    Hallo, ich hab von denen eine Email bekommen, dass ich einen Betrag von über 300 Euro einzahlen soll. Ich könnte mich jedoch nicht erinnern, mich jemals dort registriert zu haben, allen voran, da ich mich an dem Tag, wo ich die Testphase theoretisch hätte beginnen müssen, bei meiner Familie aufgehalten habe und abends mit meinem Freund gezockt habe. Was tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Phena

    Antwort

    Ich hab denen wie im Text oben so einen Brief per Mail geschickt und als Antwort kam das:

    Guten Tag,


    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    SagaPlay.de
    +49 2351 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@sagaplay.de

    Was tun???

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Re: Was tun?

    Das erklären wir im Artikel über diesen Kommentaren.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Phena

    Sagaplay

    Inzwischen hat sich das "Inkasso Büro" - Elton Limited - auch schon gemeldet. Diese Mails weiterhin getrost ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Someone

    Bsp. Fake-Inkasso

    Vorweg : registriert angeblich bei "PlayGob.de" , Inkasso arbeitet für Mandant "Finoplay.de" - offensichtlich, dass die Schurken selbst nicht mehr den Überblick haben und ständig ihre Domains wechseln (müssen?)....fragt sich, ob ich überhaupt jemals noch von einem Manuel Fuchs hören werde, jetzt, wo wir uns doch schon so viele Emails geschrieben haben ;-) ...
    (04.08.21)
    ELON LIMITED 43-45 Butts Green Road, Hornchurch, Essex, RM11 2JX
    Phone: +49 (0) 2586 516 9998 E-Mail: info@elon-inkasso.eu

    Letzte Mahnung!
    Sehr geehrte/r Frau/Herr
    Unser Mandant (Finoplay.de FINOBO LTD) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.
    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.
    Leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:
    Rechnungsnummer: 1299GBT
    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )
    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 04.08.2021
    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:
    • Rechnungsbetrag 395,88 € • Verzugszinsen 23,86 € zzgl. • Mahngebühren 96,50 €
    • Gesamt: 516,24€
    bis zum 11.08.2021 zu bezahlen. Unsere Bankverbindung:
    • Zahlungsempfänger: FIRINU LIMITED • IBAN: GB92ABBY09012954688375 • BIC: ABBYGB2LXXX
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB • Betrag: 516,24 Euro
    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.
    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00
    Tel: +49 (0) 2586 516 9998
    Copyright 2020 © ELON LIMITED
    43-45 Butts Green Road, Hornchurch, Essex, RM11 2JX
    Phone: +49 (0) 2586 [Nummer von der Redaktion entfernt] E-Mail: info@elon-inkasso.eu

    Starke Nerven euch allen !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Doro

    Nach Zahlungsaufforderungen von FROPLAY/Inkasso nun erneute Forderungen von LUGUPLAY

    Hallo Mitbetroffene,
    wie im Betreff schon erwähnt, hatte ich Ende Februar/Anfang März zunächst mehrere Zahlungserinnerungen/Mahnungen von froplay und Harper Inkasso, da ich angeblich meinen am 06.02.2021 erstellten Account nicht innerhalb der 5-Tage-Testphase gelöscht hätte.
    Da ich mir keiner Schuld bewusst war, reagierte ich darauf gar nicht.
    Nun erhielt ich vor 8 Tagen sowie gestern ähnliche Mails mit dem Betreff >Zahlungserinnerung/Mahnungneue< Domain hinzu. Danke, Doro

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • richi

    galoplay.de

    Auch ich erhielt heute die 2 Mahnung von Elon-Inkasso.
    Wer hier zahlt ist selber schuld.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Doro

    Luguplay.de/Lugus Limited/Elon Inkasso

    richi, auch ich erhielt am 24.08. von ELON LIMITED die Aufforderung, bis heute, 26.08., 516,24 € zu zahlen.
    >>Unser Mandant (Luguplay.de LUGUS LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.<<
    Dasselbe Procedere wie bereits im Frühjahr von froplay.de und Harper Inkasso.
    Bin gespannt, wann die merken, dass sie bei mir nichts erreichen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ruhri Eduard

    denaplay.de

    Hallo, bin auch reingefallen. Neue Seite denaplay.de, werde nicht bezahlen.

    LG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: denaplay.de

    Hallo Eduard,
    danke für die Info. Die Domain ist ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Annika Ernst

    Anmeldung

    Hallo!
    Ich bin noch recht jung und unerfahren und habe mich auf "gerplay" registriert. Ich habe leider keine Screenshots oder der gleichen gemacht und somit keine Beweise. Ich habe jetzt schon drei E-Mails bekommen und weiß nicht mehr was ich machen soll. Der Betrag ist sehr hoch und ich kann und möchte das nicht bezahlen (315€)!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    gerplay.de

    Hallo Annika,
    wir haben gerplay in unserer Auflistung ergänzt. Wenn du noch keine 18 bist, sollten deine Eltern unseren Mustertext per Mail an die Absender schicken. Den Link findest du oben im Kasten "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Alles was danach per E-Mail kommt, kannst du ignorieren.
    Wahrscheinlich werden noch mehr Mails kommen, um dich unter Druck zu setzen. Aber wenn alles, was wir oben im Text erklären, auch in deinem Fall so war (z.B. kein Hinweis auf Kosten, keine Vertragsbestätigung per E-Mail, keine Möglichkeit, überhaupt einen Film zu sehen), musst du nichts bezahlen.
    Falls du noch keine 18 bist, kannst du so einen Vertrag ohnehin nicht ohne Zustimmung deiner Eltern schließen. Mehr dazu erklären wir in unserem Artikel über den Taschengeldparagraphen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kevin Koch

    Abo Falle

    Hallo ich sollte einen Betrag zahlen von 396€ von einer Email namens rumuplay.de
    Soll ich wie die anderen auch die Emails ignorieren oder soll ich jetzt noch andere Maßnahmen dagegen eingreifen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhaltenstipps

    Hallo Kevin,
    unsere Empfehlungen stehen oben im Artikel. Brauchst du persönliche Unterstützung, vereinbare gerne einen Termin zur Rechtsberatung bei unseren Fachleuten der Verbraucherzentrale NRW. Angebote der Verbraucherzentralen anderer Bundesländer findest du hier.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • sandra

    noboplay.de

    Hallo,

    noboplay.de etc. heißt jetzt noroplay.de

    VG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    noroplay.de

    Hallo Sandra,
    benannt nach dem Durchfall verursachenden Virus? Spaß beiseite: Ist ergänzt. Danke!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Michael Feldmann

    nicht zustande gekommener Vertrag

    Guten Tag!
    Ich bin zwar aus Niedersachsen, habe aber das Problem vieler Leute hier. Am 09.08. geriet ich durch Zufall auf die Seite KKiste, da ich nach einem bestimmten Film gesucht hatte, der dort angeblich angeboten wurde. Ich wollte die 5 Tage Testphase nutzen. Mir sollte zum Abschluß der Registrierung eine sms zugeschickt werden, was bis heute nicht passiert ist. Ich hatte sofort 15 Minuten nach dem ersten Zugang gekündigt, da mir dieser 1-Minuten Registrierungsvorgang schon dubios vorkam. Meiner Meinung nach war ich auch noch nicht registriert. Ich schickte die Kündigung 2 x hintereinander mit Bitte um Bestätigung. Die einzige Email, die ich dort fand, war info@filmara.de. Für mich war die Sache auch ohne Bestätigung erledigt, da ich die Frist eingehalten hatte. Ich hatte auf der Seite nichts anderes gefunden, wo ich hätte kündigen können. Am 19.08. erhielt ich die Mahnung mit einem Warnhinweis in der Betreff-Zeile. Ich schickte meine Kündigung erneut, aber man ging auf meine Email überhaupt nicht ein. Nun war die Email-Adresse info@gomaplay.de. Ich antwortete nochmals und wies auf die Zeitdaten meiner Kündigung hin, aber auch das wurde ignoriert. Man schrieb etwas von einem Kündigungsbutton, den ich trotz langer Suche am 09.08. nicht gefunden hatte. Heute hatte ich die letzte (übrigens 2.) Mahnung erhalten. Nun wird schon mit Gerichtsvollzieher oder Inkasso gedroht. Nach dem Zahlen eines Jahresbeitrags kann ich übrigens fürs darauf folgende Jahr per Email kündigen. Ich frage mich, warum man dann meine jetzige Kündigung ignoriert hat. Natürlich verunsichert einen diese Art der Androhung. Soll ich alles weitere ignorieren und Anzeige bei der Polizei erstatten? MfG Michael Feldmann aus Norden (Niedersachsen)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ignorieren und Anzeige erstatten

    Hallo Michael,
    deine Schilderung klingt so, als wären unsere Tipps im Artikel passend. Anzeige zu erstatten kann nicht schaden. Erfahrungsgemäß bekommst du wahrscheinlich noch weitere E-Mails, auch von erfundenen Inkassofirmen. Hab einfach starke Nerven!

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Steiner

    Abo Falle Abzocke

    Hallo,
    ich bin auch in die Falle getappt.
    Die Bestätigungs SmS habe ich nie erhalten und auch keine Bestätigung der Registrierung. Eigentlich war der Account sofort frei, obwohl die Registrierung noch nicht abgeschlossen war.
    Gestern kam eine Forderung über 390 € von noroplay.de.
    Ich war aber bei Filmara.de. Scheint alles das gSelbe zu sein..
    habe den Musterbrief oper Email zurück geschickt.Jetzt schickt mir ein Herr Fuchs emails mit Paragraphen und ist der Meinung ich muss zahlen...
    Ich hätte auf kostenpflichtig registrieren geklickt und die Bestätigung wäre auf deren Seite aufgepoppt.
    Ich kann mich nicht erinnern. Ich habe beim Anmelden keine Kosten erkennen können.War nicht ausgewiesen.Muss ich nicht oder?
    Wie ich hier bereits gelesen habe, soll ich es einfach aussitzen..

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Katharina Berg

    RE :Steiner

    Ja genau, einfach aussitzen. Musterbrief hast du ja schon weggeschickt. Dieser Herr Fuchs ist überall. Ich war damals auch auf filmara.de und mailhatte ich von sogoplay.de bekommen.

    Nerven behalten und nicht reagieren

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Nightwolf

    Betrüger.

    Ich habe ihren Musterbrief an die Email gesendet und Sie behaupten das ich kein wiederrufsrecht hätte. Soll ich es jetzt aussitzen? Der Domain Name ist golaplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Aussitzen?

    Ja!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • LF

    Betrüger

    Hallo zusammen,
    bin leider auch in die Falle getappt. Habe gestern eine Zahlungserinnerung/Mahnung von der golaplay.de bekommen. Mit der Aufforderung 389,88€ innerhalb von 3 Tagen zu bezahlen. Ich hatte natürlich erstmal ein Schock und habe dann gleich angefangen zu recherchieren und bin auf diesen Artikel gestoßen. Bin dann wie oben erklärt vorgegangen und habe den Musterbrief für den Wiederruf per Mail versendet. Habe dann wie auf einer anderen Seite des Landes Niedersachsen eine Anzeige erstellt. Nun habe ich eine Antwort von Herrn Manuel Fucks erhalten, dieser behauptet nun, dass ich kein Widerrufsrecht hätte mit folgender Begründung, "Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert.". Dies ist allerdings nicht der Fall, um die Registrierung richtig abschließen zu können sollte man ein Code zugesendet bekommen, diesen habe ich nie erhalten. Soll ich auf diese Mail nochmals reagieren? Hat einer von euch mal einen richtigen Mahnbescheid von denen in der Post gehabt? Meine Adresse haben die ja nicht mal und nach Überprüfung meiner IP Adresse stimmt diese nicht mit der in der ersten Mail überein.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    golaplay.de

    Hallo LF,
    was wir oben im Text schreiben, gilt nach wie vor: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht. Auch E-Mails von angeblichen Inkassounternehmen könnt ihr ignorieren."

    Nur nicht nervös werden! Alles Gute
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • ramsy

    bin auch in die Abofalle getappt

    Leider bin auch ich reingefallen... Hatte nach einem Film gesucht «The Giant Buddhas» und hatte bei Google unter anderem den Link zu einem Gratis Streaming Dienst… welcher eigentlich diese Dokumentation haben sollte
    Ist gleich verlaufen wie bei allen hier, habe mich registriert, weil nicht ersichtlich war ob dieser Film auch wirklich vorhanden sei, natürlich nicht und so habe ich mich gleich wieder abgemeldet und war der Meinung das ich somit auch ausgeloggt sei. Habe also nie den Dienst von «noroplay.de» in Anspruch genommen. Nun ist auch bei mir diese
    E-Mail reingeflattert 5 Tage Testphase sei abgelaufen, war auch schockiert den dachte mit der Abmeldung sei ich voll raus.
    Bin, Gott sei Dank, durch suche im Netzt auf Eure geniale Website gekommen und habe den Musterbrief in leicht abgeänderter Form, wo ich noch explizit darauf hinweise nie eine Leistung bezogen zu haben sofort noch gestern Nacht gesendet.
    Die Antwort per E-Mail heute Morgen ist so wie es hier alle beschreiben.
    Naja, nehme euren Tipp « Nur nicht nervös werden! » gerne an.
    Zudem habe ich nachträglich noch den unsubscribe Button der ersten E-Mail von noroplay.de betätigt und konnte mich abmelden.
    Besten Dank für Eure Website und den Effort. Übrigens bin Schweizer und die Stiftung für Konsumentenschutz bei uns empfiehlt auch einen Brief zu schreiben mit sehr ähnlichem etwas einfacherem Text wie der geniale Mustertext hier auf der Website.
    Also Keep Cool und abwarten. Werde mich wieder melden wenn was geht…

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • NH

    Brauche Hilfe

    Hallo ich bekam heute eine email von nadoplay, in der drin stand, dass ich eine Rechnung von 389€ zu bezahlen hätte da meine 5 Probe Tage abgelaufen wären und ich nicht gekündigt hatte und sie mir jetzt denn premium Status gebucht hätten allerdings geben sie an ich HÄTTE die Probe Zeit am 15.01.2021 gebucht und dies liegt ja schon ein halbes Jahr zurück deshalb frage ich mich warum sie mir jetzt eine Mail schreiben. Außerdem kann ich mich nicht daran erinnern überhaupt jemals diese Seite besucht zu haben und eine Konto erstellt zu haben. Desweiteren meinte der Mitarbeiter per email das wenn ich in 3 Tagen nicht bezahlt habe, das sie einen Anwalt einschalten möchten. Deshalb wollte ich hier mal nachfragen was ich tuen soll und bitte um Hilfe ob dieses vielleicht doch einfach nur eine Abzocke ist und garnicht echt
    Vielen Dank im Voraus :)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    nadoplay.de

    Hallo NH,
    danke für die Info, die Domain ist in der Liste ergänzt. Es gelten die gleichen Tipps wie für alle anderen oben aufgeführten Internet-Adressen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Schwarz

    Artikel

    ich bin dankbar, diese Infos bekommen zu haben. Nachdem ich eine Zahlungsaufforderung von goroplay bekommen habe - sofort in widerspruch ging - und diese prompt reagierten, bei Nichtzahlung sich an ein Inkassobüro zu wenden, werde ich nicht darauf reagieren. Ich habe mich da wirklich NIE angemeldet.
    In den Bemerkungen habe ich u.a. gelesen, sich vom Newsletter abzumelden, das habe ich jetzt auch gleich getan.............toi toi für alle Betroffenen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Funnyrankie

    ein neuer golaplay.de !!!

    .
    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.
    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 389,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,49€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.
    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Ihre Registrierungsdaten:

    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.
    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen
    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die
    folgende E-Mail-Adresse: info@golaplay.de

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • MarkusW

    golaplay.de

    Mein Sohn hat die selbe Mail über 389,88 Euro von golaplay.de bekommen. In der Mail stimmt weder der Name "Hallo Hallo", noch die angebliche Telefonnummer "+491512[Nr. von der Redaktion entfernt]", auch der Internetanbieter "Vodafone" ist falsch. Mein Sohn kann sich nicht erinnern, irgendwo drauf geklickt und registriert zu haben.
    Außerdem habe er sich am 20.08. für die 5-Tage-Testphase registriert, die Mail über die abgelaufene 5-Tage-Testphase kam am 24.08. um 12:41 Uhr. Kann also noch gar nicht abgelaufen sein, falls er sich doch irgendwie angemeldet haben sollte, wovon er aber nichts weiß. Zudem ist er erst 12 Jahre alt, also eigentlich nicht geschäftsfähig, oder?
    Vielen Dank für die Infos hier und die erste Einschätzung zur Lage.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: golaplay.de

    Hallo Markus,
    danke für die Info – wir haben die Domain in unserer Aufzählung ergänzt. Ebenfalls haben wir einen Absatz zur Rechtslage bei Jugendlichen hinzugefügt.

    Alles Gute und starke Nerven!
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MarkusW

    Email-Adresse für Antwort als Elternteil?

    Danke für Eure Nachricht. Soll ich die Email mit dem Mustertext unter meinem Namen mit Nennung der Emailadresse meines Sohnes, unter dem sie eingegangen ist, von meinem Emailaccount aus schreiben oder von meinem Sohn aus als Papa antworten? Den Mustertext würde ich als PDF in den Anhang setzen. Statt der geforderten Zahlungsbestätigung quasi den Widerruf. Oder besser per Post nach England schicken? Da würde ich dann aber wieder Daten von mir preisgeben müssen, was ich nicht will.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Antwort per E-Mail

    Am besten von der Mail-Adresse des Sohnes antworten. Sonst haben die Absender ja deine Mail-Adresse als zusätzliche Info, was nicht sein muss. Ein Brief nach England ist unnötig. Es ist auch fraglich, ob die "Firma" an der angegebenen Adresse überhaupt existiert und so ein Brief überhaupt zugestellt werden kann.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • NH

    Weiteres Verfahren?

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.




    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Manuel Fuchs
    NadoPlay.de
    +49 8254 [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@nadoplay.de

    Hallo diese email hatte ich gerade von nadoplay erhalten und wollte fragen wie das ich reagieren soll ich ihm irgend wie antworten oder es einfach lassen? Hatte ihm gestern das Musterbeispiel geschickt
    Vielen Dank im Vorraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Weiteres Verfahren

    Hallo NH,
    im Artikel schreiben wir: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren. Das gilt auch für solche, in denen behauptet wird, ihr hättet kein Widerrufsrecht." Und genau so meinen wir das auch. Also: Nerven behalten, aussitzen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lugoplay.de

    INKASSO ETC

    Guten Tag ,
    Habe auch von

    ELON LIMITED
    43-45 Butts Green Road, Hornchurch, Essex, RM11 2JX
    Phone: +49 (0) 2586 [Telefonnummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@elon-inkasso.eu
    &
    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die
    folgende E-Mail-Adresse: info@luguplay.de
    Copyright 2018 © luguplay.de All rights reserved.
    LUGUS LIMITED
    4 Kirkbarrow Lane, Kendal,
    Cumbria, LA9 5DF

    Emails Erhalten.

    Es kommt mir alles sehr spanisch vor ?! Kann ich alles ignorieren? Ist es 100% Fake ? Und wo finde ich den Text zum abschicken zu denen?
    Und kann man euch ( Helfer ) anrufen?
    Vielen Dank :)

    PS: Die haben mir seit 2 Tagen nicht mehr geschrieben, wollte eine raten Zahlung vereinbaren. Hab den aber auch gesagt das ich kein Geld habe um die volle Summe 516€ inkl Inkasso Kosten zu zahlen. Seit dem an ( 2 Tage ) ist Ruhe.

    Vielen Dank mfg

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mustertext und anrufen

    Mustertext-Generator: www.verbraucherzentrale.nrw/digitale-welt/forderung-fuer-einen-onlineservice-abwehren-interaktive-briefvorlage-57404
    Du kannst unser Servicecenter anrufen, wenn du in Nordrhein-Westfalen wohnst: 0211 - 3399 5845 (montags bis freitags 9-15 Uhr). Wenn du in einem anderen Bundesland wohnst, hilft dir die Verbraucherzentrale dort gerne weiter. Die Übersicht findest du auf www.verbraucherzentrale.de/beratung

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dani

    Sagaplay.de

    Hallo!
    Auch ich bekomme von Herrn Fuchs so nette Mails, obwohl ich mich nie dort registriert habe. Ich bin zwar aus Österreich, aber ich denke, dass das alles doch sehr ähnlich sein wird. Jedenfalls habe ich da diesen Musterbrief geschickt, dass ich vom Widerruf Gebrauch mache, allerdings kam da von Herrn Fuchs nur, dass das nicht möglich wäre. Gut, ich habe mich dann an die Tipps gehalten, dass ich den Rest einfach ignoriere, doch inzwischen kommt von einer Inkasso Firma namens Elon-Inkasso / Limited eben schon so eine tolle Mail, wie es auch hier schon gepostet wird.

    Einfach weiterhin ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Sagaplay.de

    Wie wir schon im Text schreiben: ja, schau mal oben unter dem Punkt zu Inkassounternehmen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Iris

    Website HD-Filme

    Habe am 24.08.21 eine Mahnung per e-mail erhalten, Absender golaplay.de. Der Name sagte mir garnichts, kein Betreff oder wofür die Forderung sein soll. Der Text ist der gleiche wie in allen anderen Kommentaren, der Betrag ebenfalls.
    Google hat unter golaplay nichts gefunden. Nachdem ich meinen Verlauf angesehen hatte, fand ich eine Website namens HD-Filme, auf der ich gewesen war. Nirgends steht was von kostenpflichtiger Anmeldung, es gibt auch kein Impressum.
    Ich habe den Vorgang telefonisch und online bei der Polizei gemeldet, man riet mir, nicht auf die Forderung zu reagieren.
    Heute 29.08.21 kam eine "letzte Mahnung" und es wird mit gerichtlichen Schritten und Pfändung gedroht. Das werde ich ebenfalls an die Polizei weiterleiten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Jasmin El-Ganainy

    abofalle

    Hi
    heute habe ich eine E-Mail vom Inkassounternehmen fergus bekommen in dem steht, dass ihr Mandant rumuplay.de sie bevollmächtigt hat die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 30.08.2021. Dummerweise habe ich bereits 300€ an rumuplay.de überwiesen aber die lassen mich trotzdem nicht in Ruhe. Was soll ich tun.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Abofalle und Inkasso-Brief

    Hallo Jasmin,
    das angebliche Inkassounternehmen hat doch bestimmt eine Internetadresse angegeben oder? Schau doch dort bitte nach, ob du ein Impressum findest. Lies dazu bitte unsere Infos im Abschnitt "Falsche Inkassounternehmen" oben im Artikel. Sollte das, was wir dort beschreiben, zutreffen, solltest du nicht auf die E-Mail antworten und kein Geld überweisen, sondern Anzeige bei der Polizei erstatten.
    Wenn du in Nordrhein-Westfalen wohnst, können dir auch gerne unsere Rechtsfachleute weiterhelfen. Hier findest du alle Infos zur Rechtsberatung der Verbraucherzentrale NRW.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Leon

    Denaplay

    Hallo
    Mein Sohn hat sich dort bei Denaplay registriert, dann kam eine Mail mit 395,88€ soll ich bezahlen 3 Tage später kam eine Mail vom fergus-inkasso.eu und soll innerhalb 3 Tage 516,24€ bezahlen. Was soll ich tun? Widerspruch geht nicht mehr sind schon paar Tage drüber. Was meint ihr? Bitte um rat

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Denaplay und Fergus Inkasso

    Hallo Leon,
    Fergus Inkasso ist kein in Deutschland zugelassenes Inkassounternehmen. Die Internetseite stellt sich genau so dar, wie wir es oben im Artikel zu den Inkassounternehmen beschreiben.
    Du kannst die E-Mails also ignorieren. Auch eine Strafanzeige bei der Polizei wegen versuchten Betrugs wäre möglich.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • IC

    eine Meinung

    ich habe heute in der Verbraucherzentrale meines Bundeslandes angerufen, weil die auch eine kostenpflichtige telefonische Beratung anbieten, kam glückerlicherweise durch und habe in aller Ausführlichkeit ein Gespräch geführt. Fand ich persönlich sehr sinnvoll investiert.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • IC

    Leider schreibt niemand, wie es ausgegangen ist, nachdem einige Mails kamen.

    Leider schreibt niemand, wie es ausgegangen ist, nachdem einige Mails gekommen sind. Hat irgendjemand tatsächlich einen Gerichtsbescheid erhalten?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Someone

    @IC - was geschieht nach letztem Inkassoschreiben

    Die letzte Email des angeblichen Inkasso-Büros liegt nun knapp einen Monat zurück - und es ist nichts weiter passiert ;-) .... Vermutlich melden viele Betroffene die Email-Benachrichtigung über jeweils neue Kommentare irgendwann mal ab - die Betrüger melden sich nicht weiter und das Postfach quillt sonst über.
    Interessant ist jedoch - und so entnehme ich es einzelnen Kommentaren hier - dass die Betrüger wohl wieder eine Angriff-Serie starten - bei Betroffenen, die diesen Vorfall womöglich längst abgehakt sahen.... Dieses Mal landete die Email aber nicht im "Unbekannt-", sondern gleich im Spam-Ordner, was für mich darauf hinweist, dass die Provider-Filter zunehmends greifen.
    Lass Dich nicht verunsichern - die Gauner müssten den Rechtsstaat zur Durchsetzung ihres Betruges bemühen - und dies wird meiner Ansicht nach nicht eintreffen - im Gegenteil - sie sind ja sprichwörtlich "auf der Flucht" vor den Ermittlungsbehörden und wechseln deshalb ständig ihre Domains (fantasielos das Alphabet ab-arbeitend)....
    Nerven bewahren - kommt gut !

    Nach oben zum Artikelanfang
  • IC

    vielen Dank!

    @someone: vielen Dank für deine Mühe!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Someone

    Meldestelle für betrügerische Spam-Email

    Liebe Mit-Betroffene, liebes checked4you-Team
    Mit ausdrücklicher Genehmigung bzw. Ermunterung (dortige Email-Anfrage meinerseits) des LKA Niedersachsen, Prävention Cybercrime/ Zentralstelle Prävention möchte ich euch allen unten aufgeführten Link / Email-Adresse zur Unterstützung der polizeilichen Ermittlungen nahe legen ...
    Betroffene können die verdächtige Email direkt dorthin weiterleiten - und, wer es darüber hinaus schafft, den (unveränderten!) Email-Header auszulesen, gleich im Anhang mitschicken .
    Der Link zu dieser Website kann als "Hinweis" betrachtet werden und stellt keine Anzeige dar - Datenlöschung erfolgt nach 6 Monaten und man erhält eine Eingangsbestätigung mit ggf. weiteren Informationen.


    Website:

    https://www.polizei-praevention.de/themen-und-tipps/serviceangebot/spammails-zur-polizei


    Spam-Sammeladresse:

    "trojaner@polizeilabor.de"


    Vielen Dank euch allen für eure Mithilfe - handeln fühlt sich doch besser an, als rumsitzen und abwarten !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Wolfgang

    Letzte Mahnung! Inkasso Freuds LTD /Leeds

    Hallo, meine Tochter (13) hat sich anscheinend ein Problem "eingetreten". Sie hat heute gebeichtet, dass sie ungewöhnliche Mails erhalten hat. Nach Prüfung der Registrierungsnummer (wie unten im Thread beschrieben) wird eine andere Firma in der Kartei angeführt. Soll ich diese Mails einfach aussitzen? Das wäre jetzt mein Plan.
    Besten Dank für ein kurzes Feedback

    Hier die Mail:
    FERGUS LTD
    Metro House 57 Pepper Road, Hunslet, Leeds, Yorkshire, LS10 2RU

    Phone: +49 (0) 2331 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    E-Mail: info@fergus-inkasso.eu
    Letzte Mahnung!

    Sehr geehrte/r Frau/Herr (Vorname von mir entfernt) ???? ,

    Unser Mandant (Nadoplay.de NADO LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.

    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

    Leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:

    Rechnungsnummer: 1299GBT

    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )

    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 01.08.2021

    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:

    • Rechnungsbetrag 395,88 €
    • Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    • Mahngebühren 96,50 €
    • Gesamt: 516,24€

    bis zum 08.09.2021 zu bezahlen.

    Unsere Bankverbindung:

    • Zahlungsempfänger: FERGUS LTD
    • Bankinstitut: SANTANDER UK PLC
    • IBAN: GB[Angabe von der Redaktion entfernt]
    • BIC: [Angabe von der Redaktion entfernt]
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB
    • Betrag: 516,24 Euro

    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.

    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00
    Tel: +49 (0) 2331 [Nummer von der Redaktion entfernt]
    Copyright 2020 © FERGUS LTD
    Metro House 57 Pepper Road, Hunslet, Leeds, Yorkshire, LS10 2RU

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Aussitzen?

    Hallo Wolfgang,
    genau das schreiben wir im Text. Zusätzlich kannst du auch Anzeige bei der Polizei wegen versuchten Betrugs erstatten.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • bernd

    Nadoplay.de

    Hab heute,das Schreiben bekommen



    FERGUS LTD
    Metro House 57 Pepper Road, Hunslet, Leeds, Yorkshire, LS10 2RU



    Phone: +49 (0) 2331 [Nummer von der Redaktion entfernt]

    E-Mail: info@fergus-inkasso.eu

    Letzte Mahnung!



    Sehr geehrte/r Frau/Herr Bernd ,



    Unser Mandant (Nadoplay.de NADO LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.



    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.



    Leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:



    Rechnungsnummer: 1299GBT



    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )



    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 01.08.2021



    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:



    • Rechnungsbetrag 395,88 €
    • Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    • Mahngebühren 96,50 €
    • Gesamt: 516,24€

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • dhd

    dito

    Ich habe exakt die gleiche Mail erhalten. Vorher kam zuerst noch eine Mail von nadoplay, übrigens mit exakt der gleichen Rechnungsnummer.

    Den Musterbrief für einen vorsorglichen Widerruf habe ich noch nicht abgeschickt. Das Problem ist, dass "nadoplay" auf seiner Seite einen "jetzt kostenpflichtig registrieren" Button nutzt - greift da die Argumentation in dem Muster-Widerrufsschreiben überhaupt? Zum anderen hätten die Betrüger durch Absenden eines solchen Schreibens dann auch noch meine vollständige Anschrift/Name/persönliche Daten.

    Meine Frage wäre, ob man beide Mails nicht einfach komplett aussitzen könnte ohne den Musterwiderruf? Oder das Schreiben dennoch abschicken?

    danke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Aussitzen

    Hallo dhd,
    zunächst kommt es nicht darauf an, was die Seite aktuell einsetzt, sondern was zum Zeitpunkt der Registrierung vorhanden war. Wie wir im Artikel schreiben, konnten wir schon eine nachträgliche Installation eines "kostenpflichtig"-Buttons feststellen oder verschiedene Seiten für den Anmeldeprozess – eine, auf die man von Suchmaschinen oder anderen Verlinkungen kommt (ohne Kostenpflicht-Button) und eine andere, auf die man über das Menü auf der Internetseite gelangt (damit die Betreiber behaupten können, dass der Button ja da gewesen sei). Deshalb sind bei jedem Bestellprozess auf unbekannten Seiten im Internet Screenshots wichtig.

    Mit dem Widerruf ist es so: Falls es zu einem Gerichtsverfahren kommen sollte (und wir schreiben ausdrücklich FALLS, denn bislang hat es das nach unserer Kenntnis nicht gegeben), sollte man beweisen können, gegen die Forderung vorgegangen zu sein.

    Alles Gute und beste Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • NH

    Weiteres verfahren

    Letzte Mahnung!

    Sehr geehrte/r Frau/Herr NH ,

    Unser Mandant (Nadoplay.de NADO LIMITED) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.

    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

    Leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:

    Rechnungsnummer: 1299GBT

    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )

    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 01.08.2021

    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:

    • Rechnungsbetrag 395,88 €
    • Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    • Mahngebühren 96,50 €
    • Gesamt: 516,24€

    bis zum 08.09.2021 zu bezahlen.

    Unsere Bankverbindung:

    • Zahlungsempfänger: FERGUS LTD
    • Bankinstitut: SANTANDER UK PLC
    • IBAN: GB[von der Redaktion entfernt]
    • BIC: [von der Redaktion entfernt]
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB
    • Betrag: 516,24 Euro

    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten.


    Kostenlose Hotline: Mo – Fr von 10:00 – bis 19:00

    Tel: +49 (0) 2331 [von der Redaktion entfernt]
    Copyright 2020 © FERGUS LTD
    Metro House 57 Pepper Road, Hunslet, Leeds, Yorkshire, LS10 2RU

    Phone: +49 (0) 2331 [von der Redaktion entfernt] E-Mail: info@fergus-inkasso.eu

    Hallo habe gerade diese email erhalten wie weiter verfahren? Hatte nadoplay schon den Muster Brief geschickt, und habe 3 Tage lang nicht weiter von denen gehört dachte es wäre vorbei doch jetzt gerade bekam ich diese Mail

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Falsche Inkassobüros

    Hallo NH,
    lies bitte den Artikel, darin findest du die Antwort.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Tigger

    ranplay.de

    Hallo, ich habe auch so Email bekommen. Was soll ich tun? Es handelt sich um 389,88€. Meine Adresse scheinen die nicht zu haben, nur meine Name IP-Adresse und Breitengrad und Längengrad

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: ranplay.de

    Hallo Tigger,
    danke für die Info über die Domain. Wir haben sie in der Liste ergänzt. Es gilt alles, was oben im Artikel steht.

    Grüße,
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    P.S.: IP-Adresse, Längen- und Breitengrad sind auch gerne mal irgendwelche ausgedachten Angaben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Tigger

    Ranplay.de

    Hab ein Widerruf geschrieben, eine Antwort kam auch. Sie akzeptieren es nicht. Ich muss auch sagen ich hab mir dort nie registriert, kenne die Seite nicht mal. Die IP Adresse stimmt auch mit meinen PC nicht überein

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Martin

    ranplay.de - Abofalle mit falscher Namensangabe

    Hallo,
    ich bin bei ranplay.de in die Falle getippt und habe nun eine Zahlungsaufforderung (nach der 5-Tage-Testphase) erhalten. Der dort enthaltene Text ist identisch mit dem aller anderen. Ich habe jedoch beim Registrieren auf deren Seite einen Falschen Namen und eine falsche Adresse angegeben. Nur meine Mail-Adresse und Handynummer habe ich richtig eingegeben.
    Fragt jetzt nicht nach meinem geistigen Zustand, den zweifle ich selbe schon an. Könnte das evtl. den Tatbestand eines Betrugsdeliktes erfüllen oder einer anderen strafrechtlich relevanten Vorschrift?
    Wie soll ich dort jetzt den Widerruf formulieren? Soll ich das mit meinem richtigen Namen machen?
    Bin gerade etwas überfragt.

    Viele Grüße

    Martin

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Namensangabe

    Hallo Martin,
    damit "ranplay" dich richtig zuordnen kann, nutze den Namen und die E-Mail-Adresse, die du bei der Registrierung angegeben hast. Alle anderen Angaben lässt du weg. Du wirst mit Sicherheit als Antwort erhalten, dass das Widerrufsrecht angeblich nicht gelte. Das ist aber definitiv falsch.
    Heb am besten die E-Mails auf, die noch kommen werden. Sobald etwas von einem angeblichen Inkassobüro kommt, erstatte Anzeige bei der Polizei wegen versuchten Betrugs. Mehr dazu schreiben wir ja oben.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Selina Schramm

    was tun wenn man bezahlt hat

    Hallo ich habe gestern eine Email von RanPlay.de erhalten in dem es hieß das ich eine Rechnung von 390€ habe. ich habe sie denn überwiesen, aber jetzt habe ich angst das es nur ein Trick war. Kann ich noch irgendwas mach um vielleicht mein Geld wieder zu bekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Someone

    @Selina, Geld zurück bekommen ?

    Liebe Selina
    Setze Dich umgehend mit Deiner Bank in Verbindung, und versuche, die Überweisung sofort rückgängig zu machen (wenn Du eine Online-Überweisung gemacht hast, schau mal, ob auf der Website oder im eingeloggten Bereich Deiner Bank hierzu etwas findest - notfalls telefonisch kontaktieren....)
    Da Wochenende ist, hat die Abbuchung vielleicht noch nicht stattgefunden - setze alles dran, diese Zahlung aufzuhalten - das Geld ist sonst weg und die Aufklärungsrate eher gering.
    Als "Geschädigte" unbedingt eine Anzeige bei der Polizei machen und alle Dokumente (Emails, Zahlungsanweisungen etc.) mitnehmen.
    Viel Erfolg !

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Luca

    Scam mail?

    Ich habe eine email von mogplay bekommen wo ich 398€ zahlen muss obwohl ich mich da nie abgemeldet habe mein name ist auch da angegeben was mich ziemlich verwirrt was soll ich tun ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    mogplay.de

    Hallo Luca,
    danke für die Info – wir haben die Domain in der Liste ergänzt. Es gilt alles, was wir im Artikel schreiben.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Hussein

    Mahnung von Mogplay

    Hallo, ich habe eine Mahnung von Mogplay von knapp 400€ bekommen.. sollte ich dir bezahlen oder was genau tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    mogplay.de

    Hallo Hussein,
    wir werden hier nicht unseren Text von oben wiederholen. Bitte lies ihn! Darin stehen alle Empfehlungen, die wir zu diesem Thema haben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Angelina. Prigge

    Playnate betrug Opfer geworden

    Hallo ihr lieben. Ich habe mehrere Emails von playnate.de bekommen wo ich mich angemeldet haben soll . Dieses wurde aber nicht von mir getan nun werde ich belästigt per Email und bekomme Drohungen. Ich war so dumm und wusste nicht was das ist und hatte Angst so rief ich dort an . Da kamm ein Mann ans Telefon die Stimme nicht deutsch er nannte sich Manuel Fuchs. Ich versuchte ihn zu erklären das ich mich nirgends angemeldet habe und der Name playnate mir nicht bekannt ist . Darauf hin wurde er sehr ungemütlich. Er machte mir Angst und drohte mir und am Ende hat er mich beleidigt . Und nun hab ich so ein Rechtsanwalt am arsch . Der mir jeden Tag schreibt ihre letzte Mahnung usw. Jetzt soll ich schon 580 bezahlen. Vorher soll das ein test Abo von 5 Tage sein und dann ein Jahres Abo was 400 Euro kostet sowas würde ich nie machen. Ich kann mir 400 Euro nicht leisten und nun hab ich versucht mit den Anwalt zu sprechen der mir hier komische sachen erz von sachen die ich nie gemacht hab . Ich glaube mann will mich betrügen oder was . Ich hatte sowas noch nie und hab angst von schufa usw was tuh ich nun. LG Angelina prigge

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    playnate.de

    Hallo Angelina,
    danke für die Info. Playnate.de ist in der Liste oben im Text ergänzt. Alle dort geschriebenen Tipps gelten also auch für deinen Fall.
    Da du bedroht wirst, solltest du zusätzlich zu unseren Tipps auch Anzeige bei der Polizei erstatten.

    Alles Gute und viele Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Jan

    Neue Seite

    Hey Leute,
    Hier ist wohl noch eine neue Seite für dich Liste. Konplay.de
    Habe die gleiche Mail wie alle anderen erhalten. Herr Fuchs möchte, dass ich 389,88€
    Zahlen muss. Ich sollte am besten nicht reagieren denk ich mal. Es kam auch schon eine Antwort:

    Sie haben sich auf www.konplay.de angemeldet und Ihre Daten hinterlassen.

    Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:

    "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit einer Dauer von 5 Tagen. Wenn
    Sie ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird ihr Account aus unserer Datenbank
    vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht
    abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von
    einem Jahr umgestellt."

    "Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account während der Testphase
    löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen
    sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 32,99€ pro Monat,
    395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft
    einmalig in Höhe von 389,88€ geleistet werden."

    Als Sie bei Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch ein Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert.


    Ich denke mal, bevor ich zur Polizei gehe, warte ich erstmal ab?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    konplay.de

    Hallo Jan,
    danke für die Info. Die Domain ist ergänzt. Vorsorglich solltest du dem Vertragsschluss widersprechen (Links zum Mustertext ist oben im Artikel).

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maxi

    Konplay.de

    Ich habe heute Nachmittag eine Email von Konplay.de bekommen, dass ich mich anscheinend für ein 5 Tägiges Testabo registriert habe und soll jetzt nach Ablauf des Testabos eine Rechnung für ein Jahresabo in Höhe von fast 400 Euro bezahlen. Hab eine Email mit dem Musterbrief geschickt und denen Gesagt das ich den Vertrag nicht abgeschlossen haben und mich auf mein 14 Tägiges Rücktrittsrecht beziehe. Hab nur als Antwort bekommen, das ich anscheinend auf deren Website zugestimmt hätte, dass ich kein 14 Tägiges Rücktrittsrecht habe und das angeblich auch bestätigt haben, was ich aber nicht getan habe. Soll ich jetzt noch Irgendwelche Schritte einleiten (Anzeige bei der Polizei oder ähnliches) oder es einfach sein lassen und die Ignorieren? Ich sehe es auch nicht ein so viel Geld für etwas zu bezahlen was ich nicht abgeschlossen habe. Falls irgendwer noch Tipps für mich haben sollte wäre ich unglaublich Dankbar.

    Vielen Dank schonmal im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Konplay.de

    Hallo Maxi,
    die Behauptung, du hättest einen Vertrag abgeschlossen und etwas zugestimmt, reicht nicht. Wer Geld fordert, muss auch beweisen können, dass die Forderung berechtigt ist.
    Es gilt, was wir oben im Text schreiben: Alles Weitere ignorieren. Anzeige wegen versuchten Betrugs solltest du erstatten, sobald du eine E-Mail eines falschen Inkassounternehmens bekommst.

    Grüße
    Das checked4you-Team der Verbraucherzentrale NRW

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Tine

    Konplay

    Ich habe genau dasselbe wie Maxi als Antwort bekommen eben. Ich mache jetzt garnichts weiter.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maxi

    Konplay.de

    Okay Vielen Dank für die Schnelle Hilfe. Dann werde ich erstmal nichts unternehmen und sollte ich irgendeine Art E-Mail von deren "Inkassounternehmen" bekommen werde ich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Michelle

    gleiche internetseite wie sadplay etc.

    Hallöchen,
    ich habe die gleiche mail von saraplay erhalten.
    mfg

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    saraplay.de

    ... ist ergänzt. Danke!

    Nach oben zum Artikelanfang