• 3 Kommentar(e)
  • Diesen Artikel empfehlen

Wie kriege ich die Akne weg?

Was hilft gegen Pickel?

Ein Date mit dem neuen Lover, ein wichtiges Vorstellungsgespräch, Passfotos machen... Da kann man sich echt drauf verlassen: Immer wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann, hat man diese hässlichen Dinger im Gesicht!

Junge Frau mit Pickel am Kinn (Bild: soupstock / fotolia.com)

Da ist es dann auch kein großer Trost, dass über 90 Prozent aller Teenager unter Pickeln leiden. Schuld sind Hormonumstellungen in der Pubertät, und nicht etwa zu viel Schokolade oder Chips. Auch mit mangelnder Pflege hat unreine Haut in der Regel nichts zu tun. Die kann man im Gegenteil sogar übertreiben - wenn man der Gesichtshaut fünf mal am Tag mit Seife und Kosmetikwässerchen zu Leibe rückt, wird's garantiert schlimmer statt besser.


Welches Mittel hilft?

Die wichtigste Frage bei dem Thema ist natürlich: Wie werde ich die Pickel am schnellsten wieder los? In den Drogeriemärkten und in der Apotheke finden sich ja genügend Mittel, die eine Wunderwirkung in wenigen Tagen versprechen. Dazu muss man leider sagen: Wunder dauern in der Regel etwas länger, und überhaupt sollte man besser zum Hautarzt gehen, wenn's schlimmer ist. Entzündete oder gar vereiterte Pusteln, besonders wenn sie vermehrt und über einen längeren Zeitraum auftreten, nennt man Akne, und die gehört definitiv in die Hände des Medizinmannes. Wenn man da selbst dran herumdoktert, können schlimmstenfalls Narben entstehen, die man sein Leben lang nicht mehr los wird.


Wer konkrete Empfehlungen sucht, wird bei der Stiftung Warentest fündig - dort gibt es einen aktuellen Beitrag mit Preisvergleich von September 2016 unter www.test.de. Tipps und Erläuterung sind auch dabei, der Download der kompletten Infos kostet drei Euro.



Eine klare Empfehlung für irgendein Produkt können wir hier nicht geben. Aber Hautärzte raten vor allem dies:

  • Täglich mit einem pH-neutralen Waschsyndet das Gesicht reinigen
  • Mitesser nur sehr vorsichtig ausdrücken
  • Bei entzündeten Pickeln: Finger weg!
  • Wenn man sich in der eigenen Haut nicht mehr wohlfühlt: zum Hautarzt gehen

(Wi)

Wie hat dir der Artikel gefallen? Top oder Flop?

3 Kommentar(e)

  • pickelface
     

    .

    ich hab ein mittel ausprobiert jetzt habe ich agne.....wie bekomme ich es weg ich habe sogar pickel an der a***:ooo

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Chantal Hibraimo
     

    Regelmäßiges Waschen, kein Puhlen

    Hi,

    sehr netter Artikel :) ich hab die Erfahrung gemacht das es sich lohnt öfter das Gesicht zu waschen. Und mehrmals täglich die Hände. Man fässt sich mit den Händen so oft undbewusst ins Gesicht und verteilt dann schön die an den Fingern befindlichen Keime auf seiner zarten Haut.
    Wer ein bisschen Googelt findet auch viele viele Mittel gegen Pickel:
    http://www.reinehaut24.de/bestes-mittel-gegen-pickel
    Mit Salbe habe ich in meiner Pubertät gute Erfahrungen gemacht.
    Wer unter starker Akne leidet der kann sich auch von seinem Hautarzt ein Antibiotikum verschreiben lassen, das hilft immer -sollte aber nur in extremen Fällen zur Anwendung kommen!

    Nach oben zum Artikelanfang
  • Thomas Garbe
     

    Pickel / Akne: Symptom Nickelempfindlichkeit

    Industriell prozessierte Nahrungsmittel sind reich an metallischem Nickelabrieb und verursachen systemische Nickelekzeme -- von schuppender trockener Haut über geschwollene Nagelbetten zu beidseitigen Handekzemen. Akne kann sehr wohl dazu gehören. Ausführliche Info hier: https://www.youtube.com/watch?v=6eee_agcTTM

    Nach oben zum Artikelanfang