• Diesen Artikel empfehlen

Smartphones

Wenn im WLAN das Datenvolumen schrumpft

Eigentlich sollten mobile Daten nicht genutzt werden, wenn man mit Smartphone oder Tablet im WLAN surft. Doch es gibt eine Option, die dich trotzdem Volumen verbrauchen lässt!

Jugendlicher spielt ein Game auf einem Smartphone auf der Couch. Bild: B. Plank/imBILDE.at / Fotolia

Sie heißen "WLAN Assist" oder "WLAN-Unterstützung" bei iOS und "Intelligenter Netzwechsel" bei Android: die Einstellungen in Smartphones, die Mobilfunkdaten nutzen, obwohl man eigentlich im WLAN surft. Gedacht ist die Funktion für den Fall, dass ein WLAN-Signal schwach ist, Up- und Downloads aber trotzdem laufen sollen.

Das wird aber schnell teuer, wenn du keine Flatrate oder keinen Datentarif mit gewissem Mobilfunk-Volumen hast. Und wenn doch, belastet es dein Datenvolumen.

Bei iOS 9 war der Assistent standardmäßig aktiviert und musste vom Nutzer abgeschaltet werden. Bei iOS 10 und im neuen iOS 11 heißt er "WLAN-Unterstützung" und sollte standardmäßig aus sein. Trotzdem kann es nicht schaden, mal nachzusehen. Dazu gehst du in die Einstellungen, tippst dort auf Mobiles Netz und scrollst nach unten. Da kannst du dann WLAN Assist bzw. die WLAN-Unterstützung abschalten.

Screenshots der Einstellungen des "WLAN Assist" in Apples iOS 9.
Screenshots: c4u

Das musst du nur machen, wenn dein iPhone oder iPad LTE unterstützt. Modelle, die kein LTE bzw. 4G beherrschen, haben den WLAN Assist nicht.


Auch bei vielen Android-Geräten kannst du die Funktion deaktivieren – allerdings nicht bei allen. Beim "reinen" Android 7.1 auf Google-Geräten (Nexus und Pixel) gibt es keine Einstellung dazu. Hier kannst du im WLAN lediglich die Mobilfunkdaten ausschalten, um einen ungewollten Wechsel zu verhindern.

Bei anderen Geräten (wie z. B. von Samsung) kannst du den intelligenten Netzwechsel in den Einstellungen abschalten:

Screenshots der WLAN-Einstellungen eines Android-Geräts.
Screenshots: c4u


(hamo)

Der Text dieses Beitrags steht unter Creative-Commons-Lizenz: Was bedeutet das?

Schlagworte

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?