• 176 Kommentar(e)
  • Diesen Artikel empfehlen

"Fünf Tage Testphase"

Kinofilme streamen? Achtung, Abofalle!

Fünf Tage gratis, dann soll's teuer werden. Hunderte Streaming-Dienste für Kinofilme versenden zweifelhafte Rechnungen. Checked4you hilft mit Tipps und Musterbriefen.

Ein Mann betrachte die Seite
Foto: checked4youAuch wenn sie ihren Namen verändern, haben alle das gleiche Design: Angebliche Kinofilm-Streaming-Seiten locken Nutzer in Abofallen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Sie werben mit angeblichen Gratis-Streams von Kinofilmen, Interessenten müssen sich dafür registrieren.
  • Achtung, Abofalle: Im Kleingedruckten steht, dass nach fünf kostenfreien Tagen hohe Gebühren fällig würden.
  • Wir erklären, warum ihr unserer Meinung nach nicht zahlen müsst und geben euch einen Mustertext, mit dem ihr euch wehren könnt.

Wozu etwas für Kinofilme bezahlen, wenn es die im Internet doch für lau gibt?! Wenn ihr euch mit so einem Plan auf die Suche nach entsprechenden Seiten begebt, landet ihr vielleicht auf voxstream.de oder einer der anderen mehr als 200 Seiten, die am Ende des Textes aufgelistet sind. Bis auf das Logo sehen sie alle gleich aus. Sie locken mit zahlreichen Kinofilmen, die ihr euch angeblich legal ansehen könnt. Vorher müsst ich euch dafür aber registrieren.

Die Abofalle

Zum Registrieren sollt ihr euren Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben und danach direkt Filme sehen können. Nach Ansicht der Seitenbetreiber geht ihr durch den Klick auf "Registrieren" bereits eine Mitgliedschaft ein. Die ersten fünf Tage kosten nichts, danach sollt ihr bezahlen – wenn ihr euer Konto nicht rechtzeitig wieder löscht.

Oft ist es so, dass die Infos zur Kostenpflicht nur in den Nutzungsbedingungen auf Englisch zu finden sind. Dann ist der Fall klar: Ihr müsst nicht zahlen! Die Gründe lest ihr im Kasten weiter unten.

Der "Kaufen"-Button

Bei den Verbraucherzentralen erhalten wir laufend Beschwerden über diese angeblichen Streaming-Portale. Einige Verbraucher berichten davon, dass es keinen Button gab, der eindeutig auf Kosten hinweist. Sehen wir uns die Seite dann an, sind sowohl so ein Button als auch der Hinweis auf die konkreten Kosten vorhanden. So kommt der Verdacht auf, dass die Betreiber die Button-Lösung eventuell nachträglich einbauen oder die Seiten je nach Zugang anders aussehen lassen – also je nachdem, ob man sie direkt aufgerufen hat oder etwa über eine Suchmaschine dorthin kam. Ob das so ist, lässt sich aber nur mit Screenshots belegen, die ihr beim Registrieren gemacht habt. Aber auch wenn es den Button gab, können wir sagen: Ihr müsst nicht unbedingt zahlen (s. Kasten unten)!

Registrierung wird nicht bestätigt

Seriöse Seitenbetreiber senden euch nach dem Abschluss eines Vertrags eine Bestätigung per E-Mail, in der sie die Bedingungen des Vertrags aufführen. Spätestens hierüber müsstet ihr erfahren, dass ihr fünf Tage nach eurer Registrierung Geld bezahlen sollt. Doch so eine E-Mail kommt nicht.

Technische Probleme

Wer nach dem Registrieren direkt losstreamen will, guckt oft in die Röhre. Denn statt der eingangs angepriesenen Filme und Serien gibt es häufig Fehlermeldungen.


Muss ich zahlen?

Ganz klares Nein! Ein Vertrag kommt nur dann wirksam zustande, wenn es einen eindeutig beschrifteten Button gibt. Auf dem darf also nicht einfach "Registrieren" stehen, sondern es muss zum Beispiel "zahlungspflichtig bestellen" oder "kaufen" zu lesen sein. Das ist die so genannte Button-Lösung, wie sie das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in § 312j für Verträge im Internet vorschreibt. WICHTIG: Fehlt so ein Button, macht Screenshots von jedem Schritt eurer Bestellung. Im Streitfall habt ihr damit bessere Karten.

Nach einem Vertragsabschluss solltet ihr in einer E-Mail über die Konditionen noch einmal informiert werden. Bei fast jedem Vertrag aus dem Internet habt ihr außerdem 14 Tage Widerrufsrecht. Das wird in unserem Text über Abzocke im Internet näher erklärt. Über euer Widerrufsrecht muss euch der Anbieter auch informieren. Macht er das nicht oder nicht richtig, habt ihr ein Jahr und 14 Tage Zeit für einen Widerruf. Beim Streaming müsst ihr aber beachten, dass das Widerrufsrecht erlöschen kann, sobald ihr mit dem ersten Streaming beginnt. Dazu müsst ihr aber ausdrücklich zustimmen, also zum Beispiel durch Anklicken eines Hakens bestätigen, dass ihr auf euer Widerrufsrecht verzichtet.



Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?

Ihr solltet den Vertrag (jetzt wird's juristisch) "hilfsweise widerrufen" und "wegen arglistiger Täuschung" anfechten. Das geht auch per E-Mail. Die richtigen Worte müsst ihr aber nicht allein verfassen. Hier findet ihr einen Musterbrief zum Herunterladen. Den gibt es in zwei Varianten: eine, wenn ihr minderjährig (also unter 18) seid und eine, falls ihr volljährig seid. Gebt aber auf keinen Fall mehr Daten von euch an als eure E-Mail-Adresse und euren Namen, mit dem ihr euch auf der Internetseite angemeldet habt!

Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn sie von einem angeblichen Inkassounternehmen kommen (siehe weiter unten). Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen.

"Anwälte" bei YouTube

Die Betreiber der angeblichen Streaming-Seiten belassen es aber nicht nur bei E-Mails mit Zahlungsaufforderungen oder Inkasso-Drohungen. Es gibt sogar Videos bei YouTube, in denen angebliche Anwälte erklären, dass ihr zweifelsfrei zahlen müsst. Auch bei diesen Videos können wir nur die Nase rümpfen.

Da ist zum Beispiel ein gewisser Michael Plember von einer Berliner Medienkanzlei, der behauptet, dass sich ein Mandant mit einer Rechnung von felixkino.com an ihn gewandt habe und er nach Prüfung der Internetseite festgestellt haben will, dass diese Rechnung bezahlt werden müsse. Der gleiche Mann nennt sich in einem anderen Video übrigens Thomas Fischer. Sein Thema ist das gleiche: Rechnungen von MeinKinoWelt.com müssen angeblich bezahlt werden. Ein anderer Mann nennt seinen Namen gar nicht, erzählt aber auch das gleiche – jeweils auf die entsprechende Internetseite zugeschnitten. Auffällig ist bei den Clips, dass die Kommentarfunktion in der Regel deaktiviert wurde, die genutzten YouTube-Kanäle noch nicht lange bestehen und meist keine anderen Videos haben.

Der Screenshot zweier YouTube-Videos zeigen jeweils einen unkenntlich gemachten Mann mit in der Mitte des Bildes. Screenshots: checked4you.de
Screenshots: checked4you.deMit solchen Videos auf YouTube soll der Eindruck erweckt werden, dass Rechnungen der genannten Kino-Portale bezahlt werden müssen.

Falsche Inkassounternehmen

Wer nicht zahlt, wird noch mehr unter Druck gesetzt – mit Forderungen von falschen Inkassounternehmen. Ignoriert sie! Genauso wie die angeblichen Streaming-Dienste viele unterschiedliche Namen haben, nutzen die Betrüger auch verschiedene Namen für die angeblichen Inkassofirmen. Eine davon ist zum Beispiel Leo Inkasso bzw. Leo Limited. Die Internetseite ist eine Kopie der Seite eines echten Inkassounternehmens in Schleswig-Holstein. Im Impressum der Fake-Firma ist ein Aktenzeichen angegeben, das der echten Inkassofirma in Schleswig-Holstein gehört. Denn Inkassounternehmen, die in Deutschland Forderungen eintreiben wollen, müssen registriert sein.

Wenn ihr also eine angebliche Inkasso-E-Mail erhaltet, sucht auf der Internetseite des Unternehmens nach einem Impressum. Gibt es eins, sucht dort nach dem Aktenzeichen der Registrierungsbehörde. Findet ihr keins, ist etwas faul. Findet ihr eins, prüft auf www.rechtsdienstleistungsregister.de, ob das Aktenzeichen wirklich der Firma gehört.


Generelles zum Streaming von Filmen

Wenn ihr euch Kinofilme umsonst im Internet anguckt, könnt ihr in Schwierigkeiten kommen. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom April 2017 (Aktenzeichen C-527/15) besteht ein Risiko beim Streamen von Videos, wenn der Nutzer erkennen muss, dass die Filme rechtswidrig im Netz gelandet sind. Und wer beispielsweise einen gerade im Kino angelaufenen Film im Gratis-Stream entdeckt, der sollte sich denken können, dass das nicht im Sinne der Urheber sein kann und somit verboten sein müsste. Im schlimmsten Fall habt ihr die notwendigen Informationen für eine Rechtsverfolgung dann auch gleich mitgeliefert – mit eurer Registrierung.



Ein Fall für die Ermittlungsbehörden

Bei den Verbraucherzentralen haben sich schon viele Nutzer beschwert, die in die Falle getappt sind. Die Beschwerden wurden 2017 beim Projekt "Marktwächter" der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gesammelt und die Erkenntnisse an Polizei und Staatsanwaltschaft weitergegeben. Auf den verschiedenen Seiten sind unterschiedliche Betreiber im Impressum angegeben. Doch entweder gibt es die darin genannten Firmen gar nicht oder es werden Daten existierender Firmen missbraucht, die mit der Abzocke überhaupt nichts zu tun haben.


Um diese Domains geht es

Derzeit (Stand: 15.09.2020) sind folgende Internet-Adressen bekannt. Einige können schon wieder abgeschaltet sein.

A adostream.de, alimovies.de, aloflix.de, amostream.de, appleflix.de, araplay.de, asoflix.de

B babafilms.de, babaflix.de, baflix.de, bagaflix.de, bataflix.de, bayplay.de, bedaflix.de, begostream.de, benoflix.de, benplay.de, bigflix.de, bigostream.de, bigostream.com, binoflix.de, blueflix.de, boboflix.com, bobstream.de, bogflix.de, bogoflix.de, bogostream.de, bokuflix.de, bonastream.de, bonostream.de, bomoflix.de, borastream.de, boxflix.de, braflix.de, buroflix.de

C choflix.de, cinemadome.net, cinemaflix.de, cinemaxx24.com, cineplex24.de, coflix.de

D dadaplay.de, daflix.de, daftstream.de, dasflix.de, dasimax.de, dagaflix.de, dexflix.de, dinoflix.de, dodoflix.com, dodoplay.de, doflix.de, dogostream.de, domeflix.de, domstream.de, doxflix.de, drflix.de, dubflix.de, duckplay.de, dugoflix.de

E ebaflix.de, embaflix.de, edofilms.de, edyflix.de, euroflix.de, evaflix.de

F faceflix.de, faxflix.de, felastream.de, felixkino.com, filmaba.de, filmara.de, filmpalast24.com, finflix.de, fixago.de, flexkino.com, flixabo.de, flixago.de, flixando.de, flixday.de, flixdrom.de, flixer.de, flixfox.de, flixguru.de, flixhd.de, flixking.de, flixkino.com, flixland.de, flixman.de, flixme.de, flixmex.de, flixtown, flixtv.de, flixway.de, flixwolf.de, flixwood.de, floplay.de, foflix.de, frogplay.de

G gagastream.de, geraflix.de, gigaflix.de, gogostream.de, goldflix.de, goloflix.de, gomaflix.de, gonaflix.com, gonastream.de, goxflix.de, guckflix.de

H hdflix.de, hdtime.de, hdwelt.de, heroflix.de, hogostream.de, huboflix.de, hugostream.de

I ibostream.de, imaxcine.com, imaxdome.com, imaxfilme.com, imaxgo.de, imaxkino.com, imaxnet.de, imaxstream.de, imaxtime.com, imaxtv.de, imaxwelt.com, inflix.de

J juhustream.de, justflix.de, justhd.de

K kinobay.de, kinodex.de, kinoflexx.com, kinolox.de, kinopalast24.com, kinoplay.de, kinoplexx.com, kinoroom.de, kinowelt24.com, kinoyama.de, kinozeit.net, kiwiflix.de

L labaflix.de, laflix.de, lexflix.de, lightflix.de, limaflix.de, limeflix.de, lionflix.de, liteplay.de, lobostream.de, logflix.de, logostream.de, lomoflix.de, lolostream.de, lolostream.de, lostream.de, loxflix.de, loxostream.de

M magaflix.de, mangoflix.de, matostream.de, maxxflix.de, megaflix.de, meinkinowelt.com, mexflix.com, mexkino.com, mexplay.de, mexstream.de, migoflix.de, mimiplay.de, minaflix.de, modflix.de, modoflix.de, mogostream.de, momoflix.de, momostream.de, monoflix.de, moodflix.de, moroflix.de, mostflix.de, mostream.de, moviedad.de, moxflix.de, moxplay.de, myflixx.de

N nexostream.de, ninjaflix.de, noliflix.de, nolistream.de, nonaflix.de, nowflix.de, noxflix.de, noxplay.de, nurflix.de

O obiplay.de, ogoplay.de, olaflix.de, oliflix.de, oldflix.de, oneflix.de, orangeflix.de

P papiflix.de, paraflix.de, pidoflix.de, pinoflix.de, pinoplay.de, plabay.de, playada.de, playaga.de, playago.de, playamba.de, playano.de, playbobo.de, playdomo.de, playmoba.de, playmomo.de, playomo.de, playtory.de, pokuflix.de

R rayplay.de, realflix.de, rexflix.de, rexkino.de, rioflix.de, robflix.de, robiflix.de, rommflix.de, rostream.de, rotflix.de, roxflix.de

S sadoflix.de, saflix.de, savaflix.de, segastream.de, sekoflix.de, semoplay.de, sobastream.de, sobostream.de, soflix.de, sogostream.de, soloflix.de, someflix.de, soyaflix.de,streamabi.de, streamado.de, streamafa.de, streamafy.de, streamago.de, streamamy.de, streamaso.de, streamba.de, streambull.de, streamdas.de, streamday.de, streamder.de, streamdome.de, streameba.de, streamedo.de, streamega.de. streamex.de, streamflix.de, streamfy.de, streamgogo.de, streamim.de, streamino.de, streamjuju.de, streamlox.com, streamnox.com, streamofo.de, streamogo.de, streamore.de, streamoro.de, streamovo.de, streamowo.de, streamtime.de, streamtoto.de, streamtox.com, streamugo.de, streamrex.de, streamwolf.de, streamzeit.de, subostream.de, sudoflix.de

T tabflix.de, tapeflix.de, teleflix.de, teraflix.de, tideplay.de, tobiflix.de, toflix.de, tonoflix.de, topflix.de, tostream.de, toxflix.de, triflix.de, trimflix.de, tugaflix.de, tutoflix.de

U unoflix.de

V vagoflix.de, vivaflix.de, voxstream.de

W wayplay.de, weflix.de, windflix.de, woplay.de, wowflix.de, wowplay.de

Y yalastream.de, yobaflix.de, yoflix.de, yogostream.de, yostream.de

Z zazaplay.de

# 24flix.de



(hamo)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

176 Kommentar(e)

Sortierung:    Neueste zuerst   |   Älteste zuerst
  • Nour

    Kinozeit.net

    Hallo, ich habe einen e-mail von Kinozeit.net bekommen, dass ich ein Betrag in Höhe von 150€ bezahlen muss.
    Ich muss nun den Vertragsschluss in jedem Fall SCHRIFTLICH (per Post) bestreiten. Außer dass ich ihre Adresse bzw. Anschrift nicht finden kann!!!!!
    Können Sie mir die Adresse bzw. Anschrift von Kinozeit.net geben??
    Vielen Dank.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Carl Hammer

    Einfach nicht antworten!

    Am besten einfach gar nichts machen, das sind alles Betrüger. Habe das schon hinter mir: 10 Mails ignorieren und das wars dann.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Eagle80

    Abzocke Streamingdienst

    Noch ein Tipp.
    In den diversen Mails, die ihr erhalten werdet ist unten ein Vermerk -Newsletter abbestellen - Geht einfach auf den Button und ihr hört nichts mehr So ist es bei mir. Und immer Ruhe bewahren.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Adresse Kinozeit.net

    Hallo Nour,
    in den "Terms of Use" gibt kinozeit.net eine Adresse an: http://kinozeit.net/terms.html Du kannst aber auch per E-Mail mit dem verlinkten Musterbrief reagieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Carl Hammer

    Gar nicht antworten!

    Hallo an alle,
    ich erhielt etwa 12 Emails, ich reagierte einfach nicht. Nun ist alles vorbei, schon seit Wochen nichts mehr gehört.
    Deshalb Aufruf an alle: EINFACH IGNORIEREN! Sicher keine Email schreiben oder sonst was tun. Einfach durchsitzen, dann geht alles vorbei. Das sind trostlose Betrüger, die nicht mal grammatikalisch korrekte Emails versenden können.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MMK

    kinozeit.net Abzocke

    Hallo, ich habe auch eine E-mail von kinozeit.net erhalten, in der ich aufgefordert werde 143,88€ zu zahlen. Ich antwortete mit dem von checked4you angegebenen Musterbrief. Doch kinozeit.net meldete sich wieder indem sie mich erneut zum Zahlen aufforderten und begründeten, ich hätte ja ihren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Was soll ich nun tun ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    kinozeit.net

    Hallo MMK,
    an dieser Stelle können wir keine individuelle Rechtsberatung anbieten. Bitte wende dich dazu an die Rechtsberater der Verbraucherzentrale NRW. Kontaktdaten und Infos findest du hier: https://www.verbraucherzentrale.nrw/rechtsberatung?returnto_=link1132667A&mode=1&leistung=a028
    Wir haben aber im Artikel den Teil unter der Zwischenüberschrift "Wie soll ich mich am besten verhalten?" etwas verändert. Vielleicht hilft dir das ja schon weiter.
    Viele Grüße!
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Roberto Romig

    Kinozeit.net

    Hallo zusammen,

    Heute, habe ich auch von deren Anwalt Post bekommen mit zusätzlichen Kosten, habe zuvor aber Wiederspruch gegen Kinozeit.net eingelegt. Wie soll ich weiter vorgehen??????

    Mfg.Roberto Romig

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you.de

    Re: Kinozeit.net

    Lieber Roberto Romig,

    für eine individuelle Beratung wende dich bitte an die Rechtsberater der Verbraucherzentrale NRW. Kontaktdaten und Infos findest du hier: https://www.verbraucherzentrale.nrw/rechtsberatung?returnto_=link1132667A&mode=1&leistung=a028

    Viele Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Suhrob

    Bogostream.de

    hallo,
    ich habe eine kurze Frage.Ich habe einen agressiven Mahnungsbrief von Bogostream.de erhalten.Da ist so geschrieben,,Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen''
    Kennt jemand diese Abofalle.oder Bogostream.de ?

    Danke im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Luana Dias

    LabaFlix.de

    Ich habe genau die gleiche Email bekommen ausser das den Betrag etwas höher ist.
    Habe versucht Kontakt mit den Mitarbeiten zu nehmen wurde mir gesagt:
    Sie können Ihre Rechtschutz anschalten machen was sie wollen der Inkassko wird bei Ihnen melden und danach geht er am Telefon nicht mehr dran.
    Jetze sagte er noch ich würde ne Anzeige kriegen für Störung?

    Was kann man noch machen? Ich habe auch die musterbrief geschickt aber bringt nichts...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    LabaFlix

    Hallo Luana,
    nicht unter Druck setzen lassen. Die Drohung mit einer Anzeige dürfte haltlos sein. Und da du unseren Musterbrief schon verschickt hast, ist erst mal nichts weiter zu tun. Erst wenn ein Mahnbescheid von einem Gericht kommen sollte, musst du weitere Schritte unternehmen und dich am besten beraten lassen, zum Beispiel von unseren Rechtsexperten. Bislang ist uns aber kein Fall bekannt, in dem die Betrüger tatsächlich ein gerichtliches Mahnverfahren angestoßen hätten.
    Viele Grüße und starke Nerven!
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Bogostream.de

    Danke für deine Info, Suhrob. Alles, was oben im Text steht, trifft auch auf deine Seite zu. Deshalb: Widersprechen. Und wenn du Hilfe dabei brauchst, wende dich gerne an unsere Berater: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • nel0505

    Mahnungsbrief von bogostream.de

    Hallo,
    ich habe den selben agressiven Mahnungsbrief von BOGOSTREAM.de bekommen, wie oben bei Suhrob
    Da ich vorher Ihre Erklaerung hier gelesen habe, habe ich nochmal auf der seite von bogostream.de nachgeschaut: tatsaechlich 1. sind die Nutzungbedingungen auf deutsch und bei der Anmeldung steht einen Button : jetzt kostenpflichtig anmelden, oben kann man sogar lesen 5 Tage kostenlos testen und danach 29,99 eur pro Monat (Laufzeit 1 Jahr)
    https://bogostream.de/join/
    das ist der link mit der Anmeldeseite.
    Dann habe ich mir das folgende video angeschaut, wo erklaert wird dass ich auf Grund dieser Tatsachen ZAHLEN MUSS:
    https://www.youtube.com/watch?v=aSBP0enyfX4

    ich kann mich aber wirklich nicht erinnern, wo ich damals die Anmeldung gemacht habe, ob diese alle Sachen so waren… denke eher nicht, sonst wuerde ich NIE auf jetzt kostenpflichtig registrieren druecken!!!! und dann auch die Registrierung nicht kuendigen?!

    Was soll ich jetzt tun, soll ich zahlen???
    Bitte um ihre Hilfe
    Vielen dank mfg nel0505

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Elija

    kostenpflichtige anmeldung

    ich hab das selbe Problem dass ich auf einer seite mich angemeldet habe auf der man sich kostenlos anmelden kann. die haben das schlau gemacht und leiten einen direkt auf eine andere seite weiter in den nächsten schritt auf dem nichts von zahlung steht. ich habe mittlerweile die 3 Mahnung bekommen und habe diese auch bestritten aber keine antwort von der jeweiligen seite bekommen. ich habe mich über eine seite angemeldet auf der kein kaufbetrag angegeben wurde außerdem keine Bestätigung meiner Registrierung bekommen somit kann der vertrag nicht gültig sein.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Bogostream.de

    Hallo nel0505,
    hier ist es tatsächlich mit einer pauschalen Antwort leider nicht mehr getan. Wir würden nach wie vor dazu raten, der Forderung zu widersprechen. Allerdings solltest du dir dazu am besten rechtlichen Rat einholen. Das kannst du z.B. kostengünstig bei einem unserer Berater machen: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439
    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • chris

    abofalle?

    hallo,
    ich habe eine kurze Frage.Ich habe einen agressiven Mahnungsbrief von Tobiflix.de erhalten.Da ist so geschrieben,,Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

    Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

    Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen''
    Kennt jemand diese Abofalle.oder Tobiflix ?

    Ne letztmaligie Mahnung kam da auch schon.

    Danke im Voraus

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle?

    Hallo chris,
    die Internetseite sieht genau so aus wie die Seiten, vor denen wir im Artikel warnen. Anders als dort aber noch beschrieben, ist auf tobiflix.de ein Button "Jetzt kostenpflichtig registrieren" vorhanden. Dadurch muss aber trotzdem noch kein wirksamer Vertrag geschlossen sein.
    Du kannst der aktuellen Forderung per E-Mail widersprechen (einen Mustertext dazu findest du im Artikel oben). So richtig ernst wird es, wenn du Post von einem Gericht bekommst (meist in einem gelben Umschlag). Dann solltest du auf jeden Fall handeln und dich rechtlich beraten lassen - zum Beispiel von unseren Rechtsexperten. Was das kostet und wie du Termine vereinbaren kannst, erfährst du hier: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439

    Würdest du uns freundlicherweise die E-Mails von tobiflix weiterleiten? Wir möchten ggf. unseren Artikel ergänzen. Leite sie am besten weiter an c4u@verbraucherzentrale.nrw

    Danke vorab und Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • chris

    abofalle?

    Vielen Dank für die Antwort.

    Das Kuriose an der Sache ist nur dass ich mich bei einer Plattform kiss for more kostenlos registriert habe. Und 5 Tage danach kam diese Mail. Dazu gesagt habe ich mich über mein Facebook Konto da angemeldet und in der Mail stand meine IP-Adresse. Die e-mails dazu werde ich noch an ihnen weiterleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • franzjkoehler

    abzocke


    nicht zahlen .anzeigen

    ich habe eine Rechnung. mit Anschrift und Steuernummer haben wollen,anstelle dieses kam ein Pfändung Bescheid.
    Ruf Nr. sind wohl seit einer wohl nicht mehr im Netz.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: abzocke

    Anhand der Beschreibung können wir wenig dazu sagen. Bei Problemen mit ernst zu nehmenden Pfändungsbescheiden bieten wir Beratung an: https://www.verbraucherzentrale.nrw/geld-versicherungen/beratung-bei-geld-und-kreditproblemen-927

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bill

    Abofalle? Was tun?

    2er Anhang vom Brief

    Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die folgende E-Mail-Adresse zu: info@ag-inkasso.de

    Sollten Sie dieser letzten Zahlungsaufforderung nicht nachkommen drohen Ihnen Vollstreckungsmaßnahmen wie die Abgabe einer Vermögensauskunft, Kontopfändungen, Pfändungen des Arbeitseinkommens, der Rente u.S.W

    Vorab wird zur Eröffnung des gerichtlichen Mahnverfahrens ein gerichtlicher Mahnbescheid beantragt. Die zusätzlichen Gerichts und Betreibungskosten fallen ebenfalls zu Ihren Lasten.

    Um zusätzliche Gerichts – und Vollstreckungskosten zu vermeiden, legen wir Ihnen nahe den Gesamtrückstand bis zum 24.08.2018 zu begleichen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bill

    Abofalle? Was tun?

    Hallo,
    Ich habe das gleiche Problem mit TobiFlix. Mir wurde dazu geraten nicht zu reagieren, was ich gemacht habe. Nun kam dieses Schreiben vom Inkasso.
    Letzte Zahlungsaufforderung vor Mahnverfahren!

    Unser Mandant ( MEDIAA ONE LTD TobiFlix.de ) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen.
    Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

    Sie haben Ihre offene Rechnung trotz zweiter Mahnung nicht beglichen. Wir wurden deshalb bevollmächtigt, die Forderung einzutreiben. Wir fordern Sie daher auf die Schuldsumme, sowie die bisher entstandenen Kosten, die Sie in Folge Ihres Zahlungsverzugs ( DGB § 280.286 ) zu tragen haben in den nächsten 4 Werktagen zu überweisen. Insgesamt beläuft sich die vorliegend geltend gemachte Forderung unserer Mandatschaft auf einen Betrag in Höhe von 479,16 Euro, der sich aus folgenden Einzelbeträgen zusammensetzt :
    Hauptforderung: 358,80 Euro
    Mahnkosten: 23,86 Euro
    Inkassokosten: 96,50 Euro
    Gesamtforderung: 479,16 Euro
    Sofortige Zahlung des Gesamtbetrags erspart Ihnen weitere Folgekosten und / oder Unannehmlichkeiten. ( Gilt gleichzeitig als Benachrichtigung nach § 33 Abs. 1 BDSG )

    Unsere Bankverbindung:

    • Zahlungsempfänger: KREDITOR LTD
    • Bankinstitut: HSBC BANK PLC
    • Adresse: 132-134 Great Ancoats Street, Suite 33854 Advantage Business Centre
    • IBAN: GB41HBUK40011831866982
    • BIC: HBUKGB4B
    • Verwendungszweck: Invoice 14002GBT
    • Betrag: 479,16 Euro

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle? Was tun?

    Hallo, können wir von hier aus nicht klären, da wäre Beratung erforderlich. In NRW: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/beratung-zu-kaufvertraegen-und-werbung-1416, sonst hierüber: https://www.verbraucherzentrale.de/beratung

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Klaus

    echt ofer fake

    Ich habe eine mail von HDWelt.de bekommen welches mich zum zahlen auffordert
    heute erhielt ich eine mail von einem inkassobüro namens DEBT MANATGER LIMITED

    MEDIA GROUP LTD) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.

    Sie haben Ihre offene Rechnung trotz zweiter Mahnung nicht beglichen. Wir wurden deshalb bevollmächtigt, die Forderung einzutreiben. Wir fordern Sie daher auf die Schuldsumme, sowie die bisher entstandenen Kosten, die Sie in Folge Ihres Zahlungsverzugs ( DGB § 280.286 ) zu tragen haben in den nächsten 3 Werktagen zu überweisen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: echt oder fake

    Hallo Klaus,
    dazu kann ich nichts weiter sagen, als bereits im Artikel steht. Auf der von dir genannten Internetseite sind ja jetzt der notwendige Button "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" und ein Hinweis auf die Vertragslaufzeit vorhanden. Kannst du dich daran erinnern, ob das bei deiner Registrierung schon so war? Falls es nicht so war: Hast du davon Screenshots?
    Beste Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fabian

    Abofalle durch nachträgliche Veränderungen der Website?

    Selbiges Schema wie bei den anderen Kommentaren. Seite:"someflix.de"
    Heute habe ich de erste Email bekommen.
    Ich habe ganz sicher nicht auf "jetzt konstenpflichtig bestellen" geklickt und habe die Vermutung, dass dieser Button in den 5 Tagen geändert worden ist...
    Kann es allerdings nicht beweisen, da ich keinen Screenshot gemacht habe...
    Jetzt ist die Nutzungsbedingung auf deutsch und der Abopreis steht da und der Button hat entsprechende Beschriftung...
    Was soll ich tun?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Abofalle

    Hallo Fabian,
    danke für deine interessante Info. Ich bin gerade dabei, den Artikel zu überarbeiten. Konntest du denn nach der Registrierung einen Film sehen? Falls nicht, kannst du mit der Formulierung aus unserem Musterbrief (Link im Text) die Forderung bestreiten und den Vertragsschluss anfechten. Außerdem könntest du noch ergänzen, dass du den Vertrag wegen nicht erbrachter Leistung widerrufst.
    Du kannst dich auch gerne an unsere Rechtsexperten wenden, die dir persönlich helfen können: https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439. Wenn du nicht in NRW wohnst, findest du auf www.verbraucherzentrale.de/beratung die entsprechenden Angebote in deinem Bundesland.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Makrina Tsereteli

    Betrugsfall von someflix.de

    Hallo,

    vielen Dank für die Information!

    Ich habe am 25.03.2019 so eine Fishing Email erhalten:
    ,,Sie haben sich auf unserer Webseite am 10.03.2019 für eine 5-Tage-Testphase registriert.
    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Bei Nichtbezahlung nächsten 3 Arbeitstagen sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.
    Einzuzahlender Betrag: 359,88€ ...''

    Ich habe aber weder eine Bestätigung der Registrierung erhalten, noch keine kostenpflichtige Registrierung bestätigt. So eine Button gab es gar nicht.
    Ich war allerdings, auf andere Seite, wo man kostenlose Filme anschauen kann (movie4k.su) und plötzlich wurde ich an diese Seite automatisch geleitet, ohne dass ich es bis heute gemerkt habe und habe ich mit meine Emailadresse registriert, ohne kostenpflichtige Anfrage oder etwas...

    Wie ich auf Ihre Seite gerade erfahre, es ist ganz klar ein Betrugsfall und muss ich mir keine Sorgen machen, richtig?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Grüße
    Makrina

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Betrugsfall von someflix.de

    Hallo Makrina,
    du solltest auf jeden Fall die Forderung bestreiten. Im schlimmsten Fall könnte ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet werden. Die Gerichte prüfen dann nicht, ob die Forderungen berechtigt sind. Dann ist es gut, wenn du beweisen kannst, so eine Forderung bereits bestritten zu haben. Also, falls du per E-Mail antwortest: Unbedingt in deinem Mail-Programm einstellen, dass es eine Lesebestätigung anfordert und die abgeschickte Mail natürlich aufbewahren.
    Beste Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Susanne Blunck

    Abofalle?!

    Heute das bekommen:
    Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau Bkunck, Sie haben sich auf unserer Webseite am 06.05.2019 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

    Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen.blabla

    Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 395,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 32,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.
    Blabla



    Meine Antwort darauf und zusätzlich und vorsorglich Ein PDF-Muster - Kündigungs/Wiederrufsschreiben:
    Da habe ich mir tatsächlich die Mühe gemacht, eine Kündigung/Wiederruf zu schreiben und kam erst im Nachhinein auf die Idee mal etwas genauer zu recherchieren, da ich mich so gar nicht daran erinnern konnte irgendwo auf "kostenpflichtig bestellen" gegangen zu sein.
    Eine Firma in England, ein angebliches Abo über welches man weder per mail noch per Post eine Wiederrufsbelehrung erhält(somit ist ein Abo ja sowieso hinfällig), ein Rechtsanwalt namens Manfred Fischer, der laut dem deutschen Anwaltsverzeichnis gar nicht existiert, aber alle paar Tage sein Video hochlädt, in dem er dringend dazu rät den Zahlungsaufforderungen ihrer "Firma" nachzukommen und eine Telefonnummer, deren Ruf in der Rückwärtssuche auch voraus eilt.
    Naja.... Jeden Tag steht ein Dummer auf, nech?!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fred Zahlmann

    Fred

    Habe eine Zahlungsaufforderung von StreamOwo.de über 395,88 erhalten da ich angeblich ein Abo abgeschlossen habe. Bei der Suche nach einem Film der schon länger auf dem Markt ist bin ich auf eine Stream Seite geleitet worden völlig Kostenlos wie es hieß.Bei der Registrierung war weder ein Hinweis auf eine Testphase wenn überhaupt etwas von Zahlung hingewiesen dann sehr geschickt versteckt in den etwas langen Seiten der Nutzungsbedingungen die übrigens auf Englisch waren.Auf dem Mahnschreiben natürlich eine Englische Adresse und etwas seltsam eine Kundenhotline mit Länderkennung +49 für Deutschland.Sehr dreist die sehr kurze Zahlungsfrist von 3Tagen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fred Zahlmann

    Fred

    Nachtrag zu meinem Kommentar über StreamOwo.de.Wie es so ist könnte ich den Film nach der Registrierung natürlich nicht anschauen da es wen wundert auch auf einmal Technische Probleme vom Server gab.Ausserdem keine Belehrung zum Widerrufsrecht erhalten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Peter

    Streamedo.de



    > Guten Tag,
    >>
    >> Sie haben sich auf www.streamedo.de [1] angemeldet, und Ihre Daten
    >> hinterlassen.
    >>
    >> Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:
    >>
    >> "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit
    >> einer
    >> Dauer von 5 Tagen. Wenn
    >> Sie ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird ihr
    >> Account
    >> aus unserer Datenbank
    >> vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der
    >> kostenfreien
    >> Testphase nicht
    >> abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account
    >> mit
    >> einer Laufzeit von
    >> einem Jahr umgestellt."
    >>
    >> "Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account
    >> während der Testphase
    >> löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account
    >> innerhalb
    >> von 5 Tagen nicht löschen
    >> sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den
    >> Preis
    >> von 32,99€ pro Monat,
    >> 395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für
    >> die
    >> Premium-Mitgliedschaft
    >> einmalig in Höhe von 395,88€ geleistet werden."
    >>
    >> Als Sie bei Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig
    >> Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren
    >> Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch
    >> ein
    >> Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.
    >>
    >> Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite
    >> nach
    >> Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    >> Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu
    >> verwenden und
    >> sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung
    >> haben
    >> Sie geöffnet und akzeptiert.
    >>

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Streamedo

    Hallo, gibt es dazu auch eine Frage an uns oder andere Leser?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Benni

    streamowo.de

    Hallo,
    vielen lieben Dank erstmal für den tollen Artikel!
    Ich bin über eine Seite, die ich leider nicht mehr finde in die Abofalle von streamowo.de gekommen. Es war nicht ersichtlich, dass die kostenlose Testphase automatisch kostenpflichtig weitergeführt wird. An aufklärende e-mails kann ich mich nicht erinnern. Da ich nicht mit Sicherheit ausschließen konnte, dass ich eine solche Mail erhalten habe (kann ja zB im Spam Ordner gelandet und automatisch gelöscht worden sein), habe ich gegenüber dem Support um Kulanz gebeten und den Erhalt einer Mail nicht bestritten oder bestätigt.
    Da ich nicht wollte, dass der Seitenanbieter und andere Nutzer der Seite (zB beim Schreiben von Kommentaren) meinen vollen Namen sehen, habe ich einen Spitznamen verwendet. Kann durch die Verwendung eines veränderten Namens der Anspruch auf Widerruf erlöschen?
    VG Benni

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • xxxxxxxxx

    Hilfe ,wassoll ich tun

    Sie haben sich auf www.moviedad.de angemeldet, und Ihre Daten hinterlassen.

    Bitte unsere Nutzungsbedingungen lesen: Punkt 5. Bezahlung:

    "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit einer Dauer von 5 Tagen. Wenn
    Sie ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird ihr Account aus unserer Datenbank
    vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht
    abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von
    einem Jahr umgestellt."

    "Wenn Sie die kostenfreie Testphase abonnieren oder Ihren Account während der Testphase
    löschen, wird keine Gebühr erhoben. Falls Sie Ihren Account innerhalb von 5 Tagen nicht löschen
    sollten, wird Ihr Account automatisch als Premium-Tarif für den Preis von 32,99€ pro Monat,
    395,88€ pro Jahr verlängert. In diesem Fall muss die Zahlung für die Premium-Mitgliedschaft
    einmalig in Höhe von 395,88€ geleistet werden."

    Als Sie bei Ihrer Registrierung, auf den "Jetzt Kostenpflichtig Registrieren" Button geklickt haben, haben Sie so unseren Nutzungsbedingungen zugestimmt. Auf der Registrierungsseite ist auch ein Kostenhinweis und die Vertragslaufzeit angegeben.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Hilfe ,wassoll ich tun

    Hallo, können wir von hier aus nicht gut beurteilen, am besten direkt an unsere Beratung wenden: https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratung-nrw
    Alle allgemeinen Infos und Verhaltenstipps stehen ansonsten auch in dem Artikel oben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lilis

    Just Filme

    Ich habe mich dort angemeldet aber kostenlos!Jetzt haben die mir geschrieben das ich um die Höhe 300€ bezahlen muss.Es Kamm aber aber nur die Letze Mahnung und nicht die davor.Soll ich das Geld zahlen oder muss das jetzt wirklich gerichtlich geklärt werden lassen ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Just Filme

    Auch hier können wir nur sagen: Am besten direkt an unsere Beratung wenden! https://www.verbraucherzentrale.nrw/beratung-nrw

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming

    Tipp von mir als betroffener! Auf gar keinen Fall bezahlen.Auf jeden Fall unbedingt Strafanzeige bei Polizei erstatte.Beratung bei Verbraucherzentrale!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • ThomasM

    Abo Abzocke

    streamedo.de
    Hallo,
    auch bei mir hat sich das alles ,wie hier häufig beschrieben, abgespielt. Ich war wohl im Sept. diesen Jahres auf der "streamedo.de"-Seite und habe mich "registriert" mit einem Benutzernamen (e-mail Adresse) und einem Passwort. Die beiden ersten Rechnungen von streamedo hatte ich gar nicht registriert. Jetzt kam das Schreiben von Willey Inkasso Portsmouth UK mit einer Forderung von 516,24 € !!! Ich war noch einmal auf der streamedo Webseite und habe mir das angeschaut: Nur ein "Registrieren" Button, nichts von zahlungspflichtig bestellen o.ä. - die Nutzungsbedingungen nur in Englisch. Ich habe daraufhin das Widerrufsschreiben von dieser Seite an das Inkassobüro geschickt. Noch am selben Tag kam die Antwort : "Kündigung ist jetzt nicht mehr möglich". Außerdem
    das großzügige Angebot die Inkassogebühren zu streichen, wenn ich jetzt umgehend bezahle. Ich überlege jetzt, ob ich überhaupt noch einmal antworten sollte oder einfach nicht mehr reagieren soll.
    Was meint Ihr?
    Gruß,
    Thomas

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    streamedo.de

    Hallo Thomas,
    du musst ja gar nichts kündigen, weil aus unserer Sicht gar kein Vertrag zustande gekommen ist. In unserem Musterbrief steht ja, dass der Anbieter den wirksamen Vertragsschluss nachweisen soll. Darauf würde ich erst mal warten ...

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Ergin

    Streamder. de

    Am 24/11/2019 habe ich mich beim Steamder.de Registriert ich wusste nicht das es 5 tätiger Testphase war.Am 11/12/2019 haben die mir Gmail Geschick das mein Abo Ein Jahr Vertragslaufzeit ich soll jetzt 395.88 also im Monat 32.99 zahlen weil ich mich nicht angemeldet habe und mein Account nicht gelöscht habe das war mir Dummer weise auch nicht bewusst dann habe ich dort sofort angerufen Sie sagten es würde nicht mehr gehen mich abzumelden Sie haben mir auch perMail geantwortet sonst müsste ich mit Anwalt Gerichtskosten Inkasso mit rechnen Venn mein Registrierung falsch ist .All das kennen Sie ja schon ja ich Dumme habe natürlich mit denen am TLF so abgemacht das ich in drei Raten zahlen kann eine habe ich jetzt am 17/01/20 zahle ich nochmal 17/2 wieder ich weiß nicht mal ob dieser Zeite wirklich gibt Streamder.de ich weiß nicht was ich machen soll weiter zahlen ! Das ist die kostenlose nmr von Streamder.de Mo-Sa 10-19 Uhr TLF +4915236190922 Merg Films LTD 7 Maresfield Gardens , London

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Beratung nötig

    Hallo Ergin,
    du solltest deinen Fall mit unseren Rechtsexperten in einer Beratung besprechen. Bitte geh dazu auf die Seite https://www.verbraucherzentrale.nrw/vertraege-reklamation/verbraucherrecht-beratung-und-vertretung-1439. Dort findest du die Infos, was eine Beratung kostet und in welcher Stadt sie möglich ist. Du kannst dann entweder auf die Stadt klicken, in der du einen Beratungstermin haben möchtest und rufst dann die Beratungsstelle an oder du schreibst eine E-Mail an kontakt@verbraucherzentrale.nrw.
    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Peter Wolt

    Streamjuno.de

    Hallo,
    am 07.12.19 habe ich eine Mahnung von Streamjuno.de, eine Seite, die in Ihrer Liste noch nicht aufgeführt ist, erhalten.
    Diese Mahnung ist im Wortlaut schon in den oberen Kommentaren aufgeführt.
    Ich habe nicht auf diese Mahnung reagiert, weil sie 1. nicht auf meinen Namen lautet, 2. die Seite nicht aufrufbar war, 3. mir die Sache sehr unseriös vorkam und ichg deswegen nicht weiter darauf eingehen wollte.
    Ich selbst bin nicht auf der Seite gewesen und habe mich auch nicht dort registriert. Dass dennoch meine E-Mail-Adresse benutzt wurde kann ich mir nicht erklären. In der Mahnung ist zu meiner Identifikation meine IP Adresse, die ich nicht nachprüfen kann, mein Internetanbieter, der nicht stimmt, sowie Längen und Breitengrad meiner Wohnung, welche ebenfalls nicht stimmen und einen anderen Ort beschreiben.
    Es kamen dann noch zwei weitere Mahnungen, die ich aus oben genannten Gründen nicht weiter beachtet habe.
    Heute, allerdings, erhalte ich eine Mail von einem Inkasso Unternehmen das sehr wohl im Netz erreichbar ist, zumindest beim ersten Versuch. Leo-Inkasso.eu war gerade beim letzten Versuch auch nicht mehr auffindbar.
    Heute ist die Seite Streamjuno.de auch erreichbar.
    Von der Aufmachung her sind die Mails sehr ähnlich. Und die Kurze Zahlungsfrist von nur 3 Tagen erscheint mir auch bei dem Inkasso Unternehmen als unseriös.
    Ist die Frage wie es weiter geht. Gibt es Erfahrungen, dass die "Inkasso-Stufe" genauso unseriös ist.
    Soll ich mir in meinem Fall überhaupt Gedanken machen, weil ja in den Daten nichts, außer der Mail-Adresse auf mich verweist?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Leo Inkasso

    Hallo Peter,
    die Internetseite "leo-inkasso.eu" hat ein Impressum, in dem es heißt, das Unternehmen sei beim Oberlandesgericht Schleswig registriert. Das können wir jedoch nicht bestätigen. Auf www.rechtsdienstleistungsregister.de kann man nach Inkassounternehmen suchen. In keinem Bundesland ist nach unseren Erkenntnissen ein Unternehmen namens "Leo" registriert. Das im Impressum von "Leo Inkasso" angegebene Aktenzeichen führt in der Suche zur "Debitor-Inkasso GmbH" in Bad Schwartau. Deren Internetseite sieht genauso aus wie die von "Leo Inkasso". Die Betreiber der Seite "Leo-Inkasso.eu" könnten hier also den existierenden Internetauftritt der Debitor-Inkasso GmbH für ihre Zwecke einfach kopiert haben. Das gab es in der Vergangenheit leider schon häufiger.
    Deshalb würden wir auch bei der Inkassoforderung dazu raten, tatsächlich nicht zu reagieren.

    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming

    Hallo nochmal ich als betroffener.Auf keinen Fall bezahlen.Nach Deutschem Recht ist kein Vertrag zustande bekomme .Strafanzeige bei Polizei wegen Betrug und arglistiger Täuschung erstatten.Verbraucherzentrale oder Anwalt einschalten.Wer einmal bezahlt um seine Ruhe zu haben bekommt immer wieder dreiste Geldforderungen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Dominique Kögel

    Betrug und Emails/Anrufe von Playmomo

    Hallo zusammen, ich bin auch Opfer geworden, aber durch diese Warnung weiss ich hier mit umzugehen. Wurde nach erhaltener erster Email gleich am Tag darauf angerufen (0152-37143467 ist die Nummer der Betrüger) und habe die Typen einfach ausgelacht. Macht euch echt keinen Kopf und bezahlt bloss nix, alles fake und heisse Luft!!

    Alles ingnorieren und NIX bezahlen, alles gut

    Wenn Ihr Fragen habt meldet Euch gerne

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Bienchen

    Playmomo Betrug

    Ich habe von playmomo E-Mails bekommen mit Mahnungen und Gebühren in Höhe von 396,88€ weil ich das Konto wohl nicht gelöscht habe. Aber ich kenne diese Seite nicht und habe das überprüft. Ich war nie auf dieser Seite. Jetzt kommen E-Mails von Inkasso aus England . Mit was für E-Mails muss ich noch rechnen und muss ich darauf eingehen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Playmomo

    Hallo Bienchen,
    die komplette Masche und unsere Handlungsempfehlungen stehen oben im Artikel. Die Inkassounternehmen sind recht neu. In den uns bekannten Fällen sind aber auch die nicht echt. Die Betrüger haben hier die Internetseiten echter Inkassofirmen einfach kopiert. Also weiterhin starke Nerven besitzen und aussitzen.
    Bist du noch so freundlich und teilst uns die Internetadresse des angeblichen Inkassounternehmens mit? Danke!
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Max

    Tinostream.de - Inkassoschreiben

    Hallo ich habe eine Email bekommen von einem Inkassounternehmen aus England. In dem schreiben steht:

    "Sehr geehrte/r Frau/Herr *****,

    Unser Mandant (tinostream.de) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor."

    Die Internetseite sieht von dem Inkassounternehmen sieht ziemlich gut aus(auch falls Nachgemacht).

    Das Inkassounternehmen heißt:MAX LIMITED und die Website läuft unter der Domain:Max-inkasso.eu


    Bin ich verpflichtet nun auf irgendetwas zu reagieren oder kann ich das einfach lassen und ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion

    Hallo Max,
    die Seite "max-inkasso.eu" sieht genauso aus wie die im Artikel erwähnte "leo-inkasso.eu". Es sollte also das gleiche gelten, was wir im Artikel schreiben.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming

    Gute Nachrichten.Am 31Januar tritt Großbritannien aus der europäischen Union aus.Da es sich um Englische Adressen im Impressum der Betrüger handelt werden die sich wohl andere Adressen suchen um sich auf Europarecht zu berufen.Leider ist denen entgangen das hier das Deutsche Recht gilt und das besagt man muss hier nichts bezahlen weil einfach kein Vertrag zustande gekommen ist.Sorry and God Bye Britania !

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • OTi

    Mein dringender Rat: Ruhe bewahren

    Es lohnt sich auf jeden Fall nicht überstürzt zu handeln!

    Informiert Euch zuerst ausgiebig auf vertrauenswürdigen Seiten,z.B.:
    https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/themen/internet-telefon/von-appleflix-ueber-daflix-bis-yoflix-unserioese-streaming-anbieter-locken-abofalle
    oder
    https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/gefaelschte-mahnschreiben-in-namen-realer-rechtsanwaelte-im-umlauf.html

    Wenn Ihr Euch ausgiebig informiert habt, wisst Ihr:
    - Ist der Anbieter seriös oder ein Betrüger
    - Was soll ich als nächstes tun
    - Was sollte ich auf keinen Fall tun!
    - Wie sollte ich mich in Zukunft im Internet verhalten

    Findet Ihr keine Beiträge zu diesem Aboanbieter, ist die Internet Seite wahrscheinlich ganz neu, was ein Indiz für eine Betrugsseite sein kann. Sucht hartnäckig nach Varianten und Ihr findet gute Beiträge wie vorzugehen ist.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Dieter Killian

    Abofalle

    Habe ebenfalls eine Mahnung bekommen,diesmal nennt sich die Firma LabaFlix aus
    England .Wollen auch 395,88 € haben .Werden sehr agressive .Nach lesen der ganzen
    Kommentare weiß ich nun wie ich mich verhalten soll.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Opfer2020

    vivaflix.de

    Die Seite sieht genau so wie oben aus. Die Mahnung-Mail ist das gleiche (395,88€ zzgl. MwSt). Nennt sich jetzt vivaflix.de.
    Könnte jemand sich schon da anmelden und Filme angucken? Oder ist es garnicht möglich?

    Im Impressum steht:
    VIVA MEDIA LIMITED
    Pen-Y-Ffordd, Llanon, Ceredigion,
    Dyfed, Wales, SY23 5HJ

    https://beta.companieshouse.gov.uk/company/06588992

    Hier steht, dass die Firma im 2018 sich aufgelöst hat.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Can

    Betrug

    Ich bekomme auch diese e-mail, leute bitte kein Geld überweisen, die sind Betrüger. Die haben nur gut vorbereitet, bitte nichts reagieren nicht anrufen einfach löschen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • AM

    Ninjaflix.de

    Hallo, Hat jemand Erfahrungen mit dieser Seite?
    Ich werde aufgefordert einen Betrag von ca. 400 Euro zu bezahlen, sonst wird dies einem Inkassobüro gemeldet..

    Vielen Dank im Voraus.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ninjaflix.de

    Es ist die gleiche Seite, die wir im Artikel beschreiben - nur mit neuem Namen. Danke für die Info, ich ergänze die Liste entsprechend.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Karl

    vivaflix.de fehlt in der Liste

    habe heute eine Email von vivaflix.de erhalten. Dieser Anbieter fehlt in der Liste von Betrügern.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Vivaflix

    Danke, ist ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Peter A.

    Wieso überhaupt reagieren?

    Was ich nicht verstehe: wenn die Firma (vivaflix.de) und das Inkassobüro alles Fake ist, warum soll man dann überhaupt reagieren?
    Auf der Webseite von vivaflix.de kann man ja eine beliebige Email Adresse eingeben, die muss man nicht mal überprüfen, indem man auf eine Verifizierungsmail klickt, nichts... Ich könnte also selber 10 beliebige Emailadresse eingeben und die wären alle dann in dieser Betrügerfalle.

    Der Rat müsste doch heissen: einfach nicht reagieren, alles Fake. Oder?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reagieren

    Hallo Peter,
    generell ist der Gedanke nicht verkehrt. Aber sollten die "Anbieter" tatsächlich einen Mahnbescheid bei einem Gericht erwirken, ist es sehr hilfreich, wenn man nachweisen kann, dass man der Forderung zuvor widersprochen hat. Denn ob die Forderung berechtigt ist, prüfen Gerichte nicht, wenn ein Mahnbescheid beantragt wird.
    Bislang ist uns aber noch kein Fall bekannt, in dem diese "Anbieter" vor Gericht gegangen sind.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Opfer2020

    vivaflix.de

    Genau das frage ich mich auch. Da ist keine Dienstleistung hinter der Seite. Wozu einen Widerspruch einlegen? Dann sehen sie sofort, dass man sich Sorgen macht und es ernst nimmt. Das ist nur ein Anlass für den Betrüger, weiter Druck zu machen und sogar anzurufen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Allegra76

    vivaflix.de

    Guten Tag und besten Dank für diese sehr hilfreiche Seite!
    Da ich mich fast verpflichtet fühlte, ein angebliches vivaflix.de Jahresabo zu bezahlen (wegen dem "zahlungspflichtig bestellen" Button!), wurde ich von unserem Anwalt auf diese Seite hingewiesen. Nun fiel mir grad ein Stein vom Herzen!
    Mein 15jähriger Sohn ist leider auch Anfangs März 2020 Opfer von vivaflix.de geworden. Er kam tränenüberströmt zu mir, und sagte, ein Mann habe ihm angerufen (!!), und gedroht, falls er die Rechnung von Euro 398.90 nicht sofort bezahle! Ich habe dann diesem Mann zurückgerufen, und erklärt, wie mein minderjähriger Sohn in diese ungewollte Registrierung geraten ist. Seine Antwort war, das sei nicht sein Problem - wenn ich nicht die Übersicht habe, was meine Kinder im Internet anstellen, sei ich verpflichtet zu bezahlen!!
    Dann gab er mir die Möglichkeit, die Rechnung in zwei Raten zu begleichen. Da ich nicht sofort eingewilligt habe, hat er mir gesagt, ich solle mich beeilen, er müsse auch noch andere Kunden bedienen! Da haben bei mir alle Glocken geläutet, denn ein seriöser Kundendienst behandelt seine Kunden nicht auf diese Weise... Dass ich dann noch ein screenshot von der Überweisung senden soll, hat mich erst recht stutzig gemacht! Und kündigen könne man auch mit einem screenshot der Kündigung! Ist mir auch noch nie passiert.
    Eine korrekte Registrierung wird ja immer per e-mail bestätigt. Von vivaflix.de bekommt man höchstens Mahnungen und Drohungen per e-mail!
    Also haltet alle die Augen offen und lasst euch nicht erwischen. Ich werde mich nun mit dem checked4you Brief bei den Betrügern melden, und hoffe, es bleibe bei dem. Sonst lasse ich mich von unserem Anwalt weiterhelfen. Der existiert wirklich :-)

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Allegra76

    vivaflix.de

    … dazu kommt, dass mein Sohn auch in den 5 Tagen Probezeit keine Sekunde etwas schauen konnte. (Ist mir natürlich auch recht so! Für ihn war das eine gute Lebensschule in Sachen Sicherheit mit "Verträgen").
    Also nichts hat funktioniert. Beim Versuch einzuloggen gibt es immer wieder Fehlermeldungen.

    Ich danke bestens für die Hilfe auf dieser Seite, und grüsse freundlich aus der Schweiz

    Allegra

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Peter A.

    Die haben nur E-Mail und IP, ok?

    Habe noch eine Frage hierzu: in den Mails von vivaflix.de wird behauptet, dass im Falle von Ablauf der Mahnfrist und der Übergabe ans Inkasso-Büro zuerst versucht würde, den echten Namen herauszufinden via Internetprovider.
    Können die das überhaupt? Denn das Inkassobüro ist ja kein echtes, so wie ich verstanden habe, und vivaflix.de ist ja auch nur eine Betrügerbude... also prüfen dies Internet Anbieter? Ich hoffe sehr.
    Oder muss ich nun befürchten, dass die tatsächlichen meinen richtigen Namen erfahren und sich dann an mich wenden? Die haben lediglich einen Fake-Namen von mir, meine E-Mail Adresse und die IP.

    Ich werde nach wie vor überhaupt nichts tun und diesen Betrügern keine Aufmerksamkeit schenken (ich habe entschieden, nicht mal die Widerspruch-Forderung zu schicken).

    Was kann man hier zu sagen (Auskunft bei Internet Provider)?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Peter A.

    Nicht per E-Mail antworten!

    Ich hätte noch eine Anregung für den Artikel hier... ich finde es sehr gefährlich und unförderlich, wenn man diesen Betrügern per E-Mail antwortet, denn oft wird die Antwort Mail viel mehr Informationen zu seiner Person enthalten, als man preisgeben möchte: Oft verschickt der Email Client das Mail mit Absender "from:Vorname Nachname ", zudem sieht man sehr oft auch IP Adressen, woher man die Email erstellt und versandt hat, dies gäbe den Betrügern weitere Anhaltspunkte, um nach weiteren Daten des Opfers zu suchen.

    Wenn man per E-Mail antwortet, dann würde ich das von einem Wegwerf-Emailkonto machen (zb disposal mail dot com), damit die Betrüger sicher keine weiteren Daten mehr erhalten.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Gulia S.

    Ninjaflix.de

    Hallo zusammen, Ich bin so dankbar, dass ich Ihre Website in letzter Sekunde gesehen habe. Ich habe alles gelesen, was Sie geschrieben haben, und mir viele Kommentare gegen die jeweiligen Websites angesehen. Meine Frage wäre: Ninjaflix.de hat mich zweimal per E-Mail kontaktiert, dass ich bezahlen musste, und sie haben mir auch mit dem Inkasso und dem Anwalt gedroht. Ich wusste gestern nicht, wie ich reagieren sollte und wollte eine Überweisung direkt vornehmen, da die Seite keine Adresse hat, konnte ich sie nicht bezahlen. Er bot mir auch eine Teilzahlung an, die ich akzeptierte. Da sind 400 € zu viel für mich. Wenn ich erneut eine E-Mail erhalte, Mahnung - Du hast nicht bezahlt. Soll ich wie alle anderen reagieren oder es einfach ignorieren. Ich habe in den Kommentaren gesehen, dass ein paar es ignorieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reagieren oder nicht?

    Hallo Gulia,
    das ist jetzt knifflig. Da du eine Teilzahlung vereinbart hast, hast du möglicherweise auch anerkannt, dass ein Vertrag geschlossen wurde. Dann könnte es schwer werden, wieder aus der Nummer raus zu kommen. Das ist jetzt sehr juristisch: Falls die Zahlungsvereinbarung nicht mit einer Schuldanerkenntnis verbunden ist, solltest du unbedingt mit unserem Musterbrief widersprechen.
    Am besten lässt du das von einem Anwalt oder Rechtsexperten der Verbraucherzentrale prüfen. In NRW zum Beispiel kannst du direkt in den Beratungsstellen anrufen. Die Liste mit den Standorten findest du auf dieser Seite. Wenn du in einem anderen Bundesland wohnst, schau mal auf www.verbraucherzentrale.de/beratung nach.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Gulia S.

    Ninjaflix.de

    Hallo Hauke
    Mein Wohnort ist in der Schweiz und daher kann ich mich nicht an die Beratungsstelle wenden, da Sie zuerst meine Postleitzahl benötigen. Da ich jedoch in der Schweiz lebe, ist die Postleitzahl ungültig. Welche E-Mail-Adresse brauche ich um die Beratungsstelle zu kontaktieren? Und wenn es möglich wäre, können Sie mir denn Link für den Musterbrief schicken?
    Danke für die tolle Hilfe! Tolle Leute !!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Musterbrief/Beratung

    Liebe Gulia,
    leider können wir in der Schweiz nicht beraten. Dort gibt es aber den Konsumentenschutz, der Beratung anbietet: https://www.konsumentenschutz.ch/beratung/.
    Der Musterbrief ist im Artikel oben verlinkt. Es gibt zwei Ausführungen: Für Betroffene unter 18 und über 18 Jahren. Die Briefe sind aber auf deutsches Recht ausgelegt. Sie sind deshalb wahrscheinlich nicht in der Schweiz anwendbar. Auch aus dem Grund solltest du dringend mit dem Konsumentenschutz sprechen.
    Alles Gute!
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Abofalle

    Hallo Gulia! Auch ich habe Dein Problem gelesen auch wenn Du eine Teilzahlung vereinbart hast,hast Du die Möglichkeit bei der Schweizer Polizei Strafanzeige wegen Betrugs zu erstatten.Du wurdest ja ausserdem unter Druck gesetzt und das ist auch ein Straftatbestand auch im Schweizer Recht.Das Problem ist dabei das wenn Du einmal bezahlt hast die Forderungen immer höher und dreister werden.Und auf einmal hat man gleich mehrere Abos warum auch immer.Mir ist es schon mal so gegangen bis die Forderungen so hoch waren das ich nicht mehr weiter wusste.Bis ich mich an einen Anwalt gewandt habe.Da war die Angelegenheit sehr schnell erledigt und ich hatte Ruhe.Der Anwalt hat mich gewarnt überhaupt zu zahlen denn es kommen immer mehr Forderungen und das Geld ist auf jedenfall Weg.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Gulia S.

    Abofalle

    Hallo Fred, danke für den Rat, denn ich probiere ihn so schnell wie möglich umzusetzen. Ich ignoriere die nächsten E-Mails von Ninjaflix.de und sehe dann mehr mit meinem Anwalt. Und wenn es schlimmer wird, werde ich andere Maßnahmen ergreifen. Trotzdem möchte ich mich bei Ihnen für die Hilfe bedanken! & natürlich auch Checked4you. Tolle Leute!!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Danke!

    Danke für dein Lob, Gulia! :-)

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Eleonora

    Eleoborak

    Ser cool

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Burcu

    Unterschreiben JA/Nein?

    Hallo,

    ich habe das selbe Problem wie alle anderen hier. Ich möchte das Widerrufschreiben von Ihnen nun senden, jedoch bin ich mir unsicher, ob ich das über meine eigene E-Mail (beinhaltet Vor- und Nachname) machen soll oder über eine andere? Meine 2. Frage wäre, ob ich darunter meine Unterschrift setzen soll oder lieber nicht? Ich habe bedenken, dass sie damit was anderes anrichten könnten.

    MFG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Burcu

    ebaflix.de

    * bei mir handelt es sich um die Seite ebaflix.de

    EBA SERVICES LIMITED, 25 Hexham Gardens, Isleworth, England, TW7 5JR

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Mail-Adresse/Unterschrift

    Hallo Burcu,
    du musst nichts unterschreiben. Schicke am besten den Text aus unserem Musterbrief als E-Mail und nutze dafür die Daten (Mail-Adresse und Namen), mit denen du dich bei ebaflix angemeldet hast.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Burcu

    Antwort von Ebaflix

    Hallo Hauke,
    vielen Dank für deine Antwort.

    Eben habe ich diese Nachricht von Ebaflix.de erhalten. Ich werde sie ignorieren. Da sie nicht der Wahrheit entspricht.


    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.



    --
    Mit freundlichen Grüßen

    Jurgen Raab
    EbaFlix.de
    Tel.: +49 1525 647 04 37
    E-Mail: info@ebaflix.de

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Minderjährig

    Ebaflix.de

    Hallo,
    Und zwar habe ich ebenfalls von Ebaflix.de eine E-Mail bekommen, indem ich 400€ zahlen müsste. Dazu kommt das ich unter 18 bin und ich es schlimm finde, wie man versucht Minderjährige zu betrügen. Ich möchte ebenfalls das diese Seite auf die Betrüger Liste kommt. Und ich habe heute eine 2 Mahnung bekommen und weiß nicht wie ich jetzt darauf reagieren soll? Könnt ihr mir bitte helfen?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ebaflix-Mahnung

    Hallo Minderjährig,
    alle unsere Tipps stehen oben im Artikel. Weitere können wir dazu nicht geben. Du kannst dich aber gerne an die Juristen der Verbraucherzentrale deines Bundeslandes wenden. Die Übersicht findest du auf www.verbraucherzentrale.de/beratung.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    exakt die selbe Antwort, aber vom Bruder :)


    Bei mir hat der Manfred Raab unterschrieben....

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Lorena Merkaj

    Teraflix.de

    Diese Website ist falsch. Ich konnte mir keine Filme anschauen und außerdem gab es kein Button mit *kostenpflichtig bestellen*. Jetzt auf einmal ist da eine. Außerdem hat man da keine Option den Account zu löschen. Ich habe überall es versucht. Ich habe den Musterbrief geschickt und werde jetzt erstmal auf einen gelben Brief warten. Denken Sie einer kommt? Und soll ich die anderen Emails dann ignorieren? Und wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt, habe ich eine Chance zu gewinnen?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mahnverfahren

    Hallo Lorena,
    wir kennen bisher keinen Fall, in dem die Verantwortlichen dieser Seiten ein Gerichtsverfahren eingeleitet haben. Bisher verstecken sie sich hinter falschen Identitäten, damit die Ermittlungsbehörden sie nicht greifen können. Deshalb schreiben wir auch in unserem Text, dass nach der Reaktion mit unserem Musterbrief nichts weiter nötig ist - es sei denn, es kommt Post von einem Gericht dazu.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Johnathan

    Hello

    Yes, this site is a scam. They send such emails to people and wait for money. Do not worry they are just bluffing about taking the matter to court. This site Teraflix.de is a hoax and a big scam.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Teraflix.de

    Teraflix.de

    Könnten sie diese Seite hinzufügen? Es steht oben nicht auf der Liste unter t

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    teraflix.de

    Doch, die Seite ist seit heute Morgen in der Liste.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kh

    Nurflix.de

    Hallo ! Ich habe folgende Frage : meine Tochter( nicht volljährig) hat sich letzte Woche bei Nurflix.de registriert. Gestern hat sie eine email erhalten in der steht, dass sie innerhalb drei Tage 395 Euro bezahlen muss ansonsten wird es direkt an ein Inkassounternehmen weitergeleitet und an einen Anwalt wenn ihre Daten nicht stimmen . Sie hat von Nurflix nur diese Mail bekommen ansonsten keine Bestätigung zur Registrierung. Auf YouTube gibt es ein Video zu nurflix.de dass man die Rechnung bezahlen soll, das klingt jedoch alles misteriös. Wie sollen wir uns denn am besten verhalten ?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhalten

    Hallo Kh,
    ich weiß, dass es etwas Zeit erfordert, aber bitte lies den Artikel über den Kommentaren. Darin ist alles beschrieben, es gibt Handlungsempfehlungen und Links zu Mustertexten, die du kostenlos nutzen kannst.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • KH

    Nurflix.de

    Hallo, ich möchte an Nurflix.de gerne das Standardschreiben schicken. Gibt es dieses Formular auch auf Englisch? Ich gehe davon aus dass die Firma ihren Sitz in England hat.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Musterschreiben

    Hallo KH,
    den Text gibt es nur auf deutsch. Das ist aber auch kein Problem, denn ein Unternehmen, das sich mit einer deutschsprachigen Internetseite an ein deutsches Publikum wendet, muss rechtlich gesehen auch auf deutsch kommunizieren können.
    Gruß
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Alwin

    Widerruf

    Hallo erst mal,
    ich habe mich bei Filme.Top registriert.Nun finde ich nichts um dieses zu stornieren.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Alwin

    Widerruf

    Sorry ich meinte Kino.Top

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    kino.top

    Hallo Alwin,
    die Adresse kino.top steht offenbar derzeit zum Verkauf. Wenn ich sie aufrufe, erscheinen Hochhäuser und kyrillische Schrift. Hast du denn eine Nachricht bekommen, dass du etwas bezahlen sollst?
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Musterbrief

    Hallo! Vielen Dank für den Musterbrief den ihr bereitgestellt habt der ist vom Recht her gesehen so gut aufgebaut das ich jetzt Ruhe habe selbst wenn noch mehr kommen sollte sehe ich dem gelassen entgegen.Äusserdem habe ich von der Seite Kopien gemacht ! Danke von Fred!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Nina (nichtt richtiger name)

    2 Mails

    Hallo, ich habe das mail von Ebaflix bekommen und jetzt auch noch eines von einem Axton-Inkasso.eu. Ich hab mich damals ausversehen registriert, unwissend das es betrug ist. Jetzt wollte ich fragen, muss ich auch wirklich zahlen wen ich mich registriert habe? denn beim zweiten Mail hiess es ich soll schon 595 Euro zahlen und nicht mehr 395. Muss ich jetzt als Minderjährige zahlen?
    LG und danke schon für die Antwort

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: 2 Mails

    Hallo Nina,
    du musst die Forderung nicht bezahlen, wenn bei der Anmeldung kein Hinweis auf die Kosten zu erkennen war. Bitte lies den Text über diesem Kommentarbereich, darin wird alles erklärt.
    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Johanna

    Meinflix.de

    Hallo,
    ich bin auch in die Abofalle getappt bei meinflix. Kostenlos registriert, hab die Seite seitdem auch nicht mehr aufgerufen, und total vergessen.
    Vor 2 Tagen habe ich dann die selbe Email wie alle anderen bekommen.
    Daraufhin habe ich das ganze hilfsweise widerrufen, so wie es oben empfohlen wird. Daraufhin habe ich eine Antwort bekommen. Von Jurgen Raab, das ich den Nutzungsbedingungen zugestimmt habe.
    Den Button gedrückt habe, und damit alles akzeptiert.
    Ich habe niemals gelesen, das nach 5 Tagen ein kostenpflichtiges Jahresabo draus wird.
    Es stand auch nichts da.
    Hab natürlich Angst was noch passiert. An die Verbraucherzentrale habe ich mich gewandt, allerdings noch keine Antwort erhalten.
    Ach ja bitte die Seite oben mit aufnehmen. Steht nicht dabei.
    Danke.

    Muss ich denn auf die zweite Mail antworten? Oder reicht es aus, wenn ich den oben genannten empfohlenen Text verwendet habe?
    Den Vertrag habe ich bereits hilfsweise widerrufen.
    Ausserdem den Email Verlauf ausgedruckt, zur Sicherheit.

    Grüße

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • KH

    Jurgen Raab

    Hallo,
    das ist interessant. Ich bin bei Nurflix in die Falle getappt und mir hat ebenfalls ein Jurgen Raab eine Droh-Inkasso Email geschickt. Wieder ein Beweis, dass ein Betrug vorliegt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Abofalle

    In der letzten Zeit habe ich immer wieder feststellen müssen das wenn man auf eine Streamingportal geht das automatisch eine bestimmte Seite aufgeht die einen zur Kostenlosen Registrierung Auffordert auf dieser Seite findet sich keinerlei Kosten.Die AGB sind durch die Farbgebung kaum zu finden lassen sich oft nicht öffnen und wenn man es geschafft hat sin diese auf Englisch wenn dort überhaupt von Kosten die Rede sein sollte sind diese sehr geschickt versteckt.Nach der Mahnung habe ich die Seite nochmal geöffnet und auf einmal wurde man auf Kosten hingewiesen die vorher überhaupt nicht da waren.Jedenfalls habe ich schon bei der Registrierung Screenshots von den Seiten gemacht.Anmerkung nach der Registrierung war es garnicht möglich überhaupt einen Film zu sehen.Fazit es wurde keinerlei Leistung erbracht für die man Geld fordern darf.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Johanna

    Screenshot

    Ich habe leider keinem Screenshot von der Seite gemacht. Auch bei mir stand nur kostenlose Registrierung.
    Ich hoffe trotzdem das ich nichts mehr höre, und keine Emails mehr bekomme. Rechtens ist das auf keinen Fall.
    Auch ich wurde auf eine andere Seite weitergeleitet, und da stand kostenlos. Auch nichts im Text versteckt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Elif

    Fineflix.de

    Bei mir ist nun das selbe Problem aufgetreten dass ich auch ne email erhalten habe wo ich über 380€ zahlen muss angeblich,
    Habe mich auch gewundert da noch nie nen vertrag zu stande gekommen ist
    Zwar habe ich jetzt gebemerkt dass auf deren seite bei der anmeldung steht : 5 Tage kostenlos testen. Danach 32,99€ pro Monat (Laufzeit 12 Monate).
    Aber welcher Mensch lest das bitte wenn bei ner anderen seite stand melden sie sich kostenlos an um den film zu schauen naja wie auch immer bei der seite steht überall in rot dass man nach 5 tagen in so ne abo rein rutsch, muss ich mir da trotzdem sorgen machen da es überall steht ? Habe auch schon den musterbrief abgeschickt

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Viktoria Arztmann

    meinflix.de

    Hallo, ich habe gestern von den Herrschaften von der im Betreff genannten Website einen Anruf bekommen und dieser meinte ich solle das Geld für das Abonnement zahlen. Ich, 14, habe daraufhin mit einem Freund darüber gesprochen welcher das Problem auch schon hatte und mir auch die originale registrier Seite rausgesucht hat bei der das mit dem zahlen auch steht das hatte ich damals nicht und er hat mir auch den fake link rausgesucht. Meine Frage jetzt reicht das damit ich von den Herrschaften in Ruhe gelassen werde wenn sie mir jemals diesbezüglich eine Email schicken? Ich bin mit 14 doch auch noch nicht vertragspflichtig habe aber etwas Angst da sie von Ip über Wohnort und Betreiber alles haben...

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Musterbrief mailen

    Hallo Viktoria,
    weil du noch minderjährig bist, ist die Sache einfach: Du darfst ohne Zustimmung deiner Eltern solche Verträge gar nicht abschließen. Also lass deine Eltern den "Musterbrief, wenn ihr jünger als 18 seid" per E-Mail als Antwort auf die Forderung schicken. Danach könnt ihr alles weitere ignorieren, wie wir ja oben im Artikel auch schreiben.
    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Ester

    Filmara.de and Realflix.de

    Hello!
    I must apologize, but I don't have a high german level to explain my situation properly.
    I have been cheated from Filmara.de as well. I registered and, as I could not find the film that I was looking for (I am trying to watch films in german to improve my level), I inmediately sent them a cancellation e-mail, because doing it in the same website was impossible. I never got an answer but I wasn't worried until I got yesterday an e-mail, this time from "realflix", requiring a payment of 398€. I answered with the e-mail proof of my account cancellation but they still ask me to pay it. In fact, the two companies look the same, but they have different register adresses. Of course I am not goint to pay anything, because I behaved properly, according to the terms and conditions they show in the website, but I am afraid they keep on harrassing me. Do you think that I should send them the letter you provide to reclaim or just keep on ignoring them?
    Thank you very much for you help.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    How to react

    Hey Ester,
    thanks for your message. As we can only give advice concerning German law, we suggest to send a reaction to them. As you already did that in the "trial period" there is nothing more to do.
    Please note, this is in case you live in Germany. If you live in another country, there may be other rules.
    Kind regards,
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • kartal20

    realflix.de

    mein bruder hat auf der kinoseite einen account erstellt, wobei er die bedingungen nicht gelesen hat. die bedingung ist, dass man eine 5-tägige testphase hat. Wenn man innerhalb dieser testphase nicht kündigt, dann hat man automatisch einen 1-Jahres-Abo abgeschlossen in Höhe von knappe 400,00€. Da er aber nicht mal 18 ist, aber sich als 18-jähriger angegeben hat, drohen die bei einer nicht-zahlung mit einer anzeige. Da er aber nicht 18 ist und somit beschränkt geschäftsfähig, ist der Vertrag schwebend unwirksam, d.h. ohne Zustimmung der Eltern unwirksam. Jedoch droht die Anzeige wegen vorsätzlicher Täuschung. Wie sollten wir vorgehen bzw. was können die Folgen einer Anzeige für einen 17-jährigen sein?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Verhalten

    Hallo Kartal,
    deine Fragen werden oben im Artikel beantwortet. Bitte lies ihn.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Alex

    Nurflix Betrug und Eu Inkasso Rechnung

    Hallo zusammen ich habe auch von Nurflix Rechnung bekommen und von eu inkasso.erste Rechnung 395 Euro und jetzt 512 Euro
    Natürlich Zahl ich nicht. Bin auf ihre Seite gegangen und geschaut ob ich mich anmelden kann. Pum kam eine serung da ich kein geld überwiesen habe. Ihre Rechnung war immer auf Span ortner. Habe Email Adresse von den ein Schreiben gesendet Mal sehen ob was kommt. In das Schreiben weise ich hin das ich keine Registrierung getätigt habe sollte doch jemand mit mein Name was getan habe Stelle ich Strafanzeige.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Fred

    Streaming und Zahlung

    In einem Kommentar weiter oben habe ich schon mal erwähnt das ich bereits einmal gezahlt habe eigentlich einfach um Ruhe zu haben dabei habe ich leider lernen müssen das es dann erst richtig losgeht da die Forderungen immer höher und dreister wurden obwohl ich ja bezahlt habe bis ich in eine finanzielle Notlage gekommen bin.Da bin ich zur Rechtsberatung gegangen und dort hat man nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt das ich überhaupt bezahlt habe.Nachdem ich dort hilfe bekommen habe hatte ich endlich Ruhe!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Niki

    Weitere Betrüger-Website

    Hallo,
    Mostflix.de fehlt noch in der Liste oben. Die Seite funktioniert genauso wie die anderen.
    Ich möchte nochmal den Betrug erklären vllt kann ich damit ja jemandem helfen.
    Wenn man über Umwege bzw. andere Seiten auf die oben genannte Website geht und auf registrieren drückt werden keine kosten deutlich diese Website ist so zu erreichen: beliebigeScamWebsite.de/registrierung/ (z.B. Mostflix.de/registrierung/)

    In der E-Mail die, die Betrüger verschicken wird dann jedoch auf die offizielle Website verlinkt wenn man nun auf registrieren drückt sieht natürlich alles super aus: Es steht "kostenpflichtig" auf dem Button, Die Kosten werden oben aufgeführt und auch die AGB`s sind nun Deutsch und die wichtigen Paragraphen rot markiert.
    Die Seite auf die, die Betrügen dann verweisen erreicht man durch: beliebigeScamWebsite.de/registrierung/ (z.B. mostflix.de/join/).

    Ich habe hier keine vollständigen Links reingemacht da ich nicht möchte, dass Leute auf die Betrüger reinfallen.

    LG Niki

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • x

    Geld zurückbekommen

    Hallo, ich hätte eine Frage. Bekommt man das Geld zurück von denen wenn man ausgetrickst wurde?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Geld zurückbekommen?

    Auch wenn man einen Rechtsanspruch hat und es einklagen könnte: Bislang ist uns noch kein Fall bekannt, in dem Geschädigte das Geld zurück bekommen hätten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • pathmasothy jeevananthan

    Mostflix.de hilfe

    hallo
    die Website hat ein vertrag auf mein Sohn gemacht der ist elf Jahre alt sie haben gesagt wenn wir 395 euro oder monatlich 32 euro bezahlen müssen. wenn wir da nicht machen dann geht das an das Inkassobüro. was sollen wir jetzt machen ?
    wenn sie uns helfen freuen wir uns weil wir angst haben.
    freundliche grüße pathmasothy jeevananthan

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion

    Hallo Pathmasothy,
    bitte lies den Text über diesen Kommentaren. Darin ist alles erklärt, vor allem im Kasten "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Mehr können wir dazu auch nicht sagen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Marko

    Realflix.de

    So ein Mist bin drauf reingefallen hab eine e Mail bekommen das ich 395€ überweisen muss sonst wird ein Anwalt eingeschaltet ich wollte dies nicht hab das Geld überwiesen seit 3 Wochen wurden die Filme nicht freigeschaltet Beim Anruf halten die es kurz legt auf und wurde frech Beli beleidigungen kamen wurde gedroht das die bei mir zuhause vorbei kommen und das ich nicht mehr anrufen soll....sehr ärgerlich das ich die Seite nicht vorher gesehen hab dann hätte ich das Geld nicht überweisen...

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Carl Hammer

    Eltern informieren und zur Polizei

    Hallo Marko, da du erst 16 bist, rate ich Dir von Herzen, dies Deinen Eltern mitzuteilen. In jedem Fall würde ich jegliche Kommunikation mit diesen Betrügern abstellen, einfach alles ignorieren und sicher nichts mehr bezahlen. Auf der Website wirst Du nie Filme schauen können, die Betrüger ziehen diese Masche seit Jahren so durch und finden offenbar genug Leute, die einfach Geld zahlen und machen sich so ein schönes Leben.
    Sags Deinem Vater und Du machst einfach nichts mehr.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Fred

    Streaming und Zahlung

    Hallo Marko. Ich habe gelesen was Dir passiert ist ich glaube das es gar nicht möglich ist auf der Seite Filme zu sehen.Da Du einmal an die Betrüger bezahlt hast wurde ich Dir dringend raten eine von 3 Möglichkeiten zu nutzen.1Strafanzeige bei Polizei wegen Betrug und Bedrohung.2 Verbraucherzentrale oder Rechtsanwalt auf jedenfall Rechtlich Beratung.Weil die große Gefahr besteht das die Forderungen noch frecher und unverschämter werden.Bitte lese auch den Kommentar von mir den ich geschrieben habe.Du kannst auch alle Möglichkeiten nutzen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Marko

    Realflix.de

    Kann mir bitte jemand helfen ich bin noch 16 will nicht zur Polizei.
    Ich hab das Geld 395€ überwiesen habe jetzt eine e Mail bekommen vom Inkasso die wollen jetzt wohl 516€ Von mir was soll ich tun soll ich es ignorieren ? Kommt dann nix mehr oder wird dann echt Anwalt eingeschaltet ?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Antwort an Marko

    Hallo Marko, dann wende dich doch an unsere Berater, denn nur hier über Kommentare können wir dir nicht mehr helfen, als es im Grunde schon oben im Artikel steht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Leon

    Mahnung

    Ich habe auf die Nachrichten von RealFlix.de geantwortet das ich 400 Euro zahlen soll und dann hat mich das Inkassobüro angeschrieben da habe ich auch draufgeantwotet und die wollen jetzt 600 Euro haben was soll ich nun tun

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Mahnung

    Hallo Leon,
    Tipps dazu, wie du dich verhalten solltest, stehen im Artikel über diesen Kommentaren.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Maik

    mostflix.de

    Den Musterbrief habe ich an mostflix.de geschickt und da kam diese Mail zurück:

    Guten Tag,

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Mostflix-Antwort

    Hallo Maik,
    dann muss Mostflix beweisen, dass die Behauptungen aus ihrer Antwort-Mail tatsächlich stimmen. Sie müssen beweisen, dass du wirklich dem vorzeitigen Erlöschen des Widerrufsrechts zugestimmt hast und eine Registrierungsbestätigung erhalten hast. Ansonsten sind es lediglich Behauptungen. Weitere Hilfe bekommst du auch von unseren Rechtsexperten.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • S.Steinfurth

    Raceflix.de

    Hallo,ich habe das selbe Problem wie die Meisten hier. Zudem kommt dass es zwar einen Lösch-Button gab aber der war nur ein link zu meinen Account, und dort konnte ich nirgends eine Kündigung vornehmen. Daher werde ich auch diesen Musterbrief an raceflix schicken. Danke für die Bereitstellung.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Janina

    Raceflix

    Hallo, hab das gleiche Problem mit dieser Seite, hab mit einen Mitarbeiter hin und her diskutiert. Jetzt hab ich's einen Anwalt übergeben da die mir mit Inkassobüro und anderen gedroht haben. Hoffe das sich das von alleine klärt...

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kura

    Mahnung Inkasso

    Auch ich bin dummerweise drauf reingefallen. Jetzt hab ich die 1 Mahnung bekommen von der Inkasso .. Ich werde morgen zur Polizei gehen und auch mit ihren Musterbrief eine Mail dort hin schicken.. Gibt es Erfahrungen wie das ganze ausgeht? Ich hab natürlich ziemliche Angst und vielleicht kann mir jemand hier von seinen Erfahrungen erzählen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Viktoria

    meinflix.de

    Hallo ich hab hier zwar bereits einmal kommentiert wollte aber meine aktuelle Lage teilen. Ich habe nie Emails vonnuhnen erhalten außer vor ein paar Wochen eine zweite Mahnung von irgendwelchen Inkasso Firmen das war bisher die erste und letzte Email und uch werde sie einfach ignorieren weil ich noch minderjährig bin und nicht vor habe denen eine Email zu schicken wenn es doch deutlich war das auf der anmelde Seite kein Hinweis auf die Kosten vorhanden war (bin darauf erst später gekommen). Meine Frage ist das die richtige Reaktion einfach weiterhin ignorieren und wenn nichts mehr kommt einfach vergessen?
    MFG

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion

    Hallo Viktoria,
    wir empfehlen ja in unserem Artikel, einmal zu reagieren. Danach kann man alles weitere ignorieren, wenn es nicht von einem Gericht kommt.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • alex

    Es gibt eine neue Seite: Lomoflix.de

    Hatte vor zwei Wochen auch eine Mail mit einer Zahlungsaufforderung erhalten - im Spamordner. Mit Betreff "Zahlungserinnerung/Mahnung".
    Was mich stutzig machte: In der Anrede stand mein Name im Klartext!

    Die Mail kam von Lomoflix.de, mit gleichem Inhalt.

    Und jetzt der Clou: Ich war nie auf dieser Seite! Woher zum Teufel haben die meine Daten? Auch meine IP-Adresse, Provider und Kordinaaten waren angegeben. Ich weiss aber ganz genau, dass ich nie auf dieser Seite gewesen war, geschweige mich registriert hatte.

    Nach ausgiebeiger Recherche im Web war mir schnell klar geworden, dass die Seite wie alle anderen Streamingdienste gefakt war.
    Sie ist erst seit kurzem online, denn zum Zeitpunkt, wo ich die Mail erhalten hatte, hatte Google nichts ausgespuckt. Ich habe sie daraufhin bei Verbraucherschutz.com und watchlist-internet.at gemeldet.

    Da ich nicht auf der Seite war, ist folglich kein Vertrag zustande gekommen. Also habe ich das Ganze ignoriert.

    Gestern eine Mail 1.Mahnung von edward-inkasso.eu.
    Das Inkasso Unternehmen ist ebenso ein Fake.
    Auch diese Nachricht ignoriere ich, ich warte jetzt ab, was noch so alles kommt.

    Aber einen interessanten Hinweis habe ich im Netz gefunden (Link weiss ich leider nicht mehr)
    Gibt man die URl lomoflix.de/registrierung/ ein, steht dort "Die Registrierung dauert nur 30 Sekunden".
    Gibt man dagegen https://lomoflix.de/join/ ein, steht da die Angabe "Jetzt kostenpflichtig registrieren" mit Hinweis auf 5-Tage Testphase.
    Bei anderen Seiten ebenso.
    Auch das Layout scheint überall das Gleiche zu sein. Es ändert sich lediglich die URL.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Lomoflix

    Danke für die Hinweise. Die Domain ist in der Liste im Artikel ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Andreas Grünwald

    Weitere Abzockeseite: moxflix

    Bin auf die oben beschriebene Weise voll in die Falle getappt.
    Da ich nach der Bezahlmahnung im Zweifel war, ob ich nicht vielleicht doch die Kosteninformation übersehen hatte (war spätnachts auf der Seite gelandet), und da beim neuen Aufrufen der Seite die Kosteninformation sofort erschien, überwies ich online die 400 € nach England. Glücklicherweise rief mich die Sparkasse, Abt. Betrugsprävention, an und stornierte die Überweisung.
    Inzwischen habe ich auch schon (E-Mail-)Post von einem englischen (vorgeblichen) Inkassounternehmen und nehme über meine Rechtsschutzversicherung einen Anwalt.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Moxflix

    Danke für die Info. Auch diese Seite ist jetzt in der Liste ergänzt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • x

    Liste bitte ergänzen

    Die Seite realflix.de zieht die gleiche Masche, bitte um Ergänzung. Danke

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Franz

    Benoflix.de


    Grüß gott
    Ich habe mich zwei mal dort angemeldet(Benoflix.de) .und dort kommt dass gleiche , 5 Tage Testphase abgelaufen nun zahlen sie 395,88€ .Name von inkasso: EDWARD & CO LTD.Können sie mir bitte sagen ob dass eine Fake betrüger WEBSITE ist? Ich finde Benoflix.de nicht in der Domains.Im internet finde ich viel darüber dass die website fake ist,aber ich will es noch mal wissen .

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Franz

    Benoflix.de

    Hallo, ich habe einen e-mail von Benoflix.de bekommen, dass ich ein Betrag in Höhe von 512€ bezahlen muss(15.Tag mahnunung vom inkassu).ich weiss nicht ob dieses siete eine fake seite ist.Ich werde nix tuhen alle emails ablehnen und nix zahlen. Ist dass gut ? Oder soll ich zahlen. Ich bin erst 14 jarre alt .

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Reaktion auf Benoflix.de

    Hallo Franz,
    Kurzfassung des Artikels oben: Mit 14 bist du nicht geschäftsfähig. Lass deine Eltern den entsprechenden Musterbrief per E-Mail an den Absender schicken und betrachtet die Sache als erledigt.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Franz

    Benoflix.de

    Noch eine frage, ist benoflix.de eine betrüger website?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Benoflix.de

    ...ist jetzt auch in unserer Liste. Die Seite gehört sehr offensichtlich zum gleichen Netzwerk wie die anderen bereits genannten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    selbes Spiel bei semoplay.de/

    Hallo,

    meine Tochter (13) hat ebendiese Mail auch bekommen. semoplay.de lautet die Absenderdomain. Evtl. die Liste Updaten?

    Adresse lt. Impressum:
    SEMANTISE LTD
    19 Trinity Square, Llandudno,
    Conwy, LL30 2RD

    Also Wales.

    Ich habe das Widerrufschreiben Per Mail & zstzlch per Einschreiben geschickt.

    Viele Grüße,

    None.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Ergänzung

    ...ist erfolgt. Danke!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    Antwort von semoplay.de

    ich habe auf meine EMail Antwort erhalten:

    Guten Tag,

    Dafür, dass Sie Ihre Kinder mit Ihren Geräten und Daten spielen lassen, übernehmen wir keine Haftung.
    Ihr Kind hat seine Volljährigkeit und die Richtigkeit der angegebenen Daten bewusst bestätigt da sonst keine Anmeldung möglich ist und uns somit vorsätzlich getäuscht.
    Sollte die Rechnung nicht beglichen werden, werden wir diesen Betrugsversuch anzeigen.

    Widerrufsrecht für digitale Inhalte

    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).

    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.

    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten.
    Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern.
    Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Anzeige

    Auf die wären wir aber mal sehr gespannt. Bislang ist noch kein Fall einer Anzeige oder eines Gerichtsverfahrens bekannt geworden, weil die "Anbieter" dafür eine wahre Identität angeben müssten.

    Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    neue Email

    Neue EMail:

    Letzte Mahnung vor Übergabe an das Inkassobüro

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau XXXXXXXXX ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 17.07.2020 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 23.07.2020 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung bis 23.07.2020 zu begleichen.

    Sollte Ihre Zahlung sich mit unserem Schreiben terminlich überschnitten haben, können Sie unser Schreiben als gegenstandslos betrachten.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • noneofit

    Umsatzsteuer ID ist nicht gültig


    Noch ein Hinweis auf die Nichtechtheit:
    in Meiner Rechnung ist die USt-IdNr: UK-072898931 angegeben.
    Korrekterweise müsste es GB-1234556 lauten, UK gibt es nicht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Anna

    Mahnungen von semoplay.de

    Hallo ich wollte mal nachfragen bezüglich der Seite semoplay.de. Ich habe ein zahlungsmahnung bekommen und habe auch zurück geschrieben das ich es gerne kündigen würde aber sie meinten es ginge erst wenn ich dieses Jahres Abo bezahlt hätte. Aber deswegen möchte ich nachfragen ob diese Seite ein offizielle ist da eine Gebühr von über 3 Euro nach 5 Tagen test phases verlangt werden. Meine Frage jetzt soll ich diese Mahnungen ignorieren

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    semoplay.de

    Hallo Anna,
    im Artikel über diesen Kommentaren gibt es die Infokästen "Muss ich zahlen?" und "Wie soll ich auf so eine Zahlungsaufforderung reagieren?". Darin findest du die Antworten auf deine Fragen.

    Viele Grüße
    Hauke

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Francisco

    Benoflix.de

    Hallo,
    Ich habe heute eine letzte Mahnung EDWARD & CO LTD

    7 Church Street, Trowbridge, Wiltshire, England, BA14 8DR

    Die verlangen von mir 500€. Was soll ich denn tuhrn?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Benoflix.de

    Hallo Francisco,
    bitte lies den Artikel über diesen Kommentaren. Darin schreiben wir, was wir empfehlen. Das gilt nach wie vor.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MW

    Semoplay.de droht mit Inkasso und beruft sich auf angeblichen Widerrufsverzicht - (I.)

    Nachdem ich gestern Euren Musterbrief per Mail an Semoplay.de verschickt habe, kam heute prompt folgende Antwort:
    "Guten Tag,
    Widerrufsrecht für digitale Inhalte
    Eingeführt wurde ein Widerrufsrecht für digitale Inhalte (Art. 246a § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 14 EGBGB).
    Digitale Inhalte sind Daten, die in digitaler Form her- und bereitgestellt werden. Dabei kommt es nicht darauf an, ob die Daten auf einem Datenträger oder per Download bezogen werden.
    Grundsätzlich gilt auch beim Kauf digitaler Inhalte ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Ein vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts ist aber möglich, wenn der Verbraucher
    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrags beginnt und

    2. bestätigt, dass ihm bewusst ist, dadurch sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung zu verlieren.

    Sie haben eine Registrierungsbestätigung direkt auf unserer Seite nach Ihrer Anmeldung erhalten, alle Informationen waren darin enthalten. Sie hatten die Möglichkeit, diese Bestätigung einmalig zu verwenden und sie dann weg zu klicken, oder sie zu speichern. Diese Bestätigung haben Sie geöffnet und akzeptiert. Demnach haben Sie kein Widerrufsrecht."

    Daraufhin schrieb ich:
    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben hier eine komplett unterschiedliche Rechtsauffassung. ich verweise nach wie vor auf meinen Schreiben vom 21.07 2020.
    Sie können meinem Fall und unsere unterschiedlichen Rechtsauffassung gerne vor Gericht überprüfen lassen. Ich habe ihren Fall den zuständigen Behörden und ermittelnden Polizeibehörden weitergeleitet. Ansonsten bitte ich Sie von weiterer Belästigung abzusehen.

    Mit besten Grüßen
    MW"

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Anna

    Letzte Mahnung von semoplay

    Ich habe ihren musterbrief schon zwei mal an semoplay.de per Email gesendet jetzt drohen sie mir mit letzter wahnung und danach mit einem offiziellen Schreiben eines Inkassobüros oder eines Schreibens eines Rechtsanwalts was soll ich jetzt tun? Einfach ignorieren?

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Nach dem Musterbrief

    Hallo Anna,
    oben im Artikel schreiben wir: "Habt ihr den Text verschickt, könnt ihr alle weiteren Forderungen erst mal ignorieren, auch wenn sie von einem angeblichen Inkassounternehmen kommen (siehe weiter unten). Aktiv werden müsstet ihr erst wieder bei einem Mahnbescheid von einem Gericht. Doch so weit ist es bislang – soweit wir wissen – bei dieser Masche noch nicht gekommen."

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Henriette

    Eine weitere Domain

    Hallo,
    Ich bin natürlich auch reingefallen. Die Mails in den Kommentaren habe ich schon bekommen. Die Seite heißt yagoplay.de , der Sitz ist auch in England. Per Mail habe ich mit Markus Raab kommuniziert

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • MW

    selber Ansprechnpartner auch bei SEMOPLAY?

    Hallo Henriette,
    wir sind auch reingefallen - allerdings angeblich bei SEMOPLAY.de. Interessanterweise haben wir dabei mit einem Herrn Manfred Raab (Tel.: +49 1523 837 00 39) kommuniziert. Was für ein Zufall, dass die beiden die selben Initialen und sogar den selben Nachnamen haben. Haben die vielleicht sogar die selbe Telefonnummer?
    @VBZ: Sagt uns das was? Hilft uns diese wahrscheinliche Personenübereinstimmung sogar?

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Henriette

    Selber Ansprechpartner

    Also der Manfred Raab bei Yagoplay hat eine andere Nummer.
    Tel.: +49 1523 829 77 21
    Man könnte ja Mal zum Spaß anrufen und sagen man ruft wegen der anderen Seite an

    Nach oben zum Artikelanfang
  • May Li

    Donflix. De

    Hallo zusammen, habe gestern von donflix das gleiche ema bekommen, Betrag ca. 400€ und der Typ hieß auch Manfred Raab.
    Er hat mich auch bedroht mit Inkasso usw.
    Hab da gleich eine Anzeige gemacht, und gleichzeitig geblockt Polizei hat den Fall genommen.
    Bin jetzt gespannt was noch auf mich zu kommt.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Reingefallen

    Hallo,
    auch ich bin wohl in die Abofalle getappt. Allerdings habe ich mich erst gerade eben registriert, sprich meine angebliche 5-tage-Testphase läuft noch. Leider kann ich bei der Seite (filmara.de) nirgendwo eine entsprechende Kontaktinfo finden, wohin ich meine Kündigung der Testphase schicken kann. Kein Impressum, keine Email, nix. hab auch keinerlei Registrierungsemail erhalten.
    Macht es überhaupt Sinn, innerhalb der 5 Tage das Abo zu kündigen oder soll ich das ganze einfach ignorieren? Würde auch gerne sicherheitshalber den Widerruf senden, aber wie gesagt, habe keinerlei Email-Adresse des Anbieters.
    Wer weiß Rat?
    Gruß, Sabine

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Reingefallen

    Eine Kontaktadresse haben die hier: https://filmara.de/terms.html. Wir können aber nicht versprechen, dass der Anbieter bei Widerrruf bzw. Kündigung nicht trotzdem versucht eine Forderung geltend zu machen. Das Widerrufsrecht könnte unter Umständen bereits erloschen sein. Ggf. unsere persönliche Beratung aufsuchen.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sabine

    Reingefallen

    Hallo,
    danke für den Hinweis. Habe nun eine entsprechende Kündigung hingeschickt und werde, falls doch eine Rechnung kommt, nur noch den hier erwähnten Widerruf hinsenden. Alles andere wird dann ignoriert und gelöscht.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • MW

    SEMOPLAY: 1. Mahnung vom Inkassounternehmen

    So, das erste Mahnschreiben von Semoplay über ein Inkasso-Unternehmen ist eingegangen. Wir haben natürlich nicht gezahlt, würden uns aber gerne mit einer Verbraucherzentrale in Verbindung setzen - welche wäre denn für uns zuständig? Wer hat sonst noch ein Mahnschreiben von Semoplay über ein Inkassounternehmen bekommen und wie geht es jetzt weiter?
    "Sehr geehrte/r Frau/Herr MW ,
    Unser Mandant (Semoplay.de SEMANTISE LTD) hat uns bevollmächtigt die unten aufgeführte Forderung für das Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr ) einzuziehen. Uns legitimierende Vollmacht legen wir bei Bedarf vor Gericht vor.
    leider haben Sie es bislang trotz Zahlungserinnerung und Mahnung versäumt, folgende Forderung zu begleichen:
    Rechnungsnummer: 1299GBT
    Artikel/Dienstleistung: (Premium – Jahresabo ( 12 Monate / 1 Vertragsjahr )
    Rechnungsbetrag: 516,24€, fällig am 04.08.2020
    Wir räumen Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit ein, die Gesamtforderung von 516,24€, bestehend aus:
    Rechnungsbetrag 395,88 €
    Verzugszinsen 23,86 € zzgl.
    Mahngebühren 96,50 €
    Gesamt: 516,24€
    bis zum 07.08.2020 zu bezahlen.
    Unsere Bankverbindung:
    • Zahlungsempfänger: FREDDIE BOWLES LIMITED
    • Bankinstitut: HSBC BANK PLC
    • IBAN: GB86HBUK40100008098212
    • BIC: HBUKGB4194M
    • Verwendungszweck: Invoice 1299GB
    • Betrag: 516,24 Euro
    Sollten wir über den Gesamtbetrag bis zu diesem Datum nicht oder nicht vollständig verfügen können, sehen wir uns gezwungen, ein gerichtliches Mahnverfahren einzuleiten."

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: SEMOPLAY

    Die in deiner Nähe - in NRW oder bundesweit.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • FJ

    Mahnung inkasso

    Hallo MW, leider bin ich auch auf diesen Mist reingefallen, habe aber exakt die selbe Email bekommen wiesie mit genau der gleichen rechnungsnummer. Das finde ich schon sehr merkwürdig. LG

    Nach oben zum Artikelanfang
  • rasuligra

    Playnox.de Abofalle

    Hallo, auch ich bin vor ein paar Tagen von "Playnox.de" per Mail mit exakt dem gleichen Text angeschrieben worden. Ich habe mit eigenen Worten "gemäß deutschem Recht" Widerspruch innerhalb 14 Tagen eingelegt und bisher noch nichts weiteres von denen gehört. Nun bin ich unsicher und frage mich ob der Text so ausreicht. Ich würde gern den hier erwähnten Vorlagen Text noch einmal hinterher schicken, kann ihn aber leider nicht runterladen, der Download schlägt fehl. Woran könnte das liegen bzw. wo könnte ich den Text (volljährig) sonst noch finden? Vielen Dank für evtl. Hilfe

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • checked4you

    Re: Playnox.de Abofalle

    Hallo, hier funktioniert der Download ohne Probleme, insofern verstehen wir das gerade nicht. Direkte Adresse mal zum "kopieren" wäre https://www.verbraucherzentrale.nrw/sites/default/files/2018-06/Abwehr%20einer%20unberechtigten%20Forderung%20vollj%C3%A4hrig.pdf

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Nes

    Playnod

    Ich habe eine E-Mail von playnod bekommen (darin steht das typische) und mich würde interessieren,was passieren würde wenn ich die Nachricht/en dauerhaft ignoriere bzw nicht Antworten würde.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kampfsocke

    Mahnung?!

    Hallöchen, ich wollte auf streamcloud einen Film anschauen, da ich sonst mit streamcloud nur gute Erfahrungen gemacht hatte, dachte ich mir nichts böses als ich auf eine Seite zum registrieren weitergeleitet wurde. Nun, leider war jene Seite filmara. Auf der ersten Seite musste ich meine Mailadresse und den namen angeben, auf der anschliessenden jedoch die Anschrift (was ich natürlich nicht gemacht habe).

    Am 25.8. Kam die erste Mail mit Mahnung,und heute am 29.8. Schon die 2. Ich werde beide in die Kommentare setzen da es hier die Max. Zeichenzahl überschreiten.

    Meine Frage nun: sie haben auch meine Handynummer da meine Freundin meine angegeben hat. Mit Bestätigungscode. Wäre ich froh nicht gerade auf der Toilette gewesen hätte ich sie davon abbringen können..

    Muss ich mir Sorgen machen dass ausser den Mails sonst noch was kommt?

    Danke schonmal für die Antworten..

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Kampfsocke

    Email Mahnung

    Sehr geehrte(r) Herr/Frau XXXXXXXXX ,

    Da Sie auf unsere Schreiben nicht reagiert haben, gehen wir davon aus, dass Sie an einer außergerichtlichen Erledigung der Angelegenheit nicht interessiert sind.

    Sie haben bereits am 1
    23.08.2020 Zahlungserinnerungen erhalten und haben es dennoch versäumt, die offene Forderung zu begleichen.

    Sollten wir von Ihnen bis spätestens 29.08.2020 keinen Ausgleich der Gesamtforderung in Höhe von: 395,88 Euro feststellen können, oder Zahlungsvorschlag von Ihnen vorliegen haben, werden wir ohne weitere Ankündigung unsere Rechtsabteilung beauftragen, gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten, um die Pfändung durch den Gerichtsvollzieher in die Wege zu leiten, was für Sie mit unerheblichen weiteren Kosten verbunden ist.

    Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung bis 23.07.2020 zu begleichen.

    Sollte Ihre Zahlung sich mit unserem Schreiben terminlich überschnitten haben, können Sie unser Schreiben als gegenstandslos betrachten

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Handynr.

    Hallo "Kampfsocke",
    was die Betreiber der angeblichen Streaming-Seiten mit den Daten machen, wissen wir nicht. Aber behalte sicherheitshalber deine Handyrechnung gut im Auge.

    Grüße
    Dein checked4you-Team

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kampfsocke

    Handynummer

    Okey, werde ich machen.
    Und die Mail von den 'Seitenbetreibern' kann als gegenstandslos erachten?
    Es war, wie schon von euch geschrieben, kein Kaufbutton geschweige denn eine Anmerkung auf einen bindenden Vertragsabschluss nach Ablauf der 5 tägigen Testphase.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • checked4you

    Ignorieren?

    Wie man nach deutschem Recht am besten vorgehen sollte, schreiben wir ja oben im Artikel. In anderen Ländern wie Österreich oder der Schweiz kann die Empfehlung anders lauten. Wir können Empfehlungen allerdings nur auf Grundlage des Rechts in Deutschland geben.

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Kampfsocke

    Land

    Oje, ich hätte von Anfang an auf den internetkürzel achten sollen.
    Lebe in der Schweiz, also muss ich mich wohl anderweitig umsehen. Danke trotzdem!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Sarah

    An Playmoba Musterbrief

    Hallo allerseits, ich habe im Internet gelesen, dass Playmoba auch eine selcher Betrugsseiten ist (Erst im Nachhinein)

    Guten Tag,

    Wenn Sie den Dienst nicht weiter nutzen wollten, hätten Sie lediglich fristgerecht kündigen sollen, dann wäre es bei einer kostenfreien Testphase geblieben.

    Bisher haben Sie weder Ihren Account gelöscht, noch fristgerecht gekündigt.
    Leider ist die Kündigung nach dem Ablauf der Testphase nicht mehr möglich.
    Sie hatten die Möglichkeit, Ihren Account während der Testphase ohne jegliche Kosten zu löschen.
    Für das nächste Vertragsjahr können Sie jederzeit per Mail kündigen.

    Diesen Account haben Sie erstellt, unsere IT-Abteilung hat das erneut geprüft. Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie es nicht selbst gewesen sind, so klären Sie das bitte mit den Menschen, die Sie an Ihre Geräte und an Ihren WLAN-Router lassen.


    ---
    Mit freundlichen Grüßen

    Das habe ich zurückbekommen.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Sophia

    Playdomo!!!!

    Guten Tag,

    auch ich bin in die Falle getappt.
    Playdomo meint ich hätte einen vetrag mit denen geschlossen, obwohl ich nichts akzeptiert habe. Die E-Mail, dass die Testphase abgelaufen sei und die 1. Mahnung kamen zum gleichen Zeitpunkt. Es kamen noch eine Mahnungen,über eine Zahlung von ca. 500 Euro, die ich zunächst ignorierte.Ich rief also dort an und erklärte denen, dass ich keinen Account registriert habe. Ich wurde direkt abgewimmelt und die Kommunikation ging über E-Mail weiter. Sie waren davon überzeugt, dass ich ihre Richtlinien bestätigt habe und der Vertrag abgeschlossen wurde. Ich wendete mich an den Verbraucherschutz, sie sendeten mir einen Wiederufsberief. Diesen schickte ich an Playdomo per Mail. Gestern drohten sie mit einem Inkasso Unternehmen (Inkasso-EU). Ich solle das Geld bis zum 10.09 bezahlen. Darauf antwortete ich nicht, sondern ich schickte es weiter an den Verbraucherschutz. Heute morgen führte ich ein nettes Gespräch mit einer Mitarbeiterin. Sie beruihgte mich und meinte, dass ich diese E-MAils erstmal ignorieren kann und wenn doch noch was kommen sollte, kann ich mich melden.

    Danke für die tolle unterstützung!

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten
  • Madlin

    Abofalle reingefallen

    Ja leider bin ich auch in die Abofalle getappt.Hab mich bei Filmara angemeldet und habe jetzt 2 Mahnungen von Pladebo bekommen..Sie drohung auch mit Inkasso und Anwalt.
    Aber man muss stark bleiben das man nicht zahlt.Aber wenn man sowas liest bekommt man schon panik,weil man keine Anzeige oder sonstiges will.

    Nach oben zum Artikelanfang Antworten